Borussia Dortmund - Charttechnik

Seite 1 von 47
neuester Beitrag:  20.07.18 11:26
eröffnet am: 14.09.14 21:21 von: Der Tscheche Anzahl Beiträge: 1173
neuester Beitrag: 20.07.18 11:26 von: Katjuscha Leser gesamt: 206626
davon Heute: 240
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  47    von   47     
14.09.14 21:21 #1 Borussia Dortmund - Charttechnik

Habe gerade alle Threads rund um den BVB durchgeschaut und keinen zur Charttechnik gefunden.

Als Charttechnik-Fan finde ich es ungünstig, dass die entsprechenden Beiträge - vor allem von Charleston, Crunch Time und Katjuscha - immer wieder vereinzelt in schnell wachsende Threads mit viel breiterer Thematik platziert werden und entsprechend schlecht nachverfolgt werden können.

Da mir die BVB-Aktie zudem wegen einer überaus hohen Gewichtung in den Depots meiner Familie besonders am Herzen liegt, möchte ich mit dieser Threaderöffnung einfach mal schauen, ob ein mehr oder weniger reiner Charttechnik-Thread angenommen wird / funktioniert. Mich würde es freuen.

Und hier schon der erste Beitrag zur gesammelten charttechnischen Diskussion: Ich glaube, dass wir seit den Höchstständen von 5,20, also in den letzten fast drei Monaten, dabei sind, ein symmetrisches Konsolidierungsdreieck auszubilden.

Vollendet wäre dieses im Moment bei ca. 4,90.

Kursziel läge dann deutlich über 5,50.

Eine Vollendung würde für mich anzeigen, dass sich die Aktie mit den kommenden Widerständen bei 5,00€ und bei 5,20€ relativ leicht tun sollte.

Aber erstmal gilt es morgen, am Montag, den Widerstand bei etwas über 4,80 signifikant zu überwinden.


 

Angehängte Grafik:
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif (verkleinert auf 46%) vergrößern
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif
Seite:  Zurück   1  |  2    |  47    von   47     
1147 Postings ausgeblendet.
04.07.18 12:05 #1149 crunch time:
wenn das GAP geschlossen wäre, wäre es auf jeden Fall eindeutiger, das ist aber noch nicht alles. Denn die Aktienumsätze sind z.Z. ziemlich gering, daher haben die jetzigen Kurse nicht so viel  Aussagekraft. Bei einem finalen sell-off bei sehr hohen Umsätzen, wäre eine Umkehrformation mit großen Schüben deutlich wahrscheinlicher.  
08.07.18 08:52 #1150 @all
Hallo, lese mit Interesse schon einige Monate Ihre Beiträge hier. Besitze auch eine Menge BVB-Aktien, jetzt meine Frage, wird für Euch lächerlich klingen, wenn ich zur Zeit in das BVB-Orderbuch schaue, sehe ich Verkaufsaufträge zu Kaufaufträgen im Verhältnis von 1:0,24. Was sagt mir das? Vielleicht dass die Kurse in Zukunft weiter steigen oder fallen? Vielen Dank für Euere Antwort.  
08.07.18 09:46 #1151 naja also
das Orderbuch ist immer eine Momentaufnahme
und man sieht mit ca 15 minuten Verzögerung die Order die stehen , wenn das Verhältniss stark auf die eine oder andere Seite schwankt dann kann es sein das es hoch oder runter geht :)

also wenn es 3:1 ist und 3 ist verkaufen und 1 kaufen ist meist ein verkaufsdruck da , anders herum ein kaufdruck

aber das ist auch nicht immer so ! denn nicht jede setzt order ins Orderbuch sondern wartet nur bis man auf der verkaufen order genügend sind damit man zuschlagen kann , also wenn ich morgen 10.000 akten haben will mach ich nicht einfach kaufen ohne limit , ich sezte aber auch nicht eine kauforder mit limit sondern schaue ins Orderbuch wie weit hoch der kurs geht wenn ich 10.000 kaufe und warte ggf bis genügend da sind  
08.07.18 14:34 #1152 nba1232

Vielen Dank für die Info
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 19.07.18 11:42
Aktion: Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 
08.07.18 15:23 #1153 Orderbuch sagt schlichtweg garnichts aus
-----------
the harder we fight the higher the wall
16.07.18 10:03 #1154 jetzt wirds spannend an der 200TageLinie
Wird dieser Bereich zwischen 6,00 und 6,18 überwunden, in dem sich auch die 200TageLinie bei 6,08 befindet?

