BVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

Seite 1 von 127
neuester Beitrag:  15.01.18 14:21
eröffnet am: 31.01.11 20:53 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 3175
neuester Beitrag: 15.01.18 14:21 von: MisterTurtle Leser gesamt: 451592
davon Heute: 177
bewertet mit 22 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  127    von   127     
31.01.11 20:53 #1 BVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

so, nun also der erneute Versuch, einen gepflegten Thread zu eröffnen, wo alle Dummposter, vollkommen wurscht ob Optimisten oder Pessimisten, systematisch ausgesperrt werden. Dummposten heißt z.B. vollkommen sinnlos ständig Belangloses zu wiederholen, oder ganz offensichtlich Leute für die eigenen Zwecke zu manipulieren.

Bei einem Kurs von 3 Euro hätte das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 180 Millionen. Das ist angesichts eines stark gestiegenen Marktwerts der Spieler von z.Z. ca. 140 Millionen, einem Stadionwert von 185 Millionen minus Schulden von 50 Millionen sehr wenig, zumal dann noch eigene Aktien, die Marke undundund dazukommen.  Da durch die fast sichere Champions League Teilnahme förmlich eine Gewinnexplosion zu erwarten ist, werden sämtliche Schätzungen KGV mäßig neu angestellt werden müssen. Das tat bislang noch keiner.   Die Kursentwicklung ist an und für sich sehr gut, zumindest für alle, die einen Anlagehorizont von mindestens 6 Monaten haben.   Ich gehe davon aus, daß wir innerhalb der nächsten 6 Monate signifikant höhere Kurse sehen werden, bevor zur Sommerpause der Kurs möglicherweise wieder nachgibt.  Anbei der Link zur Seite vom BVB bei transfermarkt.de 

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  127    von   127     
3149 Postings ausgeblendet.
20.12.17 15:20 #3151 TV Rechte
Bei Sponsors geht man übrigens von einem weiteren Wachstumsschub in der Premier League aus, weil die Rechtevergabe attraktiver werden wird.

https://www.sponsors.de/...remier-league-ruestet-sich-fuer-rekorddeal


Zu dem hat die Ligue1 bestätigt, dass sie in Verhandlungen mit Amazon und Facebook steht, was die Rechtevergabe betrifft.  
20.12.17 16:39 #3152 TV-Gelder
Schon gut möglich, dass es in der Premier League nochmal weiter nach oben geht mit den Erlösen aus den TV-Rechten.

Und auch das Interesse von Amazon/Facebook an der französischen Liga hört sich gut an. Sollten die auch in Deutschland ernst machen mit dem Einstieg, spricht auch hierzulande einiges für weiter deutlich ansteigende TV-Erlöse. Und weshalb sollte man bei diesen Konzernen ausgerechnet in Deutschland kein Interesse zeigen?

Die Chancen für weiter steigende Umsätze auch für den BVB sind damit nicht gerade kleiner geworden.

Mehr TV-Geld, deutliche Steigerung beim Sponsoring allgemein, deutliche Verbesserung der Lagardere-Konditionen (wenn auch erst ab 2020), erheblich mehr Einnahmen aus CL (sofern man sich qualifiziert), anstehender Ausrüster-Deal etc. Aber ist natürlich alles nichts gegen die Möglichkeit, heute aus dem Pokal rauszufliegen.  
20.12.17 17:20 #3153 SportFive Vertrag
Eine Einsparung von 20 Mio für Provisionen nannte Watzke auf der Jahreshauptversammlung der Aktionäre im Jahr 2015. Allerdings nur weil dann der SportFive Vertrag wegfallen würde:

http://bvbaktie.blogspot.de/2015/11/...sammlung-der-aktionare-am.html

Jetzt wird aber doch verlängert und nun werden nicht mehr 20 Mio genannt, sondern lediglich ein achtstelliger Mio Betrag, es dürfte also weniger als 20 Mio sein, weil Lagardere ja nicht umsonst arbeiten wird.

Die vorzeitige Vertragsverlängerung bringt nicht sofortige Verbesserungen, das ist eigentlich ungewöhnlich, denn dann hätte man auch erst 2020 verlängern können.

