Bechtle - Adhoc

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  27.04.05 13:52
eröffnet am: 24.03.04 18:55 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 27.04.05 13:52 von: Knappschaftskassen Leser gesamt: 10870
davon Heute: 8
bewertet mit 0 Sternen

24.03.04 18:55 #1 Bechtle - Adhoc
Na ja, nichts neues! Der Ausblick kommt ja erst am Montag bzw. Dienstag! Wobei ja da auch bekannt sein dürfte, das man den Umsatz in 2004 um 30% steigern will, und das EBT über 35 Millionen Euro betragen dürfte!





euro adhoc: Bechtle AG
Finanzen.net

 
--------------------------------------------------
Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Endgültige Zahlen 2003 / Personalien

Neckarsulm, 24.03.2004. Bechtle schließt das Geschäftsjahr 2003 mit Rekordzahlen. Bei einem Konzernumsatz von 791,9 Mio. Euro (Vj. 751,7 Mio. Euro, +5,3 %) wird ein EBT von 27,2 Mio. Euro (Vj. 19,0 Mio. Euro, +43,5 %) und ein Konzernjahresüberschuss von 18,4 Mio. Euro (Vj. 12,0 Mio. Euro, +53,0 %) ausgewiesen.

Der Aufsichtsrat der Bechtle AG hat den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2003 festgestellt und den Konzernabschluss gebilligt. Zusätzlich stimmt der Aufsichtsrat dem Gewinnverwendungsvorschlag des Vorstands für die kommende Hauptversammlung zur Ausschüttung einer Dividende von 0,30 Euro (Vj. 0,25 Euro) zu.

Gerhard Schick hat sein Amt als Vorstand der Bechtle AG niedergelegt, ist für Karin Krief in den Aufsichtsrat gewechselt und wurde zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.

Die langjährigen Bechtle Führungskräfte Marz und Schäfer wurden zu Vorstandsmitgliedern bestellt. Marz wird das Systemhausgeschäft verantworten, Schäfer Bechtle direkt und Logistik. Beide sind in ihren Zuständigkeitsgebieten seit vielen Jahren erfolgreich für Bechtle tätig. Karl-Heinz Gosmann wurde als Vorstandsmitglied abberufen. Gründungsmitglied Ralf Klenk wurde zum Vorsitzenden des Vorstands bestellt.

Bechtle realisiert damit die Nachfolgeregelung für Gerhard Schick mit seit vielen Jahren im Haus erprobten und erfolgreichen Mitarbeitern. Vorstand und Aufsichtsrat sind überzeugt, dass es keine besseren Voraussetzungen geben kann, die seit Jahren weit überdurchschnittliche Entwicklung der Gruppe erfolgreich fortzusetzen.

Auf der Bilanzpressekonferenz am 29.03.2004 legt Bechtle den Geschäftsbericht 2003 vor. Kontakt: Bechtle AG, Rudi Schmidt, 07971/95 02 24. ir@bechtle.com, www.bechtle.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 24.03.2004
--------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Rudi Schmidt +49(0)7971 9502-24 ir@bechtle.com


 
25.03.04 16:25 #2 Jetzt wirds erst richtig interessant
Nächste Woche Analystenkonferenz! Da könnte die 13 wieder geknackt werden! Indikatoren drehen im überverkauften Bereich nach oben!

wallstreet-online.de  
02.04.04 13:54 #3 Achtung - Chance zum Ausbruch vorhanden
Tagelang hat sich der Kurs jetzt an der 38-Tage-Linie entlang gehangelt! Dabei haben immer große Pakete im Ask den Ausbruch aufgehalten! Jetzt wurden die Pakete weggekauft, und im Ask steht eigentlich nur noch der Marketmaker mit seinen 1600er! MACD auch vor Kaufsignal (siehe #2)!

Könnte kurzfristig wieder über 14 € laufen!  
02.04.04 16:05 #4 Na komm schon, ziiiiiiiiieeeeh !! o. T.
 
