Borussia Dortmund - Charttechnik

Seite 1 von 43
neuester Beitrag:  18.01.18 23:05
eröffnet am: 14.09.14 21:21 von: Der Tscheche Anzahl Beiträge: 1054
neuester Beitrag: 18.01.18 23:05 von: Der Tscheche Leser gesamt: 156780
davon Heute: 22
bewertet mit 7 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  43    von   43     
14.09.14 21:21 #1 Borussia Dortmund - Charttechnik

Habe gerade alle Threads rund um den BVB durchgeschaut und keinen zur Charttechnik gefunden.

Als Charttechnik-Fan finde ich es ungünstig, dass die entsprechenden Beiträge - vor allem von Charleston, Crunch Time und Katjuscha - immer wieder vereinzelt in schnell wachsende Threads mit viel breiterer Thematik platziert werden und entsprechend schlecht nachverfolgt werden können.

Da mir die BVB-Aktie zudem wegen einer überaus hohen Gewichtung in den Depots meiner Familie besonders am Herzen liegt, möchte ich mit dieser Threaderöffnung einfach mal schauen, ob ein mehr oder weniger reiner Charttechnik-Thread angenommen wird / funktioniert. Mich würde es freuen.

Und hier schon der erste Beitrag zur gesammelten charttechnischen Diskussion: Ich glaube, dass wir seit den Höchstständen von 5,20, also in den letzten fast drei Monaten, dabei sind, ein symmetrisches Konsolidierungsdreieck auszubilden.

Vollendet wäre dieses im Moment bei ca. 4,90.

Kursziel läge dann deutlich über 5,50.

Eine Vollendung würde für mich anzeigen, dass sich die Aktie mit den kommenden Widerständen bei 5,00€ und bei 5,20€ relativ leicht tun sollte.

Aber erstmal gilt es morgen, am Montag, den Widerstand bei etwas über 4,80 signifikant zu überwinden.


 

Angehängte Grafik:
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif (verkleinert auf 46%) vergrößern
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif
Seite:  Zurück   1  |  2    |  43    von   43     
1028 Postings ausgeblendet.
07.12.17 19:41 #1030 @ HamBurch
Das wäre auch der Plan den ich vorschlagen würde ;) Die Bären hatten heute noch immer die Hosen an. Denn heute wurde centgenau mal wieder am blauen Abw.trend die Gegenbewegung "abgewürgt" und der Kurs brav im Kanal gehalten, um Kaufsignale zu vermeiden. Ohne Siege lassen die Bären offenbar den Fisch nicht so schnell wieder von der Angel. Dann schauen wir mal, ob die Bullen/Zocker es vielleicht  morgen vor dem Spiel oder eher wohl am Montag nach dem Spiel etwas erfolgreicher über die Bühne bringen mit einem weiteren Angriff. Also wenn man gegen den 17. der Tabelle im eigenen Stadion nicht gewinnen kann, gegen wenn denn sonst? Bremen hat erst lächerliche 9 Tore geschossen. Da sollte also selbst die BVB-Abwehr keinen Angstschweiß auf der Stirn bekommen.  

Angehängte Grafik:
chart_quarter_borussiadortmund.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_quarter_borussiadortmund.png
08.12.17 17:10 #1031 Bullen gehen vor dem Wochenende 1:0 in Fü.
Angesichts der (vermeindlichen) Harmlosigkeit des Gegners Bremen (Platz 17, nur 9 Tore bisher in der BL geschossen), scheint man jetzt doch auf einen Heimsieg des BVB zu setzen, was der überverkauften Kurs auch dringend bräuchte. Der blaue Abwärtstrend , der gestern noch verteidigt wurde, hat konnte von den Bären nicht gehalten werden. Von daher mal Daumen drücken der BVB schießt chartmäßig keine Eigentore am WE, damit der Kurs wenigstens wieder Richtung SMA200 bzw in die Region 6,40/50 zurückläuft. Und wie gesagt: Bitte keine Unentschieden mehr! ;);)  

