COMMERZBANK kaufen Kz. 28 €

Seite 1 von 10924
neuester Beitrag:  17.10.17 18:09
eröffnet am: 18.08.06 12:01 von: semico Anzahl Beiträge: 273083
neuester Beitrag: 17.10.17 18:09 von: DrEhrlichInvestor Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 9442
bewertet mit 305 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  10924    von   10924     
18.08.06 12:01 #1 COMMERZBANK kaufen Kz. 28 €

 

 

 

...Greats @all

Semi

 

Bewertung:
305


Angehängte Grafik:
COMMERZBANK_AG_O.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
COMMERZBANK_AG_O.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  10924    von   10924     
273057 Postings ausgeblendet.
17.10.17 13:35 #273059 Wie frage mich halt schon
Wie manche "Experten"

einen DAX von 8000 ... und ein Coba von 8 als fix annehmen können obwohl wir im Jahr 2018 angekommen sind.

Es gibt seine Gründe weswegen alle Indizes angestiegen sind und das auch weiterhin tun - daran hat sich rein garnichts geändert.

An Coba halte ich fest weil Coba für mich ein interessanter Titel ist... Geduld muss man halt mitbringen aber das hab ich nie bezweifelt ... insgeheim hatte ich da mehr Tempo erwartet ... aber ... die goldenen 8 % pro Jahr sind immernoch drin !
-----------
Grüße
Ehrlich
17.10.17 13:38 #273060 ausserdem wenn Du dann
deine 50 % gemacht hast ... in was investierst Du dann ?-


das meine ich ernst .... meinst du mit deinen + 50 % Kursgewinn könntest du irgendwo einen anderen Titel finden der mehr Aussicht auf Rendite hätte als Coba?

DAS wiederum bezweifle ich - stark.

Man kann nicht fixe Kursmarken als Argumentationsgrundlage annehmen ... die gibt es nicht.

Nicht hält den Dax davon ab auf 2000 Punkte zu fallen ... ausser die Punkte die dagegen sprechen.

logisch oder?
-----------
Grüße
Ehrlich
17.10.17 13:38 #273061 Mathematik
ist hier völlig fehl am Platze, die geht bestenfalls in einem ruhigen markt.
hat schon Kostonaly erkannt
wenns runter geht,  werden die kurse durch Angst und Emotion
regelrecht runter geprügelt, so etwas ist durch kein math. modell
nachvollziebar , höchstens durch die chaos-Theorie  )))

War doch alles schon paar mal da , wem erzähle ich das  
17.10.17 13:39 #273062 Riecht heute doch nach Ausbruch....
Nun räumt gefälligst mal den Deckel weg bei 11,70, ihr Memmen-- aber hopp...
ariva.de
Mit etwas guten Willen kann dann 2017 auch noch die Hürde bei 13 beiseite geräumt werden.
Ich zähl auf euch...

 

Bewertung:

17.10.17 13:42 #273063 #273061 .... X0
lese ich da trotz raus ?

diese Regel bedeutet aber nicht, dass nach oben hin ein Deckel drauf ist gell ? ...

ich hab nie behauptet Coba würde in den Himmel steigen ... sondern lediglich auf ihren fairen Wert.

Am Ende vom Tag muss die Bank nichtmehr auf ihr einstiges Tief zurückfallen - das kann sie aber..

Deine Argumente legen die Mutmaßung nahe, dass Dein vorhergesagtes Kursziel immer wieder erreicht wird.

Das wird nicht zutreffen - von dieser Methode hab ich mich deshalb auch verabschiedet.

-----------
Grüße
Ehrlich
17.10.17 13:42 #273064 aber DOC
wie war es denn beim letzten mal 2008 ??

da habe ich angefangen BASF und Daimler ab 30 zu kaufen.

aus der einfachen Überlegung heraus:
Wenns noch schlechter kommt, ist auch die Währung dran, also kannst auch investieren.

Es kann doch kein Fehler sein, auf eine Martkorrektur zu warten, und dann einzusteigen,
und nciht "einfach so" in den Markt zu gehen  
17.10.17 13:47 #273065 Hab mit der heutigen Nachricht nur einen v.
benen Deckel.
Neuer Deckel durch die + 50 Mio = 12,10 EUR.
Und wie immer Tendenz steigend 30 Cent pro Quartal = 10 Cent pro Monat.

Alles unter Prämisse, das die Übernahmespekulationen  nicht ausgehen, da sonst - 23%.
Meine Meinung  

Bewertung:
1

17.10.17 13:47 #273066 Abwi .... ja aber ganz so einfach.
Ich kann nicht Aktie und gleichzeitig Währung bezocken ... das muss man schon können bzw auch damit rechnen,dass es ne zeitlang gegen einen läuft..

2008 war ausserdem Nach"Krisen"-Zeit - alles was danach gekommen ist hatte mit Kursverfall und Panik zutun... ein perfekter Zeitraum um zu kaufen.

Es ist immer das Selbe  - aber es gibt Besserwisser die sagen:" .... aktuell sind die Kurse zu teuer" ....

allein heute schon 10 mal gelesen... absoluter Blödsinn ... Alltimehigh bis 16000 beim Dax absolut möglich -

nur weil manche eben einen schwachen Charakter haben und ihrer eigenen Strategie nicht treu bleiben - dafür kann weder ich noch die Börse etwas.

