Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 2683
neuester Beitrag:  22.02.19 07:57
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 67051
neuester Beitrag: 22.02.19 07:57 von: Zakatemus Leser gesamt: 10872709
davon Heute: 3191
bewertet mit 153 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2683    von   2683     
23.06.11 21:37 #1 Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2683    von   2683     
67025 Postings ausgeblendet.
20.02.19 14:36 #67027 "Bitcoin ist nach nur einem Jahr steuerfrei, .
"Bitcoin ist nach nur einem Jahr steuerfrei, alle Cryyptos :D"

Wenn du das ernsthaft glaubst, könnte es sein, dass du dein blaues Wunder erlebst. Informiere dich besser.

Ich halte z.B NEO und ist erst unter bestimmten Voraussetzungen nach 10 Jahren steuerfrei.  
20.02.19 16:22 #67028 Steuerfrei Kryptos handeln
geht wohl nur bei uns in der Schweiz. Da bezahlt man einfach Vermögenssteuer im Promillebereich aufs Ganze. Bin ich froh, ist unsere Finanzpolitik nicht so rückständig.  
20.02.19 18:33 #67029 Hilfreicher Link vom Steuerberater Krypto &.
nicht gleich wieder verunsichern lassen - abgesehen davon dass die Diskussion schon mehrfach geführt worden ist...

Quelle: https://www.winheller.com/bankrecht-finanzrecht/...coinundsteuer.html

 

Angehängte Grafik:
tax_tax.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
tax_tax.jpg
20.02.19 19:24 #67030 @mr.Robot
@mr.robot

Du sprachst doch noch davon, dass BTC erstmal die 1000$ +/- sieht bevor es abgeht, und die Shitcoins/Fake BTCs verschwinden.  

Jetzt macht der Kurs ja nun etwas ganz anderes?

Würde mich mal für deine aktuelle Prognose interessieren. What's next?


Downtrend noch voll im Takt? (ernstgemeint und nicht als Provokation verstehen!)  
20.02.19 19:55 #67031 Alles weiter im Takt, just trust and see!
20.02.19 20:07 #67032 Mir ist beides recht
Wenn’s steigt ist man abgesichert da alles steuerfrei und bestand da, wenn’s runtergeht steht fiat bereit und es wird nachgekauft, da es fundamental einfach viel viel besser steht als im letzten Hype. Die nächste "Blase" wird, hmm sagen wir es mal so mächtig  
20.02.19 20:27 #67033 NEIN, nicht alle Gewinne von Coins sind ste.
Nämlich, die, die in irgendeiner Weise eine Rendite abwerfen, und ist sie noch so klein, steigt die Haltefrist auf 10 Jahre. Dazu gehören auch Airdrops.  
20.02.19 21:14 #67034 Divi
Statt ganze Zeit auf deiner Aussage zu beruhen, schick nen link welche deine Aussage stützt oder lass es  
20.02.19 21:36 #67035 Video von Cryptotax zur 10 Jahres-Themati.
wer es noch nicht kennt - sehr empfehlenswert.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=6wUD18n8KwI  
20.02.19 22:40 #67036 kurs
glaube nicht dass bereits jetzt der nächste bullrun bevorsteht, wenn man sich das orderbuch so ansieht, stehen z.b. bei coinbase mal wieder >100btc im ask, dann wieder im bid, dann verschwinden sie wieder, typische manipulation und kein tatsächliches kaufinteresse oder verkaufsinteresse.

habe dieses monat auch ein wenig spekuliert anstatt direkt nach zu kaufen, was ich sonst nie so mache und warte auf kurse um die 2.XXXX und 1.XXXX und hoffe das mr. robot recht behält, ich dachte bei 8K wäre damals schon in etwa der boden gewesen, tjo fehlprognose ...

ABER meist kommt nicht dass was ich mir erwarte, somit bitte nicht nachmachen ;)

zur zeit ist der kurzfristige chart sehr bullish, kurse steigen, deswegen lasse ich ohnehin die finger weg, ich investiere nur in fallende kurse oder seitwärtsbewegungen, wenn der kurs dann mal nachhaltig steigt dann ist es ganz einfach vorbei mit nach kaufen, hatten ja nun bereits einen langen bärenmarkt zeit hatte man genug sich die taschen mit btc voll zu stopfen, dennoch hoffentlich sehen wir noch mals einen ausverkauf den eines darf man nicht vergessen je stärker die korrektur desto nachhaltiger kann der nächste bullenmarkt werden, we will see ...
 
