Ballard Power Systems lebt noch (Wieder)

Seite 1 von 452
neuester Beitrag:  17.07.18 09:59
eröffnet am: 08.01.09 15:04 von: Lapismuc Anzahl Beiträge: 11282
neuester Beitrag: 17.07.18 09:59 von: Commander 82 Leser gesamt: 2808325
davon Heute: 716
bewertet mit 35 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  452    von   452     
08.01.09 15:04 #1 Ballard Power Systems lebt noch (Wieder)
Zitat von nollinger  (Heute um 13:04) Beitrag anzeigen
Zitat von Lapismuc (Heute um 13:00) Beitrag anzeigen
Zitat von nollinger (Heute um 12:24) Beitrag anzeigen
ta7a jetzt ausgesetzt
und eine BALLARD POWER SYSTEMS INC. REGISTERED SHARES O.N. ist auch schon dieses Jahr ausgesetzt
die wurden doch nur umgetauscht in ARENB ???
Korrektur A0RENB
-----------
Man wird nicht reich, durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt
Seite:  Zurück   1  |  2    |  452    von   452     
11256 Postings ausgeblendet.
25.06.18 20:09 #11258 irgendwie
kommt mir das bekannt vor....erinnert mich an die durststrecke mit Solarworld. Die die damals Kostolanie´s Rat befolgt haben wurden reichlich belohnt....  

Bewertung:
1

25.06.18 23:21 #11259 @vetti stimme Dir zu.
Was hat Ballard zu bieten? Keine Aussichten, stagnierende Umsätze und hoffnungslos überbewertet. Kein Wunder, dass man da ein Opfer der Hedgefonds wird.

Es wird mit Sicherheit weiter Richtung Süden gehen - was spricht schon für steigende Kurse?

 
25.06.18 23:38 #11260 Auftrag für Protonex
Ballard Subsidiary Protonex Receives $1.0M Power Manager Order For U.S. Army:
http://ballard.com/about-ballard/newsroom/...ager-order-for-u.s.-army  
26.06.18 07:57 #11261 Siemens Expert on New Hydrogen Train
27.06.18 21:25 #11263 Ein echtes Trauerspiel ....
Wenn man sich so den Kursverlauf anschaut ;(  
28.06.18 23:21 #11265 Nachbörslich gut 5 Prozent
Im Plus, weiss jemand was dahinter steckt!?  
29.06.18 01:07 #11266 @Commander82
Erst drücken, dann billig einsteigen und rasch Kohle machen ;-) Davon träumen wir doch alle irgendwie, nur sind wir keine GlobalPlayer mit dem nötigen Kleingeld für solche Zockereien.  
29.06.18 07:34 #11267 Wasserstoffmobilität in China.
29.06.18 09:17 #11268 139 h2 Busse in UK!
Beide Bushersteller arbeiten mit Ballard zusammen.


The framework agreements, which also cover maintenance provision and support services, have been awarded as part of the EU-funded JIVE project, which is looking to deploy 139 fuel cell buses in nine cities.

https://cbwmagazine.com/...nd-van-hool-win-london-hydrogen-contracts/  
02.07.18 14:59 #11269 Das Forum in China.
03.07.18 10:56 #11270 Brennstoffzellen-Sprinter von Daimler
Wann der Sprinter mit Brennstoffzelle auf den Markt kommen soll, steht zwar noch nicht fest, aber immerhin soll er kommen. Nächstes Jahr wird es erstmal den eVito geben.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/...er-irgendwann-4096226.html  
03.07.18 11:21 #11271 Plädoyer für BLDP auf SA
[...] Was einen echten Vertrauensvorschuss im Brennstoffzellenbereich angeht, so ist meine persönliche Wahl Ballard Power Systems (NASDAQ:BLDP); seine Website ist einen Besuch wert. Viele Aspekte von Ballard sind solide. Die Bilanz ist solide. Obwohl der Umsatz - einschließlich zwei Jahren starken Wachstums - nie die Gewinnzone erreicht hat, ist er auf sein starkes Engagement für F&E mit IP von United Technologies (NYSE:UTX) und die kontinuierliche Förderung durch ein multidisziplinäres, wenn nicht sogar besonders vielfältiges Vorstands- und Führungsteam zurückzuführen.