Ich vermute also, daß die Vertragsverlängerung eine Absicherung gegen etwaige sportliche Misserfolge ist. Sollte der  BVB bis dahin z.B. 2x die CL verpassen, hätte man klare Nachteile bei der Vertragsgestaltung. Oder anders gesagt: Das Risiko wird mit der vorzeitigen Verlängerung vermindert, die Chance aber auch, denn falls man sportlich erfolgreich sein sollte, gäbe eseigentlich keinen Grund, den Vertrag vorzeitig zu verlängern, ohne daß man sofortige und direkte Vorteile davon hätte.
 
20.12.17 18:22 #3154 Vertrag
ich sehe die vorzeitige Vertragsverlängerung im Zusammenhang mit der Investition in virtuelle Bandenwerbung. Sollte mit dieser Technologie 2018 gestartet werden, geht es primär auch um den Aufbau von internationalen Vertriebstrukturen. Lagadere wird keine internationalen Kunden für den BVB akquirieren wollen, wenn der Vertrag dann schon 2020 endet. Ohne Vertragsverlängerung ist eine solche Planung nicht möglich.  
20.12.17 19:09 #3155 HG, macht Sinn
Da es die CL-Ausfallversicherung ja nicht mehr gibt. Somit sichert man sich nun hierdurch ab.  
21.12.17 01:08 #3156 tulmin
Du willst jetzt aber nicht wirklich unterstellen, daß Lagardere nicht bereit gewesen wäre, den Vertrag zu erfüllen, falls man nicht verlängert hätte? Das ist deren Pflicht. Die internationalen Vertriebsstrukturen haben sie nicht erst seit gestern. Der BVB zahlt Unmengen an Provisionen, natürlich kann und muss man erwarten, daß da eine angemessene Gegenleistung kommt.

Ich finde die vorzeitige Vertragsverlängerung, ohne daß man direkt und sofort bessere Vertragskonditionen erhält, sondern erst ab 2020 in jedem Fall bemerkenswert. Ob Deine These stimmt oder meine, ist spekulativ.  
21.12.17 01:56 #3157 Legardere
Der BVB erspart sich den Aufbau einer eigenen Organisation.
Im Prinzip müsste man Leute von Legardere abwerben und was Eigenes aufbauen.
Das benötigt eine gewisse Vorlaufzeit.
Daher kann man kaum bis zum Ende der Vertragslaufzeit warten.

Vielleicht sind auch die Erfahrungen
mit dem eigenen Catering im Stadion doch nicht so toll...

Manchmal ist es besser,
einzelne Segmente den Spezialisten zu überlassen,
wenn die Bedingungen stimmen.

Eigenes Catering bei 25-30 Großveranstaltungen (in 360 Tagen),
muss nicht der Weißheit letzter Schluss sein....

Vermarktung in Eigenregie muss erstmal so leistungsfähig sein
wie das Bisherige, damit das einen Sinn macht.

Hauptkritikpunkt bei S5 ist die Vertragsgestaltung.
Diese soll bei dem neuen Vermarktungsvertrag deutlich besser sein.
6 Jahre Laufzeit (ab 2020) wären für Branche relativ kurz.

Da es sich um Provisionen (Prozentanteile) handelt,
kann man den Vertrag schon recht früh unterzeichnen,
wenn die Bedingungen für den BVB vorteilhaft sind.

 
21.12.17 10:16 #3158 Lagadere
Für Lagadere sind 4 Märkte für den Start denkbar: China, Südostasien, der Mittlere Osten und Gesamt-‚Americas’.

In Eigenvermarktung ist das für den BVB derzeit nicht zu wuppen, denke ich. Es ist ja nicht nur eine neue Technologie, die einzusetzen ist. Man muss hier bei der Akquise auch die kulturellen Unterschiede beachten und kann nicht einfach deutsche Strukturen übertragen. Auch Lagadere betritt hier mit (ausgewählten) Bundesliga Klubs Neuland und muss erstmal das Geschäftsmodell definieren und verhandeln. Dass das einer Vorlaufzeit bedarf und mit sehr großem Aufwand verbunden ist, bevor die Einnahmen sprudeln, erklärt sich von selbst.  
21.12.17 11:15 #3159 Vermarktung
Im Grunde gibt es nach 2020 drei Möglichkeiten
Eigenvermarktung,
weiter mit Lagardere,
Neuer Vermarkter

Bei Eigenvermarktung kann man nicht alle Regionen und alle Spezialfälle abdecken,
also fallen auch hier im Einzelfall gewisse Provisionen und Vermittlungsgebühren an.
Oder man verzichtet auf Teile möglicher Einnahmen....

