BP Group

Seite 1 von 275
neuester Beitrag:  12.12.18 08:22
eröffnet am: 15.10.08 12:18 von: B.Helios Anzahl Beiträge: 6865
neuester Beitrag: 12.12.18 08:22 von: G.Metzel Leser gesamt: 1248989
davon Heute: 103
bewertet mit 42 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  275    von   275     
15.10.08 12:18 #1 BP Group
BP im Überblick
Die wesentlichen Tätigkeitsbereiche der BP Group sind Exploration und Produktion von Rohöl und Erdgas, Verarbeitung und Vertrieb, Lieferung und Transport sowie Herstellung und Vertrieb von Mineralölprodukten. Zudem investiert BP im neuen Geschäftsbereich BP Alternative Energy in erneuerbare Energieformen.
Die Organisationsform der BP Group spiegelt die Vielfalt ihrer Tätigkeit wider.

Das Unternehmen ist in zwei Hauptgeschäftsbereiche untergliedert: Exploration & Produktion und Verarbeitung & Vertrieb. Zudem engagiert sich das Unternehmen im neu gegründeten Geschäftsbereich BP Alternative Energy um erneuerbare und CO2-ärmere Energien.

BP arbeitet in vier Regionen – Europa, Nord- und Südamerika, Australasien, Afrika – und über 100 Ländern. Die Aktivitäten in den Regionen werden von einer Reihe von Schlüsselfunktionen innerhalb der BP unterstützt.
Zahlen, Daten, Fakten
Umsatzerlöse1 $284 Mrd. (Jahr 2007)
Ergebnis zu Wiederbeschaffungskosten2 $17,3 Mrd. (Jahr 2007)
Anzahl der Mitarbeiter 97.600 (Stand: 12/2007)
Anzahl der Aktionäre mehr als 1,2 Mio. (Stand: 12/2007)
Reserven 17,8 Mrd. Barrel Öl- und Gas-Äquivalent
Tankstellen 24 100
Exloration Aktiv in 29 Ländern
Raffinerien 17

www.deutschebp.de  

Bewertung:
42

Seite:  Zurück   1  |  2    |  275    von   275     
6839 Postings ausgeblendet.
14.11.18 11:03 #6841 Nachtrag

Hier noch ein ganz interessanter Artikel allgemein zur Aktiendividende

https://www.focus.de/finanzen/boerse/...lieber-aktien_id_6116282.html

man muss auch beachten dass jeder broker für das umsetzen der aktiendividende andere gebühren nimmt.

Da meine Quartalsdivi bei BP lediglich um die 30 Euro ausmacht macht es für mich keinen sinn 10 Euro Gebühren bei Onvista zu zahlen um dafür 3 neue Aktien zu erhalten.

generell reinvestiere ich schon alles was ich an Dividende erhalte allerdings nehme ich immer Cash dividenden um mir den zeitpunkt und die aktie selber zu wählen.

-------------------------
Mein Investmentblog.

 

Bewertung:
1

14.11.18 13:26 #6842 Steuer bei Aktiendividenden
Die Steuer ist genauso wie bei einer Bardividende. Die Steuer wird dir nach Gutschrift der Aktien belastet. Bei der Postbank fallen für die Aktiendividende aktuell keine Kosten an.  
14.11.18 13:29 #6843 ok. ich schaue mal in mein CD Postfach. Da.
 

Bewertung:

16.11.18 16:49 #6844 Consors
hat mir auf Nachfrage mitgeteilt, dass sie keine Informationen darüber haben, dass hier eine Wahlmöglichkeit besteht.  

Bewertung:

18.11.18 19:52 #6845 laut ak
tionär soll das ja ziemlich ein aussichtsreicher titel sein, trotzdem, so wie damals das unglück kann immer wieder mal kommen...und wer sagt dass der ölpreis an der schnur weiter nach oben geht?^^
http://www.deraktionaer.de/aktie/...laeuft-auf--hochtouren-414030.htm  

Bewertung:

18.11.18 19:56 #6846 Wahlmöglichkeit besteht
Ich habe von meiner Bank ein Formular erhalten womit ich eine Wideranlage in Aktien beantragen kann.
 
20.11.18 19:29 #6847 die ING - Diba
lässt dieses für ausl. Aktien nicht zu. Habe meinen gesamten BP Bestand an die Onvista überführt. Unverständlich, aber ist so.

Gerade gesehen, Öl  -7,3%, das wird für BP wahrscheinlich auch eine Klatsche. Der gute Trumpf weis nicht was er will. Lockere Öl Sanktion gegen den Iran, sinkende Ölpreise kassiert und den US Ölfirmen geschadet. Er ist wirklich ein Kracher.  

