Borussia Dortmund - Charttechnik

Seite 1 von 52
neuester Beitrag:  12.12.18 10:53
eröffnet am: 14.09.14 21:21 von: Der Tscheche Anzahl Beiträge: 1285
neuester Beitrag: 12.12.18 10:53 von: halbgottt Leser gesamt: 235392
davon Heute: 70
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  52    von   52     
14.09.14 21:21 #1 Borussia Dortmund - Charttechnik

Habe gerade alle Threads rund um den BVB durchgeschaut und keinen zur Charttechnik gefunden.

Als Charttechnik-Fan finde ich es ungünstig, dass die entsprechenden Beiträge - vor allem von Charleston, Crunch Time und Katjuscha - immer wieder vereinzelt in schnell wachsende Threads mit viel breiterer Thematik platziert werden und entsprechend schlecht nachverfolgt werden können.

Da mir die BVB-Aktie zudem wegen einer überaus hohen Gewichtung in den Depots meiner Familie besonders am Herzen liegt, möchte ich mit dieser Threaderöffnung einfach mal schauen, ob ein mehr oder weniger reiner Charttechnik-Thread angenommen wird / funktioniert. Mich würde es freuen.

Und hier schon der erste Beitrag zur gesammelten charttechnischen Diskussion: Ich glaube, dass wir seit den Höchstständen von 5,20, also in den letzten fast drei Monaten, dabei sind, ein symmetrisches Konsolidierungsdreieck auszubilden.

Vollendet wäre dieses im Moment bei ca. 4,90.

Kursziel läge dann deutlich über 5,50.

Eine Vollendung würde für mich anzeigen, dass sich die Aktie mit den kommenden Widerständen bei 5,00€ und bei 5,20€ relativ leicht tun sollte.

Aber erstmal gilt es morgen, am Montag, den Widerstand bei etwas über 4,80 signifikant zu überwinden.


 

Angehängte Grafik:
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif (verkleinert auf 46%) vergrößern
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif
Seite:  Zurück   1  |  2    |  52    von   52     
1259 Postings ausgeblendet.
03.12.18 09:50 #1261 Lemmingeffekt?
@aramed
also die 300.000 Stück in der Schlussauktion sind kaum auf einen Lemmingeffekt zurückzuführen, frei nach dem Motto, da hat einer im dusseligem Forum irgendwas aufgeschnappt und verkauft jetzt.

Wenn es bei dem derzeitig eher hohem Niveau der BVB Aktie auch mal zu Gewinnmitnahmen kommt, dann könnte das durchaus auch rein fundamentale Gründe haben. Die Lage hat sich beim BVB rein sportlich zwar deutlich gebessert, zwischenzeitlich ist aber auch die Börsenkapitalisierung um 500 Mio gestiegen und um weitere Kurssteigerungen zu erwarten, stellt sich die Frage, um wie viel ist es rein wertmäßig denn nun besser geworden? bzw. sollte man wirklich viele Monate vor Saisonende weiterhin alles positive einpreisen oder sollte man erst mal abwarten, wie es in  der CL Gruppenphase weiter geht, bzw. wie die künftigen Quartalszahlen ausfallen?

Natürlich ist die vehemente Kursentwicklung vor, bzw. nach der HV in der Form ziemlich absurd. Aber nicht nur, gibt auch ein paar Aspekte, die ihre Berechtigung haben.  
03.12.18 10:10 #1262 Der BVB
hat nicht nur einen großen Vorsprung in der Bundesligatabelle.

Er festigt auch seine strategische Platzierung als Nummer ZWEI in Deutschland.
Clubs wie Leipzig, Hoffenheim, Mönchengladbach, Frankfurt
sind ind der wichtigen UEFA 10-Jahreswertung für die CL meilenweit abgeschlagen.
 
03.12.18 10:43 #1263 Selbstredend
ist das auch ein top Ausgangslage für die 5-Jahreswertungen,
wo es um Lostöpfe und TV-Inlandsgelder geht,
wo man den Abstand auf die nächsten Clubs Schalke und Leverkusen
ausbauen und damit seine eigene Platzierung lange halten kann.  
03.12.18 10:53 #1264 Monatelanges Gezänk
in und um die Bayern-Führung,
kommt stimmungsmäßig auch den BVB zugute,
bei dem es gerade sportlich, wirtschaftlich und vom Personal her,  einfach "rund" läuft.