Ich schwöre EUCH meine Freunde - alles hängt mit der Strategie und mit der Loyalität der eigenen Strategie zusammen...

Man muss nichtnur aufbauen können sondern auch zusehen können wie das Lebenswerk dahin geht...

wenn das aushälst .. haste gewonnen.
-----------
Grüße
Ehrlich
17.10.17 13:49 #273067 Egal RPM wollte grade
auf mein "Witzig" eingehen - aber Du gehörst hier zum Fundie-Personal  das muss man mit Respekt behandeln.

-----------
Grüße
Ehrlich
17.10.17 13:51 #273068 Kann kein Fehler sein.
Kann nur sein, das man nicht mehr reinkommt.
Altes Beispiel LH
9 EUR Anstieg auf 13 und raus.
Dann kam die Marktkorrektur erst bei 15 auf 14 und die die auf <13 warteten, kamen beim Anstieg auf 25 nicht mehr mit.
Klar kann ein Weltkrieg ausbrechen und dann bist Du zumindest theoretisch der, der alles richtig gemacht hat. Wenn wir alle tot sind ist jeder der nicht alles verjuxt hat gearscht.
Aber ohne Weltkrieg Dax unter 10 000 Punkte? Kommt wohl nie mehr.

Meine Meinung  

Bewertung:
1

17.10.17 13:59 #273069 Dr Komm lieber darauf zurück
warum CoBa günstig / billig ist.
Jetzt ist sie auf Basis KGV 2017 zumindest um 1/3 günstiger.
Immhin verdient sie statt 100 Mio wohl 150 Mio = remaining 556 Mio, die sie noch in Q3 und 4 verdienen muss.  1 HJ - 406 + 2. HJ 556 Mio = 150 Mio  

Bewertung:
1

17.10.17 14:04 #273070 Die ist billig RPM
mit den Genen eines ehemaligen Firmenmoguls hat man den Blick für Zahlen.

Wenn die Shice wären - dann würde ich viel mehr Kritik äußern- Coba gehört aber zu den Verlierern der Rallye nach 2008 - das muss man zur Kenntnis nehmen egal wie "Stark Pro" man für die Aktie eingestellt ist.

Das bedeutet aber nicht,dass sich dieses Bild nicht ändern kann - Coba kann getrost auf 30 € steigen ... aber dazu müssen eben die entsprechenden Maßnahmen auch getroffen werden.

Das ist aber bei Coba deshalb möglich weil ja lange Zeit ineffizient Gewinn in den Abfluss geflossen ist ... und auch die Boni übertrieben waren..

das könnte man stundenlang fortführen - aber man muss ja bei dem bleiben was relevant ist .. und das ist nur das was jetzt die nächsten Jahre passiert.

-----------
Grüße
Ehrlich
17.10.17 14:13 #273071 CoBa gehört leider auch Fundamental zu de.
Verlierern.
Haben wir doch aufgelegt.
Fast alle Banken haben Ergebnis größer 2007.

aber die CoBa 7,7 Mrd Ertrag = 2,5 Mrd operatives Ergebnis
ist heute inc DreBa (die 6 Mrd Ertrag hatte) = Alte Erträge 2017 14 Mrd!!!
(Abspaltung Forum Eurohypo Auflösung, DSB Auflösung usw usf....)
Ertrag 8,3 Mrd = 1,3 Mrd operatives Ergebnis

Was passiert den? Gründet CoBa eine Tochter Dresdner Bank die 2025 6 mrd Ertrag erwirtschaftet, während die Coba alleine noch einmal 9 Mrd erwirtschaftet?
 
17.10.17 14:25 #273072 Wenn ja, dann habe ich auch
20 EUR* 1252 = 25 Mrd und höher  auf dem Schirm.
Sogar Kurse um 32 EUR = 40 Mrd Marktwert.

Hab ich leider noch nichts dazu von Maddin gehört.

Natürlich darf sie dann für die  Gesamtbank mit 15 Mrd Ertrag nicht mehr als die alten 50 000 Mitarbeiter haben.  
17.10.17 14:39 #273073 bis jetzt bin ich immer
rein gekommen RPM .. den untersten Punkt erwischt man eh nicht

aber wenn ein grosser Schlitten, der regelmässig dividende zahlt,
wenn der in einem Markt-Crash 30% verliert, dann kaufe ich den
war noch nie verkehrt , vom 1- crash (1974) , den ich erlebt habe, bis heute

wenn dann nach einer markt-erholung durch deinen günstigen einkauf
deine Dividende dann 10% beträgt, dann ist mir der "unterste Punkt"
auch völlig egal





 
17.10.17 15:00 #273074 Ja, da gab es noch richtige Crash Szenarie.
Da gab es noch Ölpreisschocks.
Finanzkrisen
Übertreibungen am Neuen Markt.

Öl ist nicht mehr das Schmiermittel der Wirtschaft
Finanzkrisen warden so dermaßen gebändigt, das es keine Auswüchse nach oben und unten  mehr gibt. Ausser Trump schmeißt alles über den Haufen.

