Brent Crude Rohöl ICE Rolling

Seite 1 von 3005
neuester Beitrag:  02.04.20 11:47
eröffnet am: 18.06.14 08:13 von: Sapore Anzahl Beiträge: 75118
neuester Beitrag: 02.04.20 11:47 von: bradetti Leser gesamt: 7842362
davon Heute: 639
bewertet mit 78 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  3005    von   3005     
18.06.14 08:13 #1 Brent Crude Rohöl ICE Rolling
Oder doch besser gesagt, Europas Haushaltshebel. Möchte hier eine sinnvolle Datensammlung die auch langfristig als Infoquelle genutzt werden kann. Freu mich auf eure Beiträge und die Disskusionen.

 

Angehängte Grafik:
trading_crude_oil_banner_1.jpg
trading_crude_oil_banner_1.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  3005    von   3005     
75092 Postings ausgeblendet.
27.03.20 21:28 #75094 Bin heute bei .....
..... einem ETC für Brent und WTI rein, zusätzlich noch bei einem 2-Faktorzertifikat, alles long. Ich habe die ganze Woche bereut, dass ich vorige Woche nicht reingefahren bin. solle es noch weiter nach unten, geh ich nochmals rein und bin mir dann noch sicherer dass ich mit dem Geld Gewinn mache. Ich glaube spätestens im Juni beim OPEC Treffen in Wien wird der Markt positiv beflügelt. Ich glaube mit 1/2/3 Jahren Geduld sind derzeit 100% drinnen.

Womit ich mich zu wenig auskenne: Wieviel verliert ein normaler ETC auf Öl wenn es 1 Jahr lang gleich dahin geht mit auf und ab.

Ich würde gerne mal eine Kurve eines ETC verglichen mit dem Ölpreis sehen.

 
29.03.20 12:03 #75095 Brent vs. x
Es gibt doch Chartvergleich-Tools. z.B.
https://www.comdirect.de/inf/tools/chartvergleich.html  
https://www.boerse.de/chart-tool/Brent-Rohoel-Euro/XC0009677409
oder  consors > interactive charts
Hier Brent vs. Faktor2 (CD4GW9)  und ETC (PS701L)  von  boerse.de
 

Angehängte Grafik:
boersede3.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
boersede3.png
29.03.20 21:33 #75096 @ Oldmissouri
sensationell geil! Danke!  
30.03.20 17:24 #75097 PS701L gekauft
30.03.20 19:25 #75098 hab ich schon :)
30.03.20 22:15 #75099 Frage an Euch
Hallo zusammen.
Normal beschäftige ich mich nur mit Aktien.
Habe mir Shell angeschaut, welche auf den heutigen Kursrutsch vom Öl nicht reagieren, weswegen ich gerne direkt in Öl investieren würde.
Habe mich leider bis jetzt nur mit Aktien auseinandergesetzt.
Risiken wie Totalverlust, Zeitwert wie bei Optionsscheine möchte ich nicht eingehen.
Kann ich in Öl, wie in Aktien reingehen und Öl wie Aktien jederzeit wieder zum aktuellem Brentwert verkaufen?
Oder habe ich zusätzliche Risiken wie bei Optionsscheine.
Habe mir den von euch angeschaut.
https://m.ariva.de/quote/simple.m?secu=129716712

Kann ich den wie Aktien zum aktuellem Brent Preis handeln?

Sorry, kenne mich mit der Thematik und den Risiken nicht aus, wobei ich nicht bereit bin mehr Risiken als bei Aktien einzugehen.
Vielleicht kann mir jemand helfen.
Herzlichen Dank.  
31.03.20 06:51 #75100 Extremer Contango bei Brent Oil
"In a sign of how well the market is supplied, the front-month Brent futures contract for May, is currently at a discount of $13.95 per barrel to the November contract, the widest contango spread ever seen.

A contango market implies traders expect oil to be higher in the future, prompting them to store oil for later sales."
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.
31.03.20 09:01 #75101 Meine Meinung
Gesten habe ich mir eine erste Position eines ETC auf Öl gekauft.

Zum Thema ETC zitiere ich mal justetf.com:
Der Unterschied zwischen einem ETF und einem ETC
Wollen Sie nur in einen Rohstoff investieren, müssen Sie einen ETC kaufen. Es gibt ETCs (Exchange Traded Commodities) auf Edelmetalle, Industriemetalle, Öl, Erdgas, Agrarrohstoffe und Lebendvieh. ETCs werden wie ETFs an der Börse gehandelt und bieten die gleichen Vorteile. Aber es gibt einen wichtigen Unterschied: Das in einen ETC investierte Kapital ist kein Sondervermögen, das im Falle einer Insolvenz des Emittenten geschützt ist. Bei einem ETC handelt es sich um eine Schuldverschreibung des ETC-Anbieters. Im Vergleich zum ETF hat der Anleger beim ETC somit ein Emittentenrisiko. Zur Minimierung dieses Risikos setzen Emittenten auf unterschiedliche Methoden der Besicherung.

