COOP News (ehemals: Wamu /WMIH)

Seite 1 von 3157
neuester Beitrag:  13.11.18 22:45
eröffnet am: 20.03.12 19:41 von: Pjöngjang Anzahl Beiträge: 78919
neuester Beitrag: 13.11.18 22:45 von: ranger100 Leser gesamt: 16734742
davon Heute: 386
bewertet mit 156 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  3157    von   3157     
20.03.12 19:41 #1 COOP News (ehemals: Wamu /WMIH)
WMI Mortgage Reinsurance Company abzuwickelnde (WMMRC) Versicherung und Finanzdienstleistungen, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von WMI, mit Sitz auf Hawaii soll später zur Abwicklungerlösen der runoff notes dienen.

Die WMI Holdings Corp.
ist Ausgestattet mit 75 Millionen Dollar an Eigenkapital, und einer Kreditlinie von 125 Millionen Dollar.

Dieses Geld soll und (kann) für evtl. Übernahmen genutzt werden.

Geleitet von
Michael Willingham,

Unterstützt von
Diane Glossman, Mark Holliday, Gene Davis, Timothy Graham, Steve Scheiwe und Michael Renoff.

Registration der Neuaktien:
http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/.../mm03-1812_8a12g.htm

Charter WMI Holdings
http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...03-1812_8a12ge31.htm

Bylaws WMI Holdings
http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...03-1812_8a12ge32.htm  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  3157    von   3157     
78893 Postings ausgeblendet.
13.11.18 16:10 #78895 @jww
Ehrlich gesagt mache ich mir über diese Peanuts gar keine Gedanken.  
13.11.18 16:11 #78896 Ja, stay, ich weiß was auf der Status Seit.

Da steht erst mal nur das von der PR, nämlich das WMB so viele Assets HATTE. 

WAMU, which was the largest failure of an insured depository institution in the history of the FDIC, had$307 billion assets, $188 billion deposits, and over 2,300 branches in fifteen states when it failed. JPMC acquired substantially all of WAMU’s assets from the FDIC, paid about $1.9 billion, and assumed all of the deposits and “substantially all other liabilities” of WAMU. The resolution of WAMU through the P&A Agreement was completed at no cost to the Deposit Insurance Fund.

Und was substantially all bedeutet, habe ich dir am 05.09.2018 gezeigt. Haste wahrscheinlich schon wieder vergessen *lol*

https://www.ariva.de/forum/...wamu-wmih-461347?page=3100#jumppos77507

Die 258.6 Mrd. wären eindeutig mehr als nötig, um als substantially all qualifiziet zu werden.

Also wo ist der Rest?

 
13.11.18 16:17 #78897 @jww
Das musst Du die FDIC fragen, das sind deren Zahlen, nicht meine. Und lass' das nicht den Jamie wissen, sonst klagt er die restlichen Milliarden auch noch ein, lol... ;-)  
13.11.18 16:23 #78898 @jww

Putzig ist, dass Du einerseits die FDIC-Zahlen auf Teufel komm raus verteidigst, andererseits aber davon ausgehst, dass sie im aktuellen Balance Sheet Deine tollen 40 Milliarden mal eben "verschweigen". Ja, was denn nun? Stelle doch eine offizielle Anfrage nach dem FOIA. Für Dich allemal sinnvoller als Dein täglicher Chart-Murks bei einem so umsatzschwachen Stock. Oder hast Du Angst vor der Wahrheit...?

p.s. Wir halten fest: Du sagst, es kommen Milliarden $ via FDIC. Ich sage, es kommt ZERO via FDIC. Du wirst bald sehen, wer Recht hat. Und damit ist die "Diskussion" beendet. smile

 
13.11.18 16:26 #78899 Meldemeister
Wie niedlich, da ist ja schon wieder ein "Meldemeister" unterwegs... ;-)

p.s. Ihr könnt soviel melden, wie ihr wollt. Es ändert nichts an der WAHRHEIT!  
13.11.18 16:40 #78900 Sie werden doch nicht verschwiegen, es sin.
...die 40.2 Mrd. von denen wir reden, die in der FDIC Balance Sheet als "Asset Related Equity Adjustments" ABGEZOGEN(!) werden von den $298.7 Mrd. Wir drehen uns immer wieder im Kreis, entweder weißt du das alles ein paar Wochen später wieder nicht mehr, oder dir mangelt es tatsächlich Intelligenz, was ich nicht glaube. Alles im anderen Thread dokumentiert, sogar des öfteren alle paar Wochen, aber es scheint einfach Taktik bei euch zu sein einen Reset zu machen und wieder bei NULL anzufangen.