Angehängte Grafik:
chart_quarter_borussiadortmund.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_quarter_borussiadortmund.png
08.12.17 19:17 #1032 ...wird jetzt Zeit für einen langen Winter-
schlaf der Bären...Die Bullen wollen zurück aufs Parkett...
Jetzt müssen nur noch die Dortmunder liefern; darf auch gerne mal für den Anfang ein richtig
schutziger Sieg werden...  
11.12.17 19:34 #1033 angenehme Reaktion heute
Nachdem man am Freitag aus dem Abw.trendkanal ausgebrochen war, hat man heute lediglich intraday die Oberseite des Kanals nochmal angetestet, um dann aber doch wieder nach oben zu drehen. Indikatoren zeigen auch weiter aufwärts. Ist der Kurs inzwischen so stark überverkauft, daß einzelne Niederlagen nicht mehr die Wirklung haben bzw. man fundamentale Dinge nicht völlig aus den Augen verliert aus emotionaler Enttäuschung? Oder hofft man der Trainerwechsel wird schnell Änderungen bringen? Vielleicht deckt sich auch der ein oder andere kleinere LV Richtung Jahresende wieder ein, weil man vor Weihnachten noch die Bücher schließen will. Sieht man ja auch bei einigen anderen Werten in der jüngsten Zeit. Und mit Mainz kommt nun auch als nächster Gegner gleich wieder ein Verein, den der BVB unter normalen Umständen schlagen sollte. Hätte das Team wirklich bewußt gegen den Trainer gespielt am WE gegen Bremen ( die 1.Hz. sah fast so aus), dann müßte man ja jetzt eine deutliche Gegenreaktion sehen beim BVB.  

Angehängte Grafik:
chart_quarter_borussiadortmund.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_quarter_borussiadortmund.png
12.12.17 10:32 #1034 exakt crunch time
basierend auf der PullBack-Theorie hab ich mich gestern auch eingedeckt. Jetzt muss die Theorie nur noch Praxis werden ;)  
15.12.17 19:50 #1035 nicht ganz unerwartet hat man nach mit dem
Sieg im Rücken dann die Aufwärtsbewegung noch etwas weiter fortgesetzt zu Wochenbeginn, um dann wieder aufgehalten zu werden von der Widerstandszone 6,40/50, der SMA200 und besonders dem zweiten, etwas flacher fallenden (schwarzen) Abwärtstrend. Hier wurden wieder Gewinne mitgenommen von  Leuten die genau auf diese Reaktion bis dahin wohl gewettet hatten. Der alte Spruch "Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer" könnte man man auch hier wieder anwenden. Der Sieg war wichtig, aber es müssen weitere Siege folgen um den Anschluß an die CL Plätze weiter zu verlieren und dem Kurs Kraft zu geben Widerstände anzugehen. Nach den beiden potenzillen Abstiegskandidaten Bremen und Mainz, kommen nun wieder zwei klar dickere Brocken von der dann wieder einsetzenden wochenlangen und eher ereignisarmen Winterpause. Da dürfte gegen die Bayern mit hoher Wahrscheinlichkeit das Pokalaus drohen. Sollte aber schon weitestgehend eingepreist sein. Deswegen steht wohl eher noch das Hoffenheim-Spiel jetzt im Fokus. Hoffenheim ist direkter Mitbewerber um ein CL Platz. Ein weiterer Sieg wäre besonders wichtig / Niederlage besonders bitter. Vor dem WE ist man erstmal in die neutrale Stellung zurückgelaufen. Ein möglicher Sieg könnte dann wohl auch den Break des etwas weniger steil fallenden Abw.trend endlich bringen. Denke die Region um die 6,50 und die SMA200 könnten trotzdem weiter noch zähe Widerstände erstmal vor der Winterpause bleiben ....außer man schafft noch das Pokalwunder.  

