BMW 2.0

Seite 1 von 116
neuester Beitrag:  16.07.18 22:37
eröffnet am: 15.01.11 18:08 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 2882
neuester Beitrag: 16.07.18 22:37 von: Roecki Leser gesamt: 506053
davon Heute: 71
bewertet mit 17 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  116    von   116     
15.01.11 18:08 #1 BMW 2.0
Dieser Tread sollte jedem dazu dienen durch Call- und Short News
den Kurs von BMW transparenter zu machen.
Das Geschäft mit Autos boomt. Weltweit wurden 2010 mehr als 60 Millionen Fahrzeuge verkauft, ein Plus von 12 Prozent zu 2009.
In Russland, Brasilien, Indien und China ist die Nachfrage nach Neuwagen groß,
wie lange noch ?

Es gibt auch andere einschätzungen:
Peking begrenzt die Zahl der Autos in der Stadt. Nur jedes zehnte wird noch zugelassen. Eine Wachstumsbremse auch und vor allem für die deutschen Autobauer. Vertreter von Audi, BMW,Daimler ...  versuchen dennoch jede Aufregung zu vermeiden. Für die Automobil-Industrie war China zuletzt der wichtigste Wachstumsmarkt.

Immer größer, immer breiter, immer schwerer: Nach 50 Jahren ist dieser Trend gebrochen. Die Autos haben ihr Limit erreicht - und werden künftig wieder kleiner. Schuld sind die verstopften Megastädte.
http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/...ss-abspecken/50214046.html

ANALYSTEN Ziele abgegeben Januar 2011:
-Credit-Suisse-Experten 70,00 Euro
-Independent Research, Sven Diermeier 65 Euro
-UBS 60 €
-Berenberg Bank erhöht Kursziel für BMW auf €67. Buy.
-Barclays erhöht Kursziel für BMW auf €71. Overweight.
-equinet Accumulate €60

http://www.finanznachrichten.de/...bmw-auf-71-euro-overweight-322.htm
http://www.finanznachrichten.de/...l-fuer-bmw-auf-67-euro-buy-322.htm
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ag-stuft-bmw-auf-neutral
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...mbh-stuft-bmw-auf-halten
http://www.finanznachrichten.de/...cus-list-bmw-durch-porsche-016.htm
http://www.godmode-trader.ch/nachricht/...-stuft-BMW-ab,a2378629.html

Wer sollte von den Analysten recht behalten in den nächsten Monaten, wir werden sehen...
Was meint Ihr, lohnt sich der einstig hier bei 60 Euro ?
Ich denke BMW-Put Optionsscheine (bei einem KURS über 60 Euro) dürften hier sehr interessant werden.
Meine einschätzung (unter anderem)  folgt diesen Artikeln:
http://www.autogazette.de/unternehmen/301063.html
http://www.focus.de/finanzen/news/...chwaecht-sich-ab_aid_587190.html
http://de.reuters.com/article/companiesNews/...ase,a2433836,b117.html

Um den KGV besser errechnen zu können sind folgende zahlen interessant:

Gewinn pro Fahrzeug 2010 ca. 2300 Euro

http://www.welt.de/wirtschaft/article10989793/...rzeug-verdienen.html
http://www.focus.de/finanzen/news/porsche_aid_123118.html
http://www.bild.de/BILD/auto/2010/07/21/...ersteller-bmw-hyundai.html

BMW St 602,0 Mio. (Stand: 18.08.10)
BMW Vz 52,2 Mio. (Stand: 18.08.10) Info www.ariva.de

2010 hatte BMW einen KGV von 13,09
http://www.boersen-zeitung.de/...p?l=0&li=5&isin=DE0005190003

Wie geht es weiter mit BMW, werden die Aussichten 2011-2012 erfüllt ?

Euere Meinung ist gefragt!
-----------
Die Gedanken hier geben nur meine Meinung wider.
Sprecht mit eurem Finanzberater darüber...