21.02.19 07:18 #67037 Danke motox
nach Deiner prognose bin ich jetzt fest überzeugt das es jetzt gewaltig aufwärts geht.  
21.02.19 15:57 #67038 @Vmax
...."fest überzeugt"........   :-) :-)  :-)  :-D
 
21.02.19 18:18 #67039 Gute Diskussion der long term Perspektive
Das Maximum des Bärenmarkts bringt darin Vencen auf den Tisch. Er leitet aus der Fibonacci-Zeit-Perspektive des bisherigen Verlaufs ab, dass wir bis 2022 einen Bärenmarkt erleben werden. Tone Vays bleibt dabei, dass wir 2020 den Boden sehen werden.
Dazu noch Willi Woo, der seine Erwartungen an höchst interessanten Blockchain-Transaktionsanalysen festmacht.
Empfehlung!
https://www.youtube.com/watch?v=SpBI3a535cY
 
21.02.19 18:26 #67040 Samsung gallaxy s10 enthält btc wallet
Super, btc kommmt und wird immmer mehr in der mitte der gesellschaft an.
-----------
schaun mer mal
21.02.19 19:08 #67041 Solche Analysen
Beinhalten halt null Faktoren der Psyche des Marktes, fundamentale Sachen fließen auch nicht mit ein also finde das sind wichtige Sachen dessen Auswirkungen ganz andere Ausmaße nehmen können, nur meine Meinung. Man nimmt gerne die Vergangenheit als Beispiel, natürlich lassen sich bestimmt paar Sachen davon ableiten, aber inwiefern ähnelt sich der Markt von paar Jahren zu heute? Die Infrastruktur ist und wird in diesem Jahr eine ganz ganz andere sein als davor. Nur meine Meinung  
21.02.19 19:32 #67042 @ Mr das stimmt wir wissen NICHT...
1. Wann
2. Wieviel
3. und wie schnell Geld in den Markt fließen wird.

Natürlich kann man orakeln und eventuell kurzfristige Trends prognostizieren, aber über Jahre hinweg irgendweches Zeug vom Stapel zu lassen erachte ich sowohl als grob fahrlässig sowie unseriös.

Es ist wie Mr geschrieben hat - NIE DA GEWESEN - denken wir mal an die Verbreitung des Autos, erst als Henry Ford mit dem T-Modell die Massenproduktion mit Fliesbändern eingeführt hatte begann der Siegeszug des Autos. Davor mussten die Menschen ein Chassis, einen Motor und eine Karrosserie separat kaufen - das wiederm gelang meist nur den Reichen. Zudem war es kosten und zeitintensiv - und genau da sehe ich den Bitcoin & Co.

Die Erfindung ist da und hat sich bereits bewährt, nun gibt es langsam Brückenprodukte - wenn dann aber einer von den ganz Grossen Jungs Kryptos als Zahlung akzeptieren würde könnte es wahnsinnig schnell gehen. Im übertragenen Sinn bauen wir derzeit die Fliesbänder und die Fabrik....

@ Zaka hodl to da moon ;-) ich weiss wie Du zu dem Spruch stehst - aber ein bißchen mehr Spaß finde ich unter vielen Negativmenschen und Miesepetern schon angebracht - wobei ich Dich ausdrücklich NICHT meine...  
21.02.19 19:35 #67043 Die Bekanntheit
Ist extrem gestiegen, sobald der Bullenmarkt einsetzt wird der fomorausch seines gleichen suchen müssen, den diesmal wird der Hype an niemanden so leicht vorbeigehen, die nächste Blase wird gewaltig. Und ich denke nicht das wir soweit davon entfernt sind. Fakt ist Bitcoin hat kaum von seinem vertrauen eingebüßt , die Altcoins und die Icos ja , aber Bitcoin ist stärker als je zuvor.
 
21.02.19 19:59 #67044 @tomtom88
Ich habe mir meinen Optimismus bezgl. BTC hart erarbeitet.
Mit ein paar aufrüttelnden Zeilen oder ein paar Youtube-Filmchen war ich nicht zu überzeugen.
 
