Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 3110
neuester Beitrag:  20.08.19 18:21
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 77732
neuester Beitrag: 20.08.19 18:21 von: Motox1982 Leser gesamt: 12550518
davon Heute: 9605
bewertet mit 162 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  3110    von   3110     
23.06.11 21:37 #1 Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  3110    von   3110     
77706 Postings ausgeblendet.
19.08.19 13:16 #77708 Eins noch
Bin kein Zocker sonder ein langfristiger Anleger.

Allen viel Erfolg  
19.08.19 13:52 #77709 Jeder erklärt sich die komischen
Linien im Chart wie es ihm passt, der eine sagt es geht rauf, der andere sagt es geht runter.
Aber sind wir doch mal ehrlich, diese ganzen Charts und Linien haben beim bitcoin nichts zu sagen.
Long wird sich derjenige freuen der btc/eth jetzt
Besitzt.  
19.08.19 14:59 #77710 @ThomasDB70
"Ganz meiner Meinung! Niemand kann BTC dauerhaft erfolgreich traden, dafür sind die Sprünge viel zu groß und zufällig."


Mit Niemand meinst du aber jetzt die, die auch unfähig dazu sind, mehr als einen Satz zu formulieren und deshalb permanent in jedem Post sich ständig auf gleiche Weise mit der selben Aussage wiederholen oder?  
19.08.19 15:36 #77711 Lauter Prognosen im Internet-Meer
- Laut Elliot Wellen müsste sich die "5" bei ca. 9070 USD noch formieren.

- am Dienstag 03.09. sollte laut einer anderen Prognose das letzte Tief erreicht werden. (ein wenig tiefer als die vorherige 5) Wobei der Kurs 10 Tage darauf also am 13.09. bereits 2000 Punkte höher notieren soll.^^

- Laut Moorsche Gesetz soll der Preis bis 2033 auf 100'000$ steigen.

- Laut Fibonacci-Reihe soll der Preis bis auf 220'000$ steigen.

- Mit der heutigen ca.200Mrd USD Marktkapitalisierung soll die Nummer 11 aller Währungen weltweit (..Ja, Bitcoin..) bis 2045 auf 350'000$ steigen und die Marktkapitalisierung von Gold übertreffen.

Jetzt kommts nochmal ganz dick:
Unter der Annahme, dass Bitcoin jeweils 10% der "in der Grafik dargestellten Märkte" erobern könnte, untermalt Grayscale das Kurs-Potential für BTC. So würde beispielsweise der BTC Kurs bei 10% Marktdurchdringung der Globalen Schulden auf wahnsinnige 1'161'905 USD steigen.


Von daher - Long dabei bleiben, komme von hier aus was da wolle - ist sicher schon mal eine spannende Sache.
Viel Glück allen investierten.

 
19.08.19 15:45 #77712 @John_Rango :-) :-)
Genau das sind die richtigen Worte.....
Genau das ist es, was alle paar Wochen hier in dem Forum unbedingt wiederholt werden muss, um etwaiges Abgleiten der Diskussionen ins Nirwana des Schwachsinns von Vornherein zu blockieren.  
19.08.19 16:15 #77713 man kann BTC schon
traden und das auch erfolgreich. wer was anderes behauptet, kann vllt einfach nur nicht traden.
sry, aber ist so.

der punkt ist, dass mit jedem trade auch ein zu versteuernder gewinn fällig wird. dieser ist in FIAT zu zahlen im folgejahr.
simples beispiel:
hat jemand dieses jahr wegen grob ansteigendem markt praktisch nur + gemacht mit dauertraden und kaum minus, wird er im nächsten jahr ne entsprechend hohe steuerlast haben.
dieses geld sollte man sich immer nebenbei zur seite legen. sollte nämlich aus unerklärlichen gründen der BTC nächstes jahr fallen (ACHTUNG ACHTUNG, die ist keine durchsage!! es ist ein beispiel und ich glaube selber nicht daran, dass der kurs nächstes jahr fallen wird!!!!), dann steht man plötzlich mit der steuerschuld da und kann diese nicht begleichen, weil die restlichen BTC nicht mal mehr die steuerschuld wert sind.
ich hoffe die mögliche problematik ist deutlich geworden.

