Barrick Gold 2.0

Seite 1 von 30
neuester Beitrag:  24.10.17 04:07
eröffnet am: 31.07.17 15:28 von: Meiertier1 Anzahl Beiträge: 728
neuester Beitrag: 24.10.17 04:07 von: chrismitz Leser gesamt: 96849
davon Heute: 206
bewertet mit 11 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  30    von   30     
31.07.17 15:28 #1 Barrick Gold 2.0
Neues Forum, neues Glück.

Da sich Barrick und der Goldpreis am Anfang eines neuen Bullenmarktes befindet, wird es auch Zeit für ein neues Forum ohne Clowns und sonstige Spinner.

Das Ziel sollten sachliche und fachliche Diskussionen über Barrick und den Goldpreis sein. Auch OT ist erwünscht, zum Beispiel über Geopolitische Themen und andere verwandte Rohstoffe.

Uns allen viel Erfolg!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  30    von   30     
702 Postings ausgeblendet.
19.10.17 16:51 #704 Na siehe da. Silber hat Gold sogar
überholt.

Vielleicht wird es ja die von Chrismitz beschworene grüne Kerze im Gold.  
20.10.17 18:04 #705 Nettes Video
So wird man niedergemacht, wenn man in Donalds Medien die falsche Meinung vertritt.
Ist aber trotzdem interessant.

https://finanzmarktwelt.de/...uerreform-ein-rohrkrepierer-wird-71654/  
21.10.17 05:31 #706 Handelswoche 42/2017

Die Drei taumeln im Feld umher, als wären sie gerade vom Oktoberfest zurückgekommen.

Charttechnik:

Silber:

Da aus diesen taumelnden Bewegungen nicht allzuviel herauszulesen ist, ein Blick auf den Wochenchart: hier bildet Silber seit 5 Jahren eine riesige Bodenformation in Form einer Tasse aus.

Doch zurück zum Tageschart:

Sollte es Silber demnächst gelingen, die Marke 17,47 per Schlusskurs zu überwinden, könnte die Taumelbewegung in eine zielgerichtete Nordbewegung überwechseln. Das wäre dann, als hätte man einen Eimer kaltes Wasser über das rauschige Edelmetall geschüttet. Wie lange diese scheinbare Nüchternheit dann Bestand haben würde, bliebe danach noch abzuwarten. Bleibt dieser Eimer aber aus, dann droht Silber in den Graben zu fallen, der ganze 15,2 USD tief ist. Glücklicherweise wird das Edelmetall beidseitig von den EMAs gestützt und selbst der Graben ist noch 3-fach gegen Sturz abgesichert.

Gold:

Auch Gold wirkt so steif, als hätte es eine Dauerkarte auf der Wies'n gelöst gehabt. Also auch hier ein Blick auf den Wochenchart:

Ähnliches Bild wie bei Silber: eine Riesen-Bodenformation in Tassenform. Alter: 5 Jahre. Zusatzbonus hier: eine 3-fach-Kreuzunterstützung. Teilnehmer: die beiden EMAs (übrigens kurz nach dem goldenen Schnitt) sowie der 12-/2016-Aufwärtstrendkanal. Auch hier muss lediglich der SSTOC ein wenig gereizt werden, damit er ein Kaufsignal generiert.

Wie sieht es auf Tagesebene aus?

Spätestens bei USD 1.260 sollte Gold drehen (pot. double bottom). Helfen dabei müsste die bereits angesprochene Kreuzunterstützung bei ca. USD 1.260 im Wochenchart! Dreht Gold hingegen nicht, dann fällt es ebenfalls in den Graben. In demselben sind zwar einige Plateaus, die den Fall bremsen (aufhalten) könnten; aber je tiefer es runter ginge, umso mehr Schrammen bekäme das Edelmetall dann ab.

Barrick Gold:

Von den drei Festbesuchern wirkt Barrick noch am nüchternsten, dürfte aber auch eine Mass zuviel erwischt haben.

Im Wochenchart ist Barrick immer noch nicht aus dem symmetrischen Dreieck herausgekommen. Die untere Begrenzung desselben wurde in den letzten Wochen mehrfach getestet. Das BB ist hier bereits sehr eng (ähnlich wie vor der 2016er-Rallye). Somit ist eine grössere Bewegung im Anzug. Welche Richtung? Wer weiss das schon? Der SSTOC ist in einer ähnlichen Situation wie bei den Edelmetallen, also kurz vor der Entwicklung eines Kaufsignals.

Sollte Barrick hingegen in den Graben fallen, dann geht es Richtung USD 15,25 mit inkludiertem neuen Abwärtstrend.

Freitag gab es einen versöhnlichen Abschluss mit einem doji.

