Baumot AG mit BNox Technik zum Erfolg

Seite 1 von 500
neuester Beitrag:  24.09.18 13:32
eröffnet am: 11.07.17 09:26 von: magmarot Anzahl Beiträge: 12483
neuester Beitrag: 24.09.18 13:32 von: Ebi52 Leser gesamt: 1818419
davon Heute: 3321
bewertet mit 24 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  500    von   500     
11.07.17 09:26 #1 Baumot AG mit BNox Technik zum Erfolg
Hab mal was neues aufgemacht mit zuordung Baumot A2DAM1  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  500    von   500     
12457 Postings ausgeblendet.
24.09.18 09:49 #12459 eben Dudenhöffer auf N-TV
sehr gut gesprochen ...auch 5 Millionen EURO6 Diesel blasen das 5,1 fache über den Grenzwert hinaus ....drei verlorene Jahre ....Scheuer auf einer Insel .....fast alle für Hardware Nachrüstung usw.

Heute noch grün , meine Meinung !  
24.09.18 09:59 #12460 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 24.09.18 10:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

Bewertung:

24.09.18 10:22 #12461 Unter der Annahme
das wir jetzt einen effizienten Markt haben, wird es wohl bei 2.40 € einen Abpraller geben, wobei die Aktie dann wahrscheinlich in Richtung 1,90-2,10 laufen wird. Immer vorausgesetzt es gibt fundamental nichts neues zu berichten. Hintergrund ist, dass wir jetzt auch jede Menge Trader im Spiel haben, die zwischendurch immer Gewinne mitnehmen.

Ansonsten (bei echten Neuigkeiten)  kann es natürlich auch schnurstracks in Richtung 3 € und darüber gehen.  
24.09.18 10:34 #12462 Wer
Jetzt hier als Privatanleger verkauft, hat das Geld wohl nötig zum Monatsende. Ich behalte meine mindestens noch bis zum Wochenende. Da wird sich dann raus stellen wie sich die Politik entscheidet.  
24.09.18 10:39 #12463 Argumente und Gegeargumente
Es gibt keine rechtliche Handhabe !

-EU sieht es anders , deshalb schon seit 2016 Vertragsverletzungsverfahren  wegen nicht Bestrafung Autohersteller gegen Deutschland und weitere Mitgliedsstaaten ( Was werden wohl diese Mitgliedsstaaten machen ,wenn Sie sehen es gibt in Deutschland eine Hardware Nachrüstung die noch von den Autoherstellern bezahlt wird.......?  )

-Selbst BVM  sieht die Möglichkeit Bestrafung mit 5000 Euro pro Schummel Auto

Baumot hat kein funktionierendes System !

-siehe die letzten zwei ADAC Test und denn aktuellen Langzeittest ,wo baumot mit Abstand die besten Werte hatte und gezeigt hat das Baumot ein funktionierendes System hat .

mehr Verbrauch , mehr CO2 nach Hardware Umrüstung  !

-Mehrverbrauch auch bei Softwareupdates

- Mehrverbrauch bei baumot minimal ca.3,8 Prozent

-wenn viele Diesel Autos nun gegen Benziner tauschen kommt  es zu einer viel schlechteren CO2 Bilanz  da Benziner mehr CO2 ausstoßen als Diesel ,selbst nach einer Hardware Umrüstung .

-Bei der Produktion eines Autos werden viele Ressourcen verbraucht und Emissionen z.b. CO2 erzeugt  .   Ökologisch wie Ökonomisch ist ein Umtausch, wo dann fast Neue Autos in der Schrottpresse landen  ein Wahnsinn !  