Bewertung:

21.11.18 08:17 #6848 @krahwirt
soweit ich weiß kostet eine Wiederanlage bei Onvista mind. 10 €.
ich habe bei der Targobank (bei National Grid allerdings) im Sommer für de Wiederanlage nichts bezahlt. Ich bin  gespannt ob es bei BP auch wieder umsonst ist, sehe ich dann aber erst Ende Dezember schaun mer mal :-)  

Bewertung:

23.11.18 23:02 #6849 @GGMAN_
habe mir heute meine Konten bei der Onvista angesehen, es wurde für den Transfer der BP Aktien keine Gebühren erhoben  

Bewertung:

03.12.18 08:41 #6850 Ölpreis

Der Ölpreis ist leider auch wieder sehr stark ein politischer Spielball geworden Tagesverluste und Gewinne von über 4% gehören leider wieder zur Tagesordnung.

Zum Glück ist unsere Bp da deutlich ruhiger und arbeitet weiter in Seelenruhe daran die Kosten weiter zu senken. Dadurch reicht auch bei schwachen Ölpreisen der Gewinn um unsere Dividende zu decken.

--------------------------
Neues Depotupdate ist online. (Stand 01.12.2018)

 

Bewertung:

03.12.18 10:06 #6851 Wie eine Ölplattform im Orkan
fällt nicht um, schaukelt nur.

vor ein paar Monaten habe ich mich noch gewundert bzw. geärgert, dass BP auf den wochenlang steigenden Ölpreis nur zaghaft reagiert hat. Jetzt bin ich ganz zufrieden, dass das auch umgekehrt so funktioniert. Ausgehend von 85USD/Barrel hat Öl zuletzt ca. 30% verloren, BP ausgehend vom high bei 6,8€ nur ca. 15%.  

Bewertung:

04.12.18 12:01 #6852 Mal ne Frage
Bin gerade am Überlegen welche Öl-Aktie ich kaufen soll. BP oder Shell.
BP wäre eher meine Wahl, aber was passiert wenn näöchste Woche das Pfund abkackt wegen Brexit-Entscheid? Wie kann das währungstechnisch den Kurs beeinflussen?  

Bewertung:

04.12.18 16:35 #6853 BP arbeitet und investiert
weltweit - ich denke nicht das ein schwacher Pfund hier gravierende Auswirkungen hat.
Bei den  enormgen Summen die der Konzern bewegt werden Währungsrisiken garnatiert am Kapitalmarkt abgesichert (seien es Schulden oder Guthaben).

Ist nur meine Vermutung - vielleicht weiß jemand mehr darüber?
-----------
Hätte ich das damals gewusst, ich hätte mich anders entschieden.

Bewertung:

04.12.18 17:57 #6854 Bp oder Shell
Beide Werte sind kaufenswert, wobei ich Bp derzeit den Vorzug geben würde. KGV/ Höhe der Dividende sind interessant.
Natürlich sollte jeder Anleger selbst prüfen, für welchen Ölwert er sich entscheidet.  

Bewertung:

04.12.18 19:37 #6855 BP oder Shell
Vielen Dank, das sehe ich auch so. Ich denke BP wird es werden, schon wegen der Dividende und der Quellensteuer die es bei den Tommi´s scheints nicht gibt.
Nur das Währungsrisiko kann ich nicht beurteilen. Die Aktie ist ja in Pfund gelistet und wir kaufen sie in €.

Keine Ahnung wie sich das verhält  

Bewertung:

05.12.18 11:02 #6856 Steuerfreiheit in GB könnte sich durch BREX.
ändern.

Irgendwie müssen die Briten nach dem EU-Austritt ja ihre Finanzen neu regeln, egal ob harter oder weicher Austritt.

Und da könnte auch die Steuerfreiheit auf den Prüfstand kommen, denn die ist sicher kein in Stein gemeißeltes Gesetz!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

Bewertung:
1

06.12.18 10:39 #6857 Welche Steuerfreiheit?
Mir werden von der bp-divi immer 25% plus Soli.  einbehalten. (wie bei shell)  

Bewertung:

06.12.18 11:10 #6858 #6857 Es geht um die Steuerfreiheit in GB
Wenn du #6855 aufmerksamer gelesen hättest, wäre dir dies ggf. aufgefallen! Nur darauf bezog sich mein #6856.

Und für richtige Kleinanleger wäre dies doch interessant, weil es bekanntlich ein D (noch) einen Sparerfreibetrag gibt :-)
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

Bewertung:

06.12.18 11:44 #6859 Quellensteuer
angeblich gibt es in GB keine Quellensteuer. Hab ich aber auch nur irgendwo (darf man ja hier nicht sagen wo) aufgeschnappt. Die Quellensteuer muss man sich dann aufwendig wieder holen.

Mit BP hätt ich wohl besser noch nen Tag gewartet mit meinem Einstieg.
So eine Scheiße. Fängt ja gut an das Invest.
Wenn am Anfang schon der Wurm drin ist... naja wenn sich alles beruhigt hat wird nachgekauft.  

