Blockescence PLC Chance mit Blockchain und Gaming

Seite 1 von 40
neuester Beitrag:  28.06.22 19:26
eröffnet am: 11.06.18 19:52 von: Old_Tiu Anzahl Beiträge: 993
neuester Beitrag: 28.06.22 19:26 von: nordex90 Leser gesamt: 232038
davon Heute: 157
bewertet mit 4 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  40    von   40     
11.06.18 19:52 #1 Blockescence PLC Chance mit Blockchain und Ga.
Hallo Freunde des gepflegten Investments.
Hier soll es um einen Meinungsaustausch zu den Chancen der Blockescence PLC gehen.
Die Blockescence PLC hält 36% an der Gamigo AG, die Gamigo AG ist ein deutscher Publisher für Browserspiele und nach eigenen Angaben einer der führenden Akteure in Europa.
Wie wird sich Blockescence PLC entwickeln und welche Risiken gibt es?

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  40    von   40     
967 Postings ausgeblendet.
13.01.22 15:07 #969 ich denke da steckt was anderes dahinter
remco kauft kauft und kauft , wartet ab bis er genug Profit gemacht hat und verkauft alles , und verlässt den Laden. Schön nach der Devise : ICH hab genug , was interessiert mich der kleine Anleger. Genau wie der COO von Wirecard, der seine Millionen in Sicherheit gebracht hat und selbst nicht mehr aufzufinden ist. Normalerweise müsste man solchen Typen wie Remco, Braun usw den Pass schon mal im Vorfeld abnehmen, sodass sie ( wenn sie die Bude vor die Wand gesetzt haben) nicht die Chance haben sich mit der Kohle des kleinen Anlegers verziehen ! Nur meine Meinung  
13.01.22 16:41 #970 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 14.01.22 16:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 14 Tage, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 
13.01.22 20:05 #971 Bos67
Remco ist kein böser.
Die Firma wächst.  
13.01.22 22:45 #972 klar stoam
Deshalb geht's seit über einem halben Jahr nur runter. Man kann nicht nur immer andere Firmen aufkaufen. Man muss auch mal endlich liefern !  
14.01.22 10:35 #973 Kursziel für heute...
14.01.22 19:52 #974 Wow
Diese Stärke hatte ich heute nicht von dieser Schabracke erwartet.  
17.01.22 18:08 #975 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 18.01.22 11:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 
28.01.22 22:46 #976 Fotzenpapier
immer nur nach unten  
29.01.22 17:20 #977 BOS67
Einfach verkaufen, ist besser für die Nerven!

Du kannst ja wieder einsteigen, wenn wir am höhepunkt stehen und sich der Kurs erholt haben wird  
04.02.22 09:16 #978 maaaaxi
Magst vielleicht recht haben.  Die Frage ist nur in welchem Jahrhundert... klar hätte ich bei 6,50 mit fettem Gewinn verkaufen können.  Aber nein...ich habe mich hier von einigen Möchtegern-Kostolanys so dermaßen volllabern lassen das das Klopapier auf 8 steigen würde. Jetzt ist das Dingen nur unten und kommt die nächsten Jahre nicht mehr hoch. Hoffe der Dreck wird nicht zur nächsten Wirecard. Nur , wie ich schon mal gesagt habe,  kann man nicht immer nur kleine Firmen aufkaufen ,  nein man muss auch endlich mal liefern !  
05.02.22 09:53 #979 BOS67
Mir ist ehrlich gesagt gar nicht ganz klar, wieso die Firma so extrem unter die Räder gekommen ist. Eigentlich liefert sie am laufenden Band, dazu noch die Anhäufung der insiderkäufe... Ich bin extrem auf die Veröffentlichung der Zahlen gespannt, und hoffe dass es vorabzahlen innerhalb der nächsten zwei Wochen geben wird. Ich hoffe das leitet die trendwende ein  
05.02.22 11:15 #980 maaaxi
Dein Wort in Gottes Ohr. Hoffen wir mal das Beste... schöne Grüße aus Basel  
05.02.22 16:45 #981 Ja wenn nicht
Wenn die Zahlen nicht überragend werden, dann Exit.  
06.02.22 10:41 #982 Geduld
Hier ist schon Geduld gefragt, verkauft besser wenn ihr diese nicht habt.
Für mich ist mgi auch ein Unternehmen wo ich normalerweise nicht investiere da keine Dividende.
Remco Westermann hat mich aber überzeugt.
Dass die Bilanzen gefaked sind wie bei Wirecard glaube ich nicht, sonst währe Remco nicht so hoch beteiligt.
Wissen tuh ich es natürlich nicht.  
07.02.22 09:42 #983 stoam
Der Wirecardchef hat damals auch die Begabung gehabt alle über Jahre zu täuschen. Warum sollte Remco das nicht genauso machen. Wie gesagt, ich selbst habe es verpennt bei 6,50 zu verkaufen, weil ich mich von einigen (vielleicht sogar von bezahlten Pushern) hab blenden lassen das das Klopapier in Windeseile auf 8 steigen könnte  
07.02.22 09:47 #984 das ist was ich meinte
20. Januar 2022 - Media and Games Invest SE ("MGI" oder das "Unternehmen", ISIN: MT0000580101; Ticker M8G; Nasdaq First North Premier Growth Market and Scale Segment Frankfurter Wertpapierbörse): Games-Segment gamigo Group hat die Gründung von bekannt gegeben eine neue Launch-Abteilung als Teil der Strategie des Publishers, seine Titelliste zu erweitern und neue Märkte zu erschließen und damit weiter in das organische Wachstum des Games-Segments zu investieren.