Jetzt gerade läuft man nicht mit dem Bayerntrikot über den Pausenhof und geht auch nicht
damit zum Jugendtreff......
da rennen schon Andere mit einem breiten Grinsen in schwarzgelb herum...  
03.12.18 13:44 #1265 Jetzt BVB-Aktien los
Alles über 8,50 Losgeworden heute morgen.
@halbgottt
Mit lemmingeffekt meinte ich nicht die 300000 stück vom freitag, sondern die mehrheitliche meinung, dass vor und nach der HV ..... Du weisst schon.
Ich mach da jetzt auch mit, bin ein lemming.
Also alle mann raus aus der drecksaktie und im März, april mai???? Sagt mir das bitte noch jemand?!?  Singen wir alle im chor: Rein in diese bombenaktie. Die muss man haben!
Ich freu mich schon. Das sind  Investitionen wie ich sie mag. Nix denken, nix reden.
Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.
 
04.12.18 08:16 #1266 Werde heute 10 % des Gewinns in short inv.
Das müsste ja bei der stimmungslage (keiner kauft vor märz/april/mai)eigentlich eine sichere sache sein. Wundert mich eigentlich, dass darüber nicht gesprochen wird.
Hat jemand gerade einen passenden short zur hand? KO oder normal? Würd mich über einen tipp freuen.
Also hoffen wir auf fallende Kurse! Was heisst da hoffen? Wir sind uns sicher. Es geht noch Monate bergab. Hoffentlich steil.  
04.12.18 08:33 #1267 charttechnik
könnte das bitte alles in den zahlreichen anderen threads besprochen werden. hier soll es um charttechnik gehen. das war bis vor kurzem der einzige zum lesen lohnenswerte thread. leider tummeln sich jetzt auch hier die ganzen dummschwätzer.
sicher dürft ihr euren müll verbreiten, wenn es euch gefällt. aber habt doch bitte etwas respekt vor dem hier besprochenen thema und tauscht die nichtigkeiten in den dafür vorgesehenen threads aus. es sind genug vorhanden. es nervt, sich immer durch das geschreibsel scrollen zu müssen. danke  
04.12.18 08:52 #1268 Klar Massa machen wir
Respektvoll verziehen sich alle dummschwätzer mit ihren nichtigkeiten in den dafür vorgesehenen Müll-Thread. Bis ich ihn finde, schreibe ich wo ich meine es schreiben zu müssen.
 
04.12.18 09:24 #1269 Da fällt mir noch was ein/auf
@primärson
Kannst du uns/mir eigentlich erklären, was die charttechnik bei der BVB - Aktie bringen soll, wenn die meisten Anleger, so wie ich mittlerweile  auch, davon ausgehen und auch danach traden, dass die BVB-Aktie bis zur HV steigt und dann bis zum Frühjahr fällt?
Bei diesem Anlegerverhalten müsste doch jede Charttechnik scheitern oder sehe ich das falsch?
Short liegt nun im Depot. Die Auswahl ist ja nicht allzu groß.
Ich freue mich auf fallende Kurse und Siege des BVB.  
04.12.18 16:40 #1270 bleibt spannend
Unterstützung bei 8,36-8,23

www.godmode-trader.de/analyse/...und-gewinnmitnahmen-laufen-2,6637193

Derzeit keine neuen Impulse für die Aktie und niedriges Volumen.
Seitwärts scheint mir am plausibelsten, bis die Indizes eine klarere Richtung gefunden haben.  
04.12.18 17:09 #1271 Wieso spannend?
Die Aktie fällt die nächsten Monate. Keiner will sie vorher.  
04.12.18 17:29 #1272 nicht klug jetzt noch short zu gehen
die verkaufswelle ist durch. die letzten verkäufer sind wieder die dummen. aber wie immer, merken es einige eben sehr spät. müsste jetzt drehen.
viele grüße  
04.12.18 18:22 #1273 Glaub eher, dass es klug war
Die aktie fällt noch monatelang.
Schau dir den chart von katjuscha an. Unter 6 € im frühjahr/sommer.
Short schon im plus.
 