Bei einem neuen Vermarkter hat man oft Laufzeiten von 10-12 Jahren...

Weiter mit Lagardere macht nur Sinn,
wenn sie nicht weiter von Einnahmen profitieren,
wofür sie keinen Finger krumm machen (TV)
Stimmen im neuen Vertrag die Konditionen, hat man hier die geringsten
Reibungsverluste......  
21.12.17 11:35 #3160 Sportliche Halbjahresbilanz und Ausblick
Insgesamt gesehen verlief die erste Saisonhälfte doch recht enttäuschend.

Die Champions-League war ein einziger Tiefpunkt. Zwar ist ein Ausscheiden gegen Madrid und ein in der CL durchweg starkes Tottenham durchaus akzeptabel, doch die Bilanz von insgesamt nur zwei Punkten aus allen Spielen ist schon blamabel. Dass man sich damit trotzdem noch für die EL qualifiziert hat, sollte man als unverdientes Geschenk annehmen und versuchen, hier noch weit zu kommen. Allerding tummeln sich dieses Jahr mit u.a. Neapel, Atletico oder Arsenal etliche andere Schwergewichte in diesem Wettbewerb und auch einige andere Teams sind keinesfalls zu unterschätzen. Käme man bis in Viertelfinale oder weiter, könnte man sogar einen Teil der Mindereinnahmen durch das frühe CL-Ausscheiden kompensieren. Man muss halt abwarten.

Im Pokal ist man gestern in München ausgeschieden. Das war zwar durchaus zu erwarten, die Art und Weise war allerdings mal wieder irgendwie unbefriedigend. Erst total unterlegen, gegen Ende hat man dann sogar noch die Chancen auf die Verlängerung. Im Vergleich zu den letzten Jahren fehlen damit zwar einige Millionen, aber ein Beinbruch ist das nicht.

In der Bundesliga sieht es nach den beiden letzten Siegen zwar nicht mehr so düster aus, andererseits sollte man sich von Platz drei auch nicht blenden lassen, die Abstände sind doch sehr knapp, um es vorsichtig auszudrücken.

Dennoch sollte es mit einem Kader wie beim BVB möglich sein, in der Gruppe der fünf bis sechs ernsthaften Kandidaten um die Plätze 2 bis 4 (Schalke, Leipzig, Leverkusen, Gladbach, Hoffenheim, BVB) zu den drei besseren zu gehören, und damit die wichtige CL-Quali zu schaffen. Zumal in der Rückrunde zahlreiche verletzte Spieler zurückkommen dürften und die Mannschaft damit nochmal deutlich an Qualität gewinnen sollte. All zu viele Ausrutscher darf man sich jedoch nicht mehr erlauben. Zwar hat man noch 9 Heimspiele, allerdings muss man bei fast allen Konkurrenten bzw. starken Mannschaften auswärts ran.

Mit 64 Punkten sollte die CL-Quali recht sicher geschafft werden, vielleicht reichen auch schon ein paar weniger. Es müssten also noch 36 Punkte her, beispielsweise durch 12 Siege und 5 Niederlagen. Sehr wahrscheinlich wird es eine recht knappe Angelegenheit werden, die erst in den letzten Spielen entschieden wird.

Wie sich das Ganze auf den Kurs auswirken wird, ist dann nochmal eine andere Sache. Selbst wenn es ideal laufen sollte, der BVB also einen ähnlichen Start wie in der Hinserie hinlegt und die Konkurrenz schwächelt, könnte die Rückkehr zu höhere Kursen eventuell ausbleiben. Und auch wenn man es am Ende zwar schafft, könnte evtl. der Eindruck einer durchwachsenen Saison die Diskussionen beherrschen und deutliche Kurssteigerungen verhindern, da zu meinem Leidwesen ja überall viel zu sehr auf die einzelnen sportlichen Ergebnisse geschaut wird statt auf das Gesamtbild.

