Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse

Seite 1 von 144
neuester Beitrag:  10.01.19 15:52
eröffnet am: 16.08.16 22:35 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 3591
neuester Beitrag: 10.01.19 15:52 von: aramed Leser gesamt: 481463
davon Heute: 266
bewertet mit 14 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  144    von   144     
16.08.16 22:35 #1 Borussia Dortmund - Unternehmens/Aktienanalyse
Sooo, in diesem Thread hier darf wirklich JEDER schreiben, ohne Sperrungen. Ist ja leider in allen anderen BVB-Threads (außer dem Sportlichen) nicht mehr möglich. Vielleicht ist nach der langen Seitwärtsbewegung des Aktienkurses ohnehin mal ein neuer Thread angebracht.

Hier sollte es möglichst um Fundamentalanalyse sowohl des Unternehmens als auch der BVB-Aktie gehen, also alles was mit Kursverläufen und Kennzahlen zu tun hat. Ergänzt werden darf das auch mit Chartanalyse. Diese Trennung der Threads hab ich hier noch nie verstanden, abgesehen vielleicht von Kaderdiskussionen.

Xetra Schlusskurs = 4,012 €
MarketCap = 369,1 Mio €

Vorab erstmal die Daten der Geschäftsjahre 2011/12 bis 2014/15. Am kommenden Freitag werden die Daten des Geschäftsjahres 2015/16 präsentiert, von denen ich eine deutliche Steigerung bei allen wesentlichen Kennzahlen erwarte.

 

Angehängte Grafik:
bvb-jahre.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bvb-jahre.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  144    von   144     
3565 Postings ausgeblendet.
02.01.19 10:35 #3567 Der Deal ist ein absoluter Hammer.
Pulisic will weg. Beim BVB war er in den letzten Monaten nicht mehr so stark wie noch letzte Saison. An Sancho und Larsen kommt er aktuell nicht vorbei.

Daher ist der Deal mit der kostenlosen Leihe für die Rückrunde sehr gut.

Aber so sehr ich mich für den BVB freue, dass man einen sehr guten Preis erzielt hat, kann ich nur den Kopf schütteln, welche Preise im Fußball bezahlt werden.  
02.01.19 11:02 #3568 Pulisic
64 Mio für dann wenn er geht nur noch 1 Jahr Restvertragslaufzeit finde ich schon sehr stark :)
 
02.01.19 11:08 #3569 Da wechselt der 100 mio-mann für knapp üb.
Die hälfte.
Der preis ist fair. Ich habe mich schon vor einem jahr gewehrt, dass er mehr wert sei.
Viele hier haben ihn höher eingestuft.
Er ist ne graue maus, aus.
Entscheidend wird nun sein, wen der BVB für ihn holt.
Hazard wäre übel. Nächste graue maus, die zu viel kosten würden.  
02.01.19 11:20 #3570 @aramed

Hazard wäre übel. Nächste graue maus, die zu viel kosten würden.


Eine graue Maus wie Witsel, Alcacer oder Sancho? Oder eher wie Schürrle oder Rode?

Ich glaube kaum, dass man ihn jetzt schon abqualifizieren sollte. Gut möglich, dass er in einem funktionierenden BVB-Team und unter Favre sein Potenzial noch besser entfalten kann als bislang schon. Vielleicht gelingt es aber auch nicht. Wer weiß das denn schon. Zumal man ja auch noch gar nicht weiß, welche Ablöse für ihn denn fällig würde und ob er überhaupt zum BVB gehen wird.


 
02.01.19 11:32 #3571 graue maus
j ne is klar ....
hatte er noch länger vertrag und eine pasable saison gespielt ware er mehr wert weil us boy ....
chelse wird nun top beand nr1 in usa da sind 64 mio ein schnäppchen
das nehmen die alleine mit us trickotsverkauf wieder ein  
02.01.19 11:36 #3572 Hazards Marktwert von 35 Mio bildet ganz g.
seine sportliche Leistungsfähigkeit ab.

Unter einer grauen Maus versteh ich jedenfalls was anderes. Wenn der BVB ihn zum Marktwert holen könnte, fänd ich das klasse.

Hazard - Reus - Sancho - wow Aus meiner Sicht wäre das das beste offensive Mittelfeld der Liga.

