Borussia Dortmund - Charttechnik

Seite 1 von 54
neuester Beitrag:  11.11.19 08:35
eröffnet am: 14.09.14 21:21 von: Der Tscheche Anzahl Beiträge: 1346
neuester Beitrag: 11.11.19 08:35 von: Der Tscheche Leser gesamt: 274911
davon Heute: 213
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  54    von   54     
14.09.14 21:21 #1 Borussia Dortmund - Charttechnik

Habe gerade alle Threads rund um den BVB durchgeschaut und keinen zur Charttechnik gefunden.

Als Charttechnik-Fan finde ich es ungünstig, dass die entsprechenden Beiträge - vor allem von Charleston, Crunch Time und Katjuscha - immer wieder vereinzelt in schnell wachsende Threads mit viel breiterer Thematik platziert werden und entsprechend schlecht nachverfolgt werden können.

Da mir die BVB-Aktie zudem wegen einer überaus hohen Gewichtung in den Depots meiner Familie besonders am Herzen liegt, möchte ich mit dieser Threaderöffnung einfach mal schauen, ob ein mehr oder weniger reiner Charttechnik-Thread angenommen wird / funktioniert. Mich würde es freuen.

Und hier schon der erste Beitrag zur gesammelten charttechnischen Diskussion: Ich glaube, dass wir seit den Höchstständen von 5,20, also in den letzten fast drei Monaten, dabei sind, ein symmetrisches Konsolidierungsdreieck auszubilden.

Vollendet wäre dieses im Moment bei ca. 4,90.

Kursziel läge dann deutlich über 5,50.

Eine Vollendung würde für mich anzeigen, dass sich die Aktie mit den kommenden Widerständen bei 5,00€ und bei 5,20€ relativ leicht tun sollte.

Aber erstmal gilt es morgen, am Montag, den Widerstand bei etwas über 4,80 signifikant zu überwinden.


 

Angehängte Grafik:
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif (verkleinert auf 46%) vergrößern
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif
Seite:  Zurück   1  |  2    |  54    von   54     
1320 Postings ausgeblendet.
02.09.19 23:46 #1322 #1321
Ja, das hatten die schon etwas arg  knapp gewählt mit den 9,05. Da mußte man noch etwas mehr Spielraum zulassen.  War heute wieder einer dieser vielen Emo-Tage bei der BVB-Aktie, wo viele Leute einfach nur das jeweils letzte Spiel im  Auge haben und dann nur nach diesem kurzfristigen sportlichen Erfolg / Mißerfolg gehandelt wird und so in der Börseneröffnung die Emotionen zu stark nach oben oder unten ausschlagen. Hätte Bayern verloren und der BVB parallel klar gewonnen, dann wäre man zur Eröffnung vielleicht  in Euphorie über die 10€ Marke gehüpft und alle die jetzt plötzlich "Farve raus" rufen hätten dann stattdessen einen Rentenvertrag von Watzke für Favre gefordert ;) Schwirren halt stets viel Emo-Freaks rum rund um die BVB-Aktie, die man bei anderen Aktien in der Form selten so hat. Statt bei 9,05 ist man heute  4 Cent tiefer dann wieder klar nach oben gedreht bis man am Handelsende  bei ca. 9,30 stand. Damit hat erstmal (noch!) der seit März steigende Aufw.trend bzw. die Kreuzunterstützung gehalten. Ist natürlich jetzt vom Timing her etwas ungünstig mit der langen Länderspielpause. Damit wird es nun erstmal einige Zeit keine Gelegenheit geben sich sportlich wieder zu rehabiltieren und das Sentiment zu heben. Ob vielleicht doch noch der Trend der letzten 6 Monate in der Zwischenzeit gebrochen wird ohne frischen positiven Input oder man eher in den Warte-Modus geht, wird sich zeigen. Noch ist nichts entschieden. Aber der nächster Gegner wird Leverkusen sein. Macht die Sache sicher nicht leichter das Sentiment vor diesem Spiel wieder anzuheben. Das erste Schwergewicht nach drei kleinen Gegnern. Das wird die Nagelprobe werden, ob Berlin wieder nur einer der bekannten BVB-Ausrutscher bei einem kleinen Gegner war oder ob man jetzt auch gegen einen  direkte CL-Platz Mitwerber die mentale Handbremse nicht gelöst bekommt. Sollte man gegen Leverkusen vor der gelben Wand untergehen, dann könnte die Aktie durchaus wieder Richtung SMA200  beschleunigen. Sollte man jedoch klar gewinnen, dann wäre Berlin wieder vergessen und sofort wieder Rentenvertrag für Farve zu fordern. Und es würde auch wieder den Blickr Richtung 10,29 lenken.  Denke hier wird eine gewisse erhöhte Vola erstmal erhalten bleiben nach den Spieltagen solange nicht klarer wird wie der BVB in dieser Saison wirklich einzuschätzen ist.  

Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund.png
12.09.19 18:00 #1323 Wird der Wimpel bis Montag halten?
Seit dem starken Einbruch nach dem Union-Spiel bewegt sich die Aktie in einem Konsolidierungswimpel und es wäre nicht gerade überraschend, wenn sie das auch noch morgen tun sollte:

 

Angehängte Grafik:
bvb_20190912.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
bvb_20190912.png
16.09.19 14:19 #1324 beste Mittel sind Siege, um diese Emo-Aktie
aus technisch heiklen Situationen wieder rauszuführen. In der Länderspielpause ist man erwartungsgemäß doch lieber erstmal in eine neutrale Schaukel geblieben, um das nächste BL-Spiel abzuwarten und dann zu sehen, ob Union eher ein Ausrutscher war oder es größer klemmt. Dadurch ist der seit März 2019 relativ steil steigende Aufw.trend nicht vorzeitig gebrochen worden, da man diese neuen Fakten abwarten wollte. Jetzt ist mit dem Sieg gegen LEV der Trend erstmal wieder klar verteidigt worden und man könnte z.B. das offene Gap in Angriff nehmen, was nach der Niederlage gegen Union entstanden ist. Hätte man z.B. 0:4 verloren, dann wäre man sicher im emotionalen Überschwang erstmal wieder unter die 9€ Marke gerauscht. Dieses extreme Emo-Verhalten macht es sicherlich auch nicht leichter Entwicklungen auf eher kürzerer Zeitebene abzuschätzen, da eben viel von Woche zu Woche passiert.  Denke mal gegen den haushohen CL-Gruppenfavoriten Barca sind die Erwartungen auf einen Sieg sehr gering, auch wenn man in Dortmund spielt. Man muß  um die Gruppenphase zu überstehen die Punkte in erster Linie gegen die anderen beiden Teams machen. Dürfte also bei einer erwartungsgemäßen CL-Niederlage nicht wirklich größer zurücksetzen (falls man ergebnismäßig nicht völlig untergeht). Ein Unentschieden wäre schon ein Achtungserfolg und bei einem Außenseitersieg würde man stärker hüpfen. Solange diese wöchentliche Emo-Vola innerhalb einer größeren seit vielen Jahren klar aufwärts laufenden Trendbewegung bleibt und gewisse Leitplanken halten, ist die Gesamtlage weiter  als intakt anzusehen. Ob es demnächst wieder für die 10 vor dem Komma reichen wird oder die 9 doch nochmal fällt,  wird eben vom weiteren Ergebnisverlauf abhängen.  

Angehängte Grafik:
chart_week_borussiadortmund.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_week_borussiadortmund.png
25.09.19 11:05 #1325 Spannend gerade finde ich
 

Angehängte Grafik:
bvb_20190925.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
bvb_20190925.png
25.09.19 16:11 #1326 der Chart
zeigt eine klare Kaufgelegenheit.  
19.10.19 18:22 #1327 Vier Wochen kein Update wegen charttechnis.
Langeweile. Bin gespannt, wie lange diese noch anhält. So lange, wie die unterste der eingezeichneten Parallelen im Wochenchart hält, ist das Chartbild jedenfalls noch nicht wirklich bärisch, erst ab einem solchen Bruch könnte ich mich mit meinem Put charttechnisch gesehen etwas wohler fühlen.

