Bayer

Seite 1 von 86
neuester Beitrag:  27.09.17 15:21
eröffnet am: 25.12.05 00:29 von: nuessa Anzahl Beiträge: 2129
neuester Beitrag: 27.09.17 15:21 von: mb048 Leser gesamt: 376970
davon Heute: 111
bewertet mit 25 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  86    von   86     
25.12.05 00:29 #1 Bayer
WKN: 575200   ISIN: DE0005752000

Aktie & Unternehmen
Aktienanzahl 730,3 Mio
Marktkap. 26.044,0 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Eurostoxx 50, Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX, Stoxx 50  

Bewertung:
25

Seite:  Zurück   1  |  2    |  86    von   86     
2103 Postings ausgeblendet.
08.08.17 23:24 #2105 @crunch
ich sehe aber mittlerweile das CRV so   das es  wieder eher auf der Positiven Seite ist .. dementsprechend werde ich wahrscheinlich morgen früh eine erste Position kaufen  ...  

Bewertung:

09.08.17 10:36 #2106 Ich lege wieder eine Posi nach
105 Euro scheint mir ein sehr guter Kurs zu sein.  
09.08.17 10:41 #2107 auf Dauer Bayer Top
denke ich auch das Bayer auf Long Gewinn bringt
Besonders wenn die Monsanto Geschichte richtig ins Rennen kommt
Nur meine Meinung  
10.08.17 10:45 #2108 wenns richtig scheppert
an der Börse wegen Trumpeltier und Dumm Mensch Kim ,
könnte auch Bayer wieder unter die 100 fallen.
Würde aber n.m.M. vor raussetzen das der Dax ebenfalls weitere 5 % fällt.  
11.08.17 12:24 #2109 monsanto
Ist Monsanto schuld an der US-Pflanzenkrise?

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...-pflanzenkrise/20172842.html  

Bewertung:

14.08.17 10:42 #2110 würde Bayer den Deal absagen
würde der Kurs vermutlich locker 10 % zulegen.  
17.08.17 10:18 #2111 also bis wenigstens 109,45
sollte der laufende Rebound möglichst schon noch ausdehnt werden, damit man zumindest mal etwas an der horizontalen Widerstandsregion von ca. 9,45/10,00 "angekopft" hat, auch wenn noch keiner das Nord-Tor  jetzt im ersten Anlauf gleich wieder öffnet. (dafür wären stabile nachhaltige SK über 110 schon nötig).  

Angehängte Grafik:
chart_free_bayer.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
chart_free_bayer.png
23.08.17 17:12 #2112 #2111

Tja, viel mehr als das Minimum von 109,45 hat man dann aber nicht geschafft. Bei 109,50 dann  sofort weiche Knie gekommen. Diese  Widerstandzone von grob 109,5/110 dürfte erstmal eine harte Nuß bleiben. Ob und wieweit das Thema Monsanto/Überprüfung durch die EU da noch helfen wird in Zukunft den Knoten zu durchschlagen bleibt anzuwarten. ( =>http://www.ariva.de/news/...t-monsanto-uebernahme-durch-bayer-6423386 ). Sicherlich würden nicht wenige Bayer-Bullen ein Scheiterrn der kostspieligen Übernahme nicht bedauern. Allerdings glaube ich gegenwärtig, daß man das Ganze unter gewissen Auflagen durchwinken wird.

 

Angehängte Grafik:
chart_week_bayer.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
chart_week_bayer.png
28.08.17 10:37 #2113 Bayer ging fast auf 113 hoch heute morgen
und die Gewinne wurden dann direkt wieder mitgenommen. Es zeigt aber, dass viel Luft nach oben ist, bei entsprechend guten Nachrichten.  
28.08.17 15:06 #2114 da drückt jemand
extrem den Kurs nach unten.. bei solch guten Nachrichten, gibt's doch nicht. Auch die Deutsche Bank sagt "buy" mit Kurs 124, aber der "krebst" vor sich hin...  

Bewertung:
1

28.08.17 17:08 #2115 Hallo Alfred
Das ist die Ruhe vor dem Sturm

(Alfred wird sich schon bald zurück melden)  

Bewertung:

29.08.17 17:49 #2116 Xarelto-Studiendaten als Kurstreiber !!
Die starken Daten der "Compass"-Studie hätten im Rahmen seiner Erwartungen gelegen, so der Analyst. Dies dürfte dem Wertpapier als Kurstreiber dienen.