-----------
the harder we fight the higher the wall

Angehängte Grafik:
bvb6a.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
bvb6a.png
16.07.18 11:07 #1155 im orderbuch
50.000 aktien beio verkaufen zu 6,09
denke das sagt schon was aus :)  
16.07.18 14:52 #1156 posting #1155
wenn diese Stücke alle gekauft werden würden, sagt es sehr viel positives aus. Dann hätte der Anstieg endlich auch mal das nötige Volumen, das wäre viel aussagekräftiger, als die bisherigen mickrigen Umsätze.  
16.07.18 14:56 #1157 Die Stücke sind ja schon sehr gut angeknabb.
Muss man abwarten, ob die 200-Tage-Linie nachhaltig durchbrochen wird.
Halte ich aber für wahrscheinlich.  
16.07.18 16:11 #1158 @halbgott
Wenn ich das richtige sehe sind die über 50.000 bei 6,09 alle verkauft worden. Hätte nicht gedacht das das so schnell geschieht.
Chart technisch kann nun die 6,18 angelaufen werden  
16.07.18 16:16 #1159 50.000 bei 6,09
alle 50.000 Stück sind bei 6,09 verkauft worden, jetzt ist aber die nächste 50.000er Order reingestellt worden  
16.07.18 16:17 #1160 Ja
Scheint einer der großen reduzieren wollen und ein anderer kaufen wollen, man darf gespannt sein wer die oberhand behält  
16.07.18 16:18 #1161 das übliche halt
Große Order im Orderbuch relativ nah am Kurs zieht magisch an. Ist doch fast bei jeder Aktie so. Man kann sich drauf verlassen, dass solche Orders dann auch gehandelt werden.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
16.07.18 16:18 #1162 Der nächste 50K-Block steht schon bereit.
Jetzt kann man natürlich in beide Richtungen argumentieren.

Die Bären werden wahrscheinlich sagen, da versucht ein "Großer" kursschonend auszusteigen bzw.  zu reduzieren. Die Bullen werden sagen, die Stücke werden aber auch gekauft.

Iceberg-Order?  Wir werden sehen. Ist aber alles schonmal da gewesen...  
16.07.18 16:51 #1163 cally1984
Mit Iceberg-Order ist doch gemeint, daß mit großen Verkaufsblöcken Eindruck geschunden werden soll, also gar kein reales Verkaufsinteresse besteht. Hier wird aber tatsächlich gehandelt, die erste 50.000er Position ist komplett bedient worden und die zweite ist angeknabbert worden.

Richtig, ist alles schon mal da gewesen. Ich hatte das damalige Verhalten auch im Nachhinein analysiert. Viele realen Verkäufe sah man erst Monate später. Bei der letzten 40% Konsolidierung ist es gut möglich, daß BlackRock im Auftrag gehandelt hatte, also für andere inst. Anleger verkauft hatte. Das wird diesmal kaum der Fall sein, zumindest nicht in der Größenordnung. Aber viele hatten damals verkauft, als sich die Aktie deutlich von den absoluten Tiefstkursen erholen konnte, was letztendlich eine einjährige Seitwärtsbewegung brachte. Damals wurde immer wieder behauptet, die Aktie würde manipuliert werden, das war aber nicht wirklich der Fall.

Wenn wir derlei Dinge beobachten, sollten wir nicht wie damals an Verschwörungen oder Spielchen glauben, sondern eher den realen Dingen nachgehen. Ich glaube mittlerweile nicht, daß die BVB Aktie absichtsvoll gedrückt wird, ich glaube an einen ganz normalen Handel. Es könnte sein, daß die Stücke einfach alle gekauft werden und die Aktie weiter steigt, ebenso könnte es sein, daß die 200er Tage Linie ein paar Tage braucht um überwunden zu werden oder aber daß die Aktie erst mal abprallt, bevor es wieder hochgehen kann.

Es bleibt also sehr spannend, hoch, seitwärts oder abwärts. Fakt ist, daß vorerst die absolute Eindeutigkeit fehlt.
 
16.07.18 16:56 #1164 dem kann jeder klar denkende anleger
nur beipflichten !!