Bewertung:
17

Seite:  Zurück   1  |  2    |  116    von   116     
2856 Postings ausgeblendet.
21.05.18 07:48 #2858 Moin
Bin hier auch seit 2012 mit einem Schnitt von ca. 50 Euro dabei...

Werde hier niemals verkaufen. Hier passt die Div-rendite...

Aktuell ca. 4,5% - was will man mehr....

Rechnet mal die Ausgeschütteten Dividenden auf den Kurs mit drauf - dann liefs doch gar nicht so schlecht ....  

Bewertung:
1

24.05.18 09:32 #2859 .
Und runter gehts
Wie letztes Jahr... es ist schon ernüchternd, wenngleich ich gut im Geld bin und auch zweimal Divi bekam. Dennoch gefällt mir die Performance nicht, wenn wir unter 85 fallen (grob), wird’s hässlich. Naja ich sehe die BMW dennoch als Long invest (seit zwei Jahren) und werde sie auch halten. Wobei ich schon gern bei 110-120 verkaufen würde, aber da kommen wir so bald nimmer hin mMn  

Bewertung:
1

25.05.18 19:53 #2860 Das ist echt ...
eine Farce ...

https://www.ariva.de/news/...profit-absatzrekordhalter-ist-vw-6995458

Der Kurs spiegelt das leider gar nicht wieder!  

Bewertung:

04.06.18 16:48 #2861 Noch etwas "Schnick-Schnack": Kabellos laden
12.06.18 12:37 #2862 Im Herbst ...
... kommt der neue 3er. Dann geht es hoffentlich wieder aufwärts.  
12.06.18 19:23 #2863 Rein technisch betrachtet hinkt BMW 7 Jahre
hinterher! Die Zukunft wurde und wird immer noch verschlafen................denn auch die Aufwendungen für Kobalt sind viermal zu hoch!  Wenn dann noch hinzu kommt, dass Optik mehr zählt, als ein geringerer Luftwiderstand, schlägt sich dies zusätzlich auf den Verbrauch nieder.
Die Bauchlandung schlägt sich mittelfristig gewiss auch im Kurs durch. Schade, denn der Ruf als bester Autobauer währt nicht ewig. Und auf diese Weise schon gar nicht.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Bewertung:

12.06.18 21:15 #2864 bmw
BMW ist die Job-Maschine in South Carolina

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...outh-carolina/22673200.html
 

Bewertung:

13.06.18 12:16 #2865 7 Jahre hinter wem oder was?
Das ist echt ein Unsinn den du schreibst, wie weit hingt dann bitte Daimler o VW hinterher?  

Bewertung:

14.06.18 12:36 #2866 @bauwi
Im Vergleich zu Daimler oder Audi scheint mir BMW nicht gerade rückständig zu sein.
Da braucht man sich noch nicht einmal die Dieselproblematik anschauen.  
18.06.18 23:28 #2867 BMW investiert 42 Millionen Euro in Thüringe.
20.06.18 17:30 #2868 So nächstes Ziel die 80 oder wie drehen end.
iwi ist hier nur noch der Wurm drin :<  

Bewertung:

21.06.18 14:52 #2869 BMW bestätigt Ausblick

BMW bestätigt Ausblick

Nach der Gewinnwarnung von Daimler hält BMW am Ausblick für das laufende Jahr fest. Angesichts der Diskussion um zusätzliche Zölle im Welthandel bewerte BMW weiterhin unterschiedliche Szenarien sowie mögliche strategische Optionen, hieß es. Die Prognosen für 2018 setzten voraus, dass sich die weltweiten wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen "nicht wesentlich verändern werden".

Der Konzern sieht den Absatz und Umsatz 2018 weiterhin leicht über dem Rekordwert des Vorjahres. Der Gewinn vor Steuern soll ebenfalls leicht zulegen, sofern das geplante Gemeinschaftsunternehmen mit Daimler bei Mobilitätsdiensten von den Wettbewerbsbehörden genehmigt wird.


Quelle: https://www.n-tv.de/wirtschaft/kurznachrichten/...rticle20491395.html

Rekord: BMW Group Absatz seit Jahresbeginn: 1.003.573 Einheiten, +1,6%.

