Barrick Gold 2.0

Seite 1 von 113
neuester Beitrag:  12.11.18 23:29
eröffnet am: 31.07.17 15:28 von: Meiertier1 Anzahl Beiträge: 2813
neuester Beitrag: 12.11.18 23:29 von: steve2007 Leser gesamt: 659731
davon Heute: 505
bewertet mit 12 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  113    von   113     
31.07.17 15:28 #1 Barrick Gold 2.0

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 29.12.17 14:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  113    von   113     
2787 Postings ausgeblendet.
12.10.18 14:25 #2789 Dimdiddeldumm der Goldpreis
dreht schön nach Norden.....;)  
14.10.18 11:48 #2790 Goldpreis bald mit Short-Squeeze
Bei ca. 1225 - 1230 US-Dollar dürfte beim Goldpreis endlich der langersehnte Short-Squeeze einsetzen. bitte alle mithelfen und kräftig kaufen und drücken! Unsere Goldminen (Barrick + Goldcorp) dürften mit einem Dreifach-Hebel auf den Anstieg des Goldpreises mittun:-)

Ende letzter Woche gab es noch Rating-Upgrades für den Branchenkollegen:

11.10.2018: Barclays startet die Abdeckung von Goldcorp mit OVERWEIGHT und Kursziel 14 USD:

https://finance.yahoo.com/news/...s-action-gold-mining-194328677.html

12.10.18: National Bank Financial bestätigt Goldcorp mit OUTPERFORM und Kursziel 25 kanadischen Dollar:

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...es_Profil_Aktienanalyse-9076863

Nächster Termin: Goldcorp (GG) mit den Q3-Zahlen am Mittwoch, 24.10.2018 nach Börsenschluss:

https://finance.yahoo.com/news/...e-2018-third-quarter-230400214.html

Es wird Zeit, dass die grossen Goldies wieder kräftig Auftrieb bekommen!
 
17.10.18 14:57 #2791 Quartalszahlen am 24.10.18
In einer Woche werden Barrick (ABX) + Goldcorp (GG) die Quartalszahlen veröffentlichen.

Es könnte ein goldener Herbst bevorstehen:-)

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ktien-frischem-wind-mut  
17.10.18 15:50 #2792 Hallo ..die Berichtssaison beginnt
da für alle Bergbau Unternehmen oder??  
17.10.18 16:37 #2793 Berichtsaison läuft an
So isch es...

Und die Erwartungen sind tief, d.h. können meines Erachtens gut übertroffen werden mit dem ganzen Rattenschwanz an Analysten-Kommentaren, Rating- und Kursziel-Upgrades usw.:-)  
17.10.18 16:40 #2794 Ach ja,
Barrick gleich grösser 13:

https://finance.yahoo.com/quote/ABX?p=ABX

Das könnte neue Kauf-Signale auslösen:-)

Auch GG on the move:

https://finance.yahoo.com/quote/GG?p=GG

Beide mit Quartalszahlen nächsten Mittwoch nach Börsenschluss...  
18.10.18 16:15 #2795 Barrick grösser als 13 Dollar
Gestern kurz abgeprallt, heute ein neuer Anlauf und sonst sind dann am morgigen Hexensabbatt aller guten Dinge drei:-)

https://finance.yahoo.com/quote/ABX?p=ABX

Time to rock Barrick!  
18.10.18 17:52 #2796 Short-Squeeze beim Gold und Minen?
Wenn es so weitergeht, dann mündet das bald in einen hammerharten Short-Squeeze beim Goldpreis und den Minenaktien (Barrick, Goldcorp, Newmont üblicherweise mit einem Dreifach-Hebel auf den Goldpreis)...

Ein goldiger Herbst und goldige Weihnachten stehen an:-)  
25.10.18 22:41 #2797 Berichte
So gehen Rohrkrepierer vor allem bei goldcorp, über 100 Mio Quartalsverlust, ich weiß nicht wann die in den letzten Jahren mal einen positiven Quartalsbericht hatten.
Da gefällt mir Barrick entschieden besser auch wenn nicht alles glatt läuft, siehe Tansania wird Zeit dass auf dieses Thema der Deckel draufkommt  
01.11.18 21:06 #2798 Dividendenerhoehung ?
Es ist im Gespräch ab neuen Jahr 4 Cent pro Quartal zu zahlen.

http://www.deraktionaer.de/aktie/...gold--dividende-steigt-409060.htm

Ich bin dieser Nachricht relativ neutral macht das Kraut ja irgendwie nicht fett, kostet Barrick eine Stange Geld. Man muss die neuen Aktien die für die Randgold Übernahme ausgegeben werden ja auch bedienen. Hoffentlich ergeben sich die gewünschten Einsparungen.