04.12.18 19:53 #1274 in der Mitte
unter 6 glaube ich nicht, wenn nichts wirklich gravierendes passiert. Das Dinghat jetzt Monate Zeit um ganz langsam abwärts zu gehen. Aber unter 7 sehe ich trotzdem nicht mehr kommen.  
04.12.18 20:01 #1275 tulmin:
Unterstützung bei 8,23 sehe ich aber nur in dieser alten Analyse, bei allen anderen werden viel tiefer liegende Unterstützungen angegeben. Die Konfiguration ist klar negativ und das Rating lautet verkaufen, so z.B. tradingcentral von Consorsbank.

Den Link, den Du hier bei Kursen von über 10 reingestellt hast, mit STRONG BUY Rating war auch schon nicht gut. Da wurde argumentiert, technisch wäre die Aktie ein Kauf. Die Aktie war aber technisch klar überkauft und die Gefahr einer Konsolidierung so groß wie nur sehr selten, dafür gab es genügend Quellen.

Die meisten traden aber erst dann, wenn die Chartsignale rein faktisch auch beim Kurs selbst vollendet sind. Da die Aktie jede Mal ein neues Verlaufstief generierte, auch auf Schlusskursbasis immer tiefere Kurse erreicht, das Verlaufshoch der vergangenen Saison unterschritten wurde, sieht es charttechnisch momentan nicht sonderlich gut aus. Dazu die sehr schwachen Gesamtmärkte.

Wer für die BVB Aktie argumentieren will, nennt weder die derzeitige Charttechnik noch die hohen Gewinne beim Unternehmen selbst als Grund. Auch im zweiten Quartal wird es kaum hohe Gewinne geben, trotz der sportl. Erfolge, dazu ist die Ausgabenseite nach wie vor zu groß.
 
04.12.18 22:31 #1276 Leider irrst du dich, halbgott
In diesem Link, den ich geschickt hatte und auf den du dich jetzt zum vierten oder fünften Mal beziehst  – gab es noch nicht einmal den Ansatz irgendeiner Argumention. Es war noch viel schlimmer! Es war einfach nur eine schnöde Tabelle mit einer computergenerierte Technischen Analyse. Ich hätte sagen sollen: hey Leute, das ist einfach nur irgendso ein maschinell erstellter Algorithmus für Trendfolger, bitte denkt nicht, das hätte da jemand persönlich reingetippt und das wäre eine Kaufempfehlung für ein langfristiges Investment.

Mann oh Mann. Ich hab die Leute hier für zu schlau gehalten. Danke, dass du das nochmal klar gestellt hast.  
04.12.18 23:59 #1277 tulmin
Die notwendigen Parameter werden von Menschenhand eingegeben. Jede diesbezügliche software arbeitet unterschiedlich. Gibt massenhaft computergenerierte Analysen, die mühelos erkennen, ab wann eine Aktie überkauft ist. Du willst hier quasi unterstellen, es gebe einen neutralen Computer, der alles richtig erkennt? nein, eben nicht, alle softwares kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen, genau wie die Menschen selbst.

Wenn eine Aktie sich z.B. in Wahnsinnstempo von der 200 Tage Linie entfernt und dies 18 Jahre lang kein einziges Mal von längerer Dauer gewesen war, dann sagt die richtig eingestellte software stumpf: technisch überkauft

egal um welche Aktie es geht.

wenn Apple in den letzten 18 Jahren teilweise ewig lang deutlich über der 200 Tage lang notierte, wird natürlich etwas anderes festgestellt.

es gibt für technische Analysen nicht einzelne Parameter, die überall gleich sind und die überall gleich funktionieren. es gibt keinen einzigen Computer auf der ganzen Welt, wo überhaupt eine technische Analyse vorhanden ist. Dafür benötigst Du eine Software und diese software wird vom Analysehaus hergestellt und jeder besitzt eine andere software

daher kommen sie alle zu unterschiedlichen Ergebnissen.

 
05.12.18 10:51 #1278 Chartanalyse + technischer Kommentar
hier die Einschätzung von Tradingcentral, die Analyse ist vom 26.11., an diesem Tag fand die HV statt

"
Unsere Meinung: solange 9,55 einen Widerstand bildet, dominiert die Abwärtstendenz
Alternatives Szenario: ein Anstieg über 9,55 öffnet den Weg auf 10,53

Technischer Kommentar: der RSI liegt unter der Neutralitätszone von 50. Der MACD liegt unter der Signallinie und ist negativ. Die Konfiguration ist negativ.

