CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 1 von 145
neuester Beitrag:  15.07.19 17:42
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 3624
neuester Beitrag: 15.07.19 17:42 von: crunch time Leser gesamt: 488506
davon Heute: 26
bewertet mit 15 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  145    von   145     
26.10.15 15:15 #1 CORESTATE Capital Holding S.A
CORESTATE Capital Holding S.A.: Corestate legt Preisspanne auf 23,50 Euro bis 28,50 Euro je Aktie fest, so schreibt http://www.finanznachrichten.de

Angebotsphase beginnt voraussichtlich am 23. Oktober 2015 und endet voraussichtlich am 3. November 2015 - Aktie wird voraussichtlich am 4. November 2015 erstmalig im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt

und wie sieht es aus  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  145    von   145     
3598 Postings ausgeblendet.
08.07.19 15:56 #3600 Da kannst
du drauf wetten dass morgen wieder eine Meldung oder auch zwei kommen.    
08.07.19 16:00 #3601 Immer das gleiche, kommt ne positive Meldun.
anschliessend gedrückt.. Eigentlich lächerlich, aber irgendwann kommt der Zeitpunkt wo es nicht mehr funktioniert. Habe in diesem Fall Geduld.
Wie sgate schon Kostolany: Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld. (An der Börse)  
08.07.19 16:04 #3602 LV
Die verrennen sich doch hier total. Die sind so tief drin mit Ihren Positionen und kämpfen nun wieder gegen den Ausbruch, aber mit immer höherem Risiko, denn die Aktien, die die auf den Markt schmeißen, sammelt ja irgendwer auf ....


Irgendwann wird das nicht mehr funktionieren, heute aber wieder. Die Frage: Wie viel Pulver haben sie noch?

Ich hab jahrelang Zeit.  
08.07.19 16:42 #3603 irgendwie war unabhängig von der Meldung h.
mit so einer Bewegung zu rechnen. Man ist halt wieder zwischen 200er und 100er DS. Da gabs immer einen auf den Deckel.

Was die Meldung angeht, find ich Übernahmemeldungen immer (egal bei welchem Unternehmen) erstmal neutral, solange man keine Infos zum genauen Preis hat. Schließlich steht dem höheren Ertrag auch eine Bilanzveränderung gegenüber. Am Ende entscheidet dann meist die Frage, welche Synergien auf der positiven Seite wirken könnten und welche bilanziellen Gefahren drohen über die Frage, ob es eine positive oder negative Geschichte ist.

Technisch ist die Sache jetzt aber recht einfach. Die Longies müssen die Aktie über 34,0-34,5 € ziehen. Dann sieht die ganze Geschichte wesentlich besser aus als in den letzten 12 Monaten. Wenn man sich nicht durchsetzt, haben die Shorties wieder Oberwasser.

-----------
the harder we fight the higher the wall
08.07.19 16:46 #3604 LV Wette auf einen breiten Markteinbruch?
Ich bin mir inzwischen recht sicher, dass die LV auf einen breiten Markteinbruch hoffen und Corestate als Asset Manager als High-Beta Stock mit schwacher Aktionärsstruktur ausgemacht haben. Bis dahin wollen / müssen sie den Wert natürlich möglichst klein / schwach halten. An eine Leiche im Keller glaube ich inzwischen nicht mehr. Sollten die Q2 Ergebnisse von Corestate in line mit den Erwartungen sein werde ich meine Position jedenfalls nochmal aufstocken, weil dann die Unterbewertung umso eklatanter wäre und sich in den Zahlen keine Abkühlung des Immobilienmarktes erkennen ließe.  
08.07.19 16:51 #3605 Ich frage mich was passiert, wenn hier mal .
grössere Adresse gezielt mit Spekulation auf einen short squeeze reingeht.
Heute morgen war man schon fast bei 34 bei geringem Volumen.

 
08.07.19 17:16 #3606 Da kommt der Vorschlaghammer.
Aufgrund der Chartlage hat es sich schon angedeutet. Mein KS wurde sogar übertroffen und wir haben kurz den EMA200 angekratzt. Leider war das Volumen im Anstieg  viel zu gering um einen Ausbruch zu schaffen. Die Kerze heute ist mal wieder ne klare Ansage. Bis hierhin und nicht weiter. Hier wird manipuliert was das Zeug hält. KS der LVs dürfte jetzt bei 23,93€ liegen.