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/..._zum_Kauf_Aktienanalyse-8085128  

Bewertung:

30.08.17 09:29 #2117 Bayer winken neue Milliardeneinnahmen
Bayer winken neue Milliardeneinnahmen – Aktie mit positivem Signal

Bei Bayer steht derzeit klar die geplante Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto im Fokus. Zuletzt gelang Bayer aber im Pharma-Bereich ein großer Erfolg mit dem wichtigsten Mittel Xarelto. In einer großangelegten klinischen Studie der Phase 3 (COMPASS) konnte das Risiko von Schlaganfällen und Infarkten bei chronisch herz- und gefäßkranken Patienten deutlich gesenkt werden, so Bayer. Bayer arbeitet nun an den nötigen Genehmigungen für die Markteinführung. Wie es aussieht, dürfte der Zulassungsantrag noch im laufenden Jahr erfolgen.
Experten sehen bei dem Blutgerinnungsmittel allein in diesem Bereich weiteres Milliardenpotenzial.

Bereits im Vorfeld der Studie hatten die Anlaysten der Schweizer Bank Credit Suisse die möglichen Mehreinnahmen durch diese Indikation auf jährlich 1,5 Milliarden Dollar allein in den USA beziffert. Die Analysten der US-Großbank JPMorgan erwarten ein zusätzliches Umsatzpotenzial im Bereich von 0,7 bis 3,5 Milliarden Euro. Xarelto ist das wichtigste Bayer-Mittel. Allein im vergangenen Jahr sorgte das Medikament bei Bayer weltweit für Einnahmen von nahezu drei Milliarden Euro. Das Mittel war zuletzt allerdings auch wegen tausender Patientenklagen in den Schlagzeilen. Auch hier konnte Bayer zuletzt vor Gericht zum wiederholten Mal einen Erfolg erzielen.

http://www.deraktionaer.de/aktie/...e-mit-positivem-signal-333910.htm  

Bewertung:

30.08.17 12:39 #2118 Top News!!
Gute Nachrichten inmitten turbulenten Börsengeschehens: Bayers Blutverdünner Xarelto soll auch gegen andere Erkrankungen wirken Wäre dem so, würde Bayer damit (noch) mehr verdienen als bisher mit dem Blockbuster.

http://www.ariva.de/news/...r-mit-neuen-einsatzmoeglichkeiten-6437434

 

Bewertung:

31.08.17 09:50 #2119 US-Zulassung für neuen Bluter-Wirkstoff
BERLIN (dpa-AFX) - Der Pharma- und Agrochemiekonzern Bayer (Bayer Aktie) hofft auf die Vermarktung eines neuen Bluter-Wirkstoffs auf dem wichtigen US-Markt. Das Unternehmen habe für BAY94-9027 die Zulassung bei der US-Gesundheitsbehörde beantragt, teilte Bayer am Donnerstag in Berlin mit. In relevanten Studien habe sich gezeigt, dass BAY94-9027 auch bei größeren Dosierungsintervallen von bis zu sieben Tagen vor Blutungen schütze.

"Die Einreichung von BAY94-9027 bringt uns einen Schritt näher an unser Ziel, eine Therapie anzubieten, die Menschen mit Hämophilie A mit einem aktiven Lebensstil zusätzliche Vorteile bietet", erklärte Entwicklungsleiter Jörg Möller. Die sogenannte Bluterkrankheit betrifft nach Konzernangaben fast 400 000 Menschen weltweit. Es handele sich fast immer um eine vererbte Störung der Blutgerinnung, bei der eines der Proteine fehle oder fehlerhaft gebildet werde, das für die Bildung von Blutgerinnseln verantwortlich sei./das/stb

http://www.ariva.de/news/...ssung-fuer-neuen-bluter-wirkstoff-6439317  

Bewertung:

31.08.17 15:44 #2120 Endlich ist der Knoten geplatzt !!
 