Widerstandslinien
9,55 / 10,16 / 10,53

Pivotpunkt
9,55

Unterstützungslinien
7,49 / 7,14 / 6,80


"

https://www.consorsbank.de/ev/aktie/...5493092/analysen#/chartanalyse

Unterstützung wurde eben nicht beim Verlaufshoch der vergangenen Saison angegeben, die Aktie war rein technisch stark überkauft, offensichtlich wurde genau deswegen die Unterstützung bei 8,30 als nicht relevant angesehen.

Tradingcentral arbeitet natürlich mit einer Software, die analysieren für Consorsbank hunderte von Aktien.

 
05.12.18 12:27 #1279 The trend is (not) your friend
Leider verhält sich die BVB-Aktie zuverlässig und berechenbar irrational. Inzwischen ist die statistische Basis auch schon fast groß genug, dass man die "Sommerpausentheorie" zumindest als ernsthaftes Kriterium für die eigene Anlageentscheidung herziehen muss.

Ich hatte deshalb auch bei 7,50 verkauft - da ich die sportliche Entwicklung nie und nimmer für möglich gehalten hätte und die 10+ Euro eine kurzfristige psychologische Übertreibung plus Sommerpausenhype waren. Ich denke, dass sich die Aktie im Bereich 7,20 - 7,50 einpendeln wird - es sei denn, man erreicht CL-Halbfinale+, gewinnt den Pokal und/oder wird Meister und verkauft Pulisic in der WInterpause für 70+ Mio. Da sind noch einige Überraschungen drin aber momentan sieht es so aus wie immer - die Luft ist erstmal raus, trotz der großartigen sportlichen Erfolge.

Dass der faire Wert sicherlich eher im Bereich 9+ liegt, tut wie immer leider nicht viel zur Sache.  
05.12.18 14:02 #1280 fairer Wert
Hier im Forum wird immer sehr viel über den "fairen Wert" geschrieben.
M.M. nach ist das für "normale" (Inhaber-)Aktien anwendbare Konzept hier aber nur sehr begrenzt anwendbar, weil der Aktionär durch die Rechtsform der KGaA nur sehr begrenzt Mitspracherechte erhält.
Er kann z.B. überhaupt keinen Einfluss auf die Unternehmensentscheidungen nehmen, Übernahmen sind nicht möglich etc. .
Für einen BL-Fußballverein halte ich das auch für zwingend notwendig (s. 50 + 1 - Diskussion), nur sollte man dann auch nicht erwarten, dass der Aktienkurs den "fairen Wert" auch nur annähernd abbildet.
Der liegt m.E. aufgrund der gigantischen Stillen Reserven (Spielerkader, Immobilienvermögen, Markenwert etc.) ohnehin eher bei 2 als bei 1 Mrd. €  
12.12.18 03:37 #1281 Könnte mir erst einmal ein Anstieg Richtung .
wieder vorstellen. Danach mal abwarten wie es aussieht.

 

Angehängte Grafik:
20181212_022708.jpg (verkleinert auf 66%) vergrößern
20181212_022708.jpg
12.12.18 06:52 #1282 vom BVB selber her sicher
2,50 € weg wegen - ja warum eignetlich, ausser der JHV ist nichts negatives passiert! Das ist an sich bestimmt erstmal genug Gewinnmitnahmen oder sonstwas. Aber die Märkte spielen allgemein gerade etwas verrückt, ich habe gerade lieber noch Cash liegen.  
12.12.18 08:11 #1283 Danke für den Chart Baerenstark
Heute vormittag geht der Kurs vermutlich Richtung 8,40.
Dann wars das vermutlich. Es wird weiter abwärts gehen wie die letzten und die nächsten Wochen. So ist nunmal die allgemeine Stimmungslage und an die sollte man sich halten.
Heute vormittag ist ein guter Zeitpunkt für mich zu shorten.
Cash ist aber auch gut.  
12.12.18 10:33 #1284 sieht nicht gut aus
der Chart hat eine ziemlich eindeutige Richtung und die ist nicht aufwärts. Also alles wie immer nach der HV. Die Märkte sind grün und die BVB Aktie performt nicht besser, obwohl das Ergebnis von Atletico und der damit einhergehende Gruppensieg überraschend war. Könnte seitwärts gehen oder leicht aufwärts, zwingend ist daran aber gar nichts, so eine Situation findet man bei sehr vielen Aktien vor.

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  52    von   52     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...