Borussia Dortmund: Talk Thread für alle

Seite 1 von 405
neuester Beitrag:  20.11.17 10:14
eröffnet am: 24.02.15 23:14 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 10109
neuester Beitrag: 20.11.17 10:14 von: Katjuscha Leser gesamt: 994200
davon Heute: 239
bewertet mit 32 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  405    von   405     
24.02.15 23:14 #1 Borussia Dortmund: Talk Thread für alle

Dieser Thread ist für alle da: Sportinteressierte, BVB Aktien Interessierte, Optimisten, Pessimisten, Realisten, BVB Hater, BVB Fans, Quatschposter, Chart Interessierte, Fundamental Interessierte, Sonstwie Interessierte.

Natürlich gäbe es auch für jede Spezie einen extra Thread. Die Grundidee dieses Thread ist aber:

Niemand wird durch den Thread Ersteller ausgesperrt, es sein denn, die Forum Mehrheit wünscht dies. Ist ganz einfach:

Man schreibt, "ich möchte, daß der Forist XY hier ausgesperrt wird"

Wer dafür mindestens sieben grüne Daumen bekommt, dessen Wunsch wird erfüllt, der Rest kann weiter schreiben, wie er lustig ist!!!

Es gibt auch noch andere Threads, dies ist aber der Talk Thread für alle.
Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 28.02.15 23:44
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum - wie der Thread-Titel schon sagt: Talk-Thread

 

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  405    von   405     
10083 Postings ausgeblendet.
16.11.17 08:26 #10085 Mislintat
die Frage ist ja, was nimmt er mit und was bleibt beim BVB. Zu nennen wären der Suchalgorhythmus und die Datenbank. bleibt das beides BVB-Eigentum und Mislintat war nur der Typ, der die Maschiene füttert, ist er völlig ersetzbar. ist das alles seins und er nimmt es komplett mit hat man ein Problem.
Spannend dabei ist sein Vertrag. Klar kann er kündigen, aber sollte der BVB kein absoluter Anfänger mit seinen Verträgen sein, hat er die Standardklausel drin, dass er nach der Kündigung 2 Jahre nicht zur Konkurenz wechseln darf. Und nach 2 Jahren sind all die heißen Namen, die in der Liste stehen längst langweilig geworden.
Das kann man umgehen, indem man sich auf eine Ablöse einigt. Aber da man sich dabei finanzstarke Konkurenz im Kampf um die unentdeckten Talente holt, würde ich persönlich nicht unter 50 Mio anfangen zu diskutieren. Wenn Arsenal dem BVB nämlich die nächsten 2 bis 5 Dembeles, Mors, Weigls wegschnappt, weil die immer eine Mio beim Gehalt mehr bieten können, dann sind diese 50 Mio noch ein geringes Schmerzensgeld.

Auch interessant ist die Frage, was ein PL Club mit einem Scout will, der genial im Talente finden ist, aber dessen Topkäufe regelmäßig nicht der Knaller waren. In der PL kann man schließlich kein volles Jahr darauf warten, das der Lewa oder Gündogan einschlagen, die müssen dort sofort funktionieren. Unsere sofortigen Verstärkungen aus dem teureren Regal waren Immobile, Micki und Schürrle. Götze rechne ich mal in die Kategorie "verlorener Sohn", da ist ja irgendwie mehr Romantik drin. Aber diese drei in der ersten Saison nach England geholt, dazu zwie Talente wie Mor und Merino und Mislintat braucht einen neuen Job.
Als Talent in die PL ist eh dämlich, da hat manimmer 1 bis 3 50+ Mio Topleute vor sich. Und die spielen dann auch, wenn sie noch irgendwie können.  
16.11.17 09:42 #10086 Mister Turtle
50 Mio. Ablöse ist Wunschdenken würd ich mal sagen :-)
Watzke, Zorc und er kennen sich so lange. Wenn er da unbedingt hin will, wird man ihm
vermutlich keine Steine in den Weg legen. Wirtschaftlich vermutlich nicht sinnvoll, aber ich befürchte, es wird so laufen. Für einen Scout/Kaderplaner wird es nicht viel Ablöse geben.
 
16.11.17 09:55 #10087 Arsenal & Mislintat
Top-Talente in der PL werden genauso behutsam, aber kontinuierlich aufgebaut wie bei Topclubs in der Bundesliga auch.
Siehe Rashford bei United, Sane bei City, Alexander-Arnold bei Liverpool oder eben Pulisic beim BVB oder Coman bei Bayern.

Mislintat würde perfekt in das Konzept der Arsenal Academy passen, und natürlich wäre das ein unglaublicher Verlust für den BVB.

