BMW 2.0

Seite 1 von 118
neuester Beitrag:  24.12.18 17:33
eröffnet am: 15.01.11 18:08 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 2930
neuester Beitrag: 24.12.18 17:33 von: Energiewende sofo Leser gesamt: 534589
davon Heute: 125
bewertet mit 17 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  118    von   118     
15.01.11 18:08 #1 BMW 2.0
Dieser Tread sollte jedem dazu dienen durch Call- und Short News
den Kurs von BMW transparenter zu machen.
Das Geschäft mit Autos boomt. Weltweit wurden 2010 mehr als 60 Millionen Fahrzeuge verkauft, ein Plus von 12 Prozent zu 2009.
In Russland, Brasilien, Indien und China ist die Nachfrage nach Neuwagen groß,
wie lange noch ?

Es gibt auch andere einschätzungen:
Peking begrenzt die Zahl der Autos in der Stadt. Nur jedes zehnte wird noch zugelassen. Eine Wachstumsbremse auch und vor allem für die deutschen Autobauer. Vertreter von Audi, BMW,Daimler ...  versuchen dennoch jede Aufregung zu vermeiden. Für die Automobil-Industrie war China zuletzt der wichtigste Wachstumsmarkt.

Immer größer, immer breiter, immer schwerer: Nach 50 Jahren ist dieser Trend gebrochen. Die Autos haben ihr Limit erreicht - und werden künftig wieder kleiner. Schuld sind die verstopften Megastädte.
http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/...ss-abspecken/50214046.html

ANALYSTEN Ziele abgegeben Januar 2011:
-Credit-Suisse-Experten 70,00 Euro
-Independent Research, Sven Diermeier 65 Euro
-UBS 60 €
-Berenberg Bank erhöht Kursziel für BMW auf €67. Buy.
-Barclays erhöht Kursziel für BMW auf €71. Overweight.
-equinet Accumulate €60

http://www.finanznachrichten.de/...bmw-auf-71-euro-overweight-322.htm
http://www.finanznachrichten.de/...l-fuer-bmw-auf-67-euro-buy-322.htm
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ag-stuft-bmw-auf-neutral
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...mbh-stuft-bmw-auf-halten
http://www.finanznachrichten.de/...cus-list-bmw-durch-porsche-016.htm
http://www.godmode-trader.ch/nachricht/...-stuft-BMW-ab,a2378629.html

Wer sollte von den Analysten recht behalten in den nächsten Monaten, wir werden sehen...
Was meint Ihr, lohnt sich der einstig hier bei 60 Euro ?
Ich denke BMW-Put Optionsscheine (bei einem KURS über 60 Euro) dürften hier sehr interessant werden.
Meine einschätzung (unter anderem)  folgt diesen Artikeln:
http://www.autogazette.de/unternehmen/301063.html
http://www.focus.de/finanzen/news/...chwaecht-sich-ab_aid_587190.html
http://de.reuters.com/article/companiesNews/...ase,a2433836,b117.html

Um den KGV besser errechnen zu können sind folgende zahlen interessant:

Gewinn pro Fahrzeug 2010 ca. 2300 Euro

http://www.welt.de/wirtschaft/article10989793/...rzeug-verdienen.html
http://www.focus.de/finanzen/news/porsche_aid_123118.html
http://www.bild.de/BILD/auto/2010/07/21/...ersteller-bmw-hyundai.html

BMW St 602,0 Mio. (Stand: 18.08.10)
BMW Vz 52,2 Mio. (Stand: 18.08.10) Info www.ariva.de

2010 hatte BMW einen KGV von 13,09
http://www.boersen-zeitung.de/...p?l=0&li=5&isin=DE0005190003

Wie geht es weiter mit BMW, werden die Aussichten 2011-2012 erfüllt ?

Euere Meinung ist gefragt!
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

Bewertung:
17

Seite:  Zurück   1  |  2    |  118    von   118     
2904 Postings ausgeblendet.
28.09.18 12:13 #2906 @Takeover
Ich halte sie für falsch. Denn der Aktionär ist nur ein Teil des Ganzen, dazu gehören auch die Händler. Und deren Situation, dies gilt nicht nur für BMW, ist ähnlich der Position der Zulieferer. Sie werden massiv unter Druck gesetzt und die Margen immer weiter gedrückt. Ein gutes Händlernetz trägt auch zum Absatz bei.

Ich von meiner Seite möchte gerne zu einem Händler gehen und nicht mein Auto mittels VR "probefahren" oder "anfassen".  