Bewertung:

01.09.17 11:31 #2121 stuck in the middle of nowhere...
Warteschleife bis Draghi nächste Woche spricht? Der Kurs ist weiterhin gefangen in der Range von ca. 106-109,50/110. Es fehlt jegliche Kraft in die  höherliegende alte Seitwärtsrange wieder nachhaltig einzudringen (z.B. um das offene Gap dort zu schließen) oder mal Abw.trendlinien zu knacken. Offenbar reichen News wie z.B. weitere Studienerfolg des wichtigsten Mittels Xarelto nicht aus, um hier die übergeordneten drückende Belastungen durch Dinge wie das maue Agrarmittel-Geschäft oder die negativen Auswirkungen der zunehmenden Dollarschwäche ( Bayer macht ja nicht unerhebliche Umsätze im Dollarraum) hinreichend auszugleichen und Käufer wieder zu gewinnen. Muß man eben weiter warten bis mal wieder die Signallage klarer wird. DAX hat sich zwar etwas wieder berappelt aktuell. Aber da man sehr stark seit geraumer Zeit mit dem Euro/Dollarverlauf korrespondiert und nächste Woche ( am 7.9.). alle Augen darauf schauen werden, ob Draghi versuchen wird den Euro doch wieder schwächer zu reden ( was er z.B. letzten Freitag in Jackson Hole nicht tat und was direkt einen schnellen Anstieg/Shortsqueeze bei Euro/Dollar auslöste => entsprechend den DAX am Montag runterzug, weil Währungsspekulaten darauf gewettet hatten er würde  den Euro dort schon schwächer reden) muß man abwarten, ob sich was tut gegen diesen negativen Trend, der den DAX so deutlich schlechter laufen läßt als den Dow ( wobei der DAX in Dollar umgerechnet ja quasi gleichläuft wie der Dow). Am 15.9. ist großer Verfallstag und am 20.9. kommt dann die FED /Yellen und könnte z.B. kontern zu dem was Draghi nächste Woche sagt. Dürfte also die kommenden Zeit weiter volatil zugehen und weiter die Währungsbewegungen den DAX im Griff haben. Euro/Dollar über ca. 120,8 wäre z.B. nicht gut, da dann ein weiterer längjähriger Widerstand wegfallen würde.  

Angehängte Grafik:
chart_free_bayer_dax_euro.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_free_bayer_dax_euro.png
07.09.17 10:37 #2122 Und wiedermal steht man nicht weit unter de.
Region 109,50/110€ und es kommt leider (noch) nicht der Schwung, um diesen Widerstandsbereich zu brechen und sich in Richtung des Gaps weiter aufzumachen. Alles wartet jetzt auf Draghi heute und natürlich schauen die Big Player auch schon auf den großen Verfallstag am Freitag in einer Woche. Da dürfte die extrem schlechte DAX-Entwicklung im Juli/August von einigen größeren Playern so nicht erwartet worden sein und so gewisse Schieflagen zwischenzeitlich aufgekommen sein als man Richtung 12000 -x gelaufen ist. Von daher könnte ich mir vorstellen, daß einige Herrschaften Richtung großer Verfallstag eigentlich jetzt eher noch höhere Kurse (oder zumindest nicht tiefere Kurse) sehen wollen. Ich lasse mich mal überraschen wie es weitergeht, wie man auf Draghi reagiert  und ob man im DAX die Region 12300/350 knacken wird oder doch erstmal weiter nur zwischen diesem Widerstand und der SMA200 im Daily pendeln wird (bis Yellen dann am 20.9. ihren Auftritt bei der FED hat). Unschön würde es bei Bayer erst wieder, wenn man auf SK unter die 106 rauslaufen würde. Von daher eine eher enge Spanne in der man jetzt seit einiger Zeit "rumeiert".  

Angehängte Grafik:
chart_quarter_bayer.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
chart_quarter_bayer.png
11.09.17 18:08 #2123 Schlußkurs 110,30..könnte vielleicht jetzt klap.
.. endlich wieder in die alte höherliegende Rage zu laufen und wenigstens den seit Juni fallenden Abw.trend anzutesten. DAX seit einigen Tagen wieder im Höhenflug, Euro/Dollar Anstieg hat auch erstmal eine Atempause eingelegt und US Börsen stehen nahe neuer Allzeithochs. Bayer ist an der 200 Tagelinie wieder nach oben abgedreht und Indikatoren sind steigend. Von daher wäre es schon enttäuschend, wenn man jetzt doch schnell wieder flügellahm würde.  

Angehängte Grafik:
chart_free_bayer.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
chart_free_bayer.png
13.09.17 20:17 #2124 die halbe Miete wäre geschafft....