Dahinter baut man weiter Brun-Larsen auf, plus 1-2 weitere junge Leute, teils schon aus der eigenen Jugend. Bei Philipp muss man sehen, ob er bleiben will. Gibt ja Interesse anderer Vereine.
Dazu Götze, der 2-3 Positionen spielen kann. Einen vielleicht eher etwas bulligen Stürmer würde ich noch holen, der nicht viel kostet, aber nicht aufmuckt, wenn er meist nicht spielt, aber für bestimmte Situationen gebraucht werden könnte.
-----------
the harder we fight the higher the wall
02.01.19 11:41 #3573 Hazard
Hazard wird im Sommer auch nur noch 1 Jahr Vertrag haben, von daher könnte man ihn tatsächlich für einen Wert um den Transfermarkt.de Wert von 35 Mio bekommen.

Pulisic war allerdings selbst mit effektiv 1 Jahr Restlaufzeit immer noch 14 Mio teurer als bei Tm.de. Zeigt mal wieder, das die Plattform dem Markt speziell bei Talenten oftmals nur hinterherhechelt.  
02.01.19 12:19 #3574 Für mich
war das ein Schnellschuss.

Das Potential eines der top Talente in Europa sollte mehr wert sein als 64 Mio.
Dazu noch dieser überhastete Wintertransfer mit Ausleihe.

Liverpool war noch im Rennen.
ManU vielleicht City o.a. hätten sich im Sommer einklinken können.

Auf der anderen Seite hat man bei 1 Jahr Redtlaufzeit unnötiges Gezeter und Unruhe für die Rückrunde ad acta gelegt.

In drei bis vier Jahren wechselt der Junge für mindestens 100 Mio. weiter.
Ich hoffe der BVB bekommt davon auch noch was on top.  
02.01.19 13:33 #3575 Börse feiert Pulisic-Deal
...mal wieder alles richtig gemacht...Chelsea hatte Kaufdruck und mußte den Deal jetzt eintüten...
Und als BVB-Leihspieler kann er, losgelöst und befreit, sich nochmals von seiner besten Seite präsentieren...
 
02.01.19 13:55 #3576 h. bosch- denke nicht, dass viele bvb anhäng.
ihrer meinung sind !
mich eingeschlossen-
puli sitzt nicht umsonst wesentliche zeiten auf der bank !! - seit rückrundenstart geht nichtmehr viel- eigensinnig bis zum geht nicht mehr ! - rennt sich ständig fest usw.- kein vergleich mehr zu 2017-

für mich war das ein grandioser deal ! - wenn er so weiterhin nur mit dem kopf durch die wand spiel agiert sehe ich ihre 100 mil. beileibe nicht !!- eher 20- in 2 jahren-

oleee bvb  
02.01.19 14:40 #3577 viele junge Spieler
aus ganz Europa wollen gerne zum BVB.
Jetzt erst mal abwarten ist angesagt.
Nur keinen Schnellschuss.  
02.01.19 14:45 #3578 Super deal für den BVB
Ich finde das war mal wieder ein super deal für den BVB. 64 M€ sind echt ne Menge Holz!
Ich hab manchmal den Eindruck, hier im Forum verlieren die Teilnehmer so langsam das Gefühl für die Größenordnungen.
Nur zum Vergleich: Das permanent ausverkaufte Stadion bringt im Kerngeschäft (Bundesliga) ca. 30 - 35 M€/a
Der beste deal ever, den je ein BL-Verein gemacht hat, war der Verkauf von Dembelé an Barca  für ca. 115  M€ (+Boni) aber abzgl. 25 % für Stade Rennes
und minus Restwert in der Bilanz, also Gewinn so ca. 70 M€.
Auba Verkauf brachte 63,7 minus ca. 4 M€ Restwert aus der Bilanz also ca. +/- 60 M€.

Der Puli deal bringt echte 64 M€ zzgl. der eingesparten Leihgebühr, (auch noch mal ca. 1/10 der Ablöse bei 5 Jahresvertrag). Besser geht´s doch gar nicht.
Das scheint das BVB Management auch so zu sehen, immerhin wurde per ad hoc Meldung heute quasi im Nebensatz das Gewinnziel von 5 auf 50 M€ hochgeschraubt.
Incl. des Verkaufs von Sokratis an Arsenal und den Nachzahlungen zum Dembelé-Verkauf hat der BVB jetzt schon fast 100 M€ eingenommen
und den Nachfolger auf der Rechtsaußenposition mit Sancho schon verpflichtet (und dessen backup wieder per Rückleihe von Puli gleich mit)

Fazit: Die Aussichten sind blendend, nur wird´s an der Börse wieder keiner merken!
 