Morgan Stanley hätte noch einen Short schein im Angebot ;-)  
08.07.19 18:16 #3607 Guter Schachzug
Die Aussage in dem Interview im Handelsblatt heute war ein guter Schachzug.

Somit besteht für die nächsten Jahre "Planungssicherheit" bei DCF-Modellen und man weiß, wie nun die Zukunft/Vision aussieht.

Innerhalb der nächsten 5 Jahre, soll das AuM also auf ca. 50 Mrd. EUR anwachsen. Jedem sollte klar sein, dass damit auch ein verbessertes operatives Ergebnis einstellen wird und wir somit bei 50% Ausschüttung der Dividende an jährlich steigenden Dividenden partizipieren werden.

Man ist Marktführer im Bereich Mezzaine und im Bereich Micro-Living, aber hat auch Expertise in den anderen Bereichen. Die Aussichten sehen gut aus.

Der Einlagezins für die Banken wird von der EZB wahrscheinlich in den kommenden Wochen von -0,4% auf -0,5% möglicherweise sogar auf -0,6% gesenkt. Mit Zinsen wird das erstmal nix mehr, was den Anlagenotstand weiter erhöhen wird.

Zudem fokussiert man sich nun auf mehrere Märkte. Deutschland ist noch für 75% des Geschäfts verantwortlich, man ist aber mittlerweile auch in GB, Polen, Spanien, Portugal, Schweiz, und nun auch Frankreich aktiv. Die Plattform steht, jetzt wird das ganze Geschäftsmodell ausgerollt.


Die Aussichten sind super, Corestate wird das schon machen!


 
08.07.19 19:06 #3608 Ja
Ja Ja wie immer vergisst man Österreich ;)
Die Übernahme würde ich auch Wie Katjuscha nüchtern sehen, kann genau wie die Übernahme in UK rein dem markeintritt und Know-how Transfer dienen wofür meist ein Preis bezahlt wird der meist nicht unbedingt so sehr attraktiv erscheint.
Aber immerhin es wird damit ein Zeichen gesetzt das alles voll im Takt und Plan verläuft  
09.07.19 10:08 #3609 Akquisition
Also ich sehe die Übernahme sehr positiv. Prinzipiell kann man zwar Katjuscha und Linjun recht geben, dass Übernahmen ohne genau Angabe vom Kaufpreis erst mal neutral zu sehen sind. Im Falle vor Corestate, die bislang immer unter Beweis gestellt haben, dass Akquisitionen zu vernünftigen Preisen stattfinden und auf kurz oder lang extrem wertschaffend sind, würde ich da aber durchaus Vorschusslorbeeren verteilen. Einerseits ist CCH hier opportunistisch unterwegs und kauft nur dazu, wenn der Kaufpreis wirklich stimmt und andererseits ist Corestate in der Lage durch die Plattform enorme Synergien und Cross Selling Potenziale zu heben.

Bei dieser Akquisition schätze ich denn Kaufpreis auf etwa 20-25 Mio. €, womit ich sehr gut leben könnte. Und dass man nun mit Frankreich einen neuen Markt adressiert, gefällt mir ebenfalls sehr gut. Ich denke mal, dass wir von Akquisitionen in dieser Größenordnung in den nächsten Jahren noch einige sehen werden. Wenn man mal das avisierte AUM-Wachstum von 15% p.a. für die nächsten Jahre heranzieht und dem aktuellen organischen Wachstum von 9% gegenüberstellt, sind also 1-2 solcher Übernahmen im Jahr nötig, um das gesteckte Ziel der AUM-Verdopplung in fünf Jahren zu erreichen.  
09.07.19 15:00 #3610 @MITSCH
20-25 Mio. € halte ich bei den Financials für zu hoch gegriffen. Ich schätze der Kaufpreis wird ca. 10-15 Mio. € betragen haben, was i.O. ist für 2 Mio. € EBITDA Beitrag und 1.7 Mio. € Nettoerlös. In dieser Größenordnung können gerne weitere Akquisitionen vorgenommen werden.  
09.07.19 16:17 #3611 Kaufpreis
Ich denke ebenfalls, dass der Kaufpreis für eine Übernahme dieser Größenordnung zwischen 10-15 Mio. lag. Das würde auch zu den Financials passen, die Loco gepostet hat. CRM war ja nur geringfügig größer und lag bei rund 17 Mio. wenn ich mich richtig erinnere.