 
24.09.18 10:41 #12464 Für
Die Pendler rund um Frankfurt und anderen Großstädten ist es bereits zu spät, falls sie im Besitz eines Euro4 Diesels sind. Diesen werden sie bestimmt bis zum 1.1.19 nicht mehr nachgerüstet bekommen, zumindest nicht alle. Und für diese Leute ist ein Neufahrzeug genau so weit weg wie bei mir ein 6er im Lotto. Ich spiele übrigens kein Lotto.  
24.09.18 10:52 #12465 Es
Wäre jetzt übrigens gar nicht schlecht, wenn der Durchbruch nur scheibchenweise käme, alle Fahrzeuge, dazu zähle ich
Busse
Kommunale Fahrzeuge
Fahrzeuge der Gewerbetreibenden
PKWs der betroffenen Leuten in den Großstädten
PKWs der Pendler
PKWs in ländlichen Gebieten ohne Verbotszonen

Ob letztere nachgerüstet werden, weiß ich nicht, aber Die. Ersten 3 werden auf jeden Fall nachgerüstet, es geht noch darum wer die Zeche zahlt  

Bewertung:
1

24.09.18 10:59 #12466 gerade News
nächsten Motag befasst sich koaausschuss mit dem Dieselthema .

Ich tippe mal es gibt Förderangebote für Umrüstungen . Meine Meinung .   Ich denke ein Drittel der Staat , ein Drittel die Hersteller und ein Drittel der Fahrzeughalter und alle wären glücklich und MERKEL würde ihr Gesicht nicht verlieren .

MAcht Sinn oder ???  statt dem dummen Geschwätz vom Scheuer  

Bewertung:
1

24.09.18 11:08 #12467 Nächsten Montag !?
da sollte das Thema doch schon durch sein??? Oder wird hier jetzt auf Umwegen versucht noch mehr Zeit zu schinden.

Wenn sich jetzt noch ein Ausschuss mit dem Thema beschäftigt dauert das noch ein halbes Jahr.  Ich geh kaputt.

Wo hast Du das gelesen?  
24.09.18 11:12 #12468 hier wird der Sack zu gemacht
SPD ist dann auch mit an Bord !

Kreise: Koalitionsausschuss am 1. Oktober - Thema auch Diesel

BERLIN (dpa-AFX) - Die Spitzen der großen Koalition wollen am 1. Oktober unter anderem über weitere Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote beraten. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Koalitionskreisen vom Sonntagabend wird an diesem Tag der Koalitionsausschuss von CDU, CSU und SPD in Berlin zusammenkommen. Weitere Themen des geplanten Treffens waren zunächst unklar./bk/DP/he  
24.09.18 11:14 #12470 Für die Pendler zu spät
ja, zweifellos. Bis zum 01.2019 bekommt hier KEINER eine Nachrüstung. Das ist schon allein aufgrund der Lieferkette nicht machbar. Wenn alles besprochen und vor allem beschlossen ist, dann halte ich ein halbes Jahr, nur für die Bereitstellung der Hardware, für optimistisch-realistisch.

Der Einbau ist das Wenigste, das Zeug muss auch produziert werden! Dafür brauchen die Unternehmen Sicherheiten, die erst noch gewährt werden müssen.

 
24.09.18 11:17 #12471 Also doch wieder Verzögerungstaktik
schrecklich. Gestern Abend hieß es Ende September, jetzt wird Anfang Oktober noch mal beraten. Klingt nach Aktionismus vor den Wahlen und am Ende wird wieder nichts beschlossen. So langsam fühlt man sich wirklich ver*****st.  
24.09.18 11:20 #12472 Nochmals: die Wahrheit will ans Licht,
Und sie kommt unweigerlich. So viele Mitarbeiter, die den Kopf für andere hinhalten sollen, lassen sich nicht klein machen.

Und je mehr die Wahrheit ans Licht kommt, um so mehr wird VW/Audi und vielleicht auch andere als das dastehen, was sie sind: keine Schummelanten, sondern Betrüger.

Und die öffentliche Meinung wird gleichfalls in diese Richtung gehen. Das hilft auch den Hardwarenachrüstungen.

