Banco Santander (+35% und solider Dividendentitel

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  25.01.17 10:53
eröffnet am: 13.09.15 21:32 von: Schreibi Anzahl Beiträge: 29
neuester Beitrag: 25.01.17 10:53 von: butzerle Leser gesamt: 22248
davon Heute: 11
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
13.09.15 21:32 #1 Banco Santander (+35% und solider Dividendentit.
Liebe Ariva-Community!

Habe mir erlaubt einen Thread für die gebeutelte Banco Santander zu eröffnen.

Mir scheint dieser Banktitel wird sehr stark unterschätzt.

Gewinne ausgebaut und Dividende gekürzt um einzukaufen. Der Riese will weiter wachsen und erscheint mir derzeit sehr interessant für langfristig orientierte Anleger.

Derzeit zocken alle bei den Griechenbanken und hoffen auf schnelles Geld.

Wer hier investiert, kann meiner Meinung nach binnen einem Jahr ca 35% und Quartalsweise eine schöne Dividende einfahren.

Derzeit wurde die Dividende auf 0,05€ p.q (bzw. 20 Cent p.a) gekürzt.

Ich schätze jedoch das diese 2016 wieder erhöht wird. (zwischen 40 - 64 Cent p. a.)

Ich möchte in diesem Thread konstruktiv über aktuelle Geschehnisse welche die Banco Santander betreffen diskutieren.

Dividendentermine | Entwicklungen | Aussichten | Jahresabschlüsse

Freue mich auf eure Einschätzungen und Beiträge.

Schönen Sonntag!

MfG Schreibi  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
3 Postings ausgeblendet.
17.09.15 14:26 #5 Erholung
Boden bei 4,98 erreicht.

Jetzt geht's wieder aufwärts.

Mal sehen was die FED heute bekannt gibt.

Schönen Donnerstag. :)  
22.09.15 17:48 #6 Auch hier der Wurm drin
Bin investiert, aber auch hier erleide ich Schiffbruch.... Mann, was ist nur im Moment los. Alles geht gen Süden wieder mal.  
22.09.15 20:46 #7 Marktbewegung
AckZie heute kann sich nichtmal der beste Titel den Gesamtmarkt entziehen.

Aber nutze den Rückschlag um weiter aufzustocken.

Kann dir nur versichern das hier alles im Lot ist. ;)

Mal sehen was sich im Oktober tut. Da wird meisst noch recht viel Geld in die Märkte geworfen.

Hoffe auf eine angehobene Dividende nächstes Jahr. Dann kommen auch die Dividendenjäger wieder mit Kapital.

http://www.ariva.de/news/...er-auf-Buy-und-Ziel-auf-6-10-Euro-5493310


Schönen Dienstag! :)

 
06.10.15 17:00 #8 Etwas Schwung
Jetzt kommt wieder etwas Schwung hinein. Letztes Quartal ist angebrochen und jeder will noch ein Stückchen anhaben. In 4 Handelstagen ca + 13%

Man sollte sich jetzt noch rechtzeitig eindecken.

Nur meine Meinung.

Mfg Christian  
15.10.15 16:38 #9 Kapitalerhöhung?
Ein Bekannter hat eine Vorabinformation erhalten, über eine Kapitalerhöhung zum 20.10.15!?
Kann es sich dabei, um eine Dividentenausschüttung handeln, er hat nämlich immer Aktienanteile statt Geld gewähl?
Aber er erhielt noch nie eine Vorabinfo und beim letzten Male erhielten wir ja alle, nur eine Geldausschüttung als Divi!
Irgendwas bekannt?  
15.10.15 17:07 #10 zum 20.10.2015 kann es keine KE geben
Zeit viel zu kurz, muß eine Adhoc kommen.
Die Bank hatte im September eine KE ausdrücklich ausgeschlossen.
Der Sparkurs wird verschärft  
15.10.15 20:02 #12 Doch eher Kapitalmaßnahme?
Denke du meinst die Kapitalmaßnahme. Dabei handelt es sich um die Aktien die du günstiger erweben kannst bzw gutgeschrieben bekommst.

Dabei kannst du zwischen der Divi von 5 Eurocent oder den Aktienpaket wählen.

Wie schon oben richtig erwähnt, gibt es meines Wissens keine Kapitalerhöhung.

MfG Schreibi  
16.10.15 12:23 #13 Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln
https://www.boersen-zeitung.de/...li=25&l=0&isin=ES0113900J37
Lt. Vorabinfo 1:1 zum 20.10.

Auf der Santander.com Seite habe ich dazu nichts gefunden. Allerdings ist mein Spanisch auch sehr schlecht. Kennt jemand eine offizielle Info zu dem Thema? Adhoc etc.?
 

Bewertung:
1

19.10.15 15:24 #14 Divi
So wie es aussieht, ist es doch die Divi!
Warum mein Bekannter, aber deshalb eine Vorab-Info erhielt?  
20.10.15 15:07 #15 @rubin
Die Website von santander ist tatsächlich etwas unübersichtlich. Aber das meiste gibt es auch auf englisch. Der Link führt dich hin.

Und so findest du es: Gib dich als Shareholder als United Kingdom aus. Dann bekommst du die Informationen auf englisch, falls verfügbar. Es reicht nicht, auf der Website als Sprache "Englisch" zu wählen, weil dann doch alle Dokumente auf Spanisch sind.
 
20.10.15 15:40 #16 Und das steht drin:
Für 103 Aktien kann man eine neue Aktie bekommen. Wenn man nichts tut, geschieht das so. s Dabei fallen Gebühren der Depotbank an.

