Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 2427
neuester Beitrag:  25.09.18 03:51
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 60666
neuester Beitrag: 25.09.18 03:51 von: NxTGeneration Leser gesamt: 9722099
davon Heute: 1119
bewertet mit 149 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  2427    von   2427     
23.06.11 21:37 #1 Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2427    von   2427     
60640 Postings ausgeblendet.
24.09.18 18:29 #60642 Sehr schöne Analogie, Gebrauchsspur
Und selbst ~30 Jahre später funktioniert das versenden von Mails mit Anhängen >10MB über die Mailserver nicht flächendeckend. In diesem Zusammenhang sollte schnell klar werden, das selbst wenn Lightning mal einwandfrei funktionieren sollte, für das Versenden von größeren Beträgen nach wie vor die Blockchain herhalten muss. Bitcoin Core verzichtet auf diese On Chain Lösung. Bitcoin Cash verzichtet auf die Off Chain Lösung. Dabei sollte für beide Lager klar sein, das nur eine Hybridlösung die Zukunft sein kann. Das hier kein Kompromiss gefunden sondern ein Hardfork herhalten musste spricht nicht unbedingt für eine Lösung in absehbarer Zeit.

Hier der aktuelle Entwicklungsstand von Lightning:
https://old.reddit.com/r/Bitcoin/comments/8sajmb/...in_amount_of_btc/  
24.09.18 18:42 #60643 Bei Bitcoin Cash geht es ausschließlich um .
Kurzfristig und schnell Geld verdienen. Langfristig denkt da niemand von den schlaueren Köpfen, dass das Konzept aufgeht. Ist aber auch egal, Sie haben sicher auch noch Ihre Bitcoin...:)  
24.09.18 18:45 #60644 @Idadscho
24.09.18 18:48 #60645 @Idadscho
das ist eine Behauptung, die ich gerne nachvollziehen würde. Belege? Dann wird aus der Behauptung vielleicht auch eine Diskussionsgrundlage.  
24.09.18 19:01 #60646 da bannt sich etwas an
 

Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
unbenannt.png
24.09.18 19:03 #60647 man lese...
24.09.18 19:08 #60648 #60646
wie freitag schon schrieb.. verrfallstag, die long contracts zu 26600 wurden vollständig eingelöst...

die verkäufer werden nicht zu diesem Preis kaufen...

draghi

Montag, 24.09.2018 - 15:30 Uhr
Draghi sieht "lebhaften Anstieg" bei Kerninflation

nun der Markt hat trotzden der halbierung des QE's nicht reagiert und nun drohen weitere Änderungen in den QE's der EU zu ungunsten des Finanzmarktes
diese Woche Mittwoch steht auch schon die FED entscheidung um Zinserhöhung an...

ist sehr wahrscheinlich ;)  
24.09.18 19:23 #60649 #60609
nun die short wetten wurden flüssig gemacht ;) also in dollar gewandelt.. wie ich schon vorlange zeit schrieb 6fach short wetten noch zu kaufen ist irre..

mal schauen was die Gewinner der Wetten, also jene welche kasse gemacht haben nun mit dem gewonnen Kapital machen, ich hab da so meine Gedanken ;)  
24.09.18 19:34 #60650 pfund weiter down
https://www.godmode-trader.de/analyse/...as-salzburg-desaster,6438391

AUD/USD down
https://www.godmode-trader.de/analyse/...ich-nicht-mehr-lange,6442912

EUR/USD long drei Jahre nur ein klarer Anstieg über 1,20 würde diese iesen SKS nach oben auflösen ...

mit einer Zinsanhebung diese Woche, würde das sehr unwahrscheinlich werden
https://www.godmode-trader.de/devisen/euro-us-dollar-kurs,134000
 

Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
unbenannt.png
24.09.18 19:36 #60651 der Trend zeigt Dollar high
Gold / Rohstoffe down ;) anderen Fiats down  
24.09.18 19:59 #60652 @Alpha_hoernc:
Siehe #60551 . Die Rechnung stimmt.

Selbst wenn wir alle anderen Aspekte außer acht lassen, zeigt diese Rechnung ganz klar, dass das langfristig nicht funktionieren kann. Bitcoin wird aktuell vor allem in Krisengebieten benötigt, wie sollen dort mehrere hundert TB pro Node bereitgestellt werden.

