Baumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

Seite 1 von 467
neuester Beitrag:  19.07.18 07:17
eröffnet am: 11.07.17 09:26 von: magmarot Anzahl Beiträge: 11658
neuester Beitrag: 19.07.18 07:17 von: Makei Leser gesamt: 1684952
davon Heute: 702
bewertet mit 22 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  467    von   467     
11.07.17 09:26 #1 Baumot AG mit BNox Technik zum Erfolg
Hab mal was neues aufgemacht mit zuordung Baumot A2DAM1  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  467    von   467     
11632 Postings ausgeblendet.
13.07.18 22:41 #11634 Schleich dich dun Alki
 

Bewertung:
1

13.07.18 22:41 #11635 Du Alki hab ich gemeint
 

Bewertung:
1

13.07.18 22:42 #11636 Handelt ihr Baumot oder
den Dieselabgasskandel von CDU/CSU, SPD  & Grüne sowie VW, Audi & etc...
Info's zum Unternehmen findet ihr hier:
https://ir.baumot.de/investor-relations/...tlichungen/finanzberichte/
und hier
https://ir.baumot.de/investor-relations/aktie/basisdaten/
der Rest ist geschwafel... blablabla  
13.07.18 22:49 #11637 Mal ein Abgasskandalbildchen dazu
für den Hintergrund habe ich mal schwarz als Rauchfähnchen gewählt. Shooting Star & Bestätigung per Tagesschluss... der Rest ist pure Hoffnung. Habst gut ihr lieben... ich trink ein Schluck auf Euch.
http://www.finanztreff.de/wissen/aktien/...signale/shooting-star/6655  

Angehängte Grafik:
baumot_group_ag.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
baumot_group_ag.png
13.07.18 23:37 #11638 Bin komplett raus hier.
Danke für die guten 4tage mit euch und den 4stelligen gewinnen.
Hier ist noch viel Potenzial!
Aber ich bin jung und habe große Träume.
Träume brauchen viel Geld.
Deswegen steinhoff Aktien kaufen!
Da ist sehr sehr viel Luft nach oben.

Wieso nur 4stellig Gewinn machen wenn auch 5stellig geht ;;)))))

Ich komme vllt mit paar Euros wieder zurück wenn's mal News gibt.  
14.07.18 10:42 #11639 Witz des Tages
Feinstaub versus NO2

Kann mal jemand dem CDU-Wirtschaftsrates den Unterschied zwischen Feinstaub und NO2 erklären .

"In Frage steht zudem, ob der Verkehr tatsächlich der große Verursacher schlechter Stadtluft ist." Feinstaubbelastung entstehe auch durch Aufwirbelungen - auch durch Elektroautos- sowie Baustellen und neuerdings wieder durch Holzkaminöfen in Wohnungen. Deshalb seien auch keine Fahrverbote nötig, um für bessere Luft in den Städten zu sorgen.

https://www.finanznachrichten.de/...-fuer-schlechte-stadtluft-007.htm  
14.07.18 16:04 #11640 Opel mag betrogen haben, wir wissen es no.
Was wir aber wissen, ist, dass bei der Typengenehmigung „durchgewunken“, aber kaum geprüft wurde. Wenn die Angaben von Opel nach dem Artikel so  stimmen, scheinen Verfahren sehr langsam und schlampert durchgeführt zu werden.  Vermutlich wird sich das KBA dazu nicht erklären. Warum auch, rechtfertigt sich Merkel jemals für Ihre Politik ? Erinnert mich irgendwie an das schlamperte BAMF.  

https://www.motor-talk.de/news/...-abgasreinigung-geben-t6395853.html  
15.07.18 16:34 #11641 zur Entspannung ein wenig Satire
15.07.18 20:01 #11642 Appell an Bundesverkehrsminister Scheuer
Schäfer-Gümbel: Hersteller müssen Diesel-Nachrüstungen bezahlen

Veröffentlicht am 15.07.18 um 10:52 Uhr


Drohende Dieselfahrverbote in Städten und Milliardengewinne für Autokonzerne: Das passt nicht zusammen, findet SPD-Chef Schäfer-Gümbel. Hersteller müssten für Nachrüstungen bezahlen. Das verlange schlicht das Verursacherprinzip.

SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) aufgefordert, seinen Widerstand gegen eine technische Nachrüstung für Fahrzeuge mit Euro-5-Dieselmotoren aufzugeben. Es sei technisch machbar und finanziell vertretbar, die betroffenen Fahrzeuge mit so genannten SCR-Katalysatoren zur Reinigung der Stickoxide nachzurüsten, sagte Schäfer-Gümbel der Nachrichtenagentur dpa am Sonntag: "Und zwar auf Kosten der Hersteller."
https://www.hessenschau.de/wirtschaft/...esel-nachruestungen-100.html  
16.07.18 09:45 #11643 Adieu BMW, Mercedes, VW?
Die Öffentlichkeit hat den deutschen Autobauern jegliche Zukunftsperspektive abgesprochen. Dabei orientiert sich die Autoindustrie doch nur an der Nachfrage ihrer Kunden.

http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/...mercedes-vw-15689750.html  
16.07.18 11:01 #11644 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 16.07.18 13:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 
16.07.18 11:04 #11645 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 16.07.18 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 
16.07.18 11:23 #11646 bei lang und schwarz
gibt es auf baumot nun die ersten Optionsscheine... bisher 3 calls...


