COMMERZBANK - Das Ralleyjahr der CoBa beginnt

Seite 1 von 8
neuester Beitrag:  15.04.15 09:08
eröffnet am: 28.01.13 11:32 von: Moneylooker Anzahl Beiträge: 188
neuester Beitrag: 15.04.15 09:08 von: inmotion Leser gesamt: 48132
davon Heute: 1
bewertet mit -1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     
28.01.13 11:32 #1 COMMERZBANK - Das Ralleyjahr der CoBa beg.

Dieser Stellenabbau ist kein Neuigkeit mehr. Seit Monaten hat man sich darauf eingestellt, nun ist er offziell. Griechenland macht seine Hausaufgaben besser, als gedacht. Die Tochterfirma COMDIRECT hat glänzende Zahl vorgelegt und im letzten Quartal einen Kundenzuwachs erhalten. Die Strategie der COMMERZBANK-Bosse scheint aufzugehen. Das ganze Umfeld der CoBa ist optimal für ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Das wurde auch Zeit, nach mehr als 3 Jahren Schlittenfahrt...

Unser Kursziel: 3,20 Euros  -  Realistisch ist auch noch mehr drinnen

HALTEN oder KAUFEN

Viel Erfolg

Ihr Moneylooker-Team

 
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     
162 Postings ausgeblendet.
31.10.13 11:46 #164 Wie immer alte Frage
eingepreist oder nicht.
Markt erwartet doch eh ne 2,5 Mrd KE für CoBa wegen dem Stresstest.
Meine Meinung
 
01.11.13 11:35 #165 Voll eingepreist sind
Vermutungen selten. Kommt die Nachricht, geht es meist nochmal nach unten. So jedenfalls meine Erfahrung.  
02.11.13 09:44 #166 Das ist richtig.
Und dann genausoschnell wieder nach oben.
Meine Erfahrung.
Hätten wir das 7% Basel 3 Gap nicht und die 2,3 Mrd Verlustprognose für den NCA, stände CoBa auch nicht bei KBV 0,39 sondern 0,62.
Zumindest nach Lehrmeinung.  
02.11.13 09:54 #167 Sorry
auf gleicher Basis muß es natürlich
KBV ,425 zu 0,62 heißen.
Wollte niemanden verwirren.  
03.11.13 09:20 #168 RPM 1974 hat außerrodentlich
beieindruckende Zeitabschnitte für seine Kurs(z)betrachtungen.  

Bewertung:

03.11.13 09:22 #169 Mir sagen drei Monate mehr als ein Tag
03.11.13 09:27 #170 Denn zu diesem Zeitpunkt bin ich in Commerzb.

und auch hier auf dem Board eingestiegen (wobei das noch Kurse vor der Kapitalerhöhung waren):

Libuda: Ein Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,4

 

24.07.13 10:42

#12



ist kurz- bis mittelfristig wieder drin - also Kurse zwischen 12 und 14

 

 

Bewertung:

03.11.13 11:00 #171 Was die Commerzbank nicht hat:
1. Libor-Zinsskandal

2. Klagen wegen Verwicklungen in Devisenmarkt-Manipulationen

3. Klagen wegen der Emission von komplexen Wertpapieren in Zusammenhang mit Krediten am US-Häusermarkt

4. US-Hypothekenklagen wegen Nichteinhaltung von Gewährleistungsregeln

5. Klagen wegen Verleztungen von US-Embargos

6. Klagen wegen Zugehörigkeit zum CDS-Kartell

7. Kirch-Erben-Streit

8. usw.

All das hat die Commerzbank im Gegensatz zu einer Euch sicher bekannten anderen deutschen Bank nicht, da kann man als  Investor in Commerzbank wirklich nicht klagen.  

Bewertung:

03.11.13 14:05 #172 Applaus

während wir bei CoBa vor 3 Monaten eingestiegen und vor einem Monat  am 10, zu 9,35 (KZ 9,30) ausgestiegen sind, hat der Dax 5% und die CoBa 1% performt und unsere Titel die CoBa gleich 10 Mal outperformt. Einfach an der CoBa festhalten. Weiter so Libuda

;o)  
03.11.13 21:32 #173 Falschaussage im letzten Posting von RPM197.
die ich zum Löschen angemeldet habe:

http://www.ariva.de/commerzbank-aktie/chart  

Bewertung:
1

03.11.13 21:36 #174 Hier sieht man das besser
04.11.13 08:47 #175 Ja schau mal an
10.10. bis 01.11
Dax letzter 8685,77 zu Letzter 9007,83 = +3,7% Performance +1,4% Performance Erster zu Letzter 8.563,39 zu 8685,77. In summe 5,2%
CoBa letzter 9,359 zu Letzter 9,448 = +1%
Manchmal ist der, der lesen kann klar im Vorteil.  
04.11.13 09:59 #176 Falschaussage ?
immer schön, wenn juristische laien mit solchen begriffen um sich werfen. libuda, wenn es um eine aus deiner sicht - angeblich - inhaltlich falsche wiedergabe oder eine falsche interpretation  von facts oder um einen fachlichen fehler geht, kannste das ja mal begründen, bevor du den zensor zu hilfe rufst. satire und ironie wird sowieso nur noch erkannt, wenn ein entsprechender aufkleber drauf ist wird ja immer lächerlicher in diesem thread. für mich war das hier das letzte posting.  
04.11.13 10:01 #177 Schließ ich mich an!
 