sagte es damals schon immer ebenfalls, diese ganzen dümmlichen verschörungstheorien sind der blanke unsinn !!!!!!!  
16.07.18 17:08 #1166 cally1984
danke für Info bzgl. Iceberg-Order, war mir nicht klar.  
18.07.18 19:23 #1167 ziemlich zähe Veranstaltung
aktuell an der 200er im Daily. Seit drei Tagen wird die nur "beschnuppert", aber nicht nachhaltig rausgenommen. Potenzielle Ausbruch-/Abschlußmarke für eine inverse SKS wäre ja nicht mehr weit entfernt. Aber wirklich angreifen will man scheinbar (noch) nicht. Mal schauen, ob es nach dem Verfallstag am Freitag wieder etwas beweglicher zugeht. Generell ist natürlich die Frage, ob hier bereits genug Vertrauen im Markt schon wieder entsteht in der Sommerpause, daß es eine erfolgreichere Saison 18/19 gibt, mit weniger zittern und besserem CL-Verlauf.  Die unerwartet heftigen Kursrückgänge der letzten Saison haben sicherlich nicht wenige Leute enttäuscht und vorsichtiger gemacht. Vielleicht scheut man deswegen noch die Region 6,10/20 voreilig härter anzugehen bzw. klar nach oben zu verlassen, solange man nicht mal  Auftritte des "neuen" Teams gesehen hat gegen gute Gegner und auch klarer wird wer noch alles kommt/geht ( was natürlich auch den Transfersaldo beeinflußt). Muß man einfach mal abwarten. Wäre jedenfalls gut es gibt zumindest kursverlaufsmäßig jetzt  keine Analogie zur Saison 2015/16, wo man ebenfalls vorher eine unbefriedigende Saison hatte mit entsprechendem heftigen Kursrückgang. Damals sprang der Kurs dann auch innerhalb einiger Wochen sehr schnell deutlich an, man verließ dabei den Abw.trendkanal, eierte dann aber im Anschluß ca. 1 Jahr mehr oder weniger seitwärtspendelnd rum, bevor es erst wieder mehr Dynamik gab.  

Angehängte Grafik:
chart_5years_borussiadortmund.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
chart_5years_borussiadortmund.png
19.07.18 14:16 #1168 Die Aktie wartet auf marktrelevante Nachrich.
und Schlagzeilen, die dazu führen könnten den Wert wieder kräftiger Richtung Norden laufen zu lassen...
Positives Szenario wären folgende Meldungen:
"...BVB überrascht ManCity, Liverpool und Benfica mit ihrem druckvollen Offensivfußball..."
oder zum BL-Start: "...RB Leipzig war in allen Belangen dem BVB unterlegen und der Sieg geht auch
in dieser Höhe vollkommen in Ordnung....", oder folgendes nach dem 7/8 BL-Spieltag: "...Rummenigge
sieht die Dortmunder wieder auf Augenhöhe mit dem FC Bayern..."

So oder ähnliche Verlautbarungen  und das offene GAP bei 7,28 € rückt wieder in Sichtweite...
- nun denne dieZeit wird´s zeigen...  
19.07.18 15:47 #1169 #1168
Oder:

"Christian Pulisic verlängert seinen Vertrag vorzeitig um 3 weitere Jahre"

Hätte auch was :-)

Ist auf jeden Fall gerade spannend.

Hoffentlich bekommt man die 200er-Linie nachhaltig überwunden. Dann könnte es ja zügig gen  Norden gehen (nachdem die 6,18  durchbrochen wurde natürlich :-))  
19.07.18 16:52 #1170 Markant
sind die vorläufigen Geschäftszahlen 2017/18, Mitte August verbunden mit der Bilanzpressekonferenz.
Was passiert bis dahin:
3 Spiele auf USA-Tournee (ICC)
Reus kommt zurück
Zugänge: Hakimi, Delaney stoßen zum Team
WM-Fahrer Guerrero, Akanji und Pizczek wieder an Bord
Finales Trainingslager 1.-8. August
Zuvor noch 2-3 Abgänge
1 "großer" Zugang (MS?)
danach
3 Testspiele mit komplettem Kader, zuletzt am 12. August gegen Lazio Rom
20. August 1. Pokalrunde bei Zweitligist Greuther Fürth
26. August Bundesligastart zuhause gegen Leipzig
30. August Auslosung Gruppenphase CL

...also pi mal Daumen, 12 Gründe für einen Kursanstieg.  
19.07.18 18:45 #1171 Die 6,08
scheint ein harter Brocken zu sein....
Könnt Ihr euch nochmal ein kurzes Abtauchen in den 5.60, 5,70iger Bereich vorstellen um erneut Schwung zu nehmen.

 
19.07.18 19:13 #1172 wenn der Gesamtmarkt im gleichen Maße
zurückkommt, dann ja, aber da ich nicht an 7-8% Dax-Rückgang glaube, glaube ich auch nicht mehr an 5,6 € vor dem Saisonstart. Wobei es charttechnisch theoretisch natürlich nochmal abwärts gehen könnte. Solange man nicht unter 5,3 € fällt, ist alles in Ordnung.
-----------
the harder we fight the higher the wall
20.07.18 11:26 #1173 Chart dazu
Kursverlauf natürlich rein hypothetisch.

-----------
the harder we fight the higher the wall

Angehängte Grafik:
bvb6b.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
bvb6b.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  47    von   47     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...