21.02.19 21:30 #67045 Google Keyboard kennt jetzt das Bitcoin-Sy.
https://twitter.com/crypto_rand/status/1097952786791231489

Das Witzigste ist der zweite Tweet darunter, die Antwort von Google auf Vitalik Buterins Bitte, doch auch ETH aufzunehmen :)))
 
21.02.19 22:09 #67046 Google
scheint noch klar bei Sinnen zu sein :)  
21.02.19 23:48 #67047 ... und implementiert
das um 2010 eingeführte Satoshi Nakamoto Bitcoin Logo, zugleich Logo von Bitcoin Satoshi Vision (BSV). Nicht das rechts gekippte Bitcoin Core (BTC) Logo, nicht das links gekippte Bitcoin Cash (BCH) Logo.
https://pbs.twimg.com/media/Dzhsu2QUwAAY8Ku.jpg  
22.02.19 05:49 #67048 BSV
Ist auch ein running marketing gag :))

Wenn craigh w. nicht seine verzweifelten aktionen veranstalten würde um aufmerksamkeit zu bekommen wäre bsv auch schon in der bedeutungslosigkeit ABER aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Aber ja das logo ist von bsv klar lol, altcoin jungs nehmt die rosa brille runter scheint ein wenig zu fest zu sitzen hihi  
22.02.19 07:00 #67049 #67045 Der Google-Tweet ist sicher ein Fa.
22.02.19 07:31 #67050 #67039 Langfristig
Ich könnte mir durchaus eine solche Entwicklung vorstellen wie der NASDAQ nach der dotcom-Blase, siehe Bildchen...
Der hat rund 15 Jahre gebraucht, um das vorherige ATH wieder zu erreichen.
Da Bitcoin viel schneller voranschreitet, sind 3-4 Jahre nicht völlig abwegig...

Die technischen Analysen auf lange Sicht sind in der Tat sehr sehr sehr grenzwertig. Das muss man sich schon bewusst sein. Das Interessante daran sind ja die Begründungen, die Diskussion drum herum. Da fließen Fundamentales, Transaktionsstatistiken und Verläufe der Vergangenheit zusammen, und da lässt sich einiges ableiten. Nicht als eindeutiges Ergebnis, sondern als gewisse Wahrscheinlichkeiten. Das muss man am Ende eben auch einordnen können.
So verkürzt, wie ich es oben in 67039 dargestellt habe, ist es natürlich Quatsch.  

Angehängte Grafik:
nasdaq2000-2016.jpg (verkleinert auf 28%) vergrößern
nasdaq2000-2016.jpg
22.02.19 07:57 #67051 Bankencoins versus Bitcoin

Der Artikel (Quelle siehe unten) beschreibt, warum Bankencoins letzlich gut für die weitere Akzeptanz von Bitcoin und andere "echte" Kryptowährungen sind und erläutert die gravierenden Schwachstellen von Bankencoins. Hier einige Auszüge aus dem Artikel:

Krypto-Fiat (d.h. staatlich kontrollierte, zugelassene Krypto-Währungen) wird in den nächsten zehn Jahren das weltweit größte Schlachtfeld für Menschenrechte sein. China ist führend, viele andere Länder, darunter einige große westliche Demokratien, werden folgen

In einer Welt der Bankencoins wird es keinen Ort zum Verstecken und keine Freiheit zum Handeln geben, ohne von den Machthabern autorisiert zu werden. Man kann sich leicht eine dystopische Zukunft vorstellen, die auf Chinas Sozialkreditsystem basiert, in dem die Bürger für ihre Gesundheitsversorgung in Rechnung gestellt und anhand ihrer Kaufhistorie und ihres sozialen Kreises nach Arbeitsplätzen abgesucht werden

Angesichts des berüchtigten Silo-Charakters von Finanzhäusern wäre es jedoch optimistisch zu erwarten, dass die Bankencoins global operieren. Genau wie bei Jpmcoin ist es wahrscheinlich, dass es wenig bis gar keine Interoperabilität mit Bankencoins geben wird, was verhindert, dass diese digitalen Währungen ihr begrenztes Potenzial überhaupt realisieren können.

Mit zunehmender Flut steigen alle Schiffe, die zunehmende Einführung digitaler Währungen kommt Bitcoin zugute. Wenn die Benutzer der digitalen Währungen der Zentralbank müde werden von ihrer begrenzten Funktionalität, dem Mangel an Privatsphäre und der Anfälligkeit für Zensur, werden sie nach einer alternativen Möglichkeit suchen, Geld billig, schnell und permissonless zu senden, und sie werden Bitcoin finden.

Quelle:https://news.bitcoin.com/...urrencies-are-a-trojan-horse-for-bitcoin/

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2683    von   2683     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...