Fazit:

Seit 5 Wochen bildet der HUI im Wochenchart ein Mini-"aufsteigendes-Dreieck" aus, das oben von der EMA 50 und unten von der 01/2016-Aufwärtstrendlinie begrenzt wird. Diese Mini-Ausschläge im Wochenchart zogen das BB so nahe zusammen wie zuletzt kurz vor der 2016er-Rallye. Der SSTOC hätte gegen eine erneute Rallye keinen Einwand. Schwieriger macht es diesesmal das Chartumfeld, da EMA 200 und 09/2012-Abwärtstrendlinie bloss 10 bzw. 20 % Freiraum bieten, bevor sie sich in den Weg stellen. Abwärts sollte ein double-bottom (12/2016 bzw. 07/2017), das aus 2 "bullish harami"-Formationen besteht, unterstützende Funktion übernehmen.

Alles in allem eine b'soffene G'schicht. Ein Glück, dass die Wies'n ihre Pforten bereits geschlossen hat.

 

Angehängte Grafik:
chart-21102017-0417-barrickgoldcorp.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart-21102017-0417-barrickgoldcorp.png
21.10.17 05:31 #707 Goldbild zur Handelswoche 42
 

Angehängte Grafik:
chart-21102017-0413-gold.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart-21102017-0413-gold.png
21.10.17 05:32 #708 Silberbild zur Handelswoche 42
 

Angehängte Grafik:
chart-21102017-0407-silber.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart-21102017-0407-silber.png
21.10.17 05:45 #709 Danke augarten, aber leider kann man deine Ch.

nur mit ner Lupe betrachten.....wegen der DRECKS Werbung auf der rechten Seite, die den halben Chart verdeck, wenn man sie vergrößertt!!! :-(( ...wer will ja auch Charts anschauen, in einem Aktienboard!?!?!?

Gruß  
21.10.17 06:10 #710 Sch...werbung
Und ich dachte schon, das wäre nur bei mir so lästig ...

Manchmal kommt eine Werbung, die sich wegklicken lässt, aber in letzter Zeit immer häufiger eine solche, die man nicht mal wegklicken kann ...  
21.10.17 06:16 #711 Barrick ohne Werbung
ich versuch's mal so ...  

Angehängte Grafik:
chart-21102017-0615-barrickgoldcorp.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart-21102017-0615-barrickgoldcorp.png
21.10.17 06:17 #712 Gold ohne Werbung
 

Angehängte Grafik:
chart-21102017-0616-gold.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart-21102017-0616-gold.png
21.10.17 06:18 #713 Du Cleverle.... ;-)))
21.10.17 06:18 #714 Silber ohne Werbung
 

Angehängte Grafik:
chart-21102017-0617-silber.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart-21102017-0617-silber.png
21.10.17 17:30 #715 3 Sachen...oder sogar mehr?
Katalonien birgt immernoch Probleme
Trump scheint seine Steuerreform nicht, oder nur teilweise durchzukriegen
Tchechien hat einen Eurikritiker gewählt, an Platz zwei eine angeblich krass rechte Partei
Ich vermute mal, am Montag macht Gold zum Handelsauftakt einen guten Hüpfer nach oben.  
21.10.17 22:09 #716 Adaway killt die Ads
Adaway auf dem Smartphone und nirgends etwas zu sehen von nerviger Werbung...!  
21.10.17 23:38 #717 Montag wird der Euro fallen...
... und Gold mit runterziehen  
22.10.17 07:55 #718 SSTOC und OBOS im HUI günstig
 

Angehängte Grafik:
comstage_nyse_arca_gold_bugs_ucits_etf.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
comstage_nyse_arca_gold_bugs_ucits_etf.png
22.10.17 10:29 #719 1987er
Börsencrash und heute? !!

www.finanz­en100.de/f­inanznachr­ichten/...ft/..­.5_492989/­?SOURCE=7

Und alle befeuern weiter die ETFs die das Ganze weiter blähen.

Das nimmt kein gutes Ende.

Gold ist bald wohl das ewig Einzige was bald wieder glänzt.    
22.10.17 10:40 #720 Enge Stopps bei ETFs
könnten der Auslöser werden. Denn durch die geringe Volatilität an den Märkten, sind die Absicherungen beim Dax sicher nicht erst bei 10000 gesetzt. Und beim Dow wird es auch nicht mehr die 20000 sein.
Vielleicht ist die geringe Volatilität das Grab der Märkte....?  
22.10.17 18:53 #721 Passives Investieren?
Das ist der ganz große Trend dieser Zeit.
Doch dieses passive Investieren funktioniert nur ganz langfristig (>15 Jahre ??), doch dafür werden sie meist dann doch nicht gekauft.

Das birgt also ganz sicher eine Gefahr, wenn einmal das Sentiment an den Börsen kippt. Vermutlich werden wieder die Zentralbanken der Auslöser sein, wenn sie die Liquidität zu sehr einengen.

Weltweit gibt es 4-5 große ETF-Anbieter. Wenn die verkaufen müssen, WER wird dann kaufen?
Auch die Robos werden dann über Stopps verkaufen wollen, so sind sie programmiert.