Die kaufen immer nur weiter und weiter anstatt mal endlich zu liefern. Zum kotzen  
08.02.22 09:03 #985 zum verrecken bleibt dieses Fotzenpapier am b.
08.02.22 18:33 #986 gekauft zu 3,55
so, bin heute auch eingestiegen. die schätzungen sind ja vielversprechend  
08.02.22 20:42 #987 Nachlassende Abgabebereitschaft
Der Abgabedruck war heute zwischen 3,45-3,50€ im Vergleich zu den letzten Tagen und Wochen auffällig gering. Ich habe jedenfalls auf diesem Niveau bei Weitem nicht(mehr) das gewünschte Volumen kriegen können. Ich habe den Eindruck, dass sich in diesem Bereich ein Boden gebildet hat.  
20.03.22 06:07 #988 https://youtu.be/L9TuQOMHTyA
Starkes Interview! Aus meiner Sicht hat man alle kritischen Punkte sehr sachlich erfragt. Hier bekommt man in einer knappen Stunde einen tollen Überblick über das Unternehmen, insbesondere Strategie und Ausblick.  
20.03.22 14:00 #989 Interview
Das Thema Goodwill und Einmaleffekt wegen Steuererstattung verursacht bisschen Bauchschmerzen bei mir  
21.03.22 08:23 #990 Interview
Wieso Bauchschmerzen? Man hat in den letzten Jahren bekanntlich ca.30 Firmen gekauft, welche natürlich bilanziert werden. Die Übernahmen waren und sind weiterhin ein wesentlicher Teil der Strategie( buy&build). Entscheidend ist dabei doch, dass es nach den Übernahmen zu organischem Wachstum kommt, was man wohl ziemlich eindrucksvoll bewiesen hat.
Natürlich beinhalten zahlreiche Übernahmen auch immer ein gewisses  Risiko einer außerplanmäßigen Abschreibung, was aber eben Teil des Geschäftsmodells ist. Es gilt einfach zu beobachten, dass der Netto Cash-Flow sich positiv entwickelt, die Zinslast aus den Übernahmen somit in einem guten Verhältnis steht, was bisher der Fall ist.
Gegen(einmalige)Steuererstattungen habe ich übrigens auch nichts. Das operative Ergebnis war ja deshalb nicht schlechter :-). Aufgrund von erheblichen Verlustvorträgen aus manchen Übernahmen wird es ausserdem nicht die letzte Erstattung sein.  
21.03.22 13:09 #991 So langsam
wird die Aktie wieder interessant. Mein Ausstieg zu 5,5 € war ja dann doch gar nicht so schlecht.

Wobei natürlich immernoch (theoretisch) steigende Zinsen und Risk-Off Umfeld für weitere Kursfälle sorgen können.
Wenns einen kleinen Uptick gibt, bin ich vielleicht mit einer kleinen Position dabei.  
28.06.22 13:40 #992 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 29.06.22 12:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam-User

 

 
28.06.22 19:26 #993 news
bin gespannt was jetzt für nachrichten kommen :(

bei l&s gerade eben 2,30€  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  40    von   40     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...