Bitcoin in 20 Jahren, kann gut sein das er dann noch existiert.
BCash auf keinen Fall.  
24.09.18 22:14 #60653 Zur Zukunft von Lightning...
...hat zufällig Elizabeth Stark am Wochenende auf der Baltic Honeybadger Conference gesprochen.
Für jeden, der noch nicht so viel damit anfangen kann, sei der Stream empfohlen:
https://www.youtube.com/...ZoGUAnY9s&feature=youtu.be&t=28129
(Elizabeths Präsentation startet genau mit dem Link)

Die Redebeiträge sind hochinteressant, die Agenda ist im Stream und auf der Website zu finden. Baltic Honeybadger ist eine reine Bitcoin Konferenz, zwei Tage lang. Tag 2 gibts ebenfalls auf YouTube.  
24.09.18 22:25 #60654 #642
"Und selbst ~30 Jahre später funktioniert das versenden von Mails mit Anhängen >10MB über die Mailserver nicht flächendeckend."
=> Chaka! Beweis vollbracht, E-Mail ist ein Flop.
Aber vielleicht kommst Du auch mal im Internet an und bemerkst, dass man große Dateien tatsächlich über Dateitransferdienste übermittelt werden. E-Mail war nie dafür gedacht. Von Anfang an war FTP das Protokoll dafür.

"In diesem Zusammenhang sollte schnell klar werden, das selbst wenn Lightning mal einwandfrei funktionieren sollte, für das Versenden von größeren Beträgen nach wie vor die Blockchain herhalten muss."
=> Da solltest Du noch mal eine Begründung für Deine Erwartung liefern.

"Bitcoin Core verzichtet auf diese On Chain Lösung."
=> Du wirst immer über die Blockchain deine BTCs versenden können. Das ist Bitcoin. Daran wurde und wird nichts geändert werden. Wie kommst du auf solch einen Blödsinn?

" Bitcoin Cash verzichtet auf die Off Chain Lösung."
=> korrekt.

Dabei sollte für beide Lager klar sein, das nur eine Hybridlösung die Zukunft sein kann. Das hier kein Kompromiss gefunden sondern ein Hardfork herhalten musste spricht nicht unbedingt für eine Lösung in absehbarer Zeit.
=> Bitcoin geht eben genau diesen Weg der "Hybridlösung", wenn Du ihn so nennen willst. Lightning schafft die Blockchain nicht ab, sondern ist eine offchain-Ergänzung. Und zwar wesentlich für kleine Beträge. Momentan kannst Du gar nicht mehr als 0,6 BTC in einen Channel packen. Weil das Ding noch in der Anfangsphase ist, wie oft denn noch? Wenn es stabil läuft, gibt es keinen Grund, das zu begrenzen. Die großen Beträge wirst Du aber IMMER über die Blockchain direkt abwickeln wollen. Einfach weil es sicher ist.

 
24.09.18 22:31 #60655 Lightning Network Daemon jetzt in V0.5 Be.
Vor 10 Tagen released, es geht voran :)
https://blog.lightning.engineering/  
24.09.18 22:45 #60656 @Idadscho
Stimmt. In Krisengebieten dürfte aber bereits die Bandbreite für die herkömmlichen Fullnodes des Bitcoin Core in absehbarer Zukunft an Ihre Grenzen stoßen. Nach der Logik wäre selbst der Bitcoin Core bei zunehmender Adaption ein undichtes Schiff. Säuft dann zwar nicht so schnell wie der BTH ab aber: Säuft eben früher oder später auch ab.

Langsame und teure Transaktionen durch begrenzte Blockgröße oder einfach nur langsame Transaktionen durch zunehmende Validerungszeit bei fehlender Bandbreite? Ist ja wie die Wahl zwischen Pest oder Cholera. Zumal einzelne Fullnodes in Bangladesch oder Panama-mit entsprechend fehlender Bandbreite- das gesamte Netzwerk beeinträchtigen würden. Mit zunehmender Dezentralität würde sich demnach das Netzwerk bis zur Nutzlosigkeit immer mehr verlangsamen. Am Ende hätte ich ein dezentrales und sicheres aber nicht funktionierendes Netzwerk. Und die Probleme soll nun Lightning beseitigen? na wers glaubt...  
24.09.18 23:09 #60657 @Gebrauchsspur: Entspannt bleiben
'=> Chaka! Beweis vollbracht, E-Mail ist ein Flop.
Aber vielleicht kommst Du auch mal im Internet an und bemerkst, dass man große Dateien tatsächlich über Dateitransferdienste übermittelt werden. E-Mail war nie dafür gedacht. Von Anfang an war FTP das Protokoll dafür.'