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/...gen-jeden-bei-volkswagen  
24.09.18 11:40 #12473 Dies Woche blaue Plakette im Bundestag
24.09.18 11:41 #12474 Wo ist Nahles ?
Man befindet sich doch in einer Koalition ,wieso war Nahles nicht bei dem Treffen mit den Autoherstellern dabei ?

Denke man trifft sich ´nun nochmal am Wochenende und am 1 .Oktober dann Treffen des Koalitionsausschuss  mit natürlich SPD , wo dann der Sack zu gemacht wird .  
24.09.18 12:02 #12475 Ein Vorschlag zur Finanzierung
der skandalösen Dieselmisere zu Gunsten der betroffenen Dieselfahrer:
Die Automobilkonzerne sollten die für eine Nachrüstung ermittelten Kosten i. H. von 2 bis 5 Tsd € in einen Fond einzahlen. Die Alt-Dieselbesitzer, deren Fahrzeuge die Grenzwerte einhalten müssen, damit sie in die Innenstädte fahren können, erhalten pro Fahrzeug bis zu 5000€ mit der Verpflichtung den Diesel umrüsten zu lassen, oder als Zuschuss zum Kauf eines Elektro-Hybrid o.ä. angetriebenen Autos. Die betrogenen Dieselfahrer sollten die Freiheit haben selbst zu entscheiden ob sie mit einem umgebauten oder mit einem Neuwagen das Diesel-Problem lösen.
Es darf doch nicht sein, dass die Autokonzerne, nachdem sie betrogen haben, nun auch noch den Geschädigten neue Fahrzeuge verkaufen sollen, wenn die ihr geliebtes Fahrzeug behalten wollen.  

Bewertung:
1

24.09.18 12:12 #12476 genau
und Sie können als mündige Bürger sich selbst aussuchen vom wem Sie ihr Auto nachrüsten lassen .

Ich würde nicht nochmal zu den Bösen gehen !  
24.09.18 12:18 #12477 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 24.09.18 12:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Diffamierung

 

 
24.09.18 12:35 #12478 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 24.09.18 12:39
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Diffamierung

 

 
24.09.18 12:37 #12479 Am Montag dürfte die
Entscheidung fallen und so ist es auch Richtig alle an einem Tisch mit der SPD .

Koalitionsausschuss befasst sich kommenden Montag mit Diesel

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat für kommenden Montag eine Entscheidung der Bundesregierung über den Kurs in der Dieselkrise angekündigt. Sie verwies auf ein Spitzentreffen mit den Chefs der deutschen Hersteller gestern Abend. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hatte nach dem Treffen gesagt, oberste Priorität habe die Flottenerneuerung - also Anreize, damit mehr Besitzer alte Diesel abgeben und sich ein saubereres Auto kaufen. Die SPD beharrt jedoch auf solchen Hardware-Nachrüstungen auch für Pkw.

https://www.berchtesgadener-anzeiger.de/...t-diesel-_arid,439142.html

SPD für Hardware , CDU leichte Tendenz für Hardware ,(die kleinste)  CSU dagegen

Was mag da heraus kommen ?  
24.09.18 12:42 #12480 Kariha
so sieht Gerechtigkeit aus !   Diffamierung  
24.09.18 13:19 #12481 Die Ingenieure erledigen das wieder, kein Pro.
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...r-alarm-1027554270

Da können sie ja mal in die Zukunft entwickeln und nicht wie bei der Hardwarenachrüstung in die Vergangenheit. Die schaffen das.  
24.09.18 13:22 #12482 mhh
mal schauen ob der autoindustrie noch ein paar "ideen" einfallen wie Sie das verhindern können.
Irgendwie ist das Ding für mich nicht gelutscht.  
24.09.18 13:32 #12483 Es wird
mit den"C" Parteien keine gerechte Lösung geben!
Wes Brot ich fress, des Lied ich sing!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  500    von   500     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...