Bewertung:

06.12.18 15:01 #6860 #6859 Nicht nur "angeblich"
Keine Quellensteuer in GB:

https://www.gevestor.de/details/...blematisch-fur-anleger-654358.html

Und wenn die QuSt nicht mehr als 15% beträgt, ist ein Wiederholen relativ leicht möglich; und zwar passiert das mit der nächsten Einkommensteuererklärung!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

Bewertung:

08.12.18 00:04 #6861 Wieso nicht lieber wirklich profitieren?
Mal eine Frage an die Runde.
Jeder weiß, dass Öl und Gas steigen und BP davon profitieren wird.
Deswegen ist der Kurs auch immer noch so hoch und wird später auch nicht zu hoch steigen.
Aber ist es dann nicht wesentlich sinnvoller ein US Unternehmen zu kaufen, wie das hier
Amplify Energy
https://www.ariva.de/amplify_energy_cor-aktie
Immerhin baut es immer weiter die Förderung aus und dazu profitiert es wie BP dazu durch den Anstieg des Ölpreises.
Was natürlich dazu noch kommt ist, dass es nach der Restrukturierung extrem Kosten gesenkt hat und viel früher bereits im Plus ist. Deswegen wesentlich mehr Potential hat und deswegen der Aktienpreis sich auch in den kommenden 3 Jahren sich auch mindestens verzehnfachen wird.
Dazu kommt, dass dieses Unternehmen ja bereits jetzt schon 12% der eigenen Aktien aufkauft.
http://investor.amplifyenergy.com/news-releases/...-date-tender-offer
Würde das ein Unternehmen machen, wenn es nicht weiß, was mit dem Aktienpreis passiert?
Dieser Typ Andrej Isy bzw andrej683 hat ja auch schon bei Square den Anstieg und den Kurssturz vorausgesagt.
https://www.ariva.de/forum/das-ist-die-zukunft-536338

Der hat noch folgende Empfehlungen gemacht:
https://www.ariva.de/forum/riesiges-potential-nach-neustart-552157
https://www.ariva.de/forum/sternchen-kurz-vor-der-explosion-557332

Der Typ war ein Psychopat. Aber seine Prognosen waren schon der Hammer.
Ob es daran lag, dass alle anfingen den ständig zu melden und egal was der tat er immer blockiert wurde?
Bis der sich abgemeldet hat.

Der hat auch bei Evotec bei 12€ bei geschrieben, dass die noch dieses Jahr die 20€ erreichen und genau das ist passiert.
Aber würde zu lange dauern das jetzt raus zu suchen.  

Bewertung:

10.12.18 07:21 #6862 Kürzung der Fördermenge
Viele wird es ärgern da sich dadurch auch wieder der Ölpreis erhöhen wird. Allerdings dürfte die Kürzung für alle die in Ölaktien investiert sind in den schwierigen Zeiten an der Börse eine Stabilsierung im Depot bedeuten.

Ich persönlich gehe mit jedem Monat wo der Ölpreis über 60 Dollar stehen bleibt davon aus, dass sich die Dividende erhöhen wird.


--------------
Artikel aus dem Aktionär zur Kürzung:
Es sah lange Zeit nicht wirklich danach aus, als könnten sich die untereinander schon oftmals zerstrittenen OPEC-Mitglieder überhaupt auf einen Deal zur Kürzung der Förderquoten einigen. Dann schien alles noch an Russland zu scheitern. Doch am Ende einigte man sich doch noch. Die Ölpreise ziehen nun deutlich an.

Kurz nach der Meldung über die für einige Marktteilnehmer überraschende Einigung kletterte Brent-Öl um satte vier Prozent. Auch die Anteilscheine von Öl- und Gasproduzenten wie etwa BP, Shell oder Total legen zu.

Nach zähem Ringen wurde nun vereinbart dass insgesamt 1,2 Millionen Barrel Rohöl vom Markt genommen werden, um das kurzfristig entstandene Überangebot zu beseitigen. Die OPEC-Staaten verringern dabei ihre Förderung um 800.000 Barrel, Russland um 400.000 Barrel.  

Bewertung:
1

11.12.18 06:07 #6863 Ob jetzt da demnächst auch
die Gewinnwarnungen bei BP, Shell und Co. eintrudeln?  
11.12.18 10:58 #6864 Gewinnwarnung
Wie kommst du auf so was?  

Bewertung:

12.12.18 08:22 #6865 Wegen dem anhaltenden Ölpreisverfall
kommt er auf sowas. Theoretisch möglich ist es freilich auch, wenn dieser weiterhin nur eine Richtung kennt. Damit BP gar keinen Gewinn mehr macht, dazu müsste Öl freilich schon sehr weit fallen, iirc hat ja BP auch die niedrigste gewinnschwelle unter den Multis (35 $/Barrel?). Aber die Prognosen müssten halt ggf.. angepasst werden, was an der Börse in der Regel nicht ankommt.  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  275    von   275     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...