Angehängte Grafik:
chart_halfyear_borussia_dortmund.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
chart_halfyear_borussia_dortmund.png
20.12.17 10:34 #1036 Doppelboden bei 6rum dann wieder ne schöne.
Tion wäre dich was  
21.12.17 12:06 #1037 #1036
wäre sicher eine Variante mit der die Bullen gut leben könnten. Wichtig wäre aber auch da als Formationsabschluß die Widerstandsregion um die 6,40/50 nach oben nachhaltig rauszunehmen und vorher nicht mehr nachhaltig unter die Lows von Juni/Juli zu laufen. Sonst könnte man eventuell die gegenwärtige Bewegung dann als rechte Schulter einer SKS deuten. Wird vermutlich weiter davon abhängen wie erfolgreich man aus der Winterpause rauskommt (bzw. den CL Platz weiter sichern kann) und wie fest auch der Gesamtmarkt weiter bleibt. Längerfristige Unterstützung bietet die SMA200 im weekly Chart und der seit Mitte 2015 steigende Aufw.trend. Allerdings sind beide Dinge noch eine Ecke entfernt und steigen auch nicht sonderlich schnell. MACD im weekly Chart sieht auch noch nicht nach großer Lust auf Umkehrschwung Richtung Norden aus. Muß man eben abwarten was der Markt machen wird bzw. wie und wann man aus der gegenwärtigen Sandwich-Situation rauskommt. Unter "normalen" Umständen hat der BVB immer das Potenzial locker unter die erster Vier in der BL zu kommen. Aber nicht jedes Jahr ist "normal" (siehe die Saison 14/15 und deren Kursverlauf). Von daher muß man gedanklich weiter flexibel bleiben und klarere Signale abwarten als die aktuellen.  

Angehängte Grafik:
chart_free_borussia_dortmund.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
chart_free_borussia_dortmund.png
23.12.17 10:46 #1038 ich sehe auch erstmal eine Hängepartie im
Bereich oberhalb 5,90 .. und dann kommt es halt drauf an wie es nach der Winterpause sportlich weitergeht  

Angehängte Grafik:
chart_3years_borussiadortmund.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_3years_borussiadortmund.png
10.01.18 11:19 #1039 Ich sehe ein symmetrisches Dreieck kurz vor
...seiner Vollendung. In welche Richtung auch immer...

 

Angehängte Grafik:
bvb_1001.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
bvb_1001.png
10.01.18 11:31 #1040 naja
wird wohl am Auftreten des BvB in der Rückrunde abhängen
wenn man da die ersten paar Spiele gewinnt ist hier wieder eine gewisse Phantasie drin das man soch für die CL qualifiziert , die Spieler wieder mehr wert werden , in der BL kommendes Jahr dann endlich mal die Bayern angreifen kann usw
man muss halt spiele klar und überlegen gewinnen
 
10.01.18 11:38 #1041 Spiele gewinnen...
würde schon reichen...klar und überlegen wäre natürlich schön, aber Hauptsache ist am Ende ein Platz an der Sonne...
Wenn da der ein oder andere dreckige Sieg dabei wäre...wenn juckt das später...
Für Sonntag wünsche ich den Jungs das alle wieder gesund sind, die in den letzten Tagen in
den Seilen hingen.....



 
10.01.18 13:45 #1042 #1039
das würde dann eine massive S-K-S Formation bilden mit Nackenlinie 5,9€. Wenn der Nacken dann bricht...quasi Hals und Genickbruch für den Kurs  
10.01.18 14:30 #1043 @Herr K. das sehe ich anders
Man kann oben zweimal von einer SKS sprechen (mindestens bei der oberen hatte ich das auch damals getan), jetzt aber nicht mehr, weil die Volumenentwicklung nicht dazu passt (linke Schulter im Vergleich zum Kopf praktisch volumenfrei). Die Kursziele von den oberen sind aber schon abgearbeitet (was freilich nicht heißt, dass es nicht weiter abwärts gehen kann, denn es waren halt auch Trend-Umkehr-Formationen).  
10.01.18 14:52 #1044 ...Tortechnik
...sollte der BVB die kommenden Spiele gewinnen verliert die Charttechnik gegen
die Tortechnik...so einfach ist das...
 
10.01.18 15:19 #1045 @HamBurch: falsch,
der Chart ist auf einen MOVE vorbereitet und zwar in beide Richtungen.

Im Übrigen werden von der fundamentalen Seite her nicht nur die Spielergebnisse vom Markt beachtet werden, sondern z.B. auch die Transfertätigkeiten und die Halbjahresergebnisse.