Sowohl direkt als auch über Partnerschaften erstreckt sich die geografische Reichweite des Unternehmens von Kanada und den USA bis nach Europa und in den Fernen Osten. Ballard bedient sowohl gewerbliche als auch staatliche Kunden mit Lösungen für die Automobil-, Bus-, LKW-, Lokomotiv-/Schienen-, Drohnen-, Infrastruktur- und Verteidigungsindustrie. Ein Blick in den "Newsroom" auf der Website von Ballard und ein Blick auf die SEC-Einreichungen zeigen, dass viel los ist.

Für eine externe Perspektive, hier ist die Ankündigung von ABB ("NYSE:ABB") MOU mit Ballard für die Entwicklung von Schiffsanwendungen, ein weiterer Markt. Ich bin von Ballards Fokus auf Organisationen und nicht auf Einzelhandelskunden angezogen. Ich habe gelernt, dass der private und der öffentliche Sektor in der Regel weniger wankelmütig sind und die Wirtschaft verstehen wollen, ohne Angst zu haben, in Innovationen zu investieren. Beweise dafür finden Sie in Ballards Projekt-Verkaufsliste.

Ballards Aktienkurs ist eingebrochen und scheint um sein 52-Wochen-Tief herum flach zu liegen; er wurde von Leerverkäufern, einschließlich SA, angegriffen. Dennoch zeigt ein schneller Wechsel auf die Website der NASDAQ, dass das Unternehmen von legitimen institutionellen Investoren wie Morgan Stanley (NYSE:MS), Invesco, UBS Holdings und der Schweizerischen Nationalbank nicht aufgegeben wurde.

Alles zusammengenommen habe ich eine Viertel-Position im BLDP aufgebaut, weil ich einen positiven Impuls in einem Unternehmen spüre, das viele Lernkurven hinter sich hat - technologisch, produktbezogen, geografisch, sektoral, finanziell, regulatorisch und wahrnehmungsbezogen. Ballards Team verdient viel Anerkennung. Neben meinem Vertrauen in das Potenzial der Brennstoffzelle sehe ich ein Unternehmen, das an der Schwelle zum wirtschaftlichen Erfolg steht. Doch wie vor zwei Jahren mit der Genaufbereitung und den drei CRISPRs sollte niemand in neuere Märkte, in neuere Unternehmen investieren, es sei denn, sie sind bereit, alles zu verlieren.
Ein letzter Hinweis für Nicht-Gläubige

Zurück zu unserem Rumsfeld Zitat oben, wissen wir, dass Weltklasse-Unternehmen und Unternehmer mehr wissen, als wir Kleinanleger. Wir wissen auch, dass die anhaltenden Investitionen in Brennstoffzellen dazu beitragen sollen, den Krieg gegen die Emissionen und den Krieg um das Unternehmenswachstum zu gewinnen. Ich bin Long TM, AIQUY und BLDP, weil ich glaube, dass die Technologie jetzt eine vernünftige Wette in einer Welt darstellt, die saubere Energie von Unternehmen verlangt, die auf Shareholder Value ausgerichtet sind.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Quelle: https://seekingalpha.com/article/4185170-fuel-cells-longer-early  
03.07.18 15:00 #11272 Antwort Sir Pareto
Vorbehaltlich des Umstands , dass Ballard, wie in Deinem Beitrag richtig aufgeführt ein wirklich global aufgestelltes Unternehmen ist, bin ich mir in Deinen ausführungen zur öffentlichen Hand nicht so sicher.
Ein aktuelles Beispiel wäre hier die heutige Meldung, dass der Nabu heute Klage gegen das Gaspipelineprojekt "Nord Stream 2  beim BVG eingereicht hat.
Wenn man sich die Urteile des Bundesverfassungsgerichtes der letzten 40 Jahre anschaut kommt man nicht umhin festzustellen dass hier manches Urteil näher am Zeitgeist als am Grundgesetz gefällt worden ist. Käme das BVG zum Schluss, dass Nord Stream 2 substituiert werden kann, was korrekt wäre- ich aber nicht glaube-, dann wäre der Weg für eine proaktive Gestaltung der Zukunft frei, die nicht ökonomische Vernunft mit Resoursenzerstörung gleich setzt.
Unabhängig davon werden investitionsentscheidungen immer nah am politisch vorgegebenen Gestaltungsspielräumen gemacht.
Man kann auch sagen dass die Regierung alle versprechen zum Umweltschutz weit verfehlt hat.