"München.

Die BMW Group hat in den ersten fünf Monaten dieses Jahres mehr Fahrzeuge abgesetzt als jemals zuvor in diesem Zeitraum: Über eine Million Kunden weltweit haben bereits ihren neuen BMW, MINI oder Rolls-Royce in Empfang genommen (1.003.573 / +1,6%). Dieses Rekordergebnis wurde erzielt, obwohl sich die weltweite BMW X3 Produktion nach wie vor im Hochlauf befindet und auf dem chinesischen Markt Unbeständigkeiten aufgrund von Änderungen bei den Einfuhrzöllen herrschen."



„Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass unsere X Fahrzeuge bei den Kunden so populär sind wie nie zuvor, und dass wir trotz der fehlenden Verfügbarkeit des BMW X3 in China Rekord-Absatzzahlen verzeichnen. In der zweiten Jahreshälfte wird der X3 weltweit im vollen Umfang verfügbar sein und damit im dritten und vierten Quartal für weiteren Schwung sorgen."

Elektrifizierter Absatz wächst um 41,0%: 46.849 Einheiten weltweit.



"Fünf Jahre nach Markteinführung steigt die Kundennachfrage nach den BMW i Modellen weiterhin in einem solchen Maße, dass die Produktion im Werk Leipzig in diesem Herbst um über 50% auf 200 Fahrzeuge pro Tag ausgebaut wird."

"So belief sich der Anteil elektrifizierter Fahrzeuge an allen in den USA verkauften BMW und MINI Modellen in den ersten fünf Monaten des Jahres auf nahezu 7% (9.762 / +61,0%) und in Großbritannien sogar auf mehr als 7% (6.555 / +34,2%). In einigen Märkten machen elektrifizierte Modelle sogar mehr als die Hälfte des BMW und MINI Absatzes aus. Beispiele dafür sind Norwegen (4.125 / +5,8%) und Malaysia (2.313 / +37,9%). Die BMW Group bleibt damit klar auf Kurs, ihr Ziel von über 140.000 ausgelieferten elektrifizierten Fahrzeugen im Jahr 2018 zu erreichen." 


Quelle: BMW

Überraschend? Nein.
Denn wenn man sich die 2018-Guidance in den HVs von Daimler und BMW anhörte, dann zeichnete sich bereits sehr klar eine unterschiedliche Entwicklung und Prognose ab.

 

Bewertung:
2

22.06.18 06:22 #2870 Mittlerweile sind selbst die Stämme unter Buc.
 
22.06.18 14:59 #2871 Lieber mit nem Fahrrad zum Strand
als mit nem BMW zur Arbeit.  
22.06.18 15:08 #2872 ja genau .. komm geh weiter
Bis 78 ist noch Luft, dann wirds kritisch. Die Range heute ist sehr knapp, entweder bildet sich ne Kerze nach oben o es geht runter, hoffe auf ersteres ...  

Bewertung:

22.06.18 16:44 #2873 Ist das ein Trauerspiel
 

Bewertung:

22.06.18 17:03 #2874 Oke oke
der Bekloppte ausm Weißen Haus hat wieder mal getwittert, warum verwundert mich das nicht
ps: wir brauchen hier ne Editierfunktion  

Bewertung:

29.06.18 19:42 #2875 ...
In ein paar Monaten kommt der neue 3er und irgendwann in 2019 sollte dann auch das neue BMW-Werk in MExiko eröffnen.
BMW ist seit einigen JAhren einer meiner Favoriten. Leider hat sich bei dem Kurs nix getan.  

Bewertung:
1

29.06.18 20:36 #2876 Kaufentscheidung getrofffen
Super Bilanz, tolle Erträge. 1a Strategie. Ich warte auf Trumps nächsten Tweet zu Auto Zöllen um dann günstiger rein zu kommen.  

Bewertung:

03.07.18 09:09 #2877 Trump...Zölle?
Hallo zusammen,

in die Zukunft sehen kann natürlich keiner, aber ich denke derzeit darüber nach meinen Anteil aufzustocken, nachdem der Kurs jetzt zurückgekommen ist.