Und jetzt aber bitte beim Thema Charttechnik bleiben. Danke.  
10.01.18 15:30 #1046 fundamental
kann es ja nur Richtung 10 € gehen, die die Hütte seit Jahren wert ist und ständig an Wert gewinnt. Jede andere Entwicklung bedeutet daher doch
Tortechnik > alles andere.  
11.01.18 10:55 #1047 @ MisterTurtle
Leider der falsche Thread in dem du postet. Was soll das also hier? Du nimmst ja nicht den geringsten Bezug auf den Chart bzw. die CT, die hier im Mittelpunkt steht. Bei CT geht es nicht um fundamentale Dinge. Wenn du nichts mit CT am Hut hast, dann laß doch die daran interessierten Leute hier diskutieren  und poste solche Dinge wie oben in den anderen massig vorhandenen BVB-Threads, wo sowas eher hingehört. Der Kurs könnte in der Zukunft in soviele Richtungen gehen, daß es blauäugig wäre sich in einer Art Selbsthypnose einzureden es gäbe nur einen Kursbereich wohin es gehen wird. NIEMAND kennt  die fundamentale Lage in der Zukunft, je weiter weg desto weniger. Niemand kann sagen in welchem Gesamtmarktumfeld die Börse in den nächsten Jahren weiter sein wird. Von daher könnte es z.B. auch im ungünstigen Fall vom jetzigen Kursniveau aus nochmal tiefer gehen, wenn der nötige sportliche Erfolg doch nicht einkehrt in der Rückrunde und/oder der Gesamtmarkt dochmal einen größeren Durchhänger bekäme. Man hat ja in der Saison 2014/15 gesehen, wie nach einer kursmäßigen Übertreibung im Sommer 2014 dann die anschließende sportliche Minderleistung den Kurs quasi bis Saisonende immer weiter belastet hatte und so Richtung weekly SMA200 getrieben hat. Im Sommer 2017 gab es wieder einen Übertreibung nach oben, der dann sportliche Minderleistung folgte. Jetzt muß sich zeigen, ob man eben weiter eine Parallele sehen wird zu 14/15 oder ob man sich diesmal deutlich eher wieder fängt und schon bald keinen Zweifel mehr aufkommenläßt, daß man einen sicheren CL Platz errreicht. Möglichst einen der näher an den Bayern ist als nur Platz 4. Im Chart bräuchte man Kurse jenseits der 6,51, um zu sehen der Markt hat wieder mehr Vetrauen in die Aktie. Kurse unter 5,844 wären es ein Mißtrauensbeweis.  

Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund.png
11.01.18 12:57 #1048 Habe Turtle schon gestern gesperrt...
...er kann also nicht auf Deine, wenn auch ohnehin eher rhetorisch gemeinte Frage eingehen.
Sperrgrund: themenfremdes Posten trotz vorangegangener ausdrücklicher Bitte, ein solches zu unterlassen.  
13.01.18 19:23 #1050 so is besser
Die Borussia startet am Sonntag mit einem Heimspiel gegen Wolfsburg in die Rückrunde. Wie sieht das Chartbild aus?
 
17.01.18 08:50 #1051 Nicht nur rund um Auba steigt die Spannung.
...auch die Aktie wird nicht mehr lange im Dreieck springen, sondern dieses sprengen, was einen Move in die Sprengrichtung ach sich ziehen sollte.  

Angehängte Grafik:
bvb_1701.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
bvb_1701.png
17.01.18 09:27 #1052 Der Chart bereitet vor....
welche Marken sollten deiner Meinung nach beachtet werden ?
Für einen Upmove wird der Bereich bei 6,50 (ehemalige Kreuzunterstützung) interessant.
Noch unten sollte die Unterstützung im Bereich des 2016er Hoch, bei 5,88 nicht unterschritten werden.

 
17.01.18 23:23 #1053 Die Marke, auf die ich es mit meinem Chart .
en hatte, wurde heute "gerissen" bzw. das Dreieck nach unten verlassen.
Allerdings nicht signifikant. Erst im 5,8xer Bereich sollte der Weg nach unten klar vorgezeichnet sein, da gebe ich Dir recht. Kursziel aus dem Dreieck wären dann ca. 5,50.  
18.01.18 23:05 #1054 Chartupdate
 

Angehängte Grafik:
bvb_18118.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
bvb_18118.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  43    von   43     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...