Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 6123
neuester Beitrag:  16.08.22 22:50
eröffnet am: 23.06.11 21:37 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 153068
neuester Beitrag: 16.08.22 22:50 von: minicooper Leser gesamt: 26576714
davon Heute: 2512
bewertet mit 190 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  6123    von   6123     
23.06.11 21:37 #1 Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13€ / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500€ / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100€ auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.€ !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000€.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite:  Zurück   1  |  2    |  6123    von   6123     
153042 Postings ausgeblendet.
16.08.22 16:47 #153044 wohl
wenn dieses wörtchen bloß nicht wäre.

fakt ist, bitcoin ist #1.  
16.08.22 16:49 #153045 kann
auch keine gründe erkennen warum ein anderer coin bitcoin überholen könnte?

 
16.08.22 16:56 #153046 Rakete
Richtung Süden :-/  
16.08.22 17:19 #153047 ETH hat Potenzial
Aber BTC ist sehr gefestigt und würde fast behaupten hat sich so etwas wie bewährt. 2/3 der coins sind ja nun wirklich Schrott aber BTC mir Abstand der stärkst vertretene Gast in der Runde.  
16.08.22 18:25 #153048 #153026
Warum fragst, passiert hier doch fast täglich. Nichts besonderes mehr.  
16.08.22 18:28 #153049 wann kommt der finale pump der
uns in einen langanhaltenden bullrun kataputieren wird...we will see :-)
die performance seit dem tief ist mega. jetzt eiern wir a bisserl im seitwärtsrange herum bis zum pump...nmm...lol
-----------
Schlauer durch Aua
16.08.22 18:29 #153050 erst der anfang....
Bitcoin: Kurs erreicht 25.000 USD – mehrere Altcoins ziehen mit

https://www.btc-echo.de/news/...d-mehrere-altcoins-ziehen-mit-148821/
-----------
Schlauer durch Aua
16.08.22 18:29 #153051 der fuchs :-)
"Jedes Portfolio sollte Bitcoin beinhalten"
Ex-US-Börsenchef packt aus
Der Ex-Chef der New Yorker Börse erklärte in einem Interview wie er zu Bitcoin stünde. Seine Meinung ist klar: Die Kryptowährung darf in keinem Portfolio fehlen.

https://www.btc-echo.de/schlagzeilen/...ten-ex-us-boersenchef-148813/
-----------
Schlauer durch Aua
16.08.22 18:31 #153052 lightning netzwerk yep:-)
Das Bitcoin-Lightning-Netzwerk könnte laut den Autoren eines aktuellen Blogbeitrags die weltweite Zahlungsindustrie maßgeblich beeinflussen. Sie gehen dabei auf die Zahlungsverarbeitungsnetzwerke Mastercard und Visa ein, die “jedes Mal, wenn jemand eine Debit- oder Kreditkarte durchzieht, 2 – 3 % Transaktionsgebühren erheben.”
Allein im letzten Jahr hätten sie dadurch 24 Milliarden US-Dollar eingenommen.
“Die Möglichkeit, Fiat-Transaktionen kostengünstig über Lightning-Rails zu routen, ohne dass die Benutzer jemals wissen, dass sie Bitcoin verwenden, kann die Industrie im Wert von über 150 Milliarden US-Dollar pro Jahr erschüttern”, heißt es von Coinbase.
Der Betrag setzt sich aus “Gebühreneinnahmen für Kreditkarten und internationale Überweisungen sowohl für den kommerziellen als auch für den Verbrauchersektor zusammen.” Dabei berufen sich die Autoren auf den McKinsey Global Payments Report 2021.
Dem entgegen stünden jedoch noch einige Hürden. Der Mangel an Entwicklerwerkzeugen müsse kompensiert werden, die Nachfrage nach Zahlungsanwendungsfällen sei noch zu gering und die technischen Hürden müssten für Händler und Benutzer überwunden werden.
Einer Studie zufolge wollen knapp 75 Prozent der US-Händler Kryptozahlungen integrieren, scheitern aber an der Technik. Mehr erfahrt ihr hier.
Im 1. Quartal 2022 soll Lightning “Zahlungen in Höhe von 20 bis 30 Millionen US-Dollar ermöglicht” haben. Das sei zwar ein “4-facher Anstieg im Jahresvergleich, aber weit entfernt von den 866 Mrd. USD, die Visa jeden Monat bewegt.”
Aktuell arbeitet Coinbase an keiner Unterstützung für Lightning. Dennoch geben sie sich bullisch: “Wenn das Wachstum des Lightning-Netzwerks anhält, wird dies erhebliche Auswirkungen auf den zukünftigen Nutzen und Wert des ältesten und wertvollsten digitalen Vermögenswerts der Welt haben.”

