Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

Seite 1 von 126
neuester Beitrag:  24.09.18 13:13
eröffnet am: 16.08.16 22:35 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 3135
neuester Beitrag: 24.09.18 13:13 von: HamBurch Leser gesamt: 407953
davon Heute: 36
bewertet mit 14 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  126    von   126     
16.08.16 22:35 #1 Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse
Sooo, in diesem Thread hier darf wirklich JEDER schreiben, ohne Sperrungen. Ist ja leider in allen anderen BVB-Threads (außer dem Sportlichen) nicht mehr möglich. Vielleicht ist nach der langen Seitwärtsbewegung des Aktienkurses ohnehin mal ein neuer Thread angebracht.

Hier sollte es möglichst um Fundamentalanalyse sowohl des Unternehmens als auch der BVB-Aktie gehen, also alles was mit Kursverläufen und Kennzahlen zu tun hat. Ergänzt werden darf das auch mit Chartanalyse. Diese Trennung der Threads hab ich hier noch nie verstanden, abgesehen vielleicht von Kaderdiskussionen.

Xetra Schlusskurs = 4,012 €
MarketCap = 369,1 Mio €

Vorab erstmal die Daten der Geschäftsjahre 2011/12 bis 2014/15. Am kommenden Freitag werden die Daten des Geschäftsjahres 2015/16 präsentiert, von denen ich eine deutliche Steigerung bei allen wesentlichen Kennzahlen erwarte.

 

Angehängte Grafik:
bvb-jahre.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bvb-jahre.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  126    von   126     
3109 Postings ausgeblendet.
18.09.18 09:54 #3111 CL
@Halbgott  Kurzfristig orientiert eine nachvollziehbare Schlussfolgerung.


Allgemein sehe Ich die Gruppe ähnlich wie Tiefseetaucher und als wesentlich ausgeglichener als im Vorjahr.

Brügge kann beispielsweise gegen Monaco auch deutlich eher etwas holen, als 2017 Nikosia gegen Tottenham. Zudem ist Atletico nicht so übermächtig wie Real und Monaco nicht ansatzweise so stark wie Tottenham. Brügge ist hingegen stärker einzuordnen als Nikosia.

Alles in allem, spricht das eher dafür das jedes Team ein paar Punkte liegen lässt und es nicht nach dem Schema 1. 18 Punkte, 2. 12 Punkte, 3. 6 Punkte und 4. 0 Punkte laufen wird, von daher würde ich ein einzelnes Remis auch nicht als Beinbruch ansehen. Die direkten Vergleiche aus Hin- und Rückspiel sollte man gegen Brügge+ Monaco für sich entscheiden, dann ist das mehr als die halbe Miete ( und bei Punktgleichheit ein "Extrapunkt").

 
18.09.18 09:54 #3112 Wahrscheinlichkeiten
Das im angelsächsischen Raum angesehene Statistikportal sieht den BVB heute abend nur sehr leicht favorisiert. Insgesamt ist die Wahrscheinlichkeit aber deutlich höher, dass der BVB in die nächste Runde kommt. Bei den Berechnungen wird die Spielstärke einbezogen, die letzten Spiele werden höher bewertet als weiter zurück liegende Spiele.

Man kann auch unter "Matches" gucken:
https://projects.fivethirtyeight.com/...predictions/champions-league/
 
18.09.18 11:30 #3113 @tulmin
Ganz nette "Statistk-Spielerei". In der Tabelle liegt Brügge ja sogar vor Monaco, hätte also höhere Chancen auf einen der vorderen Plätze. Und tendenziell ist die Gruppe damit recht ausgeglichen, was auch nicht so üerraschend kommt.

Aber letztlich gilt ohnehin immer der Spruch eines alten BVB-Idols:

"Entscheidend is' auf'm Platz"  
18.09.18 16:26 #3114 Champions League 2018/19

Unter der Voraussetzung , dass die Spielzeiten sportlich exakt gleich verlaufen würden wie in der Saison 2016/17 könnte Gladbach in dieser Saison mit einer Steigerung von 18% rechnen  (ist in der Gruppenphase ausgeschieden), Leverkusen mit 49,3% (Achtelfinale) und der BVB mit 57,2%

Informativer Artikel:
www.sponsors.de/die-evolution-der-koenigsklasse  
18.09.18 22:00 #3115 Die Truppe wird mMn in dieser Saison
richtig abgekocht. Ganz schwacher Auftritt. In der Liga hatte man bisher verdammt viel Glück.
 
18.09.18 22:07 #3116 ich fühle mich irgendwie
auch an die letzte Saison zurückerinnert. In der BuLi die Resultate bisher top, aber dieses Gekicke und die Suche nach Lösungen bei defensiver Anfälligkeit macht schon wieder Sorgen.

