Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

Seite 1 von 63
neuester Beitrag:  11.12.17 18:15
eröffnet am: 16.08.16 22:35 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 1556
neuester Beitrag: 11.12.17 18:15 von: rockafella Leser gesamt: 156273
davon Heute: 254
bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  63    von   63     
16.08.16 22:35 #1 Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse
Sooo, in diesem Thread hier darf wirklich JEDER schreiben, ohne Sperrungen. Ist ja leider in allen anderen BVB-Threads (außer dem Sportlichen) nicht mehr möglich. Vielleicht ist nach der langen Seitwärtsbewegung des Aktienkurses ohnehin mal ein neuer Thread angebracht.

Hier sollte es möglichst um Fundamentalanalyse sowohl des Unternehmens als auch der BVB-Aktie gehen, also alles was mit Kursverläufen und Kennzahlen zu tun hat. Ergänzt werden darf das auch mit Chartanalyse. Diese Trennung der Threads hab ich hier noch nie verstanden, abgesehen vielleicht von Kaderdiskussionen.

Xetra Schlusskurs = 4,012 €
MarketCap = 369,1 Mio €

Vorab erstmal die Daten der Geschäftsjahre 2011/12 bis 2014/15. Am kommenden Freitag werden die Daten des Geschäftsjahres 2015/16 präsentiert, von denen ich eine deutliche Steigerung bei allen wesentlichen Kennzahlen erwarte.

 

Angehängte Grafik:
bvb-jahre.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bvb-jahre.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  63    von   63     
1530 Postings ausgeblendet.
09.12.17 17:36 #1532 Bosz bleibt.
Bosz ist alternativlos, weil Aki und Susi keinen Plan B haben. Sie haben den zweitgrößten Verein Deutschlands einem drittklassigen Holländer anvertraut und sind dabei zu verlieren. Mit der Tuchel-Entlassung hat man sich verzockt und bewiesen, dass den Verantwortlichen der Erfolg der letzten zehn Jahre zu Kopf gestiegen ist.  
09.12.17 17:39 #1533 Aktie
Da wird der Kurs am Montag wieder unter 6 Euro rutschen. Wenn sich nicht bald was ändert, dann wird es richtig gefährlich. Selbst der EL Startplatz ist gefährdet. Eine Mannschaft wie der BVB mit diesen Ausgaben kann sich eine Saison ohne CL oder EL nicht leisten.  
09.12.17 17:49 #1534 @XL
Das ist doch totaler Quatsch. Natürlich kann sich der BVB ne Saison ohne die CL leisten und sogar eine Saison ohne EL.
Aber das jetzt alles auf das ganze Jahr so negativ zu sehen ist lächerlich.

Aber sicher ist auch das Watzke handeln muss finde ich....  
09.12.17 17:55 #1535 Watzke hat erst vor ein paar Tagen
herausgestellt, dass der Verein finanziell so aufgestellt sei, dass er 2, 3 Jahre ohne internationalen Fußball auskommen könne.
Allerdings wird er dann wohl den ein oder anderen Spieler verkaufen. Dies hat er vor ein paar Jahren ebenfalls herausgestellt.
 
09.12.17 17:55 #1536 kommt drauf was man unter "nicht leisten kö.
versteht.

Also psychologisch gesehen kann es sich ein solcher Verein mit diesen Ansprüchen und Ausgaben wirklich nicht leisten. Finanziell sollte man das schon stemmen können, auch wenn dann die Einnahmen mal 1-2 Jahren nicht so stark sprudeln wie gewohnt.
-----------
the harder we fight the higher the wall
09.12.17 17:58 #1537 Jepp, eine Saison ohne CL
ist sicher nicht gut, aber auch kein Weltuntergang. Noch steht der Club wirtschaftlich sehr gut da.

Die größere Gefahr für die Aktie sehe ich im Vetrauensverlust in Watzke. Tuchel-Entlassung u. Bosz waren zwei riesengroße Fehler, die sicher den ein oder anderen Marktteilnehmer an Watzkes Fähigkeiten zweifeln lassen.  
09.12.17 18:02 #1538 Watzke und Zorc
sollten abgewählt werden wir brauchen neue Leute in Dortmund, den Trainer so lange weiter machen zu lassen muss für beide Konsequenzen haben.
Der BVB wird bald gegen den Abstieg spielen wenns so weiter geht.  
09.12.17 18:05 #1539 2, 3 Jahre ohne internationalen Wettbewerb?
Damit meinte Watzke, dass man keinen Insolvenzantrag wird stellen müssen, aber dass der Kurs nach 2, 3 Jahren ohne CL oder EL nicht mehr bei 6 Euro stehen wird, dürfte auch klar sein.  
09.12.17 18:20 #1540 Gute Einstiegsmöglichkeit?
Was glaubt ihr, ist die nächste Woche mit einer ( behaupte ich mal) Entlassung des Trainers ein guter Zeitpunkt zum Einstieg oder geht es erstmal bergab? Bisher waren BVB Aktien für mich meist ein guter Zock weil irgendwie berechenbar.... Deshalb frag ich mal die Profis in der Runde
..  
09.12.17 18:24 #1541 Wenn Bosz entlassen wird,
wäre das ein Kaufsignal. Aber das wird er nicht. Bosz bleibt.  
09.12.17 18:25 #1542 Wenn du Zocken
möchtest, dann geh zu Steinhoff da geht nächste die Post ab. Die BVB Aktie ist keine Zockeraktie meiner Meinung nach.  
09.12.17 20:37 #1543 man sieht es in Köln...irgendwann muss der .
gehen. Ich denke das wird nach der Klatsche gegen die Bayern Mitte nächster Woche sein.
Ein Pokalauswärtsspiel gegen die Bayern in dieser Form ist keinem neuen Trainer als EIsntieg zuzumuten. Deshalb wohl erst der Rausschmiss nach dem Pokalspiel.  
09.12.17 20:53 #1544 ...Trainerwechsel vor Mainz...
und Bayern macht Sinn...jetzt sofort braucht es einen neuen, deutlichen Impuls von außen...
ansonsten wird´s wirklich zappenduster und mit Bosz hat man dann die "lahme Ente"
auf der Bank, hinter dem sich die Spieler, Watzke & Co verstecken können...