Ansonsten wäre ja heute wieder Brennstoffzellen zeit, nachdem von Montag bis Mittwoch alles gegen die Edelmetalle lief. Indizes steigen also Risk on weg mit Edelmetallen, Indizes fallen - Crash also EM müssen mitfallen. Indizes dümpeln - Unsicherheit auch plötzlich schlecht für EM??
Siehe da heute plötzlich wieder grün, da müsste doch irgendein push zu finden sein.  
02.11.18 09:49 #2799 Bodenbildung bei den EM
Wäre schön wenn es stimmt.

https://www.boerse-express.com/news/articles/...e-der-korrektur-60219

https://seekingalpha.com/article/...-silver-bottoming-almost-complete

Aber man sollte immer im Hinterkopf behalten es gibt genug Altpapier um die Richtung schnell zu ändern bis es mal schiefgeht. Zur Erinnerung dieses Jahr 2,3 Mio Papierfetzen am Freitag nachmittag im Juni.  
05.11.18 20:36 #2800 Hanging Man im Wochenchart Gold
Leider ist der Ausfwärtstrend zu zackhaft. Hanging Man im Wochenchart, mahnt zum Vorsicht.  

Angehängte Grafik:
175ff177-b10b-4f16-9a6e-9eba1d6c3f69.jpeg (verkleinert auf 28%) vergrößern
175ff177-b10b-4f16-9a6e-9eba1d6c3f69.jpeg
08.11.18 08:05 #2801 Stehen wir wir kurz vor den finalen Washout.
Sieht wirklich nicht gut aus.  

Angehängte Grafik:
10afb2d8-9931-435e-b1f5-71ce758a748d.jpeg (verkleinert auf 99%) vergrößern
10afb2d8-9931-435e-b1f5-71ce758a748d.jpeg
08.11.18 15:34 #2802 Washout
Ich persönlich würde es begrüssen, wenn Charttechnik,vor allem wenn diese so ausschaut wie das Ergebnis aus einem Teilchenbeschleuniger auch erklärt werden würde.Wieso,weshalb,warum.Gold schmiert ab,Aktien steigen ohne Ende...hat doch alles irgendwie mit Trump´s abgewendeten Midtermdebakel zu tun.Man kann prinzipiell weiter agieren wie zuvor.
Wenn man mit Charts gewisse Fakten elaborieren möchte sollte man Diese auch nennen und erklären.    
08.11.18 18:08 #2803 Goldies freuen sich auf US-Notenbank
Die Goldies (Barrick, Agnico Eagle, Newmont und Goldcorp = BANG-Aktien:-) scheinen sich auf die heutige US-Notenbanksitzung zu freuen:-)

Gold ist sowas von bereit für den Ausbruch nach Oben...  
09.11.18 09:52 #2804 Möglicher Washout
@schnurrbert
Sorry, wenn die Erklärung fehlte.

Eigentlich bin ich bei Gold sehr bullisch eingestellt. Der sehr trendstarke Ausverkauf seit der Topbildung im April diesen Jahres hatte jedoch keine richtige Erholungsphase, trotz saisonalen Umfeld.

Es gibt aus meiner Sicht zwei Überlegungen

a) zählweise nach der Ellitotwellen Theorie basiert auf der Annahme, dass die kollektiven Gefühle der Investoren zwischen Optimismus und Pessimismus schwanken. Diese Schwankungen erzeugen Muster. Elliotts Theorie besagt, dass Preise innerhalb eines Trends in fünf und drei Wellen schwanken. Innerhalb des Trends sind die Wellen, die im Chart mit 1, 3, und 5 bezeichnet sind, so genannte Antriebs- oder Motiv-Wellen. Die Wellen 2 und 4 sind Korrektur-/Erholungswellen. Die Antriebswellen gliedern sich ihrerseits wieder in fünf Wellen und die Korrektur-/Erholungswellen in drei Wellen (a-b-c) auf. Auf diese Weise entsteht der fraktale Charakter.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Elliott-Wellen

Nach dieser Zählung, ist der aktuelle Abwärtstrend noch völlig intakt.