Man ist wieder in die höherliegende Range jenseits der 109,50/110 gelaufen und hätte dabei auch as offene Gap von Ende Juli geschlossen. Allerdings ist man auch sauber am Abwärtstrend wieder nach unten abgeprallt. Und auch die frische Meldung über weiteren Covestro-Abbau ( => http://www.ariva.de/news/...-chancen-von-covestro-steigen-mit-6467797  Bayer hatte 19 Millionen Covestro-Aktien zu einem Preis von 63,25 Euro je Anteilschein an institutionelle Investoren veräußert. Das war fast ein Zehntel aller insgesamt in Umlauf befindlichen Aktien.....Bayer könne mit der Platzierung nun die Schwelle erreicht haben, unter der die Beteiligung dekonsolidiert werden muß...) hat heute keine Kraft beim Kurs von Bayer entfalten können. Dabei ist zum einen die solide Einnahme aus dem Verkauf erfreulich und zum anderen könnte es mit der kommenden Dekonsolidierung auch direkt Auswirklungen auf die weitere Bilanz haben. Wenn man es nicht schaffen sollte die Abw.trendlinie jetzt schnell doch noch zu knacken ( was eventuell auch am großen Verfall am Freitag liegt?), dann wäre es zumindest wichtig sich weiter über 109,50/110 weiter zu halten. Ansonsten wäre halt das nächste Zwischenziel auf der Oberseite die Region um 113/114. Und unschön würde es unter der Region von ca. 108, wo sich die SMA200 z.Z. befindet und auch der kurzfristige Aufw.trend.  


Angehängte Grafik:
chart_free_bayer.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_free_bayer.png
19.09.17 18:21 #2125 Verzögerungen bei Monsanto-Übernahme

Geht aber nur um wenige Wochen die sich die Sache rauszieht. Ist aber natürlich auch nichts was dem Kurs aktuell hilft. An dem seit Juni fallenden Abw.trend war man ja jüngst wieder nach unten abgeprallt. Jetzt kommt es offenbar erstmal zu einem Retest der jüngst wieder überwundenen Region von  ca. 109,50. 200 Tagelinie wäre auch schon bei ca. 108. Also mal schauen, ob das Dinge sind die den Kurs stützen werden...oder nicht. Yellen/FED morgen mit Aussagen zu Zinsen etc. Dürfte den Markt aus seinem Schlaf der letzten Tage wecken. In welche Richtung bleibt abzuwarten

Bayer:  Abschluss Monsanto-Übernahme erst Anfang 2018
http://www.ariva.de/news/...s-monsanto-uebernahme-erst-anfang-6478268

 

Angehängte Grafik:
chart_free_bayer.png (verkleinert auf 55%) vergrößern
chart_free_bayer.png
26.09.17 09:33 #2126 an wichtiger Stelle wieder nach oben gedreht
Bayer ist letzte Woche wieder in der Region  109/110 aufgefangen worden und hat im Anschluß den sein Juni fallenden Abw.trend gebrochen. Damit war es bislang nur ein Pullback an die Unterseite der Range von ca. 109/10- 113/114, wo man sich jetzt weiterhin über der SMA200 und dem seit Anfang August leicht steigenden kurzfristigen Aufw.trend bewegt. Kurzfristig muß man sich jetzt mit dem bisherigen September-Top im Bereich um 112 auseinandersetzen, wenn man  die Oberseite der Range 113/114 (Tops von Mitte Juli) noch anlaufen will. Problem wäre aktuell, daß der DAX seit ca. zwei Wochen keine Dynamik mehr nach oben hat und die 12650/75 nicht härter attackiert. Ohne neuen Gesamtmarktschwung fällt es Bayer auch nicht gerade leichter weiter oben anzugreifen.  

Angehängte Grafik:
chart_free_bayer.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
chart_free_bayer.png
26.09.17 23:27 #2127 @ crunchtime
Die ganze Charttechnik ist für die Katz, wenn es fundamental nicht stimmt.

Bayer verdient, sorry muß sagen verdiente, Geld durch das Krankmachen von Leuten.
Die wisse aber nun Bescheid, zumindest in Germany und wenden sich ab.

Kursziel daher Null, der Name dieses Pharma- und Chemiekonzerns ist verbrannt.  

Bewertung:

27.09.17 01:14 #2128 @mb048: ??
Kursziel Null?

Was hast Du geraucht?  

Bewertung:

27.09.17 15:21 #2129 nichts
Ich analysiere nur nüchtern die Situation.

Und da ist zumindest aus meiner Sicht die Firma Bayer AG am Ende.

Empfehle den Mitarbeitern dieser Firma sich neue Arbeitsplätze im Pflegebereich zu suchen, dort gibt es großen Bedarf und es wäre auch eine Art Wiedergutmachung.  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  86    von   86     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...