Also wer Aktien hält (so wie ich auch), sollte sich im Falle des Falles auf einen sehr kräftigen Downswing vorbereiten. Ich versuche so defensiv wie möglich ausgerichtet zu sein. Aber was nutzt das, wenn die ETFs dann unselektiv alles verkaufen was im ETF abgebildet wird.
Dann wird auch die konservativste Aktie nach unten geprügelt. DAS sollte dann eine super Kaufgelegenheit für Value-Einzelaktien ergeben. Die sollten sich dann relativ rasch erholen können. Aber wann könnte das sein? Nächstes Jahr oder doch erst in einigen Jahren ??

Ich persönlich denke, dass der Versuch des Markt-Timings langfristig nur sehr schlecht, also für die meisten nicht, funktioniert. Der Glaube daran, dass man mit Aktien einen gröberen Downswing vermeiden kann (easy mit Stopp-Loss, etc.), stirbt nicht aus. Die Erfahrung zeigt, dass er unvermeidbar zu den Börsen dazugehört. Mit etwas Glück kann man ihn ein wenig abfedern, aber man sollte nicht vorher damit rechnen, dass das gelingt...

 
22.10.17 19:21 #722 EM nach der N-Korea-Atom-Angst

COT-mäßig hat sich in der vergangenen Woche nichts verändert.

Der kurze Versuch eines Gold-Ausbruchs über $1300 ist wieder gescheitert, weil auch geopolitische Moves immer rückgängig gemacht werden. Das gilt besonders in übergeordnet trendlosen Zeiten. Die gesamte Situation im EM-Sktor sieht IMO aktuell nicht so gut aus. Ich befürchte einen scharfen 1-2 Wochen Shakeout mit letztem Tief der Sägezahnbewegungen für heuer im November.

Hier ist ein Blogpost, der sehr gut den Einfluss der Zinskurve auf die Märkte erklärt.

PS: Welche Werbung? Ich verwende Kaspersky IS. Kaspersky hat bei mir in den letzten 30 Tagen nicht weniger als 60k Daten-Anfragen blockiert ;-) 24k von Werbeagenturen!
Bei Ariva sind es hauptsächlich Webanalysen und Zählpixel, aber anscheinend auch Werbeblocks.
Einige Seiten akzeptieren kein Anti-Banner mehr. Beispiel ist Investing.com. Das gezielte Ausschalten der Blocker mit Kaspersky ist aber gar nicht so einfach.

 
23.10.17 15:44 #723 Barrick Gold in Zahlen
Also wen die Finanzzahlen interessieren, hier ist eine recht gute Info:
https://www.gurufocus.com/stock/ABX
Hier die Finanz-Zahlen: https://www.gurufocus.com/financials/ABX

Schön langsam kommen sie in die schwarzen Zahlen. Auch die Schulden werden geringer!

 
23.10.17 20:51 #724 Sieht aktuell gar nicht gut aus
Der HUI hatte das bereits am Freitag mit dem Bruch der MA200 angekündigt und bricht heute auch die Unterstützungen bei 195.

Gold ist jetzt kurzfristig wieder ins Bärische gedreht, auch fundamental sieht es mit steigenden Zinsen wieder durchwachsen aus.  

Angehängte Grafik:
171023-000229-_hui_-....gif (verkleinert auf 74%) vergrößern
171023-000229-_hui_-....gif
23.10.17 20:54 #725 ABX relativ zum HUI
Siehe diesen Chart.
ABX läuft in den letzten Monaten (also seit März) schlechter als der Gesamtmarkt.
Wobei die relative Stärke bis März schon beachtlich gewesen war!
Heute ist auch wieder eine kleine relative ABX-Stärke bemerkbar.
 

Angehängte Grafik:
171023-000230-abx__hui_-....gif (verkleinert auf 60%) vergrößern
171023-000230-abx__hui_-....gif
23.10.17 21:02 #726 Bin ich hier eigentlich
...Alleinunterhalter geworden?

Ist die Stimmung schon so miserabel geworden?
Ist das eine Art der Kapitulation vor dem extrem langweiligen EM-Markt, während die Börsen von einem ATH zum nächsten eilen? Hier werden bereits Rekorde über Rekorde gebrochen.
Auch Bitcoin läuft von Hoch zu hoch.
Also wen wundert das Desinteresse noch?
Oder stürmen die EM-Fans jetzt auch in die Aktien-Börsen rein?

Hier noch ein Link zu einem andern Posting, zum Buffet Indikator: http://www.ariva.de/forum/...-eurusd-jpy-544115?page=378#jump23414361
Also wer heute reinspringt, sollte langfristig nicht zu viel davon erwarten, oder rechtzeitig wieder abspringen...

 
24.10.17 04:07 #728 NikeJoe, bevor ich mich ständig wiederhole,

halt ich liebe die Gosch! ;-)

Gruß  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  30    von   30     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...