Call CM3466

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  11.09.07 19:28
eröffnet am: 28.02.07 12:32 von: Iceman65 Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 11.09.07 19:28 von: templer Leser gesamt: 10165
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

28.02.07 12:32 #1 Call CM3466
gute Gelegenheit bei Wacker wieder einzusteigen !!!  
01.03.07 10:31 #2 Wacker steigt wieder o. T.
19.03.07 22:17 #3 Wacker steigt weiter

                    §
Neue Produkte

Elastomere Hybridmaterialien
  Geniomer

Geniomer

§
Silikone. Unter dem Markennamen Geniomer vertreibt der Münchner Wacker-Konzern eine neue Generation thermoplastischer Silikonelastomere. Sie besitzen ein Eigenschaftsprofil, das bisher weder bei Thermoplasten noch bei Silikonen realisiert werden konnte. Der Einsatzbereich der neuartigen Hybridmaterialien erstreckt sich von Prozesshilfsmitteln für die Polymerchemie bis hin zu innovativen Anwendungen in der Medizintechnik.

Chemisch betrachtet ist Geniomer ein Polydimethylsiloxan-Harnstoff-Copolymer, das die Materialeigenschaften von Silikonen mit den Merkmalen thermoplastischer, also unter Wärmeeinwirkung verformbarer Polymere in sich vereint. Ermöglicht wird dies durch die Symbiose von organischen und anorganischen Komponenten. Das unter anderem für die hohe Elastizität verantwortliche Weichsegment basiert auf einem Silikon, das korrespondierende Hartsegment, das für Festigkeit und Wärmebeständigkeit sorgt, besteht aus einem organischen Rest.

Für die Herstellung des Weichsegments hat Wacker Silicones eine spezielle Technologie entwickelt. Besonderes Plus: Bei dem Verfahren, das auf einer physikalischen Vernetzung basiert, fällt das Produkt in hoher Reinheit ohne Nebenprodukte an. Ein Katalysator wird nicht mehr benötigt.

Für die Werkstoffbranche kommt die Produktinnovation einem technologischen Quantensprung gleich. Grund: Thermoplastische Silikonelastomere besitzen ein Eigenschaftsprofil, das bisher weder bei Thermoplasten noch bei Silikonen realisiert werden konnte. Dazu gehört unter anderem eine gute thermoplastische Verarbeitbarkeit, gute Überstreichbarkeit mit Farben und Lacken, sehr gute Trenn- und Gleiteigenschaften, hervorragendes Tieftemperaturverhalten, gute Lagerfähigkeit sowie eine ausgezeichnete Wasserabweisung. Hinzu kommen eine hohe Zugfestigkeit, die auch ohne Einsatz von Füllstoffen erreicht wird, sowie eine völlige Transparenz des Materials.

Im Rahmen eines Projekthauses verfolgt Wacker Silicones zurzeit das Ziel, in Kooperation mit Kunden neue Märkte und Anwendungsfelder für thermoplastische Silikonelastomere zu erschließen. Das Spektrum der potenziellen Einsatzgebiete reicht von Prozesshilfsmitteln für die bessere Verarbeitbarkeit von Kunststoffen wie Polypropylen bis hin zu Anwendungen als Strukturpolymere und Werkstoffe.

Wacker-Chemie GmbH
Hanns-Seidel-Platz 4
DE - 81737 München
Telefon: +49 (0)89 6279-01
Fax: +49 (0)89 6279-1770

 
20.03.07 20:38 #4 Geniomer gibt es schon länger(?)
Die Info über Geniomer (PDF auf der Wacker Homepage) ist vom 17.8.2004. also nicht neu oder?  
20.03.07 22:26 #5 Aber die Presse schweigt
zu diesem genialen Produkt, auch Wacker selbst frociert hier nichts  
22.03.07 08:40 #6 Danke @Iceman65,Call zum richtigen Zeitpunkt em.
Und jetzt noch guter Ausblick und vorbörslich schon deutlich im Plus.