 
19.09.18 14:05 #3117 überfällige konsolidierung
müsste langsam mal einsetzen. heute wäre ein guter zeitpunkt.  
19.09.18 18:53 #3118 @velmacrot
Letzte saison?
So weit ich mich erinnere hat der BVb letzte saison ein haarsträubende taktik gespielt. Auch Laien wie ich hatten von anfang an erkannt, dass diese Taktik keinen sinn macht. Heuer sehen wir eine ganz andere Herangehensweise an die Spiele. Der rückraum ist definitiv sicherer geworden. Man muss keine angst haben, dass der BVB innerhalb einer Häfte 2,3 Tore bekommt.  
20.09.18 15:02 #3119 TV-Zuschauerzahlen
Das Verschwinden der CL aus dem Free-TV hat zumindest bislang nicht zu steigenden Zuschauerzahlen bei Sky geführt. In dem Artikel heißt es auch, dass es an den ersten beiden Bundesliga-Spieltagen unterdurchschnittliche Zuschauerzahlen bei Sky gegeben hatte, erst letztes Wochenende sei es besser gelaufen.

https://meedia.de/2018/09/20/...gue-ueberhaupt-nicht-vom-free-tv-aus/

Bleibt also spannend, was sich so tun wird.

Auch bei den Stadionbesuchern scheint es erste Ermüdungserscheinungen zu geben. In Schalke zum CL-Auftakt gerade einmal 45.000 Besucher. Auch für das BVB-Spiel gegen Monaco sind immer noch zahlreiche Karten im Shop zu bekommen. (Für das Buli-Spiel gegen Nürnberg nächsten Mittwoch rechnet man nicht mit viel mehr als 70.000. Ist zwar "Jammern auf hohem Niveau", aber mal sehen ob das nicht ein Trend wird.)  
20.09.18 17:24 #3120 Das lässt sich schwer mit dem Vorjahr verg.
Sky hat letztes Jahr zu anderen Anspielzeiten die CL übertragen, Dienstags z.B. exklusiv. Sponsors beschreibt die Situation weniger tendenziös.

Was den Bundesligastart betrifft, haben wir gerade erst den WM Sommer hinter uns gelassen und es macht für die Einschaltquoten auch einen Unterschied, wenn zwei Schwergewichte wie der HSV und Köln nicht mehr in der ersten Liga spielen. Ich glaub, da kann man derzeit noch nichts generalisieren – von wegen Fußballmüdigkeit oder so.  
20.09.18 17:30 #3121 also ich habe seit 1-2 Jahren DAZN, und hä.
nicht erträumen lassen, was ich da jetzt alles sehen kann. Ursprünglich hatte ich das nur wegen NBA-Spielen geholt für 10 € pro Monat, plus ein paar wenige PremierLeague-Spiele.

Jetzt wird fast alles aus der PremierLeague übertragen, dazu diverse CL-Spiele (etwa jedes Zweite), plus alle Zusammenfassungen aus der CL und der Bundesliga. Dazu noch ausgewählte EL-Spiele. Dazu American Football und Baseball, wobei mich beides nicht so interessiert. Das BVB-Spiel in Brügge kam zwar nicht live bei DAZN, aber man konnte es direkt danach zeitversetzt komplett gucken.

-----------
the harder we fight the higher the wall
20.09.18 17:39 #3122 gestern war Sky Ticket Down
das war mal ein scheiß
die haben sich echt nicht mit Ruhm beklekert
wollte Cl angucken aber ging gar nichts und das obwohl man bezahlt ...
scheint echt schwer zu sein einen Stream hinzubekommen

Sky Ticket war komplett Down !
Mega kacke echt  
20.09.18 22:30 #3123 Leute, kauft den Havertz
Sag ich ja schon seit zwei Jahren. Der erinnert mich immer an T.Müller als ich ihn damals zum ersten Mal sah, nur technisch viel besser als Müller. Einziger Nachteil ist, dass Havertz viel introvertierter auf und neben dem Platz ist. Aber wenn der noch selbstbewusster wird, ist er einfach überragend.
-----------
the harder we fight the higher the wall
20.09.18 23:17 #3124 Potenzial der kommenden Wochen
Ich lese in diesem Forum seit einiger Zeit interessiert mit.
Wurde in den vergangenen Jahren immer wieder bei der Entscheidungsfindung von euch unterstütz.
Doch heute möchte ich meine Einschätzung bezüglich des Potentials der Aktie in den kommenden Wochen äußern.
Die Aktie ist nach dem Spiel gegen den FC Brügge kaum gestiegen, nein nicht nur das sie ist zudem leicht gefallen.
Wenn wir nun das kommende Wochenende betrachten, stellt sich die Frage ob die Chance ebenso groß ist wie das Risiko ?
Was ich sagen möchte ist: Wenn Borussia Dortmund am Samstag gegen TSG 1899 Hoffenheim gewinnt ist es mit Nichten sicher das die Aktie spürbar davon profitiert. Im Gegensatz zu einer Niederlage. Ich halte es für Ausgeschlossen das die Aktie auf eine Niederlage nicht mit deutlichen Abschlägen reagieren würde.
Nach einem Anstieg von über 20% in nur einem Monat scheint mir die Aktie auch ein wenig überkauft zu sein.
Daher rechne ich mit sinkenden Kursen in der neuen Woche.
        1.§Gehe ich von einer Niederlage aus. Anhand der dargelegten Offensiven Leistungen der letzten Spiele und dem starken Gegner welcher eine hohe Heimsieg Quote hat, sehe ich wenig Chancen auf einen Sieg.
        2.§Selbst wenn ein Sieg errungen werden sollte, gehe ich davon aus das viele Menschen Gewinne mitnehmen werden, da sie es merken werden das die Aktie nicht mehr so schnell steigt wie sie es gerne hätten.
        3.§Läuft der Dax wieder nach oben, was Kapital an anderer Stelle bindet, in Form von Gewinne laufen lassen.