Bewertung:
1

29.09.18 08:24 #2907 @Seraphin #2906
Natürlich möchten Autokäufer ihr Auto probefahren und die Möglichkeit wird es wohl auch zukünftig über Lightrooms geben. Das Autokäufer aber auch ohne Werbung oder Händler zugreifen sieht man allerdings bei Tesla mit 500tsd (?) Vorbestellungen. Ein Focus Artikel bringt es so auf den Punkt:
"Für die Händler-Marge und Incentives (Verkaufs-Anreize) fallen bei BMW zwischen 5000 und 6000 Dollar an. Bei Tesla lautet dieser Posten: Null. Ohne Direktvertrieb keine Händlermarge und keine Incentives." Quelle: https://www.focus.de/auto/news/autoabsatz/...ben-wird_id_9659688.html

Und BMW Verkauft halt auch gut im Direktvertrieb (siehe Schwarzgurppe) https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-TM7Xa924EPcDz7IhIXH2-ap3

Trotzallem weiss BMW um die Notwendigkeit eines Händlernetzes (siehe z.B Dieselumrüstung)...es wird vermutlich kurzfristig noch einen Deal geben mit dem beide Seite leben können.  

Bewertung:
1

04.10.18 09:48 #2908 Tesla
ist für mich kein gutes Beispiel. Die US-Amerikaner ticken beim Autokauf ganz anders, das kann man mit dem hieisigen Verhalten nicht vergleichen. Zudem müssen sie keine x Häkchen bei der Ausstattung sezten, sondern gehen in den Laden und kaufen das Ding mit der Ausstattung die es gibt oder das Auto hat sowieso Vollausstattung.

Zweitens (past nicht ganz zu BMW aber dennoch mal angebracht:) Tesla kaufen sich zudem auch Leute, mit entsprechender Ausstattung im Portemonnaie. Die machen etwas weniger Kosten/Nutzen Kalkulation oder können mit dem einen oder anderen Makel eher leben als Käufer anderer Hersteller. Die wollen eher Vorreiter sein oder machen es aus Überzeugung, weil sie denken, die tun der Umwelt etwas gutes.

Drittens: Lightrooms, diese werden in bestimmtem Zentren stehen. Deutschland ist aber zersiedelt, sprich, es müssten sehr viele Lightrooms entstehen. Das werden weder ältere Käufer ausnahmslos akzeptieren, noch jüngere Menschen, bei denen das Auto einen anderen Stellenwert einnimmt als bei älteren Semestern. Ich hatte selbst kürzlich den Fall, dass ich ein Auto probefahren wollte, weil mein alter weg soll. Im Umkreis von 200km kein entsprechendes Modell bei den Händlern, Ich sollte es mal im nächst größeren Ballungsgebiet probieren. Nein, Danke! Ist für mich somit gestorben. Ich kaufe kein Auto, ohne es vorher live gesehen und es gefahren zu haben.  

Bewertung:
1

10.10.18 13:15 #2909 Hammer wie "ausgebombt" der Chart
mittlerweile aussieht... Denke die Brexit-Tiefs (mein Einstand) werden wir wiedersehen... Es ist mir ein Rätsel wie sich der DOW von den Tiefs aus Feburar erholen kann, bei steigenden Zinsen, und wir in eine Stagnation mit fallender Tendenz verfallen... Aber klar, bei uns im Euroraum ist alles ganz miese Brise, während bei den Indianern natürlich alles bestens läuft. Cmon >.<  

Bewertung:

16.10.18 13:39 #2910 BMW und Daimler machen Zugeständnisse be.
Daimler und BMW wollen Bedenken der Europäischen Kommission über die Fusion ihrer Carsharing-Töchter mit Zugeständnissen aus dem Weg räumen. 16.10.2018
 
17.10.18 21:30 #2911 BMW: Preis und Wert
BMW KGV=7,2 bei 7 Mrd. Gewinn. Buchwert 89€/95€ EBIT 9 Mrd. EBITDA 13,5 Mrd.
Also 4,5 Mrd. Abschreibungen pro Jahr auf Null.

Im vergangenen Geschäftsjahr stand der Dividende in Höhe von 4 € ein Gewinn in Höhe von 13,12 € gegenüber. Damit liegt ist die BMW-Ausschüttungsquote lediglich 30,5 %. Fast 70 % des Gewinns verbleiben also im Unternehmen.

Auf die letzten drei Jahre gerechnet ist BMW mit Abstand der profitabelste Autobauer weltweit.
BMW-Aktien werden derzeit sehr weit unter dem Buchwert, also praktisch ohne Gewinnerwartung, ohne Geschäftsphantasie & Kursphantasie und sogar deutlich unter Insolvenzniveau gehandelt.