Es gibt noch genug Bären im Markt und die Bullen sind zum aktuellen Zeitpunkt noch sehr vorsichtig. Sollte durch äußere bzw. plötzliche Einflüsse der Kurs durch die Decke gehen, gibt es eine neue Zählung der neuen Antriebswelle oder aber der Markt folgt eben dem übergeordneten Muster der Gier und Angst.

Ein nachhaltiger Ausbruch oberhalb 1.243 führt zur neuen Zählweise und wäre somit vermutlich ein Long Szenario. Ein abtauchen unterhalb 1214 bestätigt vermutlich die a-b-c Korrektur und leitet dann die 5. Antriebswelle ein. Diese Welle kann entweder sehr impulsiv werden (Panik) oder endet kurz nach erreichen eines neuen Tiefs.

b) jedes Jahrestop wurde seit 2012 mit einem a-b-c Muster korrigiert. Auch hier zunächst Optimismus, dann ein Abverkauf mit einer kleinen Erholung, um dann nochmal den Boden zu testen. Dieser kurzfristig Boden wurde in den Bärenjahren immer durchbrochen und es bildete sich daraus ein neues Jahrestief. Dieses Muster wird durch die saisonalen Schwankungen zusätzlich befeuert. Mein Vermutung ist jetzt, dass wir im November oder Anfang Dezember nochmal den Boden testen werden. Erst wenn dieser halten sollte, steigen vermehrt neue Bullen in den Markt ein oder aber erst nach einem Washout.

Beide Überlegungen benötigen Kraft nach unten. Die Indikator RSI und MACD haben noch genügend Luft nach unten, um dieses Short Szenarien abzuspielen.

Dass der Markt sehr zaghaft und unschlüssig ist, erkennt man am abgerundeten Top (4 / c). Immer mehr Bullen erkennen, dass die Anschlusskäufe fehlen und meist folgt diesem Umkehrmuster eine starke Impulsbewegung in die andere Richtung.

Trotz alle dem - nichts ist sicher, schon gar nicht Kursentwicklungen. Was aber alles bestimmt ist die Gier und Angst.
 

Angehängte Grafik:
438a1aa2-55ab-4ee1-98f1-0fd79f2e2e41.jpeg (verkleinert auf 42%) vergrößern
438a1aa2-55ab-4ee1-98f1-0fd79f2e2e41.jpeg
09.11.18 16:28 #2805 hanging was??
Ich erfinde mal eine neue chart Figur cheating man oder cheating nation. Am Dienstag und Mittwoch jeweils mit US Börsenstart 10 Dollar nach unten wegen großartigen Wahlsieg der Republikaner. Alles klar die Prognosen waren genau so, Repräsentantenhaus verloren. Das heißt auf jeden Fall Steuererklärung veröffentlichen, unwahrscheinlich dass da nicht ein Knaller drin ist sonst hätte Donny längst ausgepackt. Wenns blöd läuft Impeachment, wird Stand heute nicht erfolgreich heißt aber Hosen runter und schauen wie dick sind die Kronjuwelen.
Heute das gleiche Spiel weil an den Märkten Risk on ist oder der Dollar durch die Decke geht oder die Fed einen Jocker spielt ne nichts von dem reiner Cheat. Interessant das Zentralbanken in diesem Jahr wieder als Netto Goldkäufer auftreten.
Mal schauen wie lange der cheat noch wirkt bzw was wir alle nicht wissen wieviele  elektronische Papierfetzen werden zwischendurch verkauft, die werden ja erst reportiert wenn es die Million überschreitet.  
09.11.18 17:58 #2806 Gier und Angst an der Börse
Die Psychologie des Menschen ist für überschießendes Handeln und extreme Kursbewegungen verantwortlich! Zukünftige Börsenkurse lassen sich nicht mathematisch berechnen, alle Versuche dazu sind mit der Zeit fehlgeschlagen, denn die Börse ist KEINE reine Mathematik!

