Bayer AG

Seite 1 von 29
neuester Beitrag:  23.02.18 12:13
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaroni Anzahl Beiträge: 712
neuester Beitrag: 23.02.18 12:13 von: duftpapst2 Leser gesamt: 207125
davon Heute: 100
bewertet mit 9 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  29    von   29     
17.10.08 12:35 #1 Bayer AG
Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  

Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  29    von   29     
686 Postings ausgeblendet.
07.02.18 15:44 #688 Was sagt ihr hierzu?
08.02.18 02:08 #689 @IbRa
ich würde hoffen, dass wir tatsächlich mal eine größere Bewegung nach oben sehen.

Allerdings gibt es gerade ein großes Problem.

Der größte Hedge Fonds der Welt "Bridgewater Associates" versucht derzeit manipulativ den Deutschen Leitindex zu drücken.

Dies fällt auch dadurch auf, dass die Nebenwerte heute sehr gut gelaufen waren, während die Dax Werte fast stagnierten....

Bridgewater hat sich gezielt 13 Deutsche dax Titel rausgesucht, die sie shorten, um damit den Leitindex zu manipulieren. Es erfolgte am 06.02.2018 dann eine Aufstockung in exakt diese 13 Titel. Es wurde also nicht der 14. oder 15. Titel hinzugenommen, sondern die Quoten in den 13 Titeln wurden rauf gefahren von 0,6 auf 0,8 - 0,9% je Daxtitel.

Es wurden Dax Titel mit Signalwirkung genommen. Hier der Link zum Bundesanzeiger.

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...let?page.navid=to_nlp_start

Oben als Suche bitte Bridgewater Associates eingeben. Dann habt ihr die Liste. Dort könnte ihr dann z.b. auf Bayer klicken ....

Jedenfalls habe ich die Überprüfung wegen Insiderhandels und Marktmanipulation bei der BaFin beantragt. Dem Antrag wurde heute statt gegeben und es wurde mir das entsprechende Aktenzeichen hierzu übermittelt.

Ich hatte im Vorfeld Hinweise auf Marktmanipulation und Insiderhandel Seitens Bridgewater Associates skizziert. Sollte jemand hier weitere Hinweise haben, so kann er mir diese gerne als Boardmail zukommen lassen.

Es ist jedoch fraglich ob und wann es gelingt entsprechende Nachweise zu sammeln und zur Strafanzeige zu bringen.

Somit ist offen, wann das manipulative Handeln nun unterbunden wird.

Daher sehe ich leider ein Restrisiko, dass Bayer evtl. doch nochmal in die "Falsche" Richtung tendieren könnte, so wie dann aber auch der ganze DAX durch Federführung der ausgesuchten 13 Daxtitel und dessen Sogwirkung.

Vielleicht sind ja auch auf dem aktuellen Niveau trotz manipulierter Short Attacke die Käufer in der Überzahl, da das preisliche Niveau Deuscher Dax Werte und insbesondere von Bayer recht günstig ist und durch eine gewisse Dividendenrendite zudem auch noch als "fest" verzinsliche Anlage abgesichert.  

Bewertung:
2

08.02.18 09:50 #690 Leerverkäufe sind keine Marktmanipulation, leide.
Eine Manipulation lag am Montag vor, als es kurz vor Börsenschluss im Dow zu einem Flashcrash kam. Der wurde von einigen größeren Marktakteuren initiiert. Und andere haben dem im stillen Agreement zugesehen. Das war nicht nur eine Frage des automatisierten Börsenhandels. Da sollte die Baffin mal genau schauen.  
08.02.18 10:10 #691 Glyphosat ist kein Thema
Da ist ja sogar längst das Patent abgelaufen. Im Gegenteil, Bayer ist da eine der ersten Adressen, um das zu substituieren. Ein Glyphosatverbot würde Bayer entgegenkommen. Aber ein solches Verbot kann es eigentlich nicht geben, bevor keine Ersatzwirkstoffe auf dem Markt sind.  
08.02.18 19:11 #692 Bayer will angeblich Gemüsesaatgut-Geschäft f.
09.02.18 07:52 #693 @Klei
Wie bereits erwähnt ist ein Leerverkauf keine Markmanipulation. Es wird doch alles ganz offen Angezeigt mit entsprechenden Quoten. Also völlige Transparenz. Insiderhandel? Beweise dafür hast du hoffentlich. Aufnahmen? Schriftverkehr?

Deine Schilderung das nur 13 Titel betroffen sind. Najaaaaa. Es werden Quoten erst ab 0,5% des Aktienbestandes gemeldet. Ja du hast aber rechte. Die Aufstockung hat die Schwergewichter getroffen. Was ein Zufall :-D
 

Bewertung:

09.02.18 12:10 #694 Puh Bayer blutet wieder
Bin schon längst ausgeknockt aber möchte gerne wieder rein. Wo ist nur der Boden liebe Glaskugel???