 

Bewertung:
1

04.07.18 09:16 #11273 News!!Hört Hört...
BALLARD möchte weiter wachsen. Ballard erwirbt Brennstoffzellen-Assets von AFCC, um das geplante Wachstum zu unterstützenIm Rahmen eines geplanten Abbaus der AFCC-Aktivitäten in Vancouver, die gemeinsam mit Ballard am Hauptsitz des Unternehmens stattfinden, haben Daimler und Ford ihre Aktivitäten zur Entwicklung von Brennstoffzellenstapeln nach Deutschland bzw. in die USA verlegt und verlagert. Daher haben Daimler und Ford zugestimmt, AFCC-Vermögenswerte an Ballard zu verkaufen.

Randy MacEwen, Präsident und CEO von Ballard, sagte: "Diese Übernahme unterstützt und beschleunigt unsere Wachstumspläne in zwei wesentlichen Punkten. Erstens bietet es sofort die notwendige Erweiterung unserer Produkt- und Materialprüfungsfähigkeiten, die zur Unterstützung neuer und bestehender Programme, Produkte und Kunden verwendet werden. Darüber hinaus haben wir wichtige Produktionsanlagen erworben, die einen Großteil der zusätzlichen Kapazität bereitstellen, die erforderlich ist, um das prognostizierte Wachstum in den nächsten fünf Jahren zu erreichen. "

Herr MacEwen fügte hinzu: "Mit diesen wertvollen Anlagen, die bereits in den bestehenden Ballard-Standorten in Vancouver installiert sind, beschleunigt diese Transaktion den Ausbau unserer Brennstoffzellentest-, Produktions- und Laborkapazität zu geringeren Kosten im Vergleich zur Anschaffung neuer Geräte. Wir betrachten diese Übernahme als eine hochwertige und kapitaleffiziente Transaktion aus der Sicht von Ballard-Aktionären, die es uns ermöglicht, die Wachstumsziele im Vergleich zu den erwarteten Kosten für die Anschaffung und Installation neuer Geräte mit langen Vorlaufzeiten effizienter zu erreichen. "

Das umfangreiche Angebot an Test-, Produktions- und Laboranlagen - mit einer Grundfläche von ca. 11.000 Quadratfuß - umfasst:

Testausrüstung - Teststände, Core Automotive Test (CAT) -Ausrüstung sowie andere Stationen und Ausrüstungen, die bei der Prüfung von Materialien, Brennstoffzellenstapeln und Leistungsmodulen verwendet werden;

Prototyp-Produktionsausrüstung - Schlüsselfertigungsausrüstung für Prototypen, die bei der Herstellung von Membran-Elektroden-Einheiten (MEAs) verwendet wird, einer Kerntechnologiekomponente, die in Brennstoffzellenstapeln verwendet wird; und

Labor- und Qualitätsprüfgeräte - Eine breite Palette von Mess-, Prüf- und Inspektionsgeräten unterstützt die Analyse und das Verständnis kritischer Brennstoffzellen- und MEA-Materialien.