Börse ist Mathematik und Psychologie.  

Angehängte Grafik:
b3fabadb-d598-4a88-b3fd-40860c63c90e.jpeg (verkleinert auf 14%) vergrößern
b3fabadb-d598-4a88-b3fd-40860c63c90e.jpeg
10.11.18 17:35 #2807 Deutschlands Schlüsselindustrie bricht weg
Und wird einen Konjunkturabschwung einleiten.

https://www.boerse-global.de/...ls-seit-rd-30-jahren-schrumpfen/24203  

Bewertung:

11.11.18 08:38 #2808 Barrick und China
12.11.18 20:37 #2809 was nun
Es ist wohl cash ist King Zeit. Alles schmiert ab, nur das grüne Altpapier legt zu. Mit mir nicht ist mir zu unsicher 21 Billionen (europäische) das zahlen die niemals zurück. Wenn die Demokraten bei der Schuldenobergrenze rumzicken gehts eh in die andere Richtung. Bei Gold kann man fast wetten es soll unter 1200 schaffen sie das so, oder brauchts wieder einen Monster fakegold trade?  
12.11.18 20:54 #2810 Mal eine Frage
Die Schulden Von Barrick liegen anscheinend bei 12.494 Milliarden € seh ich das richtig , die zahlen habe ich auch aus der Spalte Kennzahlen --  Summe langfristiges Fremdkapital

 

Bewertung:

12.11.18 22:13 #2811 Gold - es führt kein Weg vorbei.
Gold-miner werden bald explodieren. Jetzt heisst es, Goldminer-Aktien und physischen Gold/Silber zu akkumulieren.
Bin nur nicht in Barrick investiert, sondern in anderen Minern, die ich besser vom Buchwert finde (Alacer).

Stellt Euch for Gold geht auf 2000 oder wird wieder Währungsreserve, da der Dollar entwertet wird?

Für alle interessieren Investoren in Gold hier eine ganz tolle Präsentation:zur Historie und Zukunft von Gold:
https://www.youtube.com/watch?v=fjhLp8AHAYc

Unbedingt ansehen.  
12.11.18 22:28 #2812 @steve2007
Es ist kennzeichnend für kommende Crash, dass auch die Rohstoff-Preise errodieren. Auch Gold, das vor jedem Crash der Fall (einfach mal in der Geschichte zurückkehren).

Der Unterschied zu Aktien ist das Gold billig ist und man bis 800 USD/Gold realtiv sicher ist. Weiss jetzt nicht, ob dass bei Barrick, der Fall ist, da sie einen enormen Schuldenberg haben.

Cash ist wichtig, muss aber entsprechend über einen Hedge gesicher sein. Ich habe Norwegischen Kronen, Schweizer Franken, USD Dollar und natürlich Euro. Dazu gehört jetzt Gold, Silber und Kupfer. Aber nur physisch und über Miner. Auf keinen Fall Papier-Gold-ETF investieren, die nur synthetisch sind.

Ich würde aber immer auch weiterhin Aktien kaufen, eben abseits des Mainstreams.
Aktuell habe ich nur drei Aktien im Portfolio (daunter meine Firmenaktien, die ich halten msus). Cash ist enorm wichtig, da man dann billig einkaufen kann, wenn die Panikverkäufe starten.
Buffet macht es nicht anders. Sein Investment in Apple war eher Verlegenheit, weil er so viel Geld hat, dass er es nur noch dort parken kann.

Zudem weiss eben nie, ob der Market wirklich crasht. Somit wäre es fatal, nur auf eine Karte zu setzten. Ein All-Weather-Portfolio ist das beste Mittel, um immer dabei zu sein, egal was kommt.  
12.11.18 23:29 #2813 Schulden
13 Mrd waren mal ist jetzt ungefähr die Hälfte, exklusive Randgold ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen das die genauso verschuldet sind. Ansonsten auch klar ein bisschen was wird verkauft. Wegen den Schulden kann man sich wieder Gedanken machen wenn Gold unter 1000 geht vorher nicht und da ist noch eine Strecke hin.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  113    von   113     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...