>>>Bevor ich auf technische Details eingehe, lies dir bitte die Definition von Analogie durch. Das Lightning sich selbst auf die Fahne schreibt, nur Micropayments abwickeln zu wollen kannst du hier nachlesen:
https://lightning.network/lightning-network-summary.pdf

'"In diesem Zusammenhang sollte schnell klar werden, das selbst wenn Lightning mal einwandfrei funktionieren sollte, für das Versenden von größeren Beträgen nach wie vor die Blockchain herhalten muss."
=> Da solltest Du noch mal eine Begründung für Deine Erwartung liefern.'

>>>Den Beweis muss ich nicht liefern, meine Erwartungen entnehme ich nach wie vor dem Whitepaper von Lightning.

'"Bitcoin Core verzichtet auf diese On Chain Lösung."
=> Du wirst immer über die Blockchain deine BTCs versenden können. Das ist Bitcoin. Daran wurde und wird nichts geändert werden. Wie kommst du auf solch einen Blödsinn?'

>>>Konntest du das wirklich? Da wurden Micropayments nichtmal getätigt, da die Transaktionsgebühren teurer waren als der zu überweisende Betrag selbst. Von den Transaktionszeiten mal ganz zu schweigen. Na herzlichen Glückwunsch, wenn du darunter Funktionalität verstehst, definieren wir den Begriff offensichtlich unterschiedlich.
 
25.09.18 00:14 #60658 @Alpha_Hoernc
Stimmt. In Krisengebieten dürfte aber bereits die Bandbreite für die herkömmlichen Fullnodes des Bitcoin Core in absehbarer Zukunft an Ihre Grenzen stoßen. Nach der Logik wäre selbst der Bitcoin Core bei zunehmender Adaption ein undichtes Schiff. Säuft dann zwar nicht so schnell wie der BTH ab aber: Säuft eben früher oder später auch ab.

-> Und dann ist es es egal?
Nein, ich sehe das anders. Hier die Entwicklung Blockchaingröße der letzten Jahre:
https://www.statista.com/statistics/647523/...itcoin-blockchain-size/
Die Festplattenkapazität verdoppelt sich alle 2-3 Jahre (geschätzt) und die Preise halbieren sich, das heisst eine Festplatte die die Blockchain speichern kann, wird immer weniger als 50 Dollar kosten.
Bei BCash wird diese Grenze schon in ein Paar Jahren durchbrochen, falls es wirklich langfristig Verwendung findet.

Langsame und teure Transaktionen durch begrenzte Blockgröße oder einfach nur langsame Transaktionen durch zunehmende Validerungszeit bei fehlender Bandbreite? Ist ja wie die Wahl zwischen Pest oder Cholera. Zumal einzelne Fullnodes in Bangladesch oder Panama-mit entsprechend fehlender Bandbreite- das gesamte Netzwerk beeinträchtigen würden. Mit zunehmender Dezentralität würde sich demnach das Netzwerk bis zur Nutzlosigkeit immer mehr verlangsamen. Am Ende hätte ich ein dezentrales und sicheres aber nicht funktionierendes Netzwerk. Und die Probleme soll nun Lightning beseitigen? na wers glaubt...

-> Du lieferst hier genau die Argumente gegen BCash und für Lightning. Bitcoin versucht das Problem zu lösen Bcash nicht.  
25.09.18 00:25 #60659 Und ich denke auch nicht,
dass die Blockgrößenbegrenzung total willkürlich gewählt wurde, sondern auch damals konnte man die Speicherentwicklung der nächsten Jahre schon ganz gut voraussagen.  
25.09.18 00:29 #60660 Ich finde trotzdem
Was spricht dagegen sie auf 4 MB zu erhöhen und den Rest über Lightning laufen zu lassen?  
25.09.18 01:06 #60661 Sieht düster aus
25.09.18 02:14 #60662 Shortie Time
25.09.18 03:05 #60663 Diesmal keine Rettungsspikes
Einfach nur noch alle raaaaaaaus  
25.09.18 03:11 #60664 Panic Sell-Off gestartet
25.09.18 03:12 #60665 Der Sensenmann ist dann
Und will an die Kröten ran  
25.09.18 03:51 #60666 Das wird ein Blutbad
Rettet eure Ärsche  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  2427    von   2427     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...