 
04.07.18 14:20 #11274 Na Ja
Nach meiner Rechnung sind das 1022 Quadratmeter,man wächst in einem bescheidenen Rahmen so doll ist das nicht !
Euphorie sieht anders aus .
ZIEMLICH TROSTLOS BEI BP !!!!! Hoffen wir einmal auf bessere Zeiten !  
04.07.18 18:00 #11275 Der wErt der News über AFCC liegt in der.
Geschichte der Zusammenarbeit von Ballard - Ford - Daimler - vor allem in Kanada. Einst gegründet dann zusammengearbeitet und investiert mit einer Daimler Kooperation , dann die Trennung ,wobei man nicht weiss, wer welche Technologie und Patente in der hand hält oder nutzen darf - Dann die Gründung einer eigenen H2 Firma aus Teilen der Kooperation von Daimler wobei auch hier Ford und Ballard Anteile hatte und die dann immer wieder mal verkauft wurden...
letztens der Ausstieg von Ford und die news sie würden jetzt ihre H2 Produkte (vor allem Kleinlaster und Sprinter) selbst mit H2 Technik zu bauen..
und jetzt auch einmal geht wieder ein nicht unerheblicher Teil dessen Wert nicht allein in den Maschinen oder der Halle liegt, sondern in der Technologie den Fachkräften also DE; WISSEN sowie den Entwicklungsstufen sowie neuen Technologien und wahrscheinlich auch wieder zugriff auf erhebliche Patente und Rechte...
Ich denke hier liegt der wahre Wert dieses Zukaufs - wenn Daimler dann bei der Produktion ihrer H2 Busse und Sprinter sowie Trucks (der ja schon in Arbeit ist) weider Technologie benötigt werden sie entweder auf Ballard - oder auf den deutschen Player Proton Power Systems , der bereits H2 Fzg gemeinsam mit Magna-Steyr Österreich für Daimler gebaut und getestet hat - zurückgreiffen.
Da ich aktien beider (u.v.a.) habe ist mir egal wer den Auftrag bekommt - WEnn mit Audi und VW sowie Nikola und Toyota sowie Hyundai noch weitere auf den Zukunftszug aufspringen wird für alle genug Auftragsvollumen vorhanden sein.
viel Geduld - glück und glauben an die Zukunft ist wohl noch nötig. denn 2020 - 2025 ist die von mir progn. Zeitspanne für den Durchbruch
enjoyyourlive  
06.07.18 21:50 #11276 Ballard Power
12.07.18 15:38 #11277 Was wird denn eigentlich
von den 2Quartalszahlen Ballard erwartet, die ja Anfang August rauskommen sollen!? Hat einer eine Einschätzung??  
13.07.18 19:56 #11278 Zahlen vom 2. Quartal 2018 ...
13.07.18 20:17 #11279 kursverlauf
Seit November um über 50% eingebüßt.Meine Nachkäufe waren -mal wieder- für die Katz.

Langsam fällt es schwer, an eine Umkehr zu glauben. Q2 wird die Realität ungeschminkt präsentieren...  
17.07.18 07:53 #11280 Habe mal mit den Artikel übersetzen lassen.
Ballard-Powered El Dorado Brennstoffzellen-Elektro-Busse bereit, Null-Emission-Transit in ganz Kalifornien zu liefern

VANCOUVER, British Columbia, Kanada und ALTOONA, PA, USA - Ballard Power Systems (NASDAQ: BLDP; TSX: BLDP) gab heute bekannt, dass elektrische Brennstoffzellenbusse (FCEBs) von El Dorado mit Ballard FCveloCity ® -HD-Modulen erfolgreich abgeschlossen wurden rigorose Tests im Forschungs- und Testzentrum von Altoona Bus im Rahmen eines Programms der Federal Transit Administration (FTA) ( https://www.revgroup.com/news-single/...uel-cell-transit-bus-altoona) -Prüfung).  

Darüber hinaus haben die El Dorado National FCEB jetzt Anspruch auf einen Gutschein in Höhe von 300.000 US-Dollar im Rahmen des kalifornischen Hybrid- und Zero-Emission Truck and Bus Voucher Incentive Project (HVIP). Das California Air Resources Board (CARB) und HVIP konzentrieren sich darauf, den Kauf von saubereren, effizienteren Lastwagen und Bussen in Kalifornien zu beschleunigen ( https://www.californiahvip.org/eligible-technologies/ ).