News - 22.03.07 08:21
Wacker Chemie für 2007 weiter optimistisch – Wachstum bei Umsatz und Ergebnis

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Halbleiter-Zulieferer und Chemiekonzern Wacker Chemie  zeigt sich für das laufende Jahr weiterhin optimistisch. Der Fokus liege 2007 auf Kapazitätsausbau und weiterem Wachstum von Umsatz und Ertrag, sagte Wacker-Chef Peter-Alexander Wacker am Donnerstag in München bei Vorlage der Jahresbilanz. Er bestätigte damit den Mitte Februar bei der Vorlage vorläufiger Jahreszahlen gegebenen Ausblick.

'Unser strategischer Fokus auf Geschäftsfelder mit hohen Wachstumspotenzialen und attraktiven Margen ist die Basis für den überdurchschnittlichen Erfolg des Konzerns im abgelaufenen Geschäftsjahr', sagte Wacker. Für 2007 sei ein anhaltend positives Marktumfeld zu erwarten. In Verbindung mit deutlichen Kapazitätssteigerungen, die im laufenden Geschäftsjahr umsatz- und ergebniswirksam werden, dürften daher Umsatz und Ertrag in 2007 voraussichtlich weiter zunehmen./jha/fd

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Wacker Chemie AG Inhaber-Aktien o.N. 124,96 +1,75% XETRA
 
22.03.07 08:46 #7 Dividende 2,00 Euro plus 0,50 Euro je Aktie
News - 22.03.07 08:07
Wacker Chemie zahlt für 2006 Dividende von 2,00 Euro plus 0,50 Euro je Aktie

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Halbleiter-Zulieferer und Chemiekonzern Wacker Chemie  will nach einem kräftigen Gewinnsprung für 2006 eine Dividende plus Sonderbonus ausschütten. Der Hauptversammlung solle eine Dividende von 2 Euro und ein Sonderbonus von 0,50 Euro je Aktie vorgeschlagen werden, teilte das im MDAX gelistete Unternehmen am Donnerstag in München mit. Die von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragten Experten hatten im Schnitt lediglich mit einer Dividende von 1,69 Euro gerechnet.

Der Halbleiter-Zulieferer und Chemiekonzern hat dank eines florierenden Halbleitergeschäfts Umsatz und operatives Ergebnis 2006 überraschend deutlich gesteigert und sich auch für 2007 optimistisch gezeigt. Der Überschuss legte auf 311 (Vorjahr 144) Millionen Euro zu./jha/fd

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Wacker Chemie AG Inhaber-Aktien o.N. 124,96 +1,75% XETRA
 
23.03.07 16:09 #8 cm3466
Könnte mir jemand bitte erklären warum der Schein heute bei diesem Kurs von Wacker so hoch steht?? In den letzten Tagen war er nicht so hoch bei diesen Kursen!
Danke vorab!  
18.04.07 00:36 #9 Aufgeld und Spread können sich
kurzfristig auf- oder abbauen. Mit der nicht immer reellen Kursstellung des Emittenten bei OS mußt Du dich leider abfinden.

Wacker ist einer meiner großen Favoriten für die nächsten Wochen, Monate und Jahre.  
08.08.07 10:33 #10 Hi Iceman,deine Meinung zu Wacker?BN404M od.
BN404N.

Was sagst Du zu Wacker?

Rücksetzer jetzt noch zum Einstieg nutzen oder nach kurzem Anstieg wieder aussteigen?

Bin hier ja mehr als bullisch,
aber es gibt ja auch andere Meinungen zu diesem Wert.

Temper, was sagst Du zu Wacker?
Deswegen bitte mal deine/eure Meinung mit kurzfristigem Kursziel.

Andere Meinungen und Einschätzungen sind natürlich ebenfalls Herzlich Willkommen.  
08.08.07 12:19 #11 peddy
haste was anderes gefunden, gibt es noch was,denn die Laufzeit,könnte das Problem werden oder.?  
08.08.07 12:23 #12 Da ich gleich schaffen muß,schaue ich für heut.
nicht mehr.