Und der Neue Markt  Tec Dax steht nach einem 9 jährigem Anstieg bei 2400 Punken +300% und nicht nach 24 Monaten bei 9000 Punkten um 600%.

Kannst ja nur noch auf ein Platzen der Bit Coins spekulieren.
Oder eben Atomkrieg.
Bei Dow sehe ich seit 2009 keinen bedeutenden Einbruch mehr.  
17.10.17 15:05 #273075 Und im Moment kommt einfach alles gut a.
Markt passiert.

Erinnert ein wenig an
Ich lass einen mächtigen krachenden  und stinkenden Furz in einem Kino und der ganze Saal steht auf und antwortet mit Standing Ovations auf meinen Beitrag.
 
17.10.17 15:11 #273076 sag so etwas nicht
das ist nichts weiter als eine trügerische ruhe.
auf der Welt ist alles in Bewegung.
Und NICHTS verläuft immer in die gleiche richtung.

Crashs kommen ja nicht täglich, es kann sonst ein Grund sein.
als der Moslem damals in das Hochhaus "eindrang", war von 1 sek auf
die andere crash.
Auch natur-katastrophen , die kann man nicht steuern
und sie können als folge horrende wirt. Katastrophen nach sich ziehen.

meine pers. situation ist diese: bin 64 und seit 2 monaten jetzt in Rente
kann davon gut leben, hab noch nie etwas angefasst von meinem depot-Guthaben
und denke nicht daran , ohne eine ereignis irgendwas zu riskieren.

 
17.10.17 15:33 #273077 Der Abwartend
Das ist richtig.
aber der Crash war Fundamental (und ich meine nicht Fundamentalist) hinterlegt.

Bei 4000 Punkten im TecDax und über 6000 Punkten im Dax hast Du Dir jedes mal die Augen gerieben, was gerade an der Börse abging. Superhausee!!

Die beiden Flieger haben nur die Korrektur ausgelöst, die überfällig war.
Aber die 13 000 Punkte im Dax sind nicht Ansatzmäßig die 8000 Punkte aus März 2000.
Das wäre respective ein Dax von 24 700 Punkten.
die 13000 sind Dax 2000 gut 4200 Punkte.
Also zu erwartender Einbruch von 43% auf knapp unter 7 500Punkten resp 2400 in September 2001.
Wr haben derzeit keine Übertreibung. Also brauchst für den Einstieg schon eine deutlichste Übertreibung in die andere Richtung. Wie wir sie 2003 durch Afghanistan erlebten.

Wenn du sagst der BitCoin bricht auf 500 Punkte ein, dann sage ich. Ist sicher möglich.
Eher als Dax unter 10 000 oder Dow unter 16 000.
Meine Meinung  
17.10.17 15:38 #273078 Sorry September 2003 nicht 2001
 
17.10.17 15:55 #273079 Aus dem Nachbartread
Deutsche Bank verkauft Spanien Geschäft nicht.

Konkurrenz nicht annähernd bereit den geforderten Preis zu bezahlen.
Und der war deutlich unter Buchwert, da ja mit Verkaufsverlust bereits geplant war.
Nach PoBa usw.. die vierte Bank(enbeteiligung) in diesem Jahr, für die deutlich unter Buchwert geboten wurde.

http://www.ariva.de/news/...he-bank-behaelt-spanien-geschaeft-6539103

 
17.10.17 16:22 #273080 es ist völlig unlogisch rpm
anzunehmen wenn der Markt konsolidierte würde Coba wieder runterfallen.

Das ist so kausal nicht.

Der Markt kann auch anderweitig korrigieren und damit neue Werte hochziehen.
-----------
Grüße
Ehrlich
17.10.17 16:24 #273081 bitcoin
was ist das ?  so etwas kaufe ich nicht
durch nichts gedeckt.
Geldsicherheit zuerst

Markt-Stabilität: ja, im moment kein Störenfried auf dem Radar
die crashs 1974 + 2001 wurden vom markt selbst ausgelöst
(Cohens comments zum Nasdaq)

Wenn sich jetzt der DOW ganz langsam zum nächsten Rekord quält
und immer mehr eine Sättigung erreicht wird, dann verdient doch keiner
mehr Geld, die Marktprofis leben vom auf und ab. Also werden
demnächst Markt-Gerüchte kommen

Allein schon deshalb warte ich ab.  dieser Markt-zustand auf dem Zenit
ist nichst für mich
 
17.10.17 16:27 #273082 den crash
zeigst du mir, wo Banken stabil waren.
..wenn angenommen wird, das die wirtschaftskraft zurück geht
dann geht auch das kredit-Volumen runter.
..und bestehnde Kredite werden faul.
 
17.10.17 18:09 #273083 Es kann aber nichts runtergehen
Blasen platzen nicht bei niedrigen Zinsen....Grundregel...


Alle Korrekturen die es während der Niedrigzinsphase gibt sind aus Angst entstanden.
-----------
Grüße
Ehrlich
Seite:  Zurück   1  |  2    |  10924    von   10924     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...