 

Angehängte Grafik:
bvb_20191019.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
bvb_20191019.png
23.10.19 09:23 #1328 Unterstützung
bei Euro 8,70  
23.10.19 12:16 #1329 spannend
Aktuell am Aufwärtstrend und der 200TageLinie angekommen. Insofern müsste man jetzt eigentlich kaufen.

Andererseits liegen bei den Indikatoren Verkaufssignale vor.

Die nächsten 1-2 Pflichtspiele könnten insofern auch sehr wichtig für den Kursverlauf werden. Werden beide verloren, könnte der Aufwärtstrend brechen. Geht's halbwegs gut aus (beispielsweise Unentschieden in Mailand und Sieg im Derby), könnten wir noch ein paar bullishe Wochen mit Kursen sogar über 10 € erleben.

-----------
the harder we fight the higher the wall

Angehängte Grafik:
bvb3j.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
bvb3j.png
23.10.19 12:21 #1330 Auch wegen dem heutigen Spiel aus meiner
Sicht eine gute Tradingchance.  
23.10.19 12:43 #1331 wir hatten übrigens die letzten 7-8 Jahre
zur Hauptversammlung immer einen höheren Kurs als bei der HV des jeweiligen Vorjahres. Scheint Naturgesetz zu sein. Man will da offenbar immer gute Stimmung haben. :)

Insofern muss es jetzt eigentlich wieder aufwärts gehen. Allerdings bezweifel ich das irgendwie falls der BVB die kommenden Spiele in ein sportliches Tief fällt und aus der CL mehr oder weniger ausscheidet und in der BuLi den Anschluss verlieren würde. Aber ich glaub, so weit wird's nicht kommen, wobei es natürlich denkbar ist, dass man gegen Inter maximal einen Punkt aus den zwei Spielen holt und damit das direkte Duell verliert. Dann wäre man in Barcelona schon zum siegen verdammt. Daher muss man unbedingt versuchen, gegen Inter 2 oder 3 Punkte zu holen. 4 wären natürlich super und schon fast das sichere Weiterkommen.
-----------
the harder we fight the higher the wall
23.10.19 12:59 #1332 Korrektur
4 Punkte wären nicht fast das sichere Weiterkommen, sondern dann wäre man sicher im Achtelfinale.
-----------
the harder we fight the higher the wall
23.10.19 17:04 #1333 Ich will ja keine Pferde scheu machen und d.
daran, dass ich als Put-Halter gerne in eine negative Richtung denke.

Aber ich finde, wo ich recht habe, habe ich Recht: auf dem Langfristchart verschwindet der heutige Hüpfer, der so viele Irritationen ausgelöst hat, praktisch ganz bzw. fällt überhaupt nicht auf!

UND wenn man sich den langfristigen Chartverlauf ansieht, dann würde es voll ins Bild passen sozusagen, wenn die Aktie bis Februar 20 nochmal die ca. 7€ vom März diesen Jahres sehen sollte.

Wir hätten dann eine Konsolidierung im Aufwärtstrend in Form eines Vierecks und es könnte danach wieder hoch laufen.

Ich habe den betreffenden theoretisch möglichen Verlauf mal in rot eingezeichnet, ebenso wie
den langfristigen Aufwärtstrend und die horizontale Unterstützung durch das März-Tief als schwarze Linien.

Und noch als Ergänzung: es muss natürlich keineswegs so kommen, wir können auch ab sofort wieder hochlaufen!!!

 

Angehängte Grafik:
bvb_20191023_langfristig.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
bvb_20191023_langfristig.png
23.10.19 17:31 #1334 eben, du denkst langfristiger
Ich war ja nur auf die nächsten Wochen aus.