Zeit für mutige Entscheidungen...Ende des Rumgewurstels...von Endspiel zu Endspiel...  
09.12.17 20:57 #1545 ...da kommt schon die inoffizielle Meldung...
das Dortmund und Bosz getrennte Wege gehen...

Na also, geht doch...

Morgen dann die offizielle Verlautbarung...  
09.12.17 21:43 #1546 Seit gefühlten 20 Spielen höre ich mir an...
dass der BVB mal wieder ein "gutes Fussball" auf dem Platz zeigen muss.

Nur leider, "gutes Fussball" zeigen jedoch stets die gegnerischen Truppen, aber nicht der BVB. Es ist an der Zeit, hier konsequentermaßen den Schlussstrich unter die Zusammenarbeit mit Peter Bosz zu ziehen, zu welchem ich bereits schon vor Wochen angeraten hatte. Aber wer hört denn auch schon auf einen Nobody wie mich ;-))

Sad but true.

Life's what you make it.
 
09.12.17 21:58 #1547 Die Medien gehen auch hier bereits steil...
Reviersport mit Berufung auf Sport Bild:

"Und tatsächlich war das Spiel gegen Bremen wohl das letzte Spiel für Bosz als BVB-Trainer. Das erfuhr er angeblich nach dem Spiel in der Trainerkabine. Das vermeldete zuerst "Sport Bild". Vom BVB wird eine Pressemitteilung am Sonntag erwartet."

http://www.reviersport.de/...osz-vor-bvb-aus-warten-bestaetigung.html  
09.12.17 22:04 #1548 ...es hat halt gemenschelt
zwischen Watzke und Bosz...nach dem Tuchel-Trauma war Bosz genau der Richtige...
nur die eiskalten Aktionäre und der schnöde Fußballfan haben die Beiden getrennt und aus dem Paradies vertrieben...


 
09.12.17 22:30 #1549 Menscheln?
In der heutigen Wirtschaftswelt? Wie soll das denn bitteschön funktionieren?

Du brauchst bei einem Top-BuLi-Verein jemanden, der eine hochgeratete Truppe entsprechend unter Dampf hält und dann auch die erwarteten Ergebnisse durchaus beizeiten unter Druck einfahren kann. So einfach ist das nun mal. Gute Tugenden mögen da sicherlich angenehm sein, erfolgreiche aber jedoch um so mehr.

Bei Peter Bosz hatte ich persönlich schon frühzeitig das Gefühl, dass der BVB hier das Schicksal von Darmstadt 98 in der 2. Liga bzgl. Anspruch und Wirklichkeit fast 1:1 nachvollziehen könnte.

Nun heißt es klarerweise, die Reißleine zu ziehen, Darmstadts Frings wurde ja auch samt Co-Coach aktuell freigestellt. Watzke & Zorc sollten hier mal gespannterweise dann ihren Plan B offenlegen, über den sie offensichtlich nicht verfügen. Wenn aber nunmehr der große Aktionismus hereinbrechen sollte, so ist es für die Saison bereits eh zu spät.

Wasted Time!
 
10.12.17 12:44 #1550 Der Trainerwechsel...
sollte erstmal stabilisierend auf den Kurs wirken...zumindestens bis Dienstag...  
10.12.17 15:49 #1551 Gedanken
Hoffentlich stabilisiert Stöger unseren BVB  
10.12.17 22:51 #1552 das passende Lied für alle Zocker die am
Freitag schnell noch gekauft hatten, weil sich kaum einer vorstellen konnte man verliert sogar gegen der Tabellensiebzehnten mit dem zweitschwächsten Sturm der Liga. Also wer etwas Humor hat und auch ein Augenzwinkern versteht, der wird lächeln, selbst als BVB-Fan.
 
11.12.17 07:36 #1553 :o)
Kann ich bestätigen.
 

Angehängte Grafik:
bvb.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
bvb.jpg
11.12.17 10:32 #1554 BVB Aktie zieht an:
und wieeeee unglaublich  
11.12.17 17:30 #1555 ...die Bullen suchen noch
das Ruder - um es herumzureißen...jetzt hängt´s am Mainz-Spiel wohin die Reise geht...
Sehe  aber mehr Licht wie Schatten...und bis zur Winterpause dauert es auch nicht mehr sooo
lang...da kann es für den Kurs, in der spielfreien Zeit, ja auch noch relevante, positive Überraschungen geben...
...ist jetzt auch so ein Psycho-Ding...Dr.Stöger wird´s schon richten...
 
11.12.17 18:15 #1556 3 Punkte-Peter
wird den BVB schon erfolgreich in die 2. Liga führen. Sein Kölner Werk wird er ein paar Kilometer weiter nördlich vollenden. Da bin ich mir felsenfest sicher. Peter schafft das.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  63    von   63     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...