 
21.09.18 08:54 #3125 Und nun herbert aus ulm?
Willst du nun reaktionen auf deine einschätzung für die nächsten wochen, dann aber doch nur für die nächste woche?
Wenn ja. Ich denke, du denkst zu kompliziert.
Aktien steigen, aktien fallen. Schau dir den chart an, dann siehst du was momentan passiert.
LG
Aramed  
21.09.18 09:07 #3126 @ herbertulm
Du hast doch einiges schon selbst ganz gut beschrieben. Sollte der Markt insgesamt weiter gut laufen, ist es durchaus möglich, dass auch der BVB weiter zulegen wird. Allerdings ist der Wert in den letzten Wochen gegen den Trend recht gut gelaufen, sodass es einige Fragezeichen gibt.

Und leider (aus meiner Sicht) was es zuletzt häufiger so, dass Spieltagsresultate durchaus Einfluss hatten, aber gerade die erste negative Reaktion nach dem Brügge-Spiel hat ja auch gezeigt, dass dies eben nicht immer so sei muss. Es ist also von vielen Faktoren abhängig, wie sich der Kurs am Montag nach dem Hoffenheim-Spiel entwickeln wird.  Zwar ist es um einiges wahrscheinlicher, dass der Kurs nach einer Niederlage nachgibt, anders als Du halte ich es aber auch für möglich, dass eine Niederlage nur unwesentliche oder gar keine Auswirkungen auf den Kurs hat bzw. stärkere Verluste innerhalb kürzester Zeit wieder aufgeholt werden, weil einige Investoren darin eine Kaufgelegenheit sehen. Sollte der BVB gar gewinnen, sehe ich bei einem guten Marktumfeld kaum einen Anlass  für Gewinnmitnahmen, ausschließen kann man es aber auch nicht.

Was genau die Kurse beeinflusst, kann man selbst im Nachhinein nicht so genau sagen. Der "ominöse" deutliche Anstieg vor der Neuzusammensetzung des S-Dax war wahrscheinlich kein Zufall, der Rücksetzer nachdem dieses Ziel erreicht worden war, dürfte auch damit zu tun gehabt haben. Der dann einsetzende Rebound wiederum kann alle möglichen Gründe  gehabt haben.

Prinzipiell stellt sich mir immer die Frage, ob solche Kurzfrist-Spekulationen ,insbesondere wenn man vom Ausgang einzelner Spiele profitieren will, sinnvoll sind oder nicht. Ich empfehle da ganz im Ernst dann doch eher Sportwetten, wo man letztlich ein ähnliches Chance-Risiko-Verhältnis hat.  
21.09.18 09:16 #3127 Da ich neben meinem "fast" unverkäuflichen
Stamm die BVB-Aktie auch immer wieder gerne trade, lese ich solche Einschätzung schon.
Was ich selber daraus ziehe, ist was anderes.  
21.09.18 09:35 #3128 Herbert
Ich denke eher er denkt zu einfach :D

Konkret auf das Brüggespiel. Sieg ist ja nicht gleich Sieg. Die Situation ist wesentlich komplexer. Zum einen wie ist der Kurs die letzten Wochen gelaufen, wie ist das Marktumfeld, wie ist der Sieg entstanden usw.

Hätte man Brügge 5:0 aus dem Stadion geschossen, denke ich schon das man das auch deutlicher am Kurs gesehen hätte. Selbst mit dem Duseltor und dem ansonsten sehr überschaubaren Auftritt ging es früh am morgen bis auf 7,50 oder sogar knapp drüber, bevor es tagsüber absackte ( Gewinnmitnahmen ?) .