Wie man in den letzten Jahren gesehen hat, ist der Kurs oft bis zur HV bzw. 1-2 Wochen vorher nochmal steil gestiegen. Das muss dieses Jahr nicht genauso kommen, insbesondere falls man sportlich in den nächsten 3-5 Wochen enttäuscht. Aber ein gewisses Muster ist es schon.

Der Trend ist jetzt etwas angeknackst, aber noch nicht signifikant. Das Spiel heute Abend könnte also einiges entscheiden. Entweder wir gehen nochmal hoch, vielleicht sogar Allzeithoch bis Ende November. Oder wir brechen den Trend und wenden uns dann deiner längerfristigen Betrachtung zu und gehen bis zu deiner Trendlinie und dem Tief von Anfang 2019 runter.  
-----------
the harder we fight the higher the wall
23.10.19 17:49 #1335 ich steig jetzt ein
mit kleiner Position.  
29.10.19 09:56 #1336 bvb
im tieferen 8 er Bereich kaufen so würde ich das sehen .. hab mich aber gestern auch noch nicht getraut .. weil so wie sich die Mannschaft aktuell präsentiert sehe schwarz im DFB Pokal und könnte mir nach einen ausscheiden vorstellen das es nochmal günstiger als die 8,35 sowas wird  

Angehängte Grafik:
bvb.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
bvb.png
30.10.19 22:29 #1337 eben noch 0:1
8,4400 €
8,4800 €
-0,0100 €
-0,12 %
22:14:11

dann 2:1
8,5800 €
8,6200 €
+0,1300 €
+1,53 %
22:29:01
 
03.11.19 10:28 #1338 bin gespannt ob die November Rutsche
dieses Jahr wieder ihre gültigkeit hat !

in den vergangenen Jahren war stets der höhe punkt im November und dan ging es bis märz recht stetig berg ab
leider deutet sich das auch schon wieder ansatzweise an ....
schade da der BvB eigentlich noch gute Chancen hat alles zu gewinnen  
03.11.19 16:38 #1339 es ging aber auch immer bis eine Woche vo.
der HV erstmal hoch. Die ist dieses Jahr ja erst Ende November.

Und man kann den Aufwärtstrend durchaus noch als intakt bezeichnen. Sollte man gegen Inter gewinnen und in München nicht verlieren, könnten wir durchaus nochmal bis 10-11 € hochlaufen.
-----------
the harder we fight the higher the wall
03.11.19 18:17 #1340 Ja hätte nichts
Dagegen
Pokal Auslosung nicht sonderlich hilfreich  
03.11.19 18:38 #1341 wieso? Ist doch erst im Februar
-----------
the harder we fight the higher the wall
03.11.19 20:57 #1342 kovac hat fertig
03.11.19 21:22 #1343 Bitte Threadthema beachten - danke!
06.11.19 11:20 #1344 Ungew. Kursentwicklung mal festhalten...
...unter 0,5% Kursanstieg nach dem fulminanten Sieg gegen Inter, das muss ich doch mal hier festhalten. Vielleicht wurde ja nur mal das Aufwärtsgap vermieden, welches vor ca. einer halben Stunde geschlossen worden ist:

 

Angehängte Grafik:
bvb_20191106.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
bvb_20191106.png
11.11.19 08:35 #1346 Die von mir in #1344 eingezeichnete Fahne..
...dürfte heute vollendet werden mit dem dazu gehörigen zweiten Move nach unten.
Das sich daraus charttechnisch ergebende Kursziel (2ter Move ebenso ausgeprägt wie 1ster) würde gut zur dicken Unterstützung etwas unter 7,80 passen.

Sehr vorsichtige Bullen dürften jedenfalls erst dort (nach)kaufen.

Aber vielleicht werden wir ja alle überrascht und der Kurs dreht schon an der ersten, mindestens ebenso starken Unterstützung im Bereich von  8,20 / etwas darunter.

 

Angehängte Grafik:
bvb_20191111.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
bvb_20191111.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  54    von   54     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...