Ich sage nicht, dass die Mrd. direkt von der FDIC-R (um genauer zu sein) kommen, ich sage nur, dass aus der Receivership 40,2 Mrd. von den Assets abgezogen wurden und JPMC sowohl 258.6 Mrd. Assets (was als substantially all bezeichnet werden kann wie oben gezeigt) als auch 258.6 Mrd. Liabilities für $1.9 Mrd. bekommen hat, und der Rest gar nicht Bestandteil der Receivership (FDIC-R) ist oder war.

Ob den noch die FDIC-C(!) hat, oder ob es "safe harbor" Assets sind, oder es etwas mit den 20 Mrd. Retained Earning auf dem Feb. 2012 MOR von WMI zu tun hat, das kann ich nicht genau sagen, aber da gibt es einen Zusammenhang.

Aber was hoffentlich alle sehen, alle deine letzten Posts hier sind absolut substanzlos oder versuchen, einen Beitrag ins Lächerliche zu ziehen. Mehr ist da nicht dahinter!  
13.11.18 16:56 #78901 @jww

Ich sage nicht, dass die Mrd. direkt von der FDIC-R (um genauer zu sein) kommen, ich sage nur, dass aus der Receivership 40,2 Mrd. von den Assets abgezogen wurden und JPMC sowohl 258.6 Mrd. Assets (was als substantially all bezeichnet werden kann wie oben gezeigt) als auch 258.6 Mrd. Liabilities für $1.9 Mrd. bekommen hat, und der Rest gar nicht Bestandteil der Receivership (FDIC-R) ist oder war.

Mmhh, etwa vergesslich? Bist doch sonst so schnell dabei mit Links zu alten Beiträgen. Ich helfe Dir auf die Sprünge:

"Die FDIC hat den REST!"

https://www.ariva.de/forum/...alternative-510408?page=175#jumppos4379

und

WMB Assets sind es ja dann eben nicht...

...weil sie ja per Inception Balance Sheet (erstmal) extra aus der "Receivership" = FDIC-R abgezogen/"ausgeklammert" wurden. Folglich sind sie in den jährlichen Receivership Balances auch nicht explizit zu sehen, nur halt als großes Defizit, das ja genau wegen des Abziehens dieser 40.2 Mrd. zustande kam.

https://www.ariva.de/forum/...alternative-510408?page=175#jumppos4383

und

Natürlich wird es über den Trust laufen...

...und natürlich werden nur die Releaser profitieren.

https://www.ariva.de/forum/...alternative-510408?page=175#jumppos4387

Fazit:

Aha. Danke. Wir halten also fest:
User Justicewillwin sagt, dass das Geld von der FDIC über den Liquidating Trust an die "Escrow-Inhaber" ausgezahlt werden wird. Höhe unbekannt. Ist das soweit korrekt?

Ich sage dazu: Blödsinn, von der FDIC gibt es keinen Cent.

Jetzt heißt es nur noch, Daumen drücken, dass der Trust seine Motion durchbekommt, dann werden wir im besten Fall schon zu Weihnachten sehen, wer Recht hat. Sind das nicht schöne Aussichten...? ;-)

https://www.ariva.de/forum/...alternative-510408?page=175#jumppos4390


 
13.11.18 16:57 #78902 @jww
Wer sich hier mit dem ganzen Mumpitz lächerlich macht, wirst Du schon bald feststellen... ;-)  
13.11.18 17:04 #78903 JWW...
...wir verstehen Dich. Sowohl Deine Ausführungen, als auch Deine Vermutung des manipulierten Kurses... beides offensichtlich.
Ich hatte allerdings gehofft, dass wir aus diesem Manipulationswürgegriff spätestens nach ersten gesicherten Zahlen draußen wären. Aber offensichtlich wird hier so lange Geld verdient, so lange es geht...

...wollen wir gar nicht erst darüber nachdenken und spekulieren, ob da noch andere Interessen dahinter stehen. Denn dann kann sich das noch ne ganze Zeit hinziehen oder sogar noch schlimmer werden.