...Ich bin des Risikos bewusst, dass der ETC kein Sondervermögen ist. Geht die Bank pleite, ist der ETC weg. Das muss man wissen.

Meine Einschätzung zum Ölpreis
Der Ölpreis ist stark gefallen in den letzten Wochen. Das hat aus meiner Sicht drei Gründe:

1. Nachfragerückgang durch Corona

2. Angebotserhöhung durch die Fördermengensteigerung der Saudis

3. Saudi-Arabien und Russland wollen die Fracker in den USA vom Mark drücken, da diese einen höheren Ölpreis brauchen, um kostendeckend zu arbeiten.

Es gibt verschiedene Schätzungen zu dem break-even bei den verschiedenen Ölproduzenten. Dabei wir zwischen dem reinen Ölpreis break-even der Unternehmen und dem nötigen break-even für einen ausgeglichenen Staatshaushalt unterschieden. Die Relevanz für den Staatshaushalt spielt bei den USA keine Rolle, bei Saudi-Arabien und Russland schon.

Was dazu kommt, die Fracker in den USA sind stark fremdfinanziert. Die Junk-Bond Zinsen sind aber stark gestiegen. Die Kombination aus steigenden Zinsen und einem niedrigen Ölpreis, setzt den Frackern hart zu. Entweder der Staat hilft oder sie werden schnell pleite gehen. Dann hätten die OPEC + Russland ihr Ziel erreicht und die Preise können wieder steigen. Lange halten die beiden zu niedrige Preise eben auch nicht aus, zumindest auf seiten des Staatshaushalts.

MfG nobody  

Angehängte Grafik:
junk_bonds.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
junk_bonds.jpg
31.03.20 16:14 #75102 ETCs sind keine Optionsscheine
Dank der Chartanalyse von Oldmissouri: https://www.comdirect.de/inf/tools/chartvergleich.html kann man die einzelnen ETCs mit Brent usw selbst vergleichen und sieht, dass die gut mitgehen.

@ Dicki1: Die handhabe ist für dich ganz gleich wie bei Aktien. Habe 2015 schon viel auf den Ölpreis spekuliert, war dann viel im Minus und bin dann +/-0 leider viel zu früh ausgestiegen. Manchmal sind die aktuellen Kursänderungen etwas unlogisch, das eine ist im plus das andere im Minus, das hat entweder mit den unterschiedlichen Schlusskursen (nicht alles schließt zur gleichen Zeit) zu tun, gelegentlich hinken die etwas nach. Wenn du sowas kaufst bitte durchhalten bis es sich ausgezahlt hat, auch wenn es zwischenzeitlich nach unten geht oder du das Gefühl hast es bleibt immer gleich.

@ Nobody
4. glaub ich ist der niedrige Preis langfristig eine Werbung für Öl, ein weiterer Grund damit nicht von Öl auf was anderes umgestellt wird. z.B. ist der niedrige Ölpreis Gegenargument für e-Autos.
Ich glaub damit die Fracker sterben muss er schon länger niedrig bleiben.  
01.04.20 06:09 #75103 Fracker USA, mal ehrlich
Die Märchen das die pleite gehen hört man seit Jahren, aber die USA produzieren immer mehr Öl.
Die Löcher werden still gelegt wenn der Preis zu tief sind, und falls ein Unternehmen pleite geht, übernimmt ein anderes später die „Quellen“, wenn der Preis wieder gestiegen ist.

Momentan Long zu gehen ist viel zu früh. Solange der Flugverkehr still gelegt ist und das Virus dazu führt das alles geschlossen bleibt, sollte man abwarten.

Just my 2 Cent  
01.04.20 10:42 #75104 hat irgendjemand .....
.... eine Vernünftige Erklärung, wieso Brent 10 % steigt und die ETCs alle fallen?
bei Handelsblatt steht Brent ist 1,16 Dollar billiger und auf Finanzen.at steht + 2,41 und 10% plus. Bei Wallstreet-online steht der gleiche Kurs jedoch mit 4,5 % minus.

Wär hilfreich wenn das wer erklären kann.  
01.04.20 11:08 #75105 Die Russen
können positiv mit einem Ölpreis von $ 7 wirtschaften, was für westliche Firmen ein Traum bleibt. Das nutzen die Russen derzeit um Saudi Arabien und Nato-Staaten aus Syrien zu vertreiben. Je länger die Coronavirus-Krise dauert umso Syrien mehr Chance hat, dass die NATO-Truppen bzw US-Verbündeten Syrien endgültig verlassen. Darum sollen sie sich auf Ölpreise weit unter $ 20 einstellen.