Stille Reserven (auch Top-Grundstücke)=geschenkt
BMW-Know how für Entwicklung & Produktion=geschenkt
Marke "BMW" 33-Mrd.=geschenkt
Alle konservativen Abschreibungsanteile=geschenkt
Dividendenanteil der Quartale Q1 bis Q3=geschenkt
50% Anteil an BBA-China 7 Mrd. bisher nicht in der Bilanz=geschenkt

Dividende 4 € = 5,3 bis 6,1 Prozent Rendite pa. (plus 70% für nicht-ausgeschüttete Gewinne).

Der Markt und ich sind bei BMW derzeit wirklich nicht der gleichen Meinung. Genau dies liebe ich,
denn der Preis ist was ich zahle und der Wert ist was ich langfristig bekomme.
Der Diesel-Skandal entwickelt sich immer mehr zum BMW-Wettbewerbsvorteil. Die gesetzlichen Grenzwerte einhalten und außerdem vom E-Motor über Hybrid-Antriebe bis zu guten Benzinern und saubersten Diesel selbst konstruieren, lieferbar und flexibel skalieren kann in dieser Kombination derzeit nur BMW. Als langfristiger Investor nehme ich mir viel Zeit und beobachte genüsslich die Kennzahlen.

[url]https://www.kfz-betrieb.vogel.de/...arke-deutschlands-a-607662/[/url]
[url]https://www.finanzen.net/schaetzungen/BMW[/url]  
17.10.18 22:26 #2912 BMW: Preis und Wert - kleine Anmerkung
... wenn du das ganze für die BMW VZ Aktie rechnest sollte es noch schöner aussehen.
(grob gerechnet KGV dann ~ 6,5)

Beim brand-value  (den gibst  mit 33 Mrd an, ich finde aktuell einen Wert von 31 Mrd Dollar aber egal ist kein so großer Unterschied) steht BMW etwa gleichauf mit  Nike, Verizon und  Oracle  - aber diese haben ganz andere Bewertungen an der Börse.  Verizon und  Oracle jeweils  aktuell  ~ das 3fache von BMW .  

Bewertung:

29.10.18 00:15 #2914 Autowerte wie BMW oder auch Daimler
haben meines Wissens einen sehr hohen Schuldenstand.
Wenn ein Unternehmen Kredite aufnimmt um davon Dividenden zu verteilen, dann stimmt was nicht.
Letzteres trifft offensichtlich auf BMW zu!  Einfach mal recherchieren.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

31.10.18 08:10 #2915 bmw
BMW kontra EU – Brüssel mit versteckter Kritik an Kooperation im Kartellverfahren

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...llverfahren/23246850.html
 

Bewertung:

31.10.18 19:52 #2916 Schuldenstand BMW
ist wie bei anderen Autowerten auch recht hoch , das stimmt. Fände es auch besser wenn der Schuldenstand etwas niedriger wäre.
Siehe dazu :
https://www.ariva.de/bmw-aktie/bilanz-guv

Allerdings ist die Summe des Fremdkapitals von 2016 auf 2017 gesunken - also kann man nun wirklich nicht sagen das BMW seine Dividende nicht zahlen kann ohne Kredit.
Außerdem sind die Aktiva auch deutlich gestiegen, von
2013  138,368 Mrd. auf 2017   193,483 Mrd.  - das ist ein deutlich stärkerer Anstieg als der des Fremdkapitals. Somit kann man meiner Meinung sagen das BMW  keine Kredite aufnimmt um sie zu "verschleudern" sondern auch viel investiert.
          §  

Bewertung:

01.11.18 12:29 #2917 Neuer Großaktionär bei BMW?
Neuer Großaktionär bei BMW? Hat jemand bereits mehr Details (wer, wieviel etc.)?

Aus dem Geschäftsmodellen (Leasing & Finanzierung) ergeben sich formal "Schulden",
diese sind ganz natürliche durchlaufende Posten und über Verträge und Sicherheiten mehr als gedeckt.  
07.11.18 08:14 #2918 bmw
07.11.18 18:43 #2919 Die Dominanz der deutschen Autobauer schw.
Die Dominanz der deutschen Autobauer schwindet

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...r-schwindet/23589404.html  

Bewertung:

08.11.18 16:06 #2921 BMW brüskiert Scheuer bei Dieselnachrüstung
08.11.18 16:07 #2922 BMW-Betriebsratschef attackiert Bundesregier.
14.11.18 10:42 #2923 BMW
21.11.18 00:32 #2924 mal schauen, ob es der Aktie weiter gelingt