darüber hinaus muss man noch sagen, dass bei der versteuerung der persönliche einkommenssteuersatz genommen wird, weil die nummer in deutshcland als privates veräußerungsgeschäft gewertet wird. warum ist das blöd? weil das ab ner gewissen gewinnleistung dann einen spitzensteuersatz von bis zu 45% verursachen kann!
und an der stelle muss man sich eben ernsthaft fragen:
trade ich gerade so effizient, dass ich jede bewegung über 45% kursbewegung mitnehme? weil sonst könnte ich auch einfach nur stumpf halten.
wer innerhalb seiner steuerlast tradet, tradet halt komplett unproduktiv und könnte auch ganz einfach halten UND wäre nach 1 jahr sogar steuerfrei.

es lässt sich also ganz simpel ausrechne, ob sich das BTC traden ernsthaft lohnt und genau SO muss man diese sache betrachten  
19.08.19 16:36 #77714 John_Rango, 1 BTC = 1 Mio USD... passt .
Denn ähnlich den FIAT-Währungen gibt es auch bei der Kryptowährung Bitcoin untergliederte Einheiten. Assoziativ wie Euro und USD in Cent unterteilt werden, wird der Bitcoin in Satoshi's unterteilt.

Wobei ein Satoshi ein Einhundertmillionstel (1/100.000.000) eines Bitcoin ist.

""" Aufgrund der Preisentwicklung des Bitcoin kommen SAT (so die Abkürzung) immer häufiger zum Einsatz, da es eine kleinere Schreib- und Darstellungsweise braucht. """

Die Entwickler haben sich offensichtlich was dabei gedacht ;-)

https://www.coinpro.ch/bitcoin-erklaert-was-ist-ein-satoshi/  
19.08.19 17:09 #77715 TonY, neben Steuer an 90-90-90 Regel den.
Die 90-90-90 Regel besagt:
"90 Prozent aller Trader verlieren 90 Prozent ihres Kapitals in 90 Tagen".

Zugegeben,
umgekehrt besagt die Regel auch,
dass es natürlich auch die Weltmeister gibt,
die zu den erlauchten 10% gehören die den anderen Tradern das Geld wegtraden.

Klar, ohne Verlierer keine Gewinner! ;-)

Nicht meine Welt.

Da bin ich gemäß "Hodl... Hodl... Hodl..." lieber auf der sicheren Seite und bleibe long !

@TonY, aber jedem dass seine,
gönne jedem Trader der sich dem Risiko aussetzt,
selbstverständlich auch seinen Gewinn!
 
19.08.19 17:11 #77716 link zur 90-90-90 Regel
19.08.19 21:10 #77717 ihr braucht nich zu meinen
das das jetzt ewig rauf geht. morgen eh wieder 1000 punkte runter, sind doch eh nur die *wale* :D -.- die sich die dinger hin und her schieben......  
19.08.19 21:30 #77718 Damals
Wurde in 100er und niedrigen vierstelligen Bereich akkumuliert, jetzt im fünfstelligen Bereich haha wer da nichts erkennt...
Gibt halt anscheinend viele Leute die ihre btc noch hergeben, aber auch das wird bald vorbei sein.
Knapp einer Woche geht eine dex live, nächsten Monat bakkt. Was das für einen Unterschied machen könnte? Die Leute die auf deren Namen wert legen und darüber handeln. Wenn man den Markt mit heißem Wasser vergleicht, dann ist der jetzige Zeitpunkt der, wo anfangen Bläschen hochzusteigen, bald fängst an zu kochen und überkochen wird’s dann mit dem fomo und dumb money haha genießen wir einfach die Show  
19.08.19 21:38 #77719 alle feiern
bakkt so heftig ab.....ich würde mich an eurer stelle mal mit derivaten beschäftigen um zu verstehen, dass bakkt nicht nur "up" bedeutet. zumal der BTC kurs damit tatsächlich wesentlich enger ans fiatsystem geknüpft wird.
wenn dieses nach meiner prognose 2020 eine heftge erschütterung erlebt, braucht man nicht the brain sein um zu verstehen, dass BTC durch die ankopplung per derivate auch davon betroffen sein würde.