 
21.12.17 12:00 #3161 Ausblick
also man kann alles schwarz sehen oder aber auch mal Gelb zwischendurch

das man auf Platz 3 steht mit nur 2 Punkte Rückstand auf Platz 2 macht mir Hoffnung
Das man unter Stöger 2 Spiele gewonnen hat , dort sogar nach Rückstand gegen eine starke Hoffenheimer Manschaft gewonnen hat und nach Rückstand von 2 Toren in München sogar noch die Chance auf den Ausgleich hatte .... ich sehe jetzt mal nur die Stöger Bilanz und die ist für mich absolut positiv !

Die Cl Saision ist vergurkt und vermukst gewesen ! und man ist wie mein Vorredner es schon geschrieben hat nur mit Glück noch im Wettbewerb der EL . Dort ist es aber so das wenn man ins Achtelfinale kommt wovon ich gegen den Schwachen Gegner den man gerade hat ausgehe nur noch ca 17 mio weniger einnahmen hat als im Vergleich zur CL Viertelfinale ( wo man meiner Meinung nach spätestens rausgeflogen wäre ) wenn man dann noch weiter kommt in der EL  veringert sich die Weniger einnahmen natürlich . Daher auch das für mich nicht der entscheidende negativ Punkt.

DFB Pokal , ja was soll man sagen Bayern halt .... war zu erwarten leider schon im Achtelfinale aber das ist das Lospech einfach , RB hatte das Pech noch früher gegen die Bayern ran zu müssen.

Liga ! Dort ist es so das viele Manschaften gerade oben mitmischen aber keine so richtig gut , RB verliert zu Hause gegen Berlin obwohl die ab der 15 minute nur noch zu 10 waren ...
die Konstantz ist gerade absolut nicht da bei keinem Team , da frue ich mich einfach das der Herr Stöger nun das Ruder in die Hand nimmt ,
seit dem er da ist , ist die Manschaft besser aufgestellt , kommt durchweg besser aus der Kabine raus als sie reingegangen ist ! Seine Wechsel machten immer Sinn die Spieler trauen sich mehr zu . Toljan und Toprak haben nicht so schlecht gespielt in den Spielen ! Das macht mir einfach Hoffnung !
Es geht diese Saision einfach nur noch um die CL Plätze , die se zu erreichen ist das wichtigste. und ich sehe den BvB da sehr gut aufgestellt.
Die Zukunft ist trotz dem "verlorenem" Jahr ganz ordentlich da viele Junge Talente sich beim BvB tummeln.

Isaak macht mir mitlerweile auch Hoffnung ! allein wie Bürki von ihm spricht zeigt das er keine Graue Maus ist welche sich nichts zutraut ! Er wird langsam , wenn auch sehr langsam aufgebaut und wird seine Chancen bekommen da bin ich mir ganz sicher .
Hoffe das man mal in der EL ein Spiel einfach so deutlich gewinnt das man im Rückspiel ihn ran lassen kann von Anfang an . Oder in der Liga bei hohen führungen er seine Spielzeit sammeln kann. Er ist nicht so weit weg davon eine gute Rolle für den BvB zu spielen.

Was das alles für den Kurs bedeutet kann man schwer sagen , aber auf lange sicht sehe ich hier auf jedenfall mega viel Potential , alleine schon weil der gesammte Fussballsektor noch völlig unterbewertet ist .
Wenn man Juventus sieht mit ca 800 mio Marktkapitalisierung , das ist auch zu wenig
oder ein AS Rom mit 250 mio
und das sind Clubs welche eine deutlich schlechter Finanzielle Sitation haben wie der BVB
und dieser wird mit ca 580 mio bewertet ...
insgesammt sehe ich da wirklich viel Luft nach oben .

Den BvB sehe ich auch auf Dauer als ernstzunehmende Macht in Europa , man braucht nun aber schläunigst einen Trainer welcher ein gutes Konzept dafür hat, ob Stöger das sein wird kann man sich nun anschauen , da er nun mit einem gutem Team in die EL startet. es gibt 3 Manschaften welche mehr als Favorit gehandelt werden als der Bvb ( rein Quoten mäßif ) Ateltico , Neapel , und Arsenal
danach kommt der Bvb dicht gefolgt von AC Milan und Lazio Rom

Wenn er es wirklich gut macht und auch gegen die großen Clubs zeigt das er Coachen kann , dann wird er Trainer bleiben und wir werden mit ihm eine Erfolgsgeschite in Europa schreiben.