Wohin mit der Barriere??
Was sagen die Kollegen hier.
Barriere bei 92?!?! 89?!?! Bin so unschlüssig.  

Bewertung:

09.02.18 12:50 #695 abwarten!
Solange diverse Hedgefonds (z.B Bridgewater) die zur Zeit generell wacklige Grundstimmung an den Börsen durch stetige Leerverkäufe weiter befeuern und viele Kleinanleger dadurch vor lauter Angst verkaufen, würde ich jetzt erstmal einfach erstmal nur abwarten.
Weil gegen Banken und die großen Hedgefonds kann unserereins nicht gewinnen. Die machen und bestimmen das Spiel.  
09.02.18 14:09 #696 schade
auch die 95 scheint nicht zu halten.
Da ich nur Scheine hab steig ich aus.
Dachte der Schein ist sicher,  aber nun bin ich nicht mehr sicher:  DL4PZH

Aber solange der Dax weiter korrigiert, muss  Bayer wohl mit.  
09.02.18 16:17 #697 Die Großen...
...geben aber nur kurzfristig den Ton an. Langfristig haben die nichts zu melden, weil die Kurse langfristig immer gestiegen sind. Bei mir heißt die Devise buy and hold mit zwischenzeitlichem Rebalancing des Depots. Daran verdient der Broker recht wenig und der Staat maximal an den Dividenden nach Verbrauch des Steuerfreibetrages. Deshalb können die Großen mir nichts anhaben. Sollen sie Bayer doch bis auf 10 € leerverkaufen. Dieses Geschenk nehme ich gerne an.  

Bewertung:
1

09.02.18 16:42 #698 Update zu #682
Zielzonne wurde heute fast perfekt erreicht - Shorts können raus.
Von der Zeit zu früh: nach Gann'schen Zeitanalyse müsste Tief erst in der nächsten Woche kommen, nach X-Sequentials sogar in der übernächsten.
-----------
"Hoffnung, Angst und Gier lassen sich nicht mit einer Erfolgreichen Trading-Strategie vereinbaren" W.D. Gann

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
unbenannt.jpg
09.02.18 16:45 #699 daher könnte man
mutmaßen und kurzfristig (4Std Chart) auf Seitwärtsbewegung (Bodenbildung), die im Bereich 95/94 und 99 ablaufen könnte, achten (1 bis 2 Wochen?)
-----------
"Hoffnung, Angst und Gier lassen sich nicht mit einer Erfolgreichen Trading-Strategie vereinbaren" W.D. Gann

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
unbenannt.jpg
09.02.18 18:23 #700 erst mal abwarten
wo überhaupt der Boden sein wird.
hab meinen Bayer Call heute verramscht,
Wollte nicht weiter am Verfall zusehen.
Kaufe zurück sobald eine Bodenbildung erkennbar wird.  
14.02.18 12:03 #701 Bayer ist günstig...
Ich finde Bayer günstig und kaufe es trotzdem aktuell nicht. Ich denke es geht vielen Anlegern so.

Es sind zu viele Unsicherheiten aktuell mit Bayer verbunden. Die Übernahme von Monsanto, die Verwässerung durch die Kapitalerhöhung, der Pharma Pipeline, der Preisdruck in der Landwirtschaft, Brasilien, und der Fokus auf die Crop Science (viel margenschwächer, zyklischer und kaum Überraschungspotential).

Diese Risiken sind nicht alle langfristig relevant...aber mein Anlagehorizont beschränkt sich meistens auf 1-2 Jahre. Bei 85 würde ich zuschlagen. Da ist das Abwärtspotential wirklich sehr begrenzt. Aber bei 97 schnappe ich mir ne Tüte Popkorn und schaue zu...kann auch sein, dass er nicht soweit fällt...dann hätte ich Pesch gehabt und würde mich ärgern aber so its das Börsenleben :).  

Bewertung:

15.02.18 10:43 #702 Qualitätsmangel bei Bayer AG Leverkusen
Das ist jetzt nicht so gut für die Bayer AG:

https://www.fda.gov/ICECI/EnforcementActions/...rs/2017/ucm595730.htm

hier noch ein verständlicher Artikel für Leute, die nicht im GMP-Umfeld arbeiten und sich mit FDA Reports auskennen:
http://www.rp-online.de/wirtschaft/...ht-verwarnt-bayer-aid-1.7397600  
16.02.18 07:37 #703 Old news
Der warning letter ist von Mitte November letzten Jahres. Da man von keinen weiteren Schritten der FDA lesen kann scheint Bayer die compliance wieder hergestellt zu haben.
Dennoch im Inhalt sehr beunruhigend...  
16.02.18 17:29 #704 Das stimmt nicht ganz...
So wie ich es verstanden habe, gibt es bei der FDA 3 Eskalationsstufen.