In den Conference-Calls hat Herr Schniedrig immer wieder betont, dass man nur Zukäufe tätig, die wirklich Wert für Corestate generieren. Da es auch recht lange bis zu dem nächsten Zukauf nach CRM gedauert hat, gehe ich sehr davon aus, dass man hier wohlbedacht gehandelt hat. Deshalb und inn Anbetracht des Track-Record in der Vergangenheit was Übernahmen angeht sehe ich auch diesen Zukauf deshalb erstmal positiv, auch wenn kein Kaufpreis veröffentlicht wurde.  
09.07.19 19:22 #3612 Nachbörslich irgendwas passiert?
Find grad keine News. Ein HF der zu covern anfängt..?
 
09.07.19 20:49 #3613 @carpediemoggi
wieso sollte ein HF nachbörslich anfangen zu covern? Wo doch gerade in der Nachbörse schon mit niedrigem Volumen große Bewegungen erreicht werden können. Das macht irgendwie keinen Sinn. Diese Bewegung will ein HF ja vermeiden.

Aber ich bin überrascht von dem Kurs. Das hätte ich nicht erwartet.  
09.07.19 20:58 #3614 Schon klar, war nur der Wunsch Vater des
Gedankens, aber ungewöhnlich find ich den nachbörslichen Anstieg schon. Vielleicht hat jemand in Kalifornien den Knopf verwechselt.


 
09.07.19 22:20 #3615 Ein toller Knopf
Auf alle Fälle öfter drücken  
09.07.19 22:33 #3616 Die schwachen Hände sind draussen
sobald die LV Feierabend machen geht der Kurs nach Norden. Keiner außer denen verkauft mehr, warum auch?
Jetzt sind die Long, die Kohle machen werden.  
09.07.19 23:25 #3617 Artikel
Ich habe eben nochmal hier im Forum im Februar gesucht ob jemand den Link zum Interview des Finanzvorstandes in Der Tresurer gepostet hat. Scheinbar nicht. Einfach mal googlen. Ich fand es lesenswert. Meine Lieblingsnachrichten beim Durchblättern ist vom 05.02. ...so jetzt haben wir den zweiten Leerverkäufer...  
09.07.19 23:38 #3618 Corestate investiert 38,6 Mio in Leipzig
10.07.19 02:29 #3619 zu Leipzig
Die CG Gruppe als Teil der Consus Real Estate ist zudem ein Haupt - Mezzaninen Kunde der letzten Zeit bei Corestate.

https://m.immobilien-zeitung.de/1000063084/...nolia-haus-an-corestate  
12.07.19 10:45 #3620 Manipuliert
Der Kurs wird weiter kontrolliert.

Gerade über 32,20 gewesen und schon werden mal eben 25.000 Aktien geschmissen innerhalb von Minuten. Handelsvolumen vorher nur 3.000 Aktien, jetzt 28.000 Aktien ....  
12.07.19 13:39 #3621 Passend zum neuen Bereich Logistik
15.07.19 14:45 #3622 kaum Volumen heute. Was ist nur los ?
15.07.19 15:42 #3623 corestate - jetzt auch in frankreich
In der Immobilien Zeitung (mit kostenloser Registrierung) gibt es hierzu noch einen Artikel von Donnerstag. Da stehen noch 2-3 interessante Infos zum Deal.  
15.07.19 17:42 #3624 #3622

#3622  kaum Volumen heute. Was ist nur los ?
========================================
Ferienzeit ist meistens auch laue Volumenzeit im Sommer, wenn nicht außergewöhnliche Dinge passieren. Selbst die Leerverkäufer liegen inzwischen offenbar lieber untätig  am Strand ;) Man wartet nun auf die Zahlensaison, wo dann wieder mehr individuelle  Impulse bei Aktien kommen, und auf die mögliche Zinssenkung der FED Ende Juli.  Heute hätte man aber auch noch ruhig  5 Cent tiefer gehen können, um das offene Gap vom 3.=>.4.7. dann sauber zu schließen.

 

Angehängte Grafik:
chart_free_corestatecapitalholding.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
chart_free_corestatecapitalholding.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  145    von   145     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...