02.01.19 19:40 #3579 00zero
also pluis 6 Prozent finde ich schon das es jemand merkt :)

ich finde es auch ok , da die Restlaufzeit einfach gering war und man muss sagen keine Steine in den Weg legen ist für das Image enorm wichtig ! denn der BVB ist eine zwischensation , es kommen hochbegabte werden zu stars und gehen wieder

Sancho wird auch eines Tages gehen und man wird enorm verdienen ...

es ist wirklich beachtlich das der BvB es schafft dennoch jahr für jahr in die CL zu kommen ! und dort auch wie dieses jahr eine Rolle zu spielen !

wirklich respekt !  
02.01.19 20:31 #3580 und was mich besonders freut
ist das Puli jetzt vermutlich deutlich befreter aufspielen wird !
der junge hat enormes Talente und wird bald einer der besten ausendribbler der Welt sein !
jetzt noch mal alles geben um einen Titel in Germany zu holen das wäre eine feine Sache  
02.01.19 22:08 #3581 @ 00zero
"wurde per ad hoc Meldung heute quasi im Nebensatz das Gewinnziel von 5 auf 50 M€ hochgeschraubt"

das ist Blödsinn, nichts derartiges wurde bekanntgegeben

BVB will angeblich einen Nachfolger verpflichten, Kostenpunkt 30 Mio + Nebenkosten
und einige weitere, z.B. Hakimi, sowie Schmelzer BackUp

Letztes Jahr gab es bei 223 Mio Transfereinnahmen gerade mal 28 Mio Nettogewinn  
02.01.19 23:15 #3582 Uno21
Als BVB Angänger wissen Sie dann auch, warum er nur wenig spielte.
Alle zwei Monate verletzt durch muskuläre Probleme. 5-6 Spiele dadurch verpasst.
Fehlende Spielzeit durch Nachholende Fitness und Schonung nicht einberechnet.

11 Spiele 1 Tor 2 Assists. Ganz ok für die fehlende Spielpraxis/Fitness.


Reus kann davon ein Lied singen.
Wenn man fit ist, läuft es eben.

Für mich ist er der spielstärkste neben Sancho und Reus. Er wird fehlen.
Vor allem im 1 gegen 1. Er zog dadurch immer mehrere Spieler auf sich. Schaffte Räume.

Allerdings, da stimme ich zu, zuletzt immer stoisch nur rein in den Gegner und Abspiele verpasst. Er wollte weg und das hat man im Spiel gesehen. Er war nicht frei im Kopf.

Jetzt kann es ja nur besser werden.  
03.01.19 07:42 #3583 Pulicic
@Halbgott
Zitat aus der ad hoc von gestern zum Pulicic Transfer:
Mit der Realisierung dieses Transfergeschäftes erwartet die Geschäftsführung auf der Grundlage der derzeitigen Planungen bereits jetzt einen Jahresüberschuss in zweistelliger Millionenhöhe
für das gesamte Geschäftsjahr 2018/2019 (Ende zum 30. Juni 2019). Die bisherige - im Geschäftsbericht 2017/2018 (siehe hier im Lagebericht, Seite 64) veröffentlichte -
Gewinnprognose eines niedrigen einstelligen Millionengewinns wird damit nicht mehr aufrechterhalten.

Wenn das kein äußerst elegantes kassieren der alten Prognose verbinden mit Anhebung des Gewinnziels ist weiß ich´s auch nicht!

Diese 64 M sind 1 zu 1 Gewinn (ev. abzüglich Beraterkosten, aber selbst die zahlt doch meist der aufnehmende Verein?)  
03.01.19 10:56 #3584 ...die 64 Mio
werden gerade in den Kurs eingepreist...wird wohl doch eher schwierig hier nochmal für unter 7,30 €
auf Einkaustour zu gehen...
Übrigens, sollte sich Pulisic in der Rückrunde verletzen, trägt dieses Risiko zu 100% Chelsea...  
03.01.19 11:16 #3585 Gewinnprognose
Klar hat man in der adhoc die alte Gewinnprognose einkassiert und eine (deutliche) Erhöhung in Aussicht gestellt. Trotzdem ist es natürlich falsch bzw. eine Milchmädchenrechnung aufgrund der 64 Mio Transfereinnahmen nun eine Erhöhung um 45 Mio oder mehr zu erwarten. Bei der Anhebung bleibt man daher ja auch im unklaren. Zweistellige Millionenhöhe beginnt bei 10 Mio und geht bis 99 Mio. Alles was über 20 Mio liegt wäre doch ok.