03.03.05 14:34 #5 Bechtle: Kaufen

03.03.2005 11:31:14
   
Die Landesbank Baden-Württemberg bewertet die Aktie des deutschen IT-Dienstleisters Bechtle AG am 3. März weiterhin mit "Kaufen". Das Kursziel liegt bei 24,00 Euro.
Nachdem Bechtle bereits Anfang Januar mit vorläufigen Zahlen sowohl die Analysten als auch den Kapitalmarkt positiv überrascht habe, warte das Unternehmen nunmehr mit einem weiteren Zuckerle für die Anleger auf. Der Dividendenvorschlag des Vorstands werde von 0,30 auf 0,40 Euro angehoben. Die gleichzeitig veröffentlichten detaillierteren Zahlen zu 2004 hätten zudem noch einmal über den vorläufigen Zahlen gelegen. Infolge der nachhaltig niedrigeren Steuerquote würden die EPS-Prognosen der Analysten ansteigen. So gehen sie in 2005 von 1,35 nach 1,29 Euro und in 2006 von 1,50 nach 1,45 Euro aus. Ihr "Kaufen"-Rating lassen die Analysten unverändert.


 
15.04.05 00:51 #6 Bechtle übernimmt Schweizer Delec AG
Der schwäbische IT-Händler und Systemintegrator Bechtle hat seine Umsatzprognose angehoben. Zudem stehen ein Unternehmen in der Schweiz und eine Firma in Deutschland auf der Übernahmeliste.
Der Konzern kaufe über seine Schweizer Tochter ARP Holding AG sämtliche Aktien der Schweizer Delec AG, teilte das im TecDax gelistete Unternehmen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung nach Börsenschluss mit. Zudem übernehme Bechtle den Systemhausverbund Compartner Systems GmbH (CPS) in Ratingen. Mit diesem wolle der Konzern seine Position im sich konsolidierenden deutschen Systemhausmarkt ausbauen. Die überwiegend auf mittelständische Geschäftskunden konzentrierte Delec AG solle Bechtle hingegen vor allem im IT-Lösungsgeschäft verstärken. Spürbare Ergebnisbeiträge würden durch die Zukäufe erst ab 2006 erwartet. Über die Kaufpreise sei Stillschweigen vereinbart worden.
Bechtle hob seine Umsatzprognose für 2005 auf 1,3 Milliarden von bislang 1,25 Milliarden Euro an, was einer Steigerung von 19,5 Prozent entspräche. Zugleich werde weiter mit einer Steigerung des Vorsteuerergebnisses um mehr als neun Prozent auf mindestens 42 Millionen Euro gerechnet.

Allein die profitable Delec AG habe im Geschäftsjahr 2003/04 einen Umsatz von 100,2 Millionen Schweizer Franken (rund 65 Millionen Euro) erzielt und solle in den drei verbleibenden Quartalen dieses Jahres rund 39 Millionen Euro zum Gesamterlös Bechtles beitragen. Die rund 200 Beschäftigten sollten ebenso weiter beschäftigt werden wie die 135 von CPS.

Die Übernahme von cps muss Bechtle zufolge noch kartellrechtlich geprüft werden.
http://www.handelsblatt.com/pshb/fn/relhbi/sfn/...85477/SH/0/depot/0/

 

Bewertung:

15.04.05 16:51 #7 Dafür gibt es heute die Geiselhaft für alle
Aktien einschließlich Bechtle! Habe mal ein Kauflimit in den Markt gestellt wenn es gerade mal wieder donnert!  
19.04.05 09:33 #8 Bechtle kaufen
In 5 Jahren sehe man den Umsatz sogar bei 2 Mrd. EUR. Das Eigenkapital habe sich bei 213,5 Mio. EUR bewegt, was schon gut die Hälfte des Marktwertes abdecke und eine bilanzielle EK-Quote von etwa 56% ausmache. Dagegen stehe ein Marktwert von grob 410 Mio. EUR, was natürlich immer noch zu wenig sei. Das Kursziel von 29 EUR würde auch noch keine wirklich hohe Bewertung darstellen. Auf aktueller Basis bewege sich das 2006er KGV nur bei ungefähr 13,2.
 
27.04.05 13:52 #9 Der Markt spricht zur Zeit
eine andere Sprache und sendet auch Bechtle in den Keller!  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...