Danke für Deine Ausführungen und Chartanalysen
union  
13.11.18 17:18 #78904 @stay
Sag ich doch, es kann über die FDIC-C laufen (dann stimmt meine Aussage, die FDIC hat den Rest),. Die FDIC-R ist es logischerweise nicht, das sage ich doch oben, keine Ahnung, warum du mich dann noch mal zitierst. Was nicht in der Receivership war und somit nicht an JPMC gegangen ist, wurde aus der Inception Balance Sheet ausgenommen und wird dann folgerichtig auch nicht in der FDIC-R Balance Sheet (den aktuellen ) geführt. Aber ich WEIß doch nicht, ob es die FDIC-C oder sonst wer hat, ich sehe nur, dass JPMC nicht alles bekommen hat. Du erwartest von mir 100% verlässliche Aussagen, wo der Rest sein könnte (das WEIß ICH ABER NICHT!!!), selbst bist du aber nicht in der Lage wenigstens zu erkennen, dass es JPMC NICHT hat.

Und natürlich wird es über den WMI-Trust LAUFEN. Ob es der WMILT momentan schon hat, weiß ich auch nicht. Ich sage nur, es läuft über den Trust und die Escrows sind die Berechtigten.  
13.11.18 17:29 #78905 Neue 13F filings
u.a. DIMENSIONAL FUND ADVISORS meldet 19.2M WMIH shares (=1.6M COOP)zum 30.09.2018

https://fintel.io/so/us/wmih  
13.11.18 17:33 #78906 @jww

Natürlich bin ich dazu in der Lage: Ich habe Dir schon vor Wochen geschrieben, dass Deine 40 Milliarden keine Assets sind, sondern Fehlbeträge. Aber das kannst/willst Du ja nicht hören: https://www.ariva.de/forum/...wamu-wmih-461347?page=3070#jumppos76765

Also spielen wir das Spielchen munter weiter, weil Du ja Sherlock Holmes sein möchtest, aber nicht dazu in der Lage bist, eine Anfrage gem. FOIA zu stellen, damit Dein "Wissensdurst" endlich befriedigt wird. Vermutlich weil Du Angst hast, dass die "Bösen" doch Recht haben... ;-)

Nun aber zum Punkt: Erwartest Du Geld von der FDIC (egal ob -C oder -R), das über den Trust an die Ex-Aktionäre fließt, JA oder NEIN?

Hab' mal einen Arsch in der Hose. Ich sage NEIN und Du? DEINE 40 Milliarden $ können sich doch nicht in Luft auflösen, oder...?

p.s. Ach ja, schöne Grüße von "Jamie". Du solltst bitte nicht so einen Mist schreiben, dass er 1,9 Milliarden $ bezahlt hätte, schließlich gab es aus dem Settlement mit der FDIC noch einmal 645 Mio. $ Retour, die musst Du schon abziehen... ;-)

 
13.11.18 17:47 #78907 Und ich habe dir darauf eine sachliche Antw.
...gegeben, dass sich das Deficit in Klammern eben nur auf die Zeile Net Assets / (Deficit) bezieht und NICHT auf die Zeile "Asset Related Equity Adjustments". Ja, die Zahlen in Klammern sind Minusbeträge, aber das hat nichts mit deiner Aussage (Deficit) zu tun. Sind die Assets positiv, sind es Net Assets, bleibt ein negativer Betrag übrig, wäre es ein Deficit. Hat nichts mit der Zeile "Asset Related Equity Adjustments" zu tun!

Was hat denn das mit Arsch in der Hose zu tun, wenn ich nicht weiß WO EXAKT das Geld ist. Aber ich sage zumindest JA, es kommt Geld an die Escrows
1) SICHER NICHT von der FDIC-R
2) EVTL. von der FDIC-C oder
3) Von Intercompany Claims WMI / WMIIC / WMB bezüglich Beteiligungen an Trusts o.ä. die deswegen aus der Inception Balance ausgenommen wurden, weil sie nicht an JPMC übergeben werden konnten weil WMI die Begünstigte war.