Allerdings schweben ja immer noch die möglichen Zölle über der ganzen Branche und wenn Trump ernst macht, könnten die Kurse nochmals sinken.

Daher die Frage, ob ihr das derzeitige Niveau nutzen oder eher noch abwarten würdet.

LG,

Alex  
04.07.18 23:03 #2878 Das wäre der Hammer!
Gerade Artikel in der Welt.


Bei einem Treffen am Mittwoch in der US-Botschaft in Berlin habe Grenell den Managern mitgeteilt, er habe aus Washington die Anweisung erhalten, eine Lösung des Handelskonflikts mit Deutschland und der EU zu suchen.

Grenell habe erklärt, die USA seien zu einer Null-Lösung bereit, also zu einem Komplett-Verzicht auf Autozölle, wenn auch Europa darauf verzichte.


https://www.welt.de/wirtschaft/article178775556/...l-Loesung-vor.html  

Bewertung:

04.07.18 23:04 #2879 Wohl keine Zölle
Ralley  
05.07.18 00:45 #2880 ...
Wenn man sich einigt und  die Zölle komplett wegfallen dürfte es für BMW wieder Richtung 90 Euro gehen. Mir fehlt hierfür allerdings der Glaube ...  
06.07.18 00:47 #2881 Autobranche Freihandel mit allen Ländern
Zitat: Freihandel mit allen Ländern mit denen wir Autohandel Betreiben.

Wäre schön, aber dann bitte nur mit Ländern die die Mitarbeiter bewahren, und es Ihnen auch einigermaßen gerecht Entlohnen. Denn Sie sind ja das Höchste gut einer Fa. und eines Staates auch wenn das in den heutigen Zeiten kaum noch gewürdigt wird.  

Eins sollte hier auch klar sein. Günstig ist der, der Günstig produziert und auf wessen lasten das Geht wissen wir bestimmt alle. Umwelt und co. einbezogen

Dafür sollten mal Politische Richtlinien erstellt werden und wer Verstößt sollte Ordentlich bestraft werden (ISOLIERT) und nicht noch trauriger Weise von vielen mit Bewunderung in die Höhe gehoben werden.



Aus diesem Aspekt beforzuge ich Amerika vor China und co. Für mich zumindest Spielt es eine Rolle wie ein Land mit seinen Einwohnern Umgeht.

Doch bei All dem Amerika First will ich nur eins hinzu fügen

Lasst uns bitte auch noch ein par Arbeitsplätze hier und geht nicht gleich komplett nach Amerika auch wenn sie das am liebsten hätten :) :).

Nicht Zu vergessen ist hier Jeder Arbeitsplatz ist auch ein Steuerzahler. Heist  keine Arbeitsplätze mehr (Siehe da Auch keine Steuerzahler mehr da) :) :)



Und zum Schluss

Bei all diesen Konflikten sollte eines auch nicht Vergessen werden und vor allem beim AUFBRUCH EUROPAS

Die Wirtschaft sollte dem Menschen dienen und nicht die Menschen der Wirtschaft. Wenn wir DAS Spiel anfangen, haben wir alle irgendwann Verloren,



Fazit: Es bleibt unsicher für die Autobranche und unseren Wirtschaftsstandort..

Ob Alternative Antriebe, Handelskonflikte, Europa, usw.... Ich bleibe auch erst mal in Lauerstellung. Da rollt einfach zu viel negatives auf dem Spielfeld umher :) :).  
16.07.18 22:37 #2882 Unglaublich ...
https://www.ariva.de/news/...was-gibt-es-neues-beim-autobauer-7076832

1,2 Millionen verkaufte Fahrzeuge im ersten Halbjahr. Das sind bei 10000€ pro Fahrzeug 12 Miiliarden Umsatz. Selbstverständlich kostet ein BMW keine 10000€. Da kann man sich fast selber ausrechnen, was im Jahr umgesetzt werden. Gehen wir einfach mal von 35000€ im