Es hätte aber auch bei diesem Sieg wesentlich schlimmer laufen können. 2-3 Langzeitverletzte, Monaco schlägt Atletico, Platzverweise etc.

Allgemein hat Bürki nicht ganz unrecht ("Letzte Saison hätten wir dieses Spiel verloren."). Die Mentalität und der Kampfgeist der Mannschaft ist klar besser als letzte Saison. Die spielerischen Elemente kommen hoffentlich mit der Zeit und zudem sprachen Watzke und Zorc nicht umsonst davon, das man 2 Sommertransferperioden brauche um den Umbruch komplett umzusetzen. Ich vermute im nächsten Sommer wird man sich speziell um die Außenverteidigung und einen Stoßstürmer kümmern. Eventuell auch noch für einen kreativen Mann im Mittelfeld falls Götze und/oder Kagawa den Verein verlassen, aber das ist ja alles noch Zukunftsmusik.

Ich wäre am Wochenende mit einem Remis absolut einverstanden. Hoffenheim ist extrem heimstark ( letzte Saison hinter Bayern bestes Heimteam der Liga, diese Saison auch ihr erstes Heimspiel gewonnen) andersherum hatten sie einen Tag weniger Pause als der BVB und die weitere Reise zu bewältigen.

Aufgaben bis zur nächsten Länderspielpause :  

Bundesliga : Hoffenheim (A), Nürnberg (H) , Leverkusen (A) , Augsburg (H)
Champions League : Monaco (H)
 
21.09.18 13:02 #3129 3126 #...
wer sind denn immer diese"ominösen Kurshochkäufer"...?

Greift da Watzke zum roten Telefon und ruft Geske an mit der Bitte er soll seine reichen Freunde dazu animieren BVB-Aktien zu kaufen?
Und warum werden diese gekauften Aktien dann wieder abgestoßen, obwohl das Gesamtumfeld
positiv gestimmt ist...?
Irgendwie kann ich mir diese "Kurspflege" nicht so richtig vorstellen, aber sie scheint ja real
existent zu sein...siehe S-DAX Verbleib...  
21.09.18 17:56 #3130 Ist
Mir eigentlich egal wer den Kurs pusht hauptsache es geht hoch.
Die Aktie hat noch viel Luft nach oben  
24.09.18 10:30 #3131 Kurs im Plus
trotz schwachem Spiel , das lässt hoffen das es weiter Berg auf geht  
24.09.18 10:57 #3132 3131...
vor der HV geht der Kurs doch immer hoch,  oder wie war das nochmal...
Ne, war Spaß...diese Woche könnte es zutreffen...sollte aber Leverkusen am Sa. gewinnen,
könnte es ab nächster Woche zu einer Konsolidierung kommen, um dann später wieder
rechtzeitig zur HV gen Norden zu laufen...  
24.09.18 12:16 #3133 ich glaub in der Woche nach dem Augsburg-.
könnten wir schon den Bereich 7,8-8,0 € sehen, falls man gegen Monaco davor gewonnen hat.

Nürnberg
Monaco
Leverkusen
Augsburg

Mal angenommen man gewinnt gegen Monaco und holt 5 Punkte aus den drei Bundesligaspielen. Das wäre zwar nicht sportlich optimal, aber man wäre vermutlich immer noch im Bereich Platz 3-5 in der Bundesliga und in der CL auf sehr gutem Weg zu Platz 1-2 in der Gruppe. Zudem geht der Kurs saisonal in den 1-2 Monaten vor der HV meist aufwärts. Insofern steht Kursen von 8 € irgendwann im Oktober wenig im Weg, es sei denn der BVB hat jetzt sein Glück aufgebraucht und fängt an, überraschende Niederlagen gegen Außenseiter wie Nürnberg und Augsburg zu kassieren. Glaub ich aber nicht. Die Qualität sollte ausreichen.
-----------
the harder we fight the higher the wall
24.09.18 12:44 #3134 Monaco das wichtigste Spiel
ohne Frage !
gehe da davon aus das es da nochmals einen ordentlicheen Hüpfer machen kann wenn es denn gewonnen wird.
Die Kurse derzeit haben sicher auch schon die meisten kleinanleger mit Gewinnen verkaufen lassen und die Frage ist nun wer will die Aktie überhaupt noch verkaufen , bzw wer will sie nun kaufen wenn sie schon recht ordentlich gestiegen ist.

Ich habe meine Position ehrlicherweise auch reduziert und ein wenig in Telekom umgeschichtet .
Bin hier aber nach wie vor dick drin und mitlerweile dick im Plus :)

Heya BVB  
24.09.18 13:13 #3135 ..34
...ja, deshalb schreit es auch langsam nach einer (kleinen) Korrektur.
Das würde dann auch wieder für neues Interesse und Käufer führen...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  126    von   126     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...