Beiersdorf wird vermutlich

Seite 1 von 26
neuester Beitrag:  24.07.18 21:29
eröffnet am: 26.11.08 16:35 von: Byoersolany Anzahl Beiträge: 631
neuester Beitrag: 24.07.18 21:29 von: Franz Feringer Leser gesamt: 197860
davon Heute: 14
bewertet mit 8 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  26    von   26     
26.11.08 16:35 #1 Beiersdorf wird vermutlich
zum nächsten Termin gemeinsam mit Salzgitter in den Dax aufrücken. Die beiden Plätze werden von Hypo Real Estate, Infineon oder Continental geräumt werden.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  26    von   26     
605 Postings ausgeblendet.
11.07.16 17:20 #607 Warten wir die 90 ab
... dann ist der Moment gekommen.  
04.08.16 09:41 #608 38 Tage
Linie gerissen . Sehen wir die Euro 80 ???  

Bewertung:

01.09.16 08:05 #609 heute morgen
doppelte Abstufung von Citi und JP . DIe 200 TAge LInie bei € 81,77 dürfte fallen , so dass die € 79,00 getestet werden könnte  

Bewertung:

01.09.16 13:12 #610 jo
200 Tage Linie gefallen .  

Bewertung:

09.12.16 17:12 #611 Beiersdorf
Sehr ruhig hier.
Bin aktuell positiv gestimmt, aktuell scheint es ein guter Kaufkurs zu sein.  
19.12.16 20:20 #612 Es ist halt ein ruhiger Wert
Wer Volatilität hasst, ist hier richtig.  
18.01.17 07:11 #613 Dividenden-Bonus?
BDF zahlt immer nur 70 cents. Der Rest wandert in die Bücher.  
17.02.17 17:09 #614 schon ziemlich hoch im Vergleich zu Konkurre.
Beiersdorf ist mittlerweile schon einer der teuersten Titel in der Branche. Würde hier derzeit eher zu Unilever oder Henkel greifen -> weisen deutlich höhere Dividendenrendite als auch Gewinnrendite auf.  

Bewertung:
1

14.10.17 00:00 #615 Charttechnisch interessant
Aufwärsrtend getestet und im MACD steht ein Kaufsignal eventuell kurz bevor. Zudem der Widerstand bei knapp über 94 Euro der nachbörslich angetestet wurde.....
Sollte der DAX die 13000 Punkte nachhaltig nehmen sieht es hier charttechnisch sehr interessant aus meiner Meinung nach.
Mit Blick auf die von einigen Analysten erwartetetn starken Zahlen zum Q3 welche am 26.10 erscheinen könnte es Richtung ATH gehen.
 

Angehängte Grafik:
beier1.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
beier1.png
17.10.17 10:07 #616 Warum haben Sie...
... dann die entsprechenden Hebelprodukte wieder aus Ihrem Wikifolio entfernt? Würde mich freuen, wenn Sie den Grund teilen könnten, weil diese für die Investierten interessant sein könnte?

Viele Grüße
 
17.10.17 12:46 #617 @dark_scorp
Es war wegen der gestrigen Unsicherheit. Der DAX konnte die 13000 Punkte nicht halten und Beiersdorf zwischenzeitlich nicht die 94 Euro....

Wie gesagt wenn Sie mein wiki beobachten dann müssen Sie wissen das ich im Hebelbereich nur Tradingpositionen habe welche aus verschiedensten Gründen unterschiedlich lange oder kurz halte. Manchmal wie in diesem Fall bin ich da hart sobald sich minimal etwas ändert......oder die Unsicherheit des Marktes für mich größer wird.

Ich hatte Beiersdorf auch nur charttechnisch ins wiki als Tradingposition aufgenommen. Die Aktie ist mir fundamental gesehen zu teuer für einen DAX Wert um Sie als Aktie aufzunehmen......  
19.10.17 08:47 #618 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 19.10.17 09:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 
26.10.17 18:48 #619 @Baerenstark
Okay, danke für die Antwort. Hab nen OS Zock gewagt und gewonnen. Die Zahlen und das Unternehmen gehen in eine positive Richtung, worauf ich durch Sie aufmerksam geworden bin. Viele Grüße  
26.10.17 19:56 #620 @dark_scorp
Glückwunsch.
Ja die Zahlenanhebung war schon echt gut. Denke das die Aktie bald in die Dreistelligkeit hinein laufen wird.
Bin leider nicht mehr dabei.....Blöd gelaufen für mich in diesem Fall.  
26.10.17 20:16 #621 271% HW3AKO
@Baerenstark, wollte mich auch schnell bedanken.Auch wenn es hier nicht hingehört.Weiter so!  
17.01.18 14:27 #622 charttechnisch
ein Kauf. Bin dabei  

Bewertung:

17.01.18 14:49 #623 momentan laufen
starke Manipulationen bei den Indizes und Währungen. Das ist kristalklar und kann jeder ganz einfach derselbe auch schnell feststellen. Die Kurse werden für große Investoren attraktiv gemacht - alghoritmus macht es möglich. Gleichzeitg vertreiben sie kleine Anleger aus langweiligen Markt. Wenn kleine Anleger raus sind, dann werden die Märkte wieder steigen. Solange sie nicht verkaufen, solange werden wir und mit Manipulationen konfrontieren. Die Aktienmärkte sind nicht geschafft damit normale Bürger bzw kleine Anleger gewinnen, sie sollen verlieren und die banken gewinnen :)  Das was ich schreibe klingt nach Verschwörung, ist aber so. Jeder der sich mit Märkte langer zeit beschäftigt oder mit reelem geld investiert, weiß genau ob das stimmt was ich schreibe.
Beiersdorf Aktie wird früher oder später wieder kräftig steigen. Aus meiner sicht die beste handelstrategie hier, ist cost average effect. Das ist immer auf langer sicht ein lohnendes geschäft. Das kann man gut nutzen nur bei gutem unternehmen aus dax-segment. Beierdorf ist aus meiner sicht ein qualitätsunternehmen  

Bewertung:

26.05.18 21:11 #624 Mehr Firmenwert statt Dividende
Das Geheimnis von Apple, Alphabet und Berkshire wirkt auch hier Wunder! Dank der strikten Dividendenpolitik können nicht ausgeschüttete Gewinne in Eigenkapital umgewandelt und Schulden abgebaut  werden. Das macht Beiersdorf bilanztechnisch immer wertvoller!  
30.05.18 14:16 #625 kurzfristig ist sie doch sehr überkauft
und bei 100 ein Doppeltop mgl.

 

Bewertung:

19.06.18 09:37 #626 Respekt vor dieser Aktie!
Als Einzige im Plus!  Der Fels in der Brandung...........sozusagen!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

21.06.18 18:17 #627 Der Fels in der Brandung....
....verliert heute knapp 6 % und ist Schlusslicht im DAX.

In dieser Aktie muss man nicht investiert sein!  NIVEA, Tesa etc. sind wirklich TOP-Markennamen, allerdings fährt die Firma seit Jahren einen sehr aktionärsfeindlichen Kurs.

Man orientiert sich an die Einstellung des einstmaligen dt. Bankiers Carl Fürstenberg, der meinte:
"Aktionäre sind dumm und frech. Dumm, weil sie ihr Geld anderen Leuten ohne ausreichende Kontrolle anvertrauen und frech, weil sie Dividenden fordern, also für ihre Dummheit auch noch belohnt werden wollen"

Im 1- und 3-Jahresvergleich gerade mal DAX-Durchschnitt; im 5-Jahresvergleich eindeutiger Underperformer.  Für mich erst interessant, wenn der Laden von einem US-Konzern geschluckt wird.
Dann könnten die vielen Konsum-Markennamen zu Perlen werden.  
22.06.18 10:24 #628 Chefwechsel
Stefan Heidenreich geht bis Ende kommenden Jahres oder eher. Die Herz-Familie wechselt aus. Vielleicht möchte da jemand (noch) bessere Ergebnisse.  
24.07.18 00:08 #629 Solide Zahlen
Beiersdorf hat Schulden abgebaut und den Firmenwert gesteigert, den Markenwert gestärkt und ja die Divis sind Mist-na und? Viele Konsumer sind hoch verschuldet und werden von Banken und Lieferanten drangsaliert. Oder von Raidern wie Kraft Heinz vor sich her getrieben. Ich finde, das Management hat gut gearbeitet und mir ist der Buchwert lieber als vom Kestgeier Staat verheizte Dividenden. Wenn ich mir die armseligen Procter und Unilever Performances ansehe, ist mir Beiersdorf um den Allerwärtesten lieber-salopp formuliert. Ich hoffe der Nachfolger wird das Unternehmen nach ähnlichen Kriterien führen wie bisher.  
24.07.18 10:40 #630 mal vergleichen: BDF, PG, UNIL
Von der Jahrtausendwende an macht BDF gar keine schlechte Figur. Im der Chartdarstellung sind Dividenden berücksichtigt, und das führt dazu, dass PG und Unilever zwar schlechter, aber dennoch zufriedenstellend abschneiden. Auf noch längere Zeiträume könnte es dann völlig anders aussehen.  

Angehängte Grafik:
chart_all_beiersdorf.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_all_beiersdorf.png
24.07.18 21:29 #631 Dividenden zerstören Wachstumschancen
@ParadiseBird- Vielen Dank für die tolle Grafik! Hier wird sichtbar, wie extensive Dividendenpolitik Firmenwerte und Wachstumschancen zerstören, weil sie Cash für die Erhöhung des Buchwertes verblasen. Das Schlimme: Zuerst saugt der Staat über Körperschaftssteuer Casg weg und hält dann Beim Aktionär nochmal bei der Kapitalertragssteuer die Pfoten auf. 50%Steuer und evtl noch Doppelsteuer. Wahnsinn! Ein vernünftiger Vorstand hält die Dividendenpolitik im Zaum und erhöht steuerschonend lieber das Grundkapital. Damit ist Langfristanlegern besser gedient. Ich halte generell nich viel von Dividenden aber das ist Geschmackssache. Heidenreich hat bei Beiersdorf einen soliden Job gemacht, was das betrifft-zeigt auch die Grafik eindrucksvoll.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  26    von   26     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...