Bewertung:
1

05.11.13 09:45 #178 zu #176
Kannst Du keinen Chart lesen, Kleinvieh?  

Bewertung:
2

07.11.13 10:51 #179 Libuda war davon nicht überrascht
08.11.13 09:16 #180 Aus # 179
"Der Verlust der Abbausparte ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 40 Prozent auf 272 Millionen Euro zurück. Dabei kam die deutsche Nummer zwei mit der Abwicklung der Altrisiken voran. Im dritten Quartal verringerte die konzerneigene Bad Bank ihre Anlagen um neun Prozent auf 124 Milliarden Euro. Damit ist das Jahresziel, den Bestand unter 125 Milliarden Euro zu drücken, bereits übertroffen."  

Bewertung:

09.11.13 12:51 #181 Auch das ist ein Erfolg
"Im wichtigen Privatkundengeschäft zahlt sich die rege Werbung der Commerzbank allmählich aus. Im dritten Quartal wurden 82.000 zusätzliche Kunden gewonnen, seit Jahresbeginn waren es 180.000. Das macht sich auch in den Ergebnissen bemerkbar. Parallel zu Investitionen in neue Angebote läuft in der Sparte ein Sparprogramm mit dem Abbau tausender Arbeitsplätze, um die Kosten im Griff zu halten."

Quelle: Text in #179  

Bewertung:

11.11.13 19:03 #182 Immerhin in der zweiten Reihe dabei

KKR plant Millionengeschäft




15:40 11.11.13




Das französische Unternehmen Tarkett bereitet seinen Börsengang vor – gemeinsam mit dem Finanzinvestor KKR. Die US-Firma und Tarkett-Teilhaber will mit den Aktien mehrere Hundertmillionen Euro verdienen.

Der französische Bodenbelag-Hersteller Tarkett soll am 22. November nach sieben Jahren an die Börse zurückkehren. Der Finanzinvestor KKR will mit der Platzierung von rund 25 Prozent der Aktien bis zu 620 Millionen Euro einnehmen, wie er am Montag in Paris mitteilte. Eine Kapitalerhöhung ist nicht geplant. Die Tarkett-Aktien, bis vor sieben Jahren an der Frankfurter Börse notiert, sollen künftig in Paris gehandelt werden. Tarkett wird beim Börsengang mit 2,17 Milliarden Euro bewertet. Die Aktien werden seit Montag bis 20. November in einer Spanne von 27,75 bis 33,90 Euro angeboten.

Der Börsengang wird von der Deutschen Bank und J.P. Morgan organisiert, in der zweiten Reihe ist unter anderem auch die Commerzbank dabei.
 

Bewertung:

18.11.13 20:24 #183 Über 10,00 €
sind Verkaufskurse. Mag sein, daß es noch höher geht, die Flut hebt alle Boote. Aber mittel- bis langfristig ist die CoBa wieder bei 8,00 € oder niedriger.

Nur meine Meinung, keine Verkaufsempfehlung.  
09.12.14 15:44 #184 Wann gibts Rendite?
Ich bin schon ganz ungeduldig. Ich brauch Geld. . . . . . . .  
30.03.15 13:58 #185 Die Commerzbank
versucht sich an neuen Hochs. Sollte der Aktie der Anstieg über die zwischen 12,90 und 13 Euro bestehenden Widerstände nachhaltig gelingen, kann ein Anstieg bis zum Vorjahreshoch bei 14,48 Euro folgen.  
01.04.15 23:19 #186 Die NordLB hat
hat Commerzbank auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 14,50 Euro belassen. 2014 habe das Geldhaus trotz einer Strafzahlung an US-Behörden seine Gewinne deutlich verbessert, schrieb Analyst Michael Seufert in einer Branchenstudie vom Mittwoch.  
15.04.15 09:04 #187 Trotz einer
Strafzahlung die mit 300 Mio wirkte und trotz einer Restrukturierungsbuchung im Vorjahr in Höhe von 493 mio die dieses Jahr nicht notwendig war.
Da ist der anstieg in Höhe von 200 Mio VST lediglich diesen beiden Themen geschuldet.
NordLB halt wieder! ;o)  

Bewertung:
1

15.04.15 09:08 #188 GR ist erstmal Safe

EZB: Notkredite für griechische Banken aufgestockt

08:39 15.04.15
Die Europäische Zentralbank hat die Notkredite für griechische Banken in Griechenland weiter erhöht. Die sogenannten Ela-Kredite wurden auf 74 Milliarden Euro aufgestockt.

....

Also von der Seite droht erstmal keine Gefahr  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   8     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...