Morgen ist auch noch ein Tag.

Laufzeit,
Chance und Risiko.

Laufzeit bis Ende September 2007 find ich so gerade noch vertretbar,
wenn man dafür etwas näher am Geld bleibt.

Der Schein BN404N ist natürlich schon gewagter,
dafür macht er auch mehr als der "sicherere" BN404M .

No Risk, No Fun,

aber nach einem kurzen Antäusch-Mannöver geht es ja scheinbar weiter hoch.

Mal sehen wie es heute Abend nach der Schicht aussieht,
165 oder 155 ???
Wenn man das wüßte.

Mittelfristig sollten die 170 € aber die untere Grenze des Kurses bilden, + X.  
11.09.07 10:02 #13 moin zusammen,habt
ihr einen neuen Call ???danke  
11.09.07 19:28 #14 Wacker News
WACKER entwickelt prozessstabilen hydrophilen Weichmacher für die Textilausrüstung
München, 07.09.2007

Der Münchner Chemiekonzern WACKER hat eine neue Silicon-Weichmacheremulsion für die hydrophile Ausrüstung von Textilien entwickelt. Das Produkt, das als selbstdispergierendes Konzentrat unter dem Namen WETSOFT® NE 580 vertrieben wird, verleiht Textilien eine hervorragende Saugfähigkeit und sehr gute Griffeigenschaften. Es ist auch unter alkalischen Bedingungen sehr stabil, lässt sich leicht weiterverarbeiten und kann universell eingesetzt werden.
WETSOFT® NE 580, ein Mikroemulsionskonzentrat auf der Basis von hydrophil modifizierten Siliconen, bietet ein Wirkungs- und Eigenschaftsprofil, das bislang von keinem hydrophilen Weichmacher erreicht werden konnte. Besondere Stärke des neuen Produkts ist seine ausgeprägte Prozessstabilität.
Im Vergleich zu herkömmlichen Weichmachern auf Siliconbasis ist WETSOFT® NE 580 vor allem bei hohen pH-Werten außerordentlich stabil, aber auch bei hohen Temperaturen, hohen Scherkräften und in Gegenwart von Salzen. Darüber hinaus lässt sich das Mikroemulsionskonzentrat selbst mit kaltem Leitungswasser beliebig verdünnen, ohne dass es zu Trübungen kommt; ein Emulgatorzusatz ist dabei nicht notwendig. WETSOFT® NE 580 kann allein oder zusammen mit anderen Ausrüstungsmitteln eingesetzt werden. Seine hohe Harzstabilität erlaubt sogar die Anwendung in der Hochveredelung.
WETSOFT® NE 580 eignet sich sowohl zur Ausrüstung von Textilien aus natürlichen Fasern wie Baumwolle und Leinen als auch zur Ausrüstung von Textilen aus Misch- und Kunstfasern wie Polyester. Von besonderem Vorteil ist die Ausrüstung von Polyestergeweben, da die hydrophilierende Wirkung bei WETSOFT® NE 580 deutlich stärker ausgeprägt ist als bei herkömmlichen hydrophilen Siliconweichmachern.
Die Anwendung von WETSOFT® NE 580 des neuen hydrophilen Textilweichmachers erhöht den Tragekomfort eines Bekleidungsstücks durch zwei Effekte: Erstens erhöht es den Feuchtetransport in Textilien. Polyestergewebe wird hydrophil, also wasserbenetzbar; Baumwolle bleibt nach der Ausrüstung saugfähig. Zweitens bewirkt WETSOFT® NE 580 einen silicontypischen, seidig-samtigen Weichgriff, macht die Textilien also angenehm weich.
Die Silicon-Weichmacheremulsion WETSOFT® NE 580 von WACKER SILICONES bewirkt einen silicontypischen, seidig-samtigen Weichgriff. Zugleich erhöht sie den Feuchtetransport in den Textilien. Handtücher aus Baumwolle bleiben auf diese Weise saugfähig.

 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...