https://www.ls-tc.de/de/aktie/587186  
16.07.18 11:56 #11647 Der Dieselskandal...
Fahrverbot trifft Fahrer ausländischer Marken stärker.
Der Dieselskandal gilt vor allem als Problem deutscher Autobauer – ausländische Hersteller machen sich unsichtbar. Das könnte für Besitzer ihrer Dieselautos noch Konsequenzen haben.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/...4e22-9eda-67b49291c571.html  
16.07.18 17:55 #11648 https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/min.
16.07.18 18:39 #11650 @Rudolf Diesel
Hier der Besuch Termin :

Bundesumweltministerin Svenja Schulze informiert sich in einem Kfz-Betrieb über Nachrüstung von Diesel-PKW auf Einladung des Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes, Jürgen Karpinski.

Anlässlich des ersten "Nationalen Forums Diesel", dem sogenannten Diesel-Gipfel, im August 2017 haben die Bundesregierung und die beteiligten Länder eine gemeinsame Erklärung abgegeben, um im Interesse des Gesundheits- und Verbraucherschutzes der Bürgerinnen und Bürger einen wirksamen Beitrag zu einer raschen und nachhaltigen Reduktion der Stickstoffoxid (NOx)-Emissionen des Straßenverkehrs zu erreichen.
https://www.bmu.de/veranstaltung/...t-sich-ueber-diesel-nachruestung/  
16.07.18 19:07 #11651 @xtrancerx
Danke. Mal sehen ob sich unser Durchhaltevermögen lohnt. Ich bin immer noch guter Dinge und hoffe, dass nun bald der Durchbruch kommt. Verdient hätten wir es ja  
17.07.18 09:16 #11652 Heute
Ganz geringe Umsätze. Ich denke es wäre gut wenn die 1,65€ Mal kommen.
Dann sind die knockout-papiere von L&S doch Schrott, oder sehe ich das falsch?
Kenne mich mit Optionsscheine nicht so aus.
Viele denken hier genau wie ich und geben kein Stück mehr aus der Hand.  
17.07.18 11:11 #11653 Neuigkeit zur Petition
Neuigkeit zur Petition

Auch Hannes Ringlstetter stinkt’s. Die Luft in München muss endlich sauber werden!

https://www.change.org/p/11969125/u/...0220&mid=7259882&jb=66  
17.07.18 18:01 #11654 ich kann mir gut
vorstellen das die Politik nun im Hintergrund selektiert und bald eine Meldung kommt. Die VM war bei Baumot, und das nicht als erste Politikerin - andere waren auch schon dort und alle waren am Ende überzeugt von der Technik. Ich glaube, alles ab Euro 5 wird nachgerüstet und für die anderen gibt es eine Tauschprämie, evtl sogar eine Übergangslösung. Aber da kommt was, anderes kann es gar nicht sein, die Dieselproblematik löst sich ja nicht in reine Luft auf! ;.)  
18.07.18 10:16 #11655 Neue Fahrverbote gefordert
Düsseldorf soll Diesel-Fahrzeuge ab Januar 2019 aussperren

Die Deutsche Umwelthilfe will ein Diesel-Fahrverbot in Düsseldorf gegen die Landesregierung durchsetzen. Das Verwaltungsgericht verhandelt darüber - hinter verschlossenen Türen.


Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht will am 21. August über die Zwangsvollstreckung eines Diesel-Fahrverbots in Düsseldorf beraten.
https://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/...richt_id_9273817.html  
18.07.18 10:28 #11656 Deutsche Umwelthilfe fordert mindestens 20.
Deutsche Umwelthilfe fordert mindestens 20 Milliarden Euro Bußgelder gegen betrügerische Autohersteller wegen illegaler Abschalteinrichtungen bei Diesel-Pkw

Deutsche Umwelthilfe fordert Verkehrsminister Scheuer mit „Three Billboards Outside BMVI“ im Zuge einer Guerilla-Aktion vor dem Ministerium plakativ zum Handeln auf – Das zuständige Kraftfahrt-Bundesamt muss 5.000 Euro Bußgeld pro Betrugsdiesel gegen Audi, BMW, Daimler, Opel, Porsche, VW und ausländische Hersteller wie Fiat wegen der Verwendung illegaler Abschalteinrichtungen verhängen und geltendes Recht durchsetzen – Neues Rechtsgutachten belegt, dass Bußgelder auch gegen ausländische Fahrzeughersteller wie Fiat möglich und erforderlich sind – Hersteller müssen zur technischen Nachrüstung der Betrugs-Diesel auf eigene Kosten verpflichtet werden – Einnahmen aus den überfälligen Geldbußen sollen zur Finanzierung der Verkehrswende in Deutschland verwendet werden

https://www.duh.de/presse/pressemitteilungen/...ische-autohersteller/  
18.07.18 17:28 #11657 Nächstes Treffen Mitte August
„Die Luft wird besser. Es wird noch einige Intensivstädte geben, denen wir uns verstärkt annehmen“. Mitte August werde es ein gemeinsames Treffen zusammen mit Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) und den Städten geben, um zu besprechen, was die nächsten Schritte sind.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/...42c8-ace5-117441b767cf.html  
19.07.18 07:17 #11658 Heute
Heute 11.30 Pressetermin Schulze wg Hardware Nachrüstung.
 

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  467    von   467     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...