wissen ist die macht zu handeln. richtiger zu handeln als andere. also kann ich nur jedem raten: besorgt euch soviel wissen wie nur möglich oder ihr seid am ende wieder die in die röhre gucker^^.  
19.08.19 21:52 #77720 Jetzt könnten wir von unserer
"Berliner-Saufnase" mal einen richtig schönen chart gebrauchen!!

So´n Dingens mit ganz vielen bunten geraden rauf und runter, die man interpretieren kann wie man will!!

Selten habe ich so dilettantische chart´s gesehen, freu mich aber dadrauf, wenn es heisst:

ES GEHT UP !!  
19.08.19 21:55 #77721 Ja Tony
Du Alleswisser, du hast das wissen mit Löffeln gefressen keiner hat von nur up gesprochen
Dann soll btc halt in bodenlose Erschütterung geraten und es wird günstig nachgekauft
Gibt nur win win Situation
Bakkt sowie andere Entwicklungen ebnen einen weiteren Weg
Warten wir einfach mal ab  
19.08.19 22:04 #77722 ich habe damit auch gar
nicht dich explizit angesprochen :D aber witzig, dass du dich erstmal direkt angesprochen fühlst^^.

tatsächlich träumen aber andere von heftigen ups durch bakkt^^. und diese sind auch absolut möglich!
aber es kann halt auch genau so gut down gehen. und wenn dann institutionelle investoren bei den derivaten mitmischen und dann mal so ne plötzliche pleite einsetzt....jaaaa, dann muss man halt begreifen, was sowas für ne auswirkug haben KÖNNTE bei einem real gehebelten produkt auf BTC :D

sicher wird iwer dann günstig nachkaufen. andere werden bei so einem geschehen aber halt wieder kräftig auf die schnauze fallen. und genau davor warne ich eig nur.
wenn dir das egal ist Mr49, is ja alles gut. anderen ist das vllt nicht egal und die sollten vllt schon die chance bekommen entsprechende warnungen zu lesen meinste nicht?  
19.08.19 22:08 #77723 aber an so nem satz wie:
"Du Alleswisser, du hast das wissen mit Löffeln gefressen"

sehe ich wieder, dass sobald man n bisschen mehr bildung in einem thema hat als ein anderer, der sich scheinbar angegriffen fühlt. haust du so sätze auch jedem arzt, wissenschaftler, mathematiker, oder normalen, nicht studierten, anderen menschen wie mir, die sich einfach schon 1 jahrzehnt mit der thematik beschäftigen um die ohren?

traurig, das wissen so angefeindet wird. nur ein weiteres indiz für die degeneration der aktuellen menschen :D  
19.08.19 23:19 #77724 Klar
Ergibt nur Sinn nachm akkumulieren, wenn die ganzen Plattformen live gehen das gedumpt wird damit deren (die wahrscheinlich mitgewirkt haben an den Bau der ganzen Infrastruktur) Portfolios sinken
Ich brauch keine seitenlange Kommentare verfassen weil mir mein Standpunkt im Internet relativ unwichtig ist und die Zeit dafür schade ist, weil ich selber in der Lage bin mir wissen anzueignen, zu verstehen und noch wichtiger einzelne Schlussfolgerungen zu ziehen  
20.08.19 05:09 #77725 Linksammlung für stille Mitleser
Eine aktuelle Linksammlung mit fundierten Nachweisen für stille Mitleser, die Bitcoin, die Entstehung, Satoshi und das emerging Metanet  ansatzweise (ok, es ist komplex) verstehen möchten und sich durch die Ablenkungsmanöver der Cryptopresse nicht richtig informiert fühlen. Wer von oben nach unten abarbeitet, wird teilweise erleuchtet sein,

Im Bitcoin-Space zählt Technologie und da ist BSV anderen um Längen überlegen. Die Technik die BTC hat, ist ein Joke. Und sorry Ethereum. Was Ethereum irgendwann können soll, kann BSV besser.