Nebenbei hat der Kicker jetzt etwas zu den Gehaltseinsparungen durch die Rode-Leihe und das Bosz-Engagement bei Leverkusen geschrieben und geht von einer Reduzierung von 5 Mio bis zum Sommer aus. Wäre ja auch nicht übel, scheint mir allerdings recht viel zu sein. Dembele scheint sich einigermaßen zu entwicklen, da dürften bis zum Sommer wahrscheinlich 10 Mio (5 für das 50. Spiel und 5 für die zu erwartende CL-Quali von Barca) kommen, sollte Barca die CL gewinnen sogar noch weitere 5 Mio.

Dazu könnte es ja in den nächsten Wochen noch weitere Abgänge geben, sei es als Transfer oder Leihe.  Zumindest Kagawa sollte einen neuen Verein finden, und wenn es erstmal auch nur zur Leihe ist.

 
04.01.19 10:49 #3586 Hat Aramed noch seinen Spaß am Short
oder hat es ihn bereits zerrissen?  
05.01.19 18:57 #3587 Spass kann man das nicht nennen
Der short ist nun ordentlich im minus, aber wir sind ja alle der meinung, dass der kurs bis ins frühjahr sinken wird, also ist das nur ein kurzer ausreisser.
Falls es nicht so kommt, lag hier fast jeder mit seiner meinung daneben. Das ist dann auch mal ein statement.
Mein short hat keinen großen einsatz, aber meine aktien habe ich deutlich unter dem aktuellen kurs verkauft. Das stört mehr. Am aktuellen kursanstieg hat von uns ja keiner was, da wir ja fast alle glauben, dass der Kurs in den nächsten monaten sinkt, also wird wohl kaum jemand aktien halten.  
06.01.19 12:49 #3588 BVB- Aktien
Wenn kaum  einer mehr BVB-Aktien von uns hätte, wer kauft denn dann plözlich in den letzten Wochen ?

Ich habe seit mitte Dezember wieder aufgestockt, wobei ich nie ganz draußen wahr. Verkaufen würde ich erst wieder bei über 9 €
 
06.01.19 18:51 #3589 Die Pulisic Transfereinnahme
hat den BVB ein Stück weit unabhängiger vom sportlichen Erfolg gemacht.
Die sportlichen Minimalziele für 2018/19 sind mit dem Überwintern
in allen 3 Wettbewerben und 14 Pkt Vorsprung auf Ligaplatz fünf, vorzeitig erreicht bzw über Plan.
Was jetzt noch dazu kommt ist Bonus, wobei die sportlichen Aussichten
nach der schlechten Vorsaison  wieder außergewöhnlich gut sind.
Das gute Geschäftsjahr ist praktisch zur Halbzeit "gesichert" und die Jahresprognose
wurde vom BVB offiziell per Adhoc angehoben.


 
06.01.19 22:08 #3590 @ aramed
bin nicht immer deiner meinung. hatte ja vor ca. 3 wochen schon mal beim kurs von ca 8,35 euro gepostet, dass es sich nicht mehr lohnt jetzt noch zu verkaufen (das hätte man dann schon eher bei 10+ x tun sollen). ein großes kompliment möchte ich aber mal hiermit an dich richten für deine ehrlichen antworten. respekt ! das ist in aktien foren alles andere als selbstverständlich. alles gute für dich !
 
10.01.19 15:52 #3591 @primärson
Danke.
Es sind ja eigentlich fast alle anonym hier. Somit sollte es einem auch nicht unangenehm sein unangeneheme Nachrichten zu verkünden. Ich gebe dem short noch zeit bis ende märz. Könnte mir gut vorstellen, dass ich da pari rauskomme. Ich werde auch im Frühjahr wieder BVB-Aktien ordern, keine Frage.
Mir beginnt die Rückrunde viel zu früh, da ich ja hoffe, dass der BVb gewinnt und dadurch würde der Kursrückgang vielleicht gebremst werden, was einen Kauf der Aktie teurer machen würde. Mal sehen ...
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  144    von   144     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...