Der Kader wird oft geschumpfen , Schmelzer zu langsman zu alte und bla bla
Fakt ist das man einen absolut ausgezeichneten Kader hat was die offensive angeht und Defensiv noch ein zwei WEltklasse spieler fehlen. Wenn man da nach justiert ist der BvB ine Top Manschaft in Europa , wenn nciht ist man immerhin noch eine Manschaft welche jedes Jahr in der Cl zu gast ist.

In diesem Sinne frohe Weichnachten
 
23.12.17 14:25 #3162 Bonuszahlungen Dembele
Es gibt mehrere Versionen bzgl. der Bonuszahlungen für Dembele.

Sollte 1 davon auch den Titel in der spanischen Meisterschaft beinhalten, dann kann man bereits nach dieser Saison sehr wahrscheinlich die Bonuszahlung einstreichen, da Barcelona gerade auswärts gegen Real 2:0 führt. Wenn es dabei bleibt, dann hat Barcelona nach 17 Spieltagen mindestens 11 Punkte Vorsprung auf Real (real hat noch 1 Spiel weniger). In der Rückrunde hat Barca gegen alle Konkurrenten auf den Plätzen 2 bis 4 Heimspiel.  
11.01.18 10:41 #3163 Fußball-Business langfristig gesehen
Nach dem Neymar-Dammbruch scheint es ja munter weiterzugehen mit dem Transferwahnsinn.

Erst Dembele, jetzt Coutinho und Liverpool hat ja auch schon einen Großteil des Geldes in diesen Abwehrspieler sowie Keita gesteckt, für den sie evtl. nochmal 10 Mio oder noch mehr extra zahlen wollen, nur um ihn ein halbes Jahr eher zu bekommen.  Auch Barcelona investiert fleißig weiter und falls Real diese Saison weiter so enttäuscht, werden die wohl auch spätestens i Sommer in die Transferoffensive gehen.

Wenn dann noch die Premier League bei den aktuell laufenden Verhandlungen zu den TV-Rechten nochmal einen drauflegt, wird der Wahnsinn noch weiter gehen. Dazu dann noch weitere Großsponsoren wie bei PSG.

Da dürfte es denn sogar den Bayern schwer fallen, weiter ganz vorne in Europa mitzuspielen. Vom Rest der Bundesliga mal ganz abgesehen.  Das wiederum würde die Attraktivität der Liga m Hinblick auf die immer wichtiger werdende Auslandsvermarktung nicht gerade steigern und es könnte eine Abwärtsspirale drohen.

Bin wirklich mal gespannt, was diese Entwicklung für die Bundesliga bedeuten wird. Könnte mir schon vorstellen, dass sich bei weiteren Pleiten auf internationaler Ebene durchaus auch im Hinblick auf 50+1 schon schneller etwas tun könnte, als man gemeinhin denkt.

Dann könnte es auch für den BVB zu wichtigen Grundsatzentscheidungen kommen.  
11.01.18 10:48 #3164 die 50+1 Regel
wird über lang sowiso fallen da es mit dem Europarecht nicht vereinbar ist.

Denke spätestens dann werden wir hier deutlich aber ich meine wirklich DEUTLICH höhere Kurse sehen.
Aber bis dahin würde ich gerne Kurse um die 6 € sehen um mich weiter so wie Herr Geske auch einzudecken :)  
12.01.18 08:45 #3165 Entwicklung im Spitzenfußball

Ziemlich langer, aber auch interessanter Artikel im Guardian zur "Globalisierung des Fußballs". Es geht vor allem um die Expansion von Manchester City und die Umwandug eines nationalen Fußballcubs in einen weltweit tätigen Konzern nach der Übernahme durch einen Investor.

https://www.theguardian.com/news/2017/dec/15/...-group-ferran-soriano


Dagegen sind die internatonalen Aktivitäten des BVB eher ein Bagatelle, aber selbst die Bayern dürften gegen so eine Finanzkraft und so einen Expansionswillen kaum ankommen. Und wenn man jetzt das Engagement anderer Investoren bei anderen Clubs wie PSG, United etc. sieht, kann man ahnen, wo die Reise hingehen wird.

Um so mehr wird man gespannt sein, wie man hier auf diese Enwicklung reagieren wird.