 
01.04.20 16:17 #75106 Ölpreis Brent?!
Ich habe die gleiche Frage wie @ stksat|228887.:

Die Antwort würde mich auch brennend interessieren!  
01.04.20 16:23 #75107 Weil...
....sich z.B. mein gekaufter ETC auf folgeden Basiswert bezieht:
Brent Öl Futures - Jun. 2020 (LCOM0)

Das ist nicht der Spotwert, sondern ein Future, und der ist gestern nicht 20% gestiegen ;)  

Angehängte Grafik:
__l2.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
__l2.jpg
01.04.20 16:25 #75108 Mein ETC....
...sieht so aus, Basiswert und ETC laufen fast gemeinsam :) Nur eben nicht so, wie der Spotmarkt es tut ;)
 

Angehängte Grafik:
meinetc.jpg (verkleinert auf 20%) vergrößern
meinetc.jpg
01.04.20 16:25 #75109 Quelle
Bitte eine Quelle, dass Russland mit 7$ noch positiv wirtschaftet. Außerdem ist Russland als Hauptaktionär von Gazprom auf die Dividendenzahlung angewiesen. Ein dauerhafter niedriger Preis wird da kaum im Interesse der Regierung sein  
01.04.20 16:47 #75110 Fracker
Zum Thema Fracker hat im dt. Rohstoffforum einer folgenden Link gepostet
https://finanzmarktwelt.de/...laeubigerschutz-nach-chapter-11-162828/  
01.04.20 18:59 #75111 Ölpreis Brent?!
Wieso weicht denn der Preis von Brent bei Rohstoff Indikation und DB Indikation Rohstoffe so stark voneinander ab?

Der Brent Preis war gestern bei 22$ (tiefster Stand seit 2002) aufgrunddessen habe ich ein Knock-out Zertifikat auf Brent gekauft.
Heute stelle ich fest, dass der Basiswert Rohstoff Indikation ist und ich dadurch

 
01.04.20 19:08 #75112 Nachtrag
Wollte die Nachricht noch nicht abschicken, sorry! -.-

Heute stelle ich fest, dass der Basiswert Rohstoff Indikation ist und ich dadurch Minus gemacht hab, weil Rohstoff Indikation gestern nicht bei 22$ war, sondern bei ca. 27$.

Das ist äußerst ärgerlich. Darüber hinaus habe ich mal nachgeschaut und festgestellt, dass bei allen (?) Knock-outs die Rohstoff Indikation als Baisiert zugrunde liegt und nicht die Indikation der Deutschen Bank. Das versteh ich nicht.

 

Angehängte Grafik:
brent_db_indikation.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
brent_db_indikation.png
01.04.20 19:10 #75113 Nachtrag2
Und hier zum Vergleich die Notierung der Rohstoff Indikation  

Angehängte Grafik:
brent_rohstoff_indikation.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
brent_rohstoff_indikation.png
01.04.20 19:23 #75114 Heute derPreis,,
bei uns  Österreich -----Diesel 1,070  
01.04.20 19:23 #75115 hi
wie wäre es mit rollverluste?  
01.04.20 21:25 #75116 Es herrscht massive Überangebot
am Ölmarkt, weil die Flugzeuge kaum fliegen, es werden Autos über CoronaApp beobachtet ob sie sich die Autofahrer an Corona-Massnahmen halten, die Firmen sind stillgelegt, also kaum eine Firma weltweit irgendwas produziert, weil die Lieferketten gestört sind oder voll unterbrochen worden. Die LKWs verkehren zwar, aber das ist zu wenig um Überangebot zu reduzieren. Dennoch wollen die Saudis weiter stark produzieren. Das kann man Ölkrieg nennen wo viele andere Öl-nationen wie Iran wegen Sanktionen und niedrigen Ölpreis massiv leiden. Geostrategie ist da im Spiel, darum erwarte ich die Preise weit unter 20 $ für Brent Ölmarke, WTI dürfte auf ca. 12 $ fallen  
02.04.20 11:23 #75117 es kämpft sich weiter hoch

erste Fracker bankrott und Putin wird kleinlaut ??

 
02.04.20 11:47 #75118 Hallo MM41,
Im Moment massives Überangebot - korrekt. Aber die Shutdowns werden nicht ewig sein.

Und wenn die globale Wirtschaft wieder zunehmend in Tritt kommt, wird es wohl eher zu einem inflationären Schock kommen beim Ölpreis imho....  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  3005    von   3005     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...