sich trotz des noch immer anhaltenden Gesamtmarkttauchgangs über der Region 71,80/72,00 weiter zu halten. Würde man darunter fallen, dann wäre nicht nur die horizontale Unterstützung kaputt, sondern auch die Hoffnung weg man könnte sich weiter in dem schwarzen Trendkanal etablieren. Muß man also mal schauen wie tief der DAX noch will. Im Bereich um 10860 länge ja beim DAX wieder eine stärkere Unterstützung. Wäre keine 2% mehr bis dahin (aktueller Stand 11050). Von daher könnte es vielleicht klappen, wenn keine neuen Bad News für den Autosektor noch hinzukommen. Dürfte aber eng werden. Sollte man doch durchbrechen, dann wäre wohl die Unterseite des roten Abw.trendkanals dann die nächste potenzielle Anlaufmöglichkeit. Indikatoren noch weiter fallend, d.h. es fehlen auch von der Seite weiter noch neue Kaufsignale bislang. Somit  wohl besser erstmal schauen wie die Entscheidung die nächsten Tage wirklich ausgehen wird und dann lieber erst mit nach oben schneidenen Indikatoren im Rücken rein als doch noch auf dem falschen Fuß erwischt zu werden. Hoffnung könnten sich beim G20 Treffens Ende November ergeben, wenn Trump mit dem chinesischen Präsidenten reden wird über die Zoll&Handelsprobleme.  (  Handelsstreit China soll den USA Zugeständnisse übermittelt haben - http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...-erhalten-a-1238969.html ). Jedes kleinstes Zeichen einer Entspannung in dem Streit würde wohl sofort auf die Autowerte durchschlagen, da diese Branche mit am meisten unter dieser Problematik leidet und BMW auch sonst 2019 noch mehr Druck bekommen könnte ( man denke an die BMWs die in den USA gebaut werden, aber nach China exportiert werden =>BMW says trade war could hit 2019 results by up to 500 million euros https://www.reuters.com/article/us-bmw-outlook/...euros-idUSKCN1MM1FX ). Sollten die Fronten da  weiter verhärtet bleiben, dann würde es wohl  wieder negative Reaktionen geben. Von daher also nicht unspannend was sich  im Bereich 30.11/1.12.  tun wird.

 

Angehängte Grafik:
chart_3years_bmwst.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
chart_3years_bmwst.png
26.11.18 20:22 #2925 Wasserstoff! Schläft da Jemand?
z.B. LKW
Wie das Unternehmen nun mitteilte, soll allein in den ersten fünf Tagen nach Präsentationen des Wasserstoff-Elektro-LKW Nikola Tre Vorbestellungen aus Europa im Wert von 380 Millionen US-Dollar eingegangen sein. Die Brennstoffzelle für 1/2 und vermutlich Nikola tre stammt von Powercell Schweden.
Quelle:
https://www.elektroauto-news.net/2018/...r-vorbestellungen-nikola-tre

z.B.Schiffsbau
Bis 2020 dürfen Schiffe auf hoher See nur noch Treibstoff mit einem Schwefelgehalt von 0,5 Prozent verbrennen, oder müssen die Abgase entsprechend filtern. Bisher liegt der Grenzwert noch bei 3,5 Prozent.

Die Umsetzung der neuen Umweltrichtlinie stellt die Schifffahrt vor große Herausforderungen. Alternative Antriebsmodelle und emissionsarme Brennstoffe könnten die Lösung sein. Neben globalen Playern wie Siemens tüfteln auch kleinere Unternehmen an der Energiewende auf hoher See. Dabei spielt Wasserstoff eine wichtige Rolle.
Quelle:
http://www.fr.de/wirtschaft/umwelt-dreckige-schifffahrt-a-1626454

Die zur Zeit leistungsfähigste und beständigste Zelle für den Schiffsbau und LKW baut meines Erachtens Powercell Schweden.
Patentrechte von Powercell sind wohl der Grund  für die Siemens Kooperation.  

z.B Wasserstoff ist doch gefährlich!
Hydrogenious aus Bayern hat die LOHC Lösung. Wasserstoff kann somit gefahrlos getankt und transportiert werden.
Quelle:
https://www.hydrogenious.net/index.php/en/hydrogen-2-2/  

Bewertung:

28.11.18 10:33 #2926 BMW
BMWs Technologie-Flaggschiff iNext betritt die Bühne

https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/...ritt-die-buehne/23689480.html  

Bewertung:

28.11.18 18:10 #2927 BMW
So kämpft sich BMW durch den Handelsstreit

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...-china-anpasst-15913543.html  

Bewertung:

01.12.18 18:03 #2928 bmw
12.12.18 10:21 #2929 bmw
Benziner und Diesel müssen Platz machen - BMW rüstet sein Stammwerk um: Auf jeder Produktionsstraße sollen bald auch E-Autos gebaut werden können.

http://www.fr.de/wirtschaft/...-diesel-muessen-platz-machen-a-1636540  

Bewertung:

24.12.18 17:33 #2930 Advent, Advent ein BMW brennt
Seite:  Zurück   1  |  2    |  118    von   118     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...