Bei mir war es bisher so, dass die Anrechte, die man zu viel hat, an die Bank gingen, Also z. B. 449- 4*103= 37 Anrechte machen die Gebühr aus (ING-diba).

Jetzt zur Frage: Was lohnt sich wann? Und das ist eine ganz schöne Rechnerei.

Inzwischen wird die 19,5%-spanische Quellensteuer nämlich wieder mit 15% auf unsere Quellensteuer angerechnet. Die spanische Steuer fällt nur dann an, wenn man die Anrechte an Santander verkauft. (Ich weiß nicht, ob dafür auch Gebühren anfallen.)

Wenn ich die Dinger zurückgebe, zahle ich also 19,5+10=29,5% Steuer.
Wenn ich die Aktien nehme, zahle ich nur deutsche Steuer, 25%

(Ich hab Soli und Kirchensteuer mal rausgelassen, weil es dann noch komplizierter wird, die zahlt man nämlich nur auf den deutschen Steueranteil.)

So gesehen wäre gebührenfreies Zurückgeben für das Zahlenbeispiel die günstigste Alternative.

Bleibt also die Frage: Ist das Verkaufen an Santander gebührenfrei oder nicht?


 
26.10.15 18:43 #17 Danke für die Info
 

Bewertung:
1

04.02.16 13:13 #18 wow, Kurse wie zur Lehmankrise...
wegen des Brasiliengeschäfts unterbieten sich die Analysten in ihren Ratings.

Aber wenn Herr Gordillo immerhin 100k Aktien als Insider kauft, dann mache ich da auch mal mit, zumindest ein paar sind nun auch bei mir im Depot

http://www.investegate.co.uk/...dmr-shareholding/201602041113540961O/  
04.03.16 17:22 #19 Na ja
Unsere Banco entwickelt sich zumindestens mal in dir richtige Richtung, der Abschwung der letzten Monate War maßlos übertrieben - bin einigermaßen positiv gestimmt, auch was die zukünftige Dividende Entwicklung angeht...

SCHÖNES WOCHENENDE!
 
07.04.16 09:32 #20 Banco Santander
Ist mein Favorit unter den europäischen Bankaktien. Bin dort seit 3,40 Euro investiert. BS will sich jetzt deutlich verschlanken und die lukrativsten Geschäftsfelder deutlich ausbauen.  
07.04.16 09:34 #21 Stellen nicht Felder ;-)
Aber die Geschäftsfelder sind sicherlich auch betroffen :)  
13.04.16 14:59 #22 Geht
heute 7% ins Plus, komische Aktie - na ja mir soll es recht sein.  
24.10.16 16:02 #23 Es tut sich wieder was....
http://www.deraktionaer.de/aktie/...der--das-sieht-gut-aus-282330.htm

Bin nach wie vor investiert..... und wie so oft, nach dem Schlechtwetter kommt der Sonnenschein!

Trotz des Brexit-Rückschlages hat sich die Banco Santander passabel entwickelt und hält die Erwartungen der Analysten.

Nun tut sich endlich auch wieder etwas am Kurs.

Wohin die Reise hingehen könnte möchte ich hier gerne diskutieren. Wie seht ihr die derzeitige Entwicklung?

Mfg  
25.11.16 01:21 #24 Entwicklung des Kurses
Durch meine Nachkäufe bin jetzt schon in der Gewinnzone,wohin die Reise geht, hängt für mich ganz stark vom brasilianischen Markt ab, da Santander dort sehr stark angagiert ist, da Brasilien ein Großimporteur von fast jeglichen Gütern ist, und das wiederum hängt am Ölpreis, da Brasilien damit seine Devisen macht! Eine stärkere
Erholung, bzw. einen stärkeren Kursanstieg sehe ich erst bei steigenden Ölpreisen.  
13.12.16 10:22 #25 Update
Nun liebe Mitinvestierte,

es hat sich ja nun einiges getan mit unserer spanischen Bank, die Lage in Brasilien hat sich positiv für die Banco Santander entwickelt, das Geschäftsfeld in UK ist auch besser gelaufen als erwartet und der Vorstand der Bank ist sicher die Ziele die für 2016 angepeilt waren zu übertreffen.

Weiters soll die Dividende bis 2018 kontinuierlich angehoben werden.

Ich freue mich auf steigende Kurse und eine saftige Dividende.

Lg Schreibi  
13.12.16 10:24 #26 Hier noch etwas zum nachlesen.
08.01.17 12:12 #27 MPS, Antonveneta, ABN & Santander
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/...von-mario-draghi/

"Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Könnte denn auch der Erwerb der Antonveneta rückgängig gemacht werden?
Paolo Emilio Falaschi: In Italien können Banken nur übernommen werden, wenn hierfür eine Genehmigung der Notenbank vorliegt. Sollte sich diese Genehmigung als ungültig erweisen – die tatsächlichen Kosten betrugen ja 17 und nicht 9 Milliarden Euro – wäre sie rechtlich gesehen nicht existent und somit ungültig. Ebenso wie der Kaufvertrag, den die Monte dei Paschi diesbezüglich mit dem Banco Santander abgeschlossen hatte."



 
17.01.17 19:05 #28 Goldmann
9 Mrd im Feuer, das ist für Goldmann ein klarer Fall von: Ab auf die Conviction List! Kaufen kaufen kaufen!
Ich dachte bisher "Conviction" List sei im Sinne von "Überzeugung" gemeint - aber vielleicht ist das auch eine Liste der (zum Wertverlust) Verurteilten?  
25.01.17 10:53 #29 heute gab es zahlen...
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...