Brexit-Train / Ideen für den Profit

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  16.08.17 20:55
eröffnet am: 24.06.16 07:47 von: Fu Hu Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 16.08.17 20:55 von: Tale Leser gesamt: 13381
davon Heute: 8
bewertet mit 4 Sternen

24.06.16 07:47 #1 Brexit-Train / Ideen für den Profit
Hallo zusammen.

Der Brexit wird eingeleitet und nun stellt sich für einen risikobereiten Anleger die Frage der Fragen, wo kann man noch am ehesten einsteigen um ein gutes Plus davon mitzunehmen.

Auf jede Aktion folgt eine Reaktion, so wird das auch bei den Briten sein und ich bereue es bereits heute das ich mir gestern nicht noch ein paar Call EUR/GBP Scheine ins Depot gelegt habe. Aber nun gut, knapp daneben ist auch vorbei. Heute mit rund 7-8 % (Stand 07:45) im Plus und schon weit weg von den KO Barrieren.

Auch Gold und Silber stiegen stark an, Gold um einiges mehr. Wird Silber nachziehen, oder fixen die das in London runter bzw. dagegen. Auch Öl ist etwas eingegangen - Jedoch Ölwerte großteils stabil. Bin für alle Tipps und Ideen offen. Auch gerne mittelfristige Ansätze.
 
24.06.16 08:02 #2 Finanzdienstleister und dazugehörige Institutionen
werden es sicherlich ein bisschen härter spüren. Ein niedriger Pfund ist vielleicht für eine Realwirtschaft gut, nicht aber für die grißen Glaspaläste in London. Diese sind auf einen guten Kurs erpicht. HSBC, Schroders, RBS, Barclays, Lloyds, British Land, Standard Life, Land Securities. Sind ja gerade eben schon alle mächtig rot in der Liste.

Auch Konzerne die Ihren Sitz die letzten Jahre über nach London gebracht haben werden sich jetzt ordentlich in die Hosen machen, denn was nun geschehen wird, weis noch keiner so genau. Denke aber das alle (zumindest Finanztechnisch) ''Zuckerl'' und entgegenkommen der EU gegenüber GB aufgehoben werden.
 
24.06.16 08:22 #3 Auf Irland setzen
Wäre eine Variante. Einige US- (Hedge)Fondsgesellschaften haben angekündigt im Fall der Fälle nach Dublin überzusiedeln mit ihrer Eurooa-dependence.  
24.06.16 08:24 #4 wieso?
ohne EU Regelungen kann man doch viel mehr spielen, keine Regeln sind gute Regeln !!
da werden einige in der Londoner Bankencity die Korken knallen lassen.

Schwächlinge trauern der EU nach und ziehen nach Frankfurt,......alles nur Propaganda !  
24.06.16 08:30 #5 ich bin in Gold
investiert , denke aber das der Goldpreis langfristig steigen wird , nicht ruckartig ( auser heute ein wenig ) aber die kommenden Tage und monate und eventuell jahre werden von großer unsicherheit begleitet was die Euro zone angeht, da ist es für mich durchaus klar das die Menschen in einem sicherehn Hafen investieren .... und das ist GOLD ,  
24.06.16 08:37 #6 Gold ist sicherlich die nächste Zeit ein heißer
Tipp. Nicht zuletzt weil sicherlich nun weitere EU Staaten ihr Gold von London heimholen wollen.
Was sowieso schon ein Plan von diversen Ländern ist, könnte nun sicherlich auch für andere ein interessanter Ansatz werden. Umso weniger Gold in London gelagert wird, umso mehr sinkt die Attraktivität für andere dort einzulagern.

Beim Silber hingegen wird das ganze etwas anders ablaufen, das wird ja meines Wissens noch dort gefixt. (auch wenn mit USA gemeinsam etc.)  
24.06.16 09:27 #7 Irland - passende Instrumente
Schwer da ordentlich OS oder Zertifikate zu finden. Auch Fonds sind da eher die Ausnahme.
Zum hier suchen: http://www.ise.ie/Market-Data-Announcements/Funds/...&x=0&y=0

Von der ISEQ gibts ja auch hauptsächlich nur Bonds.  
12.06.17 08:36 #8 Neuste Vorgänge in GB beflügeln erneut die
Fantasien. GB macht sich mehr und mehr zur Witzfigur in Europa, ein schönes Bild.  
05.07.17 16:47 #9 Aus heutiger Sicht ist es nicht klar,
ob es überhaupt zu einem Brexit kommt. Wenn Phillip Hammond demnächst eventuell Theresa May als Prime Minister ablöst könnte die Sache zurückgefahren werden, zumal die große Mehrheit der MPs pro EU sind und nur für den Brexit gestimmt haben, um dem Referendum Rechenschaft zu tragen. Gäbe es heute ein erneutes Referendum würde die Mehrheit pro EU stimmen.

Aus dieser Perspektive lohnt es sich in der Tat darüber nachzudenken, welche Investitionen sich lohnen würden.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
16.08.17 20:55 #10 Bald
Parität Pfund - EU. So etwas war bis vor kurzem undenkbar gewesen jetzt aber in der Reichweite.  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...