Zu den Helden, die Arsenal einschliesslich bzw durch seine Academy hervorgebracht hat, zählen eben nicht nur Cesc Fabregas, Ashley Cole, Wojciech Szczesny oder Jack Wilshere, sondern aktuell eben Alex Iwobi und Hector Bellerin. Letzterer kam aus der B-Jugend von Barca und rockt inzwischen die PL als Rechtsverteidiger.  
16.11.17 09:58 #10088 Scouts werden immer wichtiger
Ich könnte mir vorstellen, das Arsenal einen auf BVB machen möchte. Junge, unbekannte Talente kaufen, ausprobieren und wenn sie nicht 100%ig einschlagen für ein Mehrfaches des Einkaufspreises wieder verkaufen.
Dies funktioniert beim BVB gerade sehr gut, da im Fußballmarkt gerade jedes Jahr mehr Geld vorhanden ist. Wenn Geld da ist, wird dies auch ausgegeben um vor den anderen zu landen.

Solange jedes Jahr die TV-Verträge, Sponsoring, etc steigen, wird dieses System auch gut funktionieren.  
16.11.17 10:21 #10089 @BSLehmann
Macht der BVB eher einen auf Arsenal?
Oder machen BVB und Arsenal einen auf Benfica?
Oder machen Benfica, Arseal und BVB einen auf Ajax?

... wie war das mit der Henne und dem Ei nochmal?  
16.11.17 13:03 #10090 Diamond
das hat mit Wunschdenken nichts zu tun, das ist der Wert, den man mindestens fordern ->müsste<- um den Schaden auszugleichen, der einem da entsteht. Das sind zwei paar Schuhe.
Eigentlich darf man solche Mitarbeiter überhaupt nicht an die Konkurenz abgeben, wird aber wieder passieren. ist wie bei Klopp, den man auch ohne Entschädigung ziehen ließ. Das ist prinzipiell geschäftsschädigendes Verhalten und arg unprofessionell.
Es bleibt die alles entscheidende Frage, wieviel vom know how beim BVB verbleibt. Aber die werden wir nicht mal auf der JHV geklärt bekommen.  
16.11.17 20:52 #10091 Wäre schade, wenn...
.. der Chefscout gehen würde, aber da bin ich auch der Meinung von Turtle. Bvb ist der Nährboden für die Talente und  entwickelt sie. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass die meisten Talente bei Bayern oder Arsenal oder bei irgendeiner Top Mannschaft sich nicht entwickeln können. Hat man mit Sanches und Bayern gesehen. Warum kommt auch ein Sancho zum Bvb?Weil sie teure Topeinkäufe vor sich haben und beim Bvb die Möglichkeit der Entwicklung auf hohem Niveau bekommen.  
16.11.17 22:11 #10092 Talentschmiede
Thyron, schau dir mal bitte weiter oben an, wer bei Arsenal alles den Durchbruch geschafft hat! Da wär ich gerne auch Aktionär ;-)

Und bei Bayern gab es neben Renato Sanchez eben auch Talente wie Müller, Hargreaves, Badstuber, Alaba, Schweinsteiger oder Lahm. Niemand weiß, ob R Sanchez sich beim BVB durchgesetzt hätte.
Zur Erfolgsgeschichte des BVB gehören dafür auch Jojic, Merino, Megatalent Leitner, Januzaj, Bittencourt und natürlich Guy Demel vom FC Arsenal... Genauso wie Arsenal Harry Kane nach nur einem Jahr wieder abgegeben hat und der Tiger Herrman Gerland immer noch bereut, dass er den Wechsel von Hummels nach Dortmund nicht verhindert hat.

Nobody is perfect, aber der BVB, Bayern und Arsenal haben in den vergangenen Jahren sehr viel sehr richtig gemacht!  
17.11.17 09:57 #10093 BlackRock
BlackRock kauft immer weiter. Immer nur kleine Positionen, aber sehr regelmäßig. In den Kommentaren:

https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/...tml?showComment=1510908761902  
17.11.17 09:59 #10094 Feingold Research
17.11.17 12:33 #10095 zu Mislintat bwz. Talentschmiede
Für die Fans von Borussia Dortmund bricht mal wieder eine Welt zusammen: Kaderplaner Sven Mislintat steht vor dem Sprung zu Arsenal. Die goldenen Zeiten beim BVB sind damit endgültig vorbei. 
hier ein interessanter Artikel.  
19.11.17 13:18 #10096 BlackRock
BlackRock kauft weiterhin täglich, trotz der aktuell miserablen sportlichen Ergebnisse, in den Kommentaren:
https://bvbaktie.blogspot.de/2017/06/...tml?showComment=1511093777115  
19.11.17 14:26 #10097 Mislintat-Wechsel perfekt...
Arsenal zahlt 2 Mio Ablösesumme...Hätte da eigentlich etwas mehr erwartet,
bei den Juwelen die er schon entdeckt hat...