Satoshi Nakamoto Interview
https://youtu.be/v3CGW4Hr6jg?t=1
Oxford Universität Talk
https://youtu.be/OqpwuJw7cxY
Wallets
https://metanet.icu/services/#wallets
Argora Blockchain Desktop  (Alpha-Release). Deine Homepage zum Metanet
https://www.agora.icu/
Wallets und Börsen
https://bitcoinsv.io/services/wallets-and-exchanges/
Das Metanet
https://nchain.com/en/the-metanet/
Das BITCOIN WHITEPAPER Copyright    (Telegram -Nutzer)
https://t.me/bitcoinsvnode/112017
oder deutsche Übersetzung vom Whitepaper, ohne Copyrightvermerk
https://drive.google.com/file/d/...02&huid=3zud94wcNlpg0sVj-roBQw
Kaufmöglichkeit BSV, mit Fiatgeld.
https://buybsv.com/
Weiteres Bitcoin Verständnisvideo
https://youtu.be/jd6H4tVsrNw?t=1
r/Craig ist Satoshi
https://www.reddit.com/r/...m_medium=android_app&utm_source=share
Proof of Craig Wright. Benutze Link, um über den original Bitcoin zu lernen
https://www.yours.org/content/proof-of-craig-wright-0cb6e15dfb79
Satoshi vor Bitcoinstart in 2008 zu „Proof of work“ etc.
https://web.archive.org/web/20081229182806/http://...om/msg09986.html
 
20.08.19 11:13 #77726 Mögliches Szenario bis September
 

Angehängte Grafik:
make_sense.png (verkleinert auf 31%) vergrößern
make_sense.png
20.08.19 11:20 #77727 Goldfieber
Range Kontext von Gold, monatl. Candle, weist immernoch auf ein bull. Engulfing hin. Die nächsten 10 Tage werde zeigen, ob ein 16xx Preisziel möglich ist.  
20.08.19 11:21 #77728 BSV?
Das ist doch diese Chain wo 95% aller Transaktionen auf eine Wetter-App zurückzuführen sind?  
20.08.19 11:25 #77729 Liteforex
20.08.19 13:33 #77730 alarm. inadequacy of banks' response to cl.
Jérémy Desir-Weber mutiger Rücktritt von HSBC fand bereits vor ein paar Wochen statt. Hier endlich die lang ersehnte Übersetzung seines 50 Seiten Bericths zu der "alarming inadequacy of banks' response to the climate crisis, as well as several recommendations. - This ultimate summary of indisputable facts and analysis on the urgency of our need to act drastically with courage, also emphasizes the institutional responses given by the banking sector. In addition to the acknowledged inefficiency and impotence of the measures and structures developed by regulators, supervisors and central banks (TCFD - NGFS), it is the initiatives taken by HSBC, as illustrative of the private banking sector as a whole, that are detailed and subject to their own contradictions." Ein absolutes "must read" für alle Beteiligten hier. https://www.linkedin.com/pulse/open-letter-humanity-jeremy-desir - Der Link zum Pdf befindet sich unterm Text...

https://www.fichier-pdf.fr/2019/07/29/mydearfriends/  
20.08.19 17:05 #77731 Geniale Nachricht
Pilotprojekt bei A1. Als erster Mobilfunker in Österreich akzeptiert A1 Bitcoin und Co. in deren Shops. :)

krone.at/1980817  
20.08.19 18:21 #77732 AustraliaCanadaUK
Wie viel zahlt den bsv für die promotion ...

Bist auch so ein lauser ;-)

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  3110    von   3110     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...