Der 40-Fuß-Elektrobus Axess Fuel Cell von El Dorado National ist jetzt mit dem umfangreichen HVIP-Incentive in Kalifornien erhältlich und ermöglicht es Transitagenturen, Busflotten zu elektrifizieren und künftige Vorschriften für den emissionsfreien Transit einzuhalten. Diese Busse bieten eine erweiterte Reichweite von mehr als 260 Meilen, können schnell mit Wasserstoff betankt werden und gewährleisten die volle Routenflexibilität.  

"Mit diesen positiven Ergebnissen wird die Brennstoffzellentechnologie jetzt eine praktikable und produktionsreife Technologie für Transitbetreiber sein, die emissionsfreie Reisen suchen", so Mike Ammann, Vice President Sales für El Dorado. "Mit der Möglichkeit, innerhalb von 20 Minuten zu tanken, und einer bewährten Reichweite von mehr als 200 Meilen im Transitbetrieb ist der Axess FCEV der einzige emissionsfreie Transitbus, der sich nahtlos in bestehende Transitflotten integrieren lässt."

El Dorado National verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Herstellung von zuverlässigen Transitbussen und hat in seinem Werk in Riverside, Kalifornien, 20 FCEBs produziert, die alle von Ballard in Zusammenarbeit mit BAE Systems im Rahmen des American Fuel Cell Bus (AFCB) -Programms angetrieben werden. Die neueste Version von Axess FCEB von El Dorado National bietet zusätzlichen Wasserstoffspeicher und erweitert damit die Reichweite über 300 Meilen.

Rob Campbell, Chief Commercial Officer von Ballard, sagte: "Wir freuen uns, mit einem führenden Omnibushersteller in El Dorado National zusammenzuarbeiten. Der erfolgreiche Abschluss der Tests in der Anlage in Altoona ist ein wichtiger Meilenstein und wird zusammen mit der HVIP-Berechtigung das Potenzial für emissionsfreie Brennstoffzellenbusse in Kalifornien erschließen. Transitagenturen in den Vereinigten Staaten können jetzt Altoona-getestete Brennstoffzellenbusse erwerben, die von Ballard betrieben werden. " 

Derzeit sind 21 FCEBs in Betrieb, die in Kalifornien mehrere Verkehrsunternehmen unterhalten, von denen einige über langjährige Einnahmen verfügen. Diese Busse fahren auf langen Strecken mit anspruchsvollen Arbeitszyklen unter extremen Wetterbedingungen. Dazu gehört auch das Coachella Valley, in dem Sunline Transit derzeit acht Brennstoffzellen-Elektrobusse betreibt.

Laut Lauren Skiver, CEO und General Manager der Sunline Transit Agency, "haben wir die Systeme installiert, um die Leistung, Kosten, den Lebenszyklus und die Zuverlässigkeit unserer (FCEB-) Flotte genau zu überprüfen ... .. Es ist keine wirkliche Herausforderung, aber wir müssen die Brennstoffzellenbusse wie jeden anderen Bus in unserer Flotte behandeln. Sie sind keine Garagenköniginnen. Die Busse müssen unter allen Bedingungen eingesetzt werden .... und sie erfüllen die Verfügbarkeitsziele. "

Frau Skiver fuhr fort: "Unsere Wasserstoffflotte ist operativ genau wie unsere anderen Plattformen und gut in unser Wartungsprogramm integriert. Die Gesamtkosten pro Meile sind vergleichbar mit den CNG-Bussen, die wir in Betrieb haben. "

Da Städte und neue Vorschriften die Verkehrsunternehmen dazu bewegen, den Übergang ihrer Flotten auf emissionsfreie Fahrzeuge zu beschleunigen, bieten FCEBs wie die El Dorado National Axess - angetrieben durch das FCveloCity ® -HD-Modul von Ballard - einen erschwinglichen Eins-zu-eins-Ersatz für Diesel und CNG-Busse in Kalifornien, ohne Kompromisse in Bezug auf den Service und keine straßenseitige Infrastruktur. 

 
17.07.18 09:28 #11281 @commander
danke für diesen ausgezeichneten Bericht und deine Mühen die dir machst für alle Interessierten.  
17.07.18 09:59 #11282 antares0650,bitte gern geschehen!!
Seite:  Zurück   1  |  2    |  452    von   452     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...