Das erste Schreiben hat Bayer in November 2017 bekommen. Da sich aber bis Februar aus der Sicht der FDA nicht genug getan hat, wurde ein zweites Schreiben rausgeschickt.

Damit ist Bayer unter sofortiger Zugzwang, den die dritte Eskalationsstufe beinhaltet Verkaufsstopp auf dem amerikanischen Markt.

Einige Analysten sagen, dass das bis zu 300 mio. EUR Belastung in 2018 bedeuted.  

Bewertung:

16.02.18 17:33 #705 Meine Infos sind halb korrekt...hier der Artikel
Bayer hat Ärger mit der amerikanischen Gesundheitsbehörde: Bei der Herstellung von verschiedenen Arzneimitteln im Werk Leverkusen ging es nicht mit rechten Dingen zu, wie die "Food and Drug Administration" (FDA) bei einer Routineuntersuchung im Januar 2017 feststellte. Betroffen sind laut Bayer unter anderem das Potenzmittel Levitra und der Blutdrucksenker Adalat Oros. Diese werden in Leverkusen hergestellt beziehungsweise verpackt.

Vom 12. bis zum 20. Januar 2017 waren die amerikanischen Inspektoren in Leverkusen und fanden einiges zu kritisieren. Mit den anschließenden Erklärungen von Bayer waren sie aber unzufrieden und schickten am 14. November einen Mahnbrief, den "Warning Letter 320-18-08", an Bayer-Chef Werner Baumann. In dem Brief, den die Aufsicht nun auf ihrer Internetseite veröffentlicht hat, zählt sie gleich vier "signifikante Verletzungen im Bereich Good Manufacturing Practice (Methoden der guten Herstellungspraxis)" auf.  

Bewertung:

17.02.18 19:10 #706 Warning Letter- Responses inadequate (=Vers.
https://www.fda.gov/ICECI/EnforcementActions/...rs/2017/ucm595730.htm

Für Interessierte die selbst nachlesen wollen. Eher was für fachlich Versierte.
Insgesamt für eine grosse Firma kein Ruhmesblatt den Warning letter mit den Responses nicht ausreichend zu beantworten - vielleicht etwas sloppy genommen, und Management hat das als Firelfanz für die Qualitätsabteilung abgetan (grosser Fehler!)
Schade.
Trotzdem long Bayer (hoffe nur dass das Management in anderen Belangen ein besseres Händchen hat!)  
20.02.18 15:25 #707 seit dem letzten Tief
hat sich Bayer aber recht gut berappelt. Beinahe 5 € zurückgekommen.  
20.02.18 15:39 #708 Fehler
hab eben nachgerechnet, sich bis jetzt erst 3,50.
Hab den DX5N6X   zu 2,45 bekommen :- ))  
21.02.18 21:18 #709 Luft raus
@duftpapst2:
Die Aktie ist mit Markt nach oben gegangen. Da stottert sie jetzt herum, ohne grossen Impuls. Bei der nächsten Konsolidierung geht es wieder bergab, geht der Markt hoch hinkt Bayer hinterher. Die Aktie ist doch fast schon scheintot. Wenn ich mir den 4H eben Anschaue ist da ein enger bullischer Trendkanal, der aber wohl - ich phantasiere mal - in einen "Inverse Saucer" (umgekehrte Untertasse) enden könnte. Aber keine klare Signale aktuell. Somit alle Hoffnung auf den Gesamtmarkt.  
21.02.18 22:09 #710 unsicherer markt und
nicht abgeschlossene Übernahme von Monsanto wiegen schwer.

Hab meine Calls auch auf Bayer massiv reduziert und rechne aktuell mit seitlichem bis leicht weiter fallenden Kursen. Hab von 400 auf 100 Calls reduziert und aktuell nur noch einen langen Call, den ich bei Gelegenheit aufstocke :  DX5N6X    lieber weniger und sicherer.   Bringt Ruhe :- ))

Nachbörslich ist das Zinsgespenst wieder da.  
21.02.18 22:36 #711 Kein Freund
Ich bin seit längerem investiert in Bayer, und zur Übernahme von Monsanto skeptisch eingestellt.
Vielleicht wird aber auch alles (langfristig) gut.
Bei der (noch) Unsicherheit aktuell ist ein Kurs um die 100€ gerecht. Wenn Zulassungsge- nehmigungen kommen und Bayer ...naja, die Weltbevölkerung fortschrittlich und die Abnehmer gerecht behandelt..why Not.
Quelle: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/...me-15438029.html
 

Bewertung:

23.02.18 12:13 #712 über geht weiter
Monsanto zieht wie Kacke die Fliegen an mit Klagen wegen dies und das.

Ohne monsanto und den Covestro Anteil behalten wäre es deutlich besser bei Bayer.

Aber da sind einige im AV genauso schief gewickelt wie seinerzeit Daimler mit der Ami Übernahme die viel gekostet hat und nur Ärgerlich für alle war.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  29    von   29     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...