https://www.btc-echo.de/schlagzeilen/...fahr-fuer-visa-und-co-148782/
-----------
Schlauer durch Aua
16.08.22 18:32 #153053 top news...
Brasilianischer Investmentgigant führt Handel mit Bitcoin und Ethereum ein
Die XP Inc ist der nächste große Finanzdienstleister in Brasilien, der in den Handel mit Kryptowährungen einsteigt.
Die große brasilianische Investmentfirma XP Inc. hat unter Mithilfe der amerikanischen Aktienbörse Nasdaq nun die Krypto-Handelsplattform XTAGE an den Start gebracht, über die ab sofort mehr als 3,6 Mio. Brasilianer potenziell Zugriff auf den Kryptomarkt bekommen.

Die entsprechende Nachricht wurde am gestrigen Montag auf dem offiziellen Twitter-Account der Nasdaq Exchange bekanntgegeben, denn Vertreter der XP haben die Börse zu diesem Anlass besucht und durften die ehrwürdige „Opening Bell“ läuten, die in diesem Fall nicht nur die Handelseröffnung an der Wall Street, sondern auch den Start der XTAGE markiert.

https://de.cointelegraph.com/news/...nts-launches-btc-and-eth-trading
-----------
Schlauer durch Aua
16.08.22 18:34 #153054 na denn
16.08.22 18:34 #153055 #153011
Dein Coin stieg 11 Jahre, keine 12, im letzten Jahr ist ja wohl leicht zu belegen dass die Aussage gelogen/frei erfunden ist. Es gelten nicht die gewünschten Zeiträume sondern die tatsächlichen. nmM.  
16.08.22 18:50 #153056 bisserl unruhig heute im seitwärtsgedaddel
kein wunder die vola kurz vor der fed entscheidung .... morgen wissen wir mehr.....pump richtung 28 or dump richtung 18 mit ausbruch aus dem rising wedge...we will see
körbchen bei dump sind aufgestellt...:-)
-----------
Schlauer durch Aua
16.08.22 19:42 #153057 Britische Finanzaufsicht warnt Krypto-Inves.
vor Risiken
Zitat
Die britische Finanzaufsichtsbehörde (FCA) warnt vor den Risiken von Krypto-Investitionen. Neue Gesetze zur Regulierung seien in Vorbereitung und würden umgesetzt, sobald digitale Vermögenswerte, einschließlich Kryptowährungen, unter die Zuständigkeit der Finanzaufsichtsbehörde fallen.

• Warnung vor riskanten Investitionen soll zukünftig Kryptowährungen einschließen
• Werbung und Einstiegs-Anreize sollen im Kryptomarkt zukünftig verboten werden
Die britische Finanzaufsichtsbehörde (FCA) warnt vor den Risiken von Krypto-Investitionen. Neue Gesetze zur Regulierung seien in Vorbereitung und würden umgesetzt, sobald digitale Vermögenswerte, einschließlich Kryptowährungen, unter die Zuständigkeit der Finanzaufsichtsbehörde fallen. 16.08.2022
 
16.08.22 19:52 #153058 Kornblume
dennoch bist du investiert ^^  
16.08.22 20:12 #153059 ist
wie bei kindern, wenn man ihnen sagt das sie etwas nicht dürfen bzw verboten ist, erwachsene es aber dennoch machen, zeigt das eher wenig wirkung.

 
16.08.22 20:14 #153060 geht
aber wohl auch weniger um bitcoin als um altcoins, also unternehmen.

gepostet dennoch von einem altcoiner gg  
16.08.22 20:37 #153061 Relative Schwäche hält an
Da braut sich was zusammen. Das wird sehr unangenehm!  
16.08.22 20:40 #153062 Aua geht wieder
in den tiefsten Keller,hoffe die 20 000$ hält  
16.08.22 20:50 #153063 Was ich nicht verstehe ist
Lauter positive Meldungen, alle wollen in BTC investieren damit handeln usw.
Aber warum steigt dann das Ding nicht.
Versteh ich nicht aber wird wohl egal sein
 
16.08.22 21:39 #153065 Wirtschaft USA: Rezession voraus?
Wirtschaft USA: Rezession voraus?

https://finanzmarktwelt.de/...mpire-index-nur-ausrutscher-242783/?amp
-----------
Schlauer durch Aua
16.08.22 22:22 #153066 As predicted .....
We will see ....
Really!  
16.08.22 22:25 #153067 18.08. 2022
siehe oben  
16.08.22 22:50 #153068 der fuchs :-)

-----------
Schlauer durch Aua
Seite:  Zurück   1  |  2    |  6123    von   6123     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...