2) und 3) LAUFEN aber final jeweils über den WMILT und damit an die Escrows  
13.11.18 17:56 #78908 @jww
Geht doch. ;-)  
13.11.18 18:34 #78909 fintel 13f
ich empfehle mal jww´s link zu fintel zu verfolgen.

die institutionellen haben gewaltig aufgestockt - warum nur?

dimensional 19mio
rubric 48mio
black rock 24mio
vaughn 32mio
state 8mio
gvo 19mio

usw....  
13.11.18 18:36 #78910 @Meldemeister
Vier Beiträge gemeldet und keiner "moderiert" worden. Ist auch eine "Kunst", haha... ;-)

p.s. Schönen Abend noch!  
13.11.18 19:37 #78911 @all
Schon allein damit ich DEN nicht mehr lesen und ständig den "Würgereiz" unterdrücken muss, hoffe ich, dass hier bald alles zu einem Ende kommt. Jeder bekommt seinen "fair & reasonable" Anteil von den 40 Mrd USD und FERTIG !

Alles wird gut !
OJ  
13.11.18 19:40 #78912 Ariva bietet
Euch (u.a.  oj)  eine nette Funktion an :-)

Glückauf  
13.11.18 20:14 #78913 #JusticeWillWin
Die Zahlen zu den Coop-Haltern und Neueinsteigern sind in der Tat beeindruckend.

Bis auf wenige haben alle nachgelegt und große Namen sind dazugekommen, ....was ja auch so gewollt war u.a. mit dem re-split ?

.....ich finde es gut, daß die  Teacher Retirement System Of Texas / W3 ......scheinbar auf Ihub ebenfalls aktiv sind .....und sehr genau lesen und sich mit ihrem Wissen und Recherchen mit ambitionierter Sharezahl in COOP positionieren.
Und das machen viele andere.  Ich finde, zu Recht.

Da brodelt es gewaltig im COOP-Topf und irgendwann hoffentlich geht es endlich los nach oben.
Interessant auch die WF-Trustee-Geschichte mit den Beteiligten....?  
13.11.18 20:59 #78914 Und viele filen immer erst...
...auf den letzten Drücker. Morgen ist Deadline für die 13-Fs für Q3

https://www.securexfilings.com/sec-deadlines/  
13.11.18 21:02 #78915 Der Reverse Split war aber erst nach...
...dem 30.09., diesen "Effekt", also ob da noch mal ordentlich nachgelegt wurde, sehen wir dann erst in ca. 3 Monaten. Leider!  
13.11.18 21:52 #78916 Es wird wieder Staub gesaugt bei 14,51 $.
13.11.18 22:08 #78917 @kroetendetektor
Völlig normal laut stay, wenn aus dem nichts zum Tagesende ein Peak nach unten von $0,40 kommt mit sprunghaft ansteigendem Volumen. Nichts dabei denken, schon gar nicht an "Manipulation"...  
13.11.18 22:08 #78918 Kommt mir bekannt vor ???
 

Angehängte Grafik:
10minuten.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
10minuten.jpg
13.11.18 22:45 #78919 N`abend zusammen...
Ich denke jeder der seine Sinne noch beisammen hat wird erkennen das der Kurs an zumindest dieser Börse manipuliert wird. Ob das im (nach dortigen Gesetzen) strafrechtlich relevanten Sinne geschieht wage ich (genau wie Justice) zu bezweifeln. Sie tun vermutlich nichts verbotenes aber das macht das Geschehen nicht besser !

und nein, auch ich kann das nicht beweisen. Aber den Klimawandel kann auch niemand beweisen und außer einigen Irren, Lügnern und bösartigen Demagogen leugnet den auch niemand...

Was man sich allerdings fragen sollte ist wie unsere Banken ihren Kunden im Wissen um diese (ja nicht nur bei unserer Aktie) Kursmanipulationen ihren Kunden (also uns) ein solch umfangreiches Paket an Stopp/Loss und anderen Instrumenten an die Hand geben können und deren Einsatz praktisch als Pflicht für ein erfolgreiches Depotmanagement ausgeben können, wenn sie dies alles Wissen ?  Und sie Wissen es sicher !
Sie machen auf Kosten ihrer Kunden ihre Geschäfte - so sieht die Sache aus.
Keine gute Erkenntnis für das Vertrauen zwischen Bank und Kunde.

Natürlich wird man nicht alle Banken über einen Kamm scheren können und so wird die mangelnde Kompetenz mancher Banken vielleicht auch einmal ein Qualitätsmerkmal in anderer Hinsicht.

In diesem Sinne

Euer ranger
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  3157    von   3157     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...