 
12.01.18 11:41 #3166 ...wenn das so weitergeht...
...wird Deutschland bzw. die Bundesliga zum Entwicklungsland...
Wenn die deutschen Clubs international, regelmäßig keinen Blumentopf mehr gewinnen und
sang & klanglos aus den Wettbewerben ausscheiden.

Der mediale Aufschrei wird dann hoffentlich so groß, daß so manche Regel schneller aus den
Angeln gehoben wird wie erwartet...  
12.01.18 12:15 #3167 bleibt die Frage
wer soll denn - und in welchen deutschen Verein aus Spaß and er Freude Richtung 5 Milliarden pumpen, damit wieder was gerissen wird?
ManCity hat seine Milliarde ja schon vor bald 20 Jahren in die Hand genommen, seit dem sind die Preise aber deutlich teurer geworden. Von Deutshcland aus muss man ja 200 Mio im Jahr alleine dafür reinpumpen, umd as englische Fernsehgeld auszugleichen. Das ist zum Schritt halten, zum Vorsprung der anderen aufholen braucht es mehr.
Mit den Summen kann man auch anderweitig schöne Sachen machen, da braucht man keinen 20 jährigen Schnösel die ne Inselbegbung haben den Hintern verglden.  
12.01.18 14:07 #3168 Premier League und Amazon

Der Einstieg von Amazon in den Poker um die Übertragungsrechte der Premier League wird immer wahrscheinlicher und damit auch neue Einnahmerekorde für die dortigen Clubs.

http://sport.oe24.at/fussball/international/...emier-League/316116473


 
14.01.18 15:20 #3169 BVB mit höchster Reichweitensteigerung bei .
Obwohl Sky nicht mehr alle Bundesliga-Live-Rechte hält, konnte der Sender die Reichweiten seiner Übertragungen in der Hinrunde der laufenden Saison deutlich steigern.

Der BVB hatte in der Hinrunde 280.000 mehr Zuschauer als im Vorjahreszeitraum. Damit liegt er an der Spitze aller Bundesligisten. Für Sponsoren und Partner sind das natürlich good news.

 

Angehängte Grafik:
entwicklung-sky.jpg (verkleinert auf 72%) vergrößern
entwicklung-sky.jpg
15.01.18 09:15 #3170 Puma und BVB
Beim BVB-Ausrüster Puma hat sich ja einiges getan. Der bisherige Mehrheitseigentümer will aussteigen und Puma wird sich künftig dann wieder eher auf das Kerngeschäft, eben die Sportartikel konzentrieren und nicht mehr soviel im Bereich Mode / Lifestyle aktiv sein.

Da stellt sich dann auch die Frage, inwieweit sich das auf die Zusammenarbeit mit dem BVB auswirken wird. Der Vertrag mit Puma läuft ja nicht mehr so lange und es hat ja schon einige Spekulationen um eine Verlängerung (zu besseren Konditionen für den BVB) oder einen mögichen Wechsel des Ausrüsters (Nike?) gegeben.

Wenn Puma sich wirklich wieder mehr auf den Sport konzentrieren wird, könnte dies auf ein höheres Engagement in diese Bereich deuten, also tendenziell positiv für den BVB sein.  
15.01.18 12:05 #3171 Lagardere Sports Germany
Hat erfolgreich eine Sendelizenz beantragt und erhalten für einen Spartensender und will  Streaming von Live Sport Events anbieten.  
15.01.18 12:33 #3172 Fun Fact of the Day: 50%
Hätte der BVB in dieser Saison 50% mehr Punkte geholt, dann wären sie jetzt punktgleich mit den Bayern.

Hätte der BVB in dieser Saison 50% weniger Gegentore kassiert, dann wären sie jetzt womöglich auch punktgleich mit den Bayern.
 
15.01.18 13:11 #3173 3172
...würde es keine Fahrräder geben
...könnte auch keins umfallen.  
15.01.18 13:16 #3174 fun fakt 2
wenn der bvb alle spiele bisher gewonnen hätte , hätten sie 13 punkte vorsprung auf die Bayern !
 
15.01.18 14:21 #3175 Fun Fact 3
DJ Bobo erfüllte auf seiner Welttorunee nicht überll dei Erwarteungen. Das liegt daran, dass "Bobo" auf Spanisch "Idiot/Mongo" und auf japanisch "Fotze" bedeutet.

Sprachen - es gibt so viele!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  127    von   127     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...