Brent

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  24.02.15 20:31
eröffnet am: 07.01.15 21:11 von: honeypie Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 24.02.15 20:31 von: kuras15 Leser gesamt: 19511
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

07.01.15 21:11 #1 Brent
sieht gerade nach Kauf aus. Mittel-langfristig 81$  
07.01.15 21:17 #2 ...bin auch long
bin mir trotzdem im Klaren, dass es auch bis 40 runter kann und dort lange bleiben kann  
07.01.15 21:23 #3 absolut, erdungskabel
wie immer ist das ein Zock!  
07.01.15 22:13 #4 Ich verstehe den Unmut :D...
Kursziel steht, liebe Freunde  
07.01.15 22:56 #5 lighten up ;-))))
07.01.15 23:49 #6 An ALLE Bewerter:
. Danke für die Hinweise  
24.01.15 01:03 #7 Liebe Bewerter
Wem schaden denn niedrige Ölpreise ( in $ ) wirklich ?

Erst denken, dann bewerten!  
24.01.15 01:06 #8 Oder anders gefragt
Was glaubt ihr warum der $ derzeit so heftig steigt? Eine defensive(!) Maßnahme!  
26.01.15 21:13 #9 Schaut euch mal den 60 min Chart an
26.01.15 21:15 #10 Statement:
I have no deals with anybody and anything  
26.01.15 21:22 #11 ... and even not a single deal with the mention.
26.01.15 21:31 #12 Jetzt versteht ihr mich ?!
26.01.15 21:40 #13 Got the picture?
26.01.15 21:50 #14 Sorry,
habe german guys bevorzugt for some 9 min. Hope you´ll understand.  
26.01.15 21:53 #15 Spaß muß sein!
26.01.15 21:57 #16 sprach Wallenstein

und schob sie mit hinein
-----------
auch Kerzen können Kurse machen
26.01.15 22:08 #17 Hey harald
Du bist nah dran, aber es ist nicht nur eine candle in the wind . Weil Du der Erste bist gebe ich Dir diesen Ratschlag. Es ist  mehr. You cant even think of  
26.01.15 22:46 #18 Playtime is over
26.01.15 22:50 #19 Oder für die, die sich erinnern
die Kinderstunde ist vorbei!  
26.01.15 23:21 #20 Angel face oh angel...
angel face oh angel, face of an angel, angel face....

Sagt euch das was? :D

Ne, ne , keine Sorge ich bin ein Kind der Aufklärung.

Nur ein bischen Musik, die ich gerade höre....  
26.01.15 23:26 #21 Info...
Große, vertikal integrierte Ölunternehmen sind durch Preisvorteile bei der Ölveredelung
gegen Kursrückgänge beim Rohöl besser abgesichert. Insolvenzen von kleinen Öl-
Explorern sind unerheblich für den Bullenmarkt. Die drei größten Schieferölfelder in den
USA sind auch bei Preisen um die 50 US-Dollar profitabel (das größte, die Bakken-
Formation in North Dakota, sogar bei 42 US-Dollar). Technologieverbesserungen im
Fracking (z. B. Pad Drilling, d.h. eine Ölbohrplattform für mehrere Ölquellen möglich ohne
Ab- und Aufbau) lassen Kostenvorteile im Bereich zwischen 10 % bis 15 % entstehen.
Historisch führten zudem erst Ölpreise im Bereich zwischen 10 US-Dollar und 30 US-Dollar
zu einer Produktionsverminderung. Die politische Situation ist ebenfalls differenziert zu
betrachten: Die OPEC-Politik (keine Drosselung der Förderung) wendet sich eher nicht
gegen die Schieferölproduzenten, sondern die Interessen der einzelnen OPECMitgliedsländer
sind uneinheitlich. Russland, Venezuela, Ecuador und Iran sind
beispielsweise extrem abhängig von einem hohen Ölpreis, Saudi-Arabien nicht.
 
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen
26.01.15 23:42 #22 Soweit es Öl angeht...
Angels with dirty faces....

Und wieder nur Musik.  
24.02.15 20:31 #23 Die Ölfelder
würden nach und nach leer gepumpt, so dass die globale Förderung jährlich um 3 bis 4 Prozent falle. "Wenn aber die Preise niedrig bleiben, fehlen die Mittel für die Finanzierung neuer Projekte, die die Nachfrage decken können." Solange keine neuen Felder erschlossen würden, verknappe sich das Angebot von allein und treibe zwangsläufig die Preise nach oben, zumal es dann noch auf eine steigende Nachfrage aus den Wachstumsländern treffe.  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...