 
19.11.17 14:59 #10098 Natürlich
Kauft Black Rock  
19.11.17 19:42 #10099 @ #10097

Und wieder einen Transfergewinn gemacht durch den Abgang? ;) Wenn der BVB den Mislintat wirklich hätte halten wollen bzw. der Mann sooooooo wichtig gewesen wäre wie manche Leute hier darstellen wollen, dann hätte man auch das Gehalt nochmal anpassen können, damit er bleibt. Das sind ja deutlich niedrigere Gehälter als z.B. Spitzenspieler verdienen. In der PM auf der Insel wird  - überspitzt gesagt - man schon als Mannschaftsbusfahrer für Millionensummen inzwischen abgeworben, weil die Liga in ihren TV-Milliarden ertrinkt. Mal abwarten wann die ersten Mio.-Angebote für Balljungen kommen ;) Sogar Bayern zahlt inzwischen Mio Summen für Co-Trainer (siehe Abwerbung bei Düsseldorf).
http://sportbild.bild.de/bundesliga/vereine/...kt-53907858.sport.html
"...Auch nach seiner Beförderung im Januar soll die Zusammenarbeit mit den Vereinsbossen angespannt gewesen sein. Die Flucht nach London ist nun die fast logische Konsequenz. Zumal Mislintat bei Arsenal weitaus mehr als beim BVB verdienen soll. Die Dortmunder werden Mislintats Posten nicht direkt nachbesetzen und sehen sich mit dem Team um Chefscout Markus Pilawa in der Spielersichtung weiterhin gut aufgestellt
.

Mislintat war scheinbar bei der Vereinsführung zuletzt nicht mehr besonders angesehen. Unter Mislintat wurden die letzten Jahren zweifelsohne auch eine Menge Flops verpflichtet und Bosz muß nun zusehen wie er mit gewissen Minderleistern klarkommt die in der Mislintat-Ära geholt wurden und die bislang zu mau sind, um sie dem BVB wieder mit großem Profit wegzukaufen.

Wenn man genug Menge an Leuten verpflichtet über Jahre, dann ist auch mal die eine oder andere Rosine dabei. Aber als den Mann mit einem sicheren Händchen würde ich Mislintat auch nicht ansehen. Alle sind ersetzbar. Mislintat wurde auch schon vor einiger Zeit "wegbefördert" und der BVB hatte schon längst einen neuen Chef-Scout instaliert mit Markus Pilawa. Der wird jetzt auch weiter den Posten einnehmen ohne den offenbar nicht so wichtigen Posten von Mislintat wieder zügig zu besetzen. Somit hat man 2 Mio eingenommen und spart künftig erstmal das Gehalt von Mislintat. Scheint  als wäre der Mann fast schon überflüssig gewesen und genug Know How im Scouting-Stab trotzdem weiter vorhanden. Vielleicht sinkt nach dem Abgang die Flop-Quote  der jüngsten Zeit jetzt sogar wieder.


 
19.11.17 20:21 #10100 Tuchel war ja auch schon als Nachfolger vo.
Wenger gehandelt worden.
Wäre witzig, wenn die beiden sich dort wieder begegnen.  
19.11.17 20:48 #10101 Dann wählen
wir den Herrn Watzke bei der nächsten Hauptversammlung ab, sollte hier keine Reaktion
von Ihm kommen. Auch Watzke ist zu ersetzen, bei den Fehlentscheidungen. Auba verkaufen der soll seine Partys in Spanien feiern und Bürki verkaufen und am besten Klopp zurückholen.
 
19.11.17 20:57 #10102 crunch time: armer armer Bosz .....
wäre doch toll, wenn man ihn auch noch für eine Millionensumme abgeben könnte.

Und Bosz bräuchte sich nicht mehr mit den Minderleistern rumzuärgern ;-)  
19.11.17 20:59 #10103 Schalke nun 3 Punkte vorn
wenn der BVB seine "Heimserie" ausbaut, könnten es nächste Woche schon 6 Punkte sein.  
19.11.17 21:24 #10104 Auf Schalke...
ist man ja schon happy wenn sie einmal, in der noch laufenden Saison, vor Dortmund
in der Tabelle auftauchen...
Allerdings schießt sich Null4 selber ins Knie wenn sie das Derby gewinnen sollten...

Dann wäre Bosz Geschichte und der Neue wird dann dafür sorgen,
dass nur der BVB im Revier die Nr.1 ist und bleibt...  
19.11.17 21:39 #10105 Schalke ist nun wahrlich keine
Übermannschaft. Stehen allerdings defensiv ziemlich gut. Da sieht man mal, wie man erfolgreich spielt. Wird trotzdem nicht das Modell BVB der Zukunft sein.


Vorteil des Derbys ist, dass der BVB wohl mit einem Sieg wieder Platz 3 übernehmen wird. Wenn Bremen den Schwung in Leipzig mitnimmt, ist sogar Platz 2 drin. Das sollte doch Motivation genug für die Mannschaft sein.
-----------
the harder we fight the higher the wall
19.11.17 22:34 #10106 Herr Watzke
reagieren Sie jetzt und machen Sie jetzt keinen Fehler, wir wollen als Aktionäre den wechsel des Trainers und Verkaufen Sie Auba und Bürki und holen Sie den Klopp wieder nach Dortmund!
Dann steigt auch der Kurs der Aktie des BVB!  
20.11.17 09:19 #10107 und Freibier!
wir wollen auch Freibier! Als Aktionäre!

Das Ding ist nicht umsonst eine KGaA!

Trotzdem muss was passieren. Diese Verunsicherung muss raus. Es wird einfach nicht besser, wenn man ständig einem lächerlichen 1 0 hinterher rennen muss. Entweder, weil der Schiri es so beschließt (Hannover) oder man es sich selber einschenkt (Freitag). Da hat der Gegner gleich Oberwasser, das soll so überhaupt nicht sein. Wer soll so Dominanz aufbauen? Das Matchglück ist bei Minus tausend auf der Skala von 5 bis -5. Freitag wieder da Slapstick Eigentor und dazu noch der nicht gegeben Treffer - der wievielte diese Saison eignetlich schon?

Am Anfang der Saison lief es gut, weil man vorne so einen Druck aufgebaut hat, dass der Gegner nur versucht hat den Schaden klein zu halten. Jetzt klappt vorne nichts mehr und der Gegner fängt an, selber zu spielen. So gesehen ist man wirklich zu abhängig von Aubas Form. Und dann muss man eben wieder andere ballern lassen. Letzte Saison hatten schon zig Spieler getroffen, da musste man auf alle aufpassen und irgendwann war dann mal einer frei. Auba hat auch letzte Saison nicht in jedem Spiel getroffen, sonst hätte er ja über 34 Tore haben müssen.  Aber da hat man zum einen auch Punkte abgegeben und zum zweiten eben auch andere Schützen gehabt.

Ausserdem fehlt die Führung. Kaüitän Schmelzer ist nciht da sgelbe vom Ei, aber wer soll es sonst machen? Weigl ist ein Kandidat, aber erst in ein paar Jahren. Bartra ist auch noch nicht lange genug dabei und hat noch nicht mal einen Stammplatz. Zur Zeit hat man einfach keinen altverdienten vorneweg-Geher mehr im Team.

Zu Mislintat: auf TM.de wurde diskutiert, das es in der Führung Uneinigkeit darüber gäbe, wie man den Verein in die Zukunft zu führen habe. Offenbar war Mislintat - interesssanterweise wie Tuchel - der Meinung, man müsse Geld in die Hand nehmen und Topspieler halten. Watzke und Zorc dagegen wissen, dass man bereits jetzt die Einnahmen auch wieder ausgibt, also letztlich am sinnvollen Limit operiert. Klar wäre die Mannschaft deutlich geiler, wenn man Dembele, Micki, Gündogan und Hummels gehalten hätte. Lewa am besten gleich mit. Wenn dann noch Reus und Götze richtig fit wären, Pischu seine Altersbeschwerden abschüttelt, sich allgemein keiner verletzt und Auba sich aufs Team konzentriert ist man ein Kandidat fürs CL-Halbfinale. Kostet nur halt etwas mehr, als man einnimmt. Darüber haben mit der Zeit wohl die Herren Tuchel und Mislintat die Lust verloren. Aber mit den Manchesters preislich mithalten wollen ist einfach Harakiri, das kann selbst mit Gewinn der CL nicht gut gehen.

Der Gedanke ist schon ganz geil:

Weidenfeller (in jung und knackig)
Pischu Sokratis Hummels Guerreiro
Weigl
Micki Dembele Götze Reus
Lewa

Da würde ich sogar auf 3 4 3 gehen:

Pischu Sokratis Hummels
Micki Weigl Götze Guerreiro
Dembele Lewa Reus

Eine gut gefütterte Offensivereihe aus Reus Lewa Dembele schießt die Liga in Stücke!
Die Bank mit Auba, Pulisic etc. behalten wir natürlich auch, ist nicht logisch, aber schön!
Leider nicht finanzierbar...    
20.11.17 09:37 #10108 Bin
sehr gespannt auf das morgige Spiel :)
keiner erwartet einen Sieg aber die Quoten sprechen eine andere Sprache...
2,25 - 3,20 - 3,65
 
20.11.17 10:14 #10109 der Name BVB in einem Heimspiel zieht hal.
immernoch.

Und da es für Tottenham um fast nichts mehr geht, spekuliert mal halt auf einen Sieg.
-----------
the harder we fight the higher the wall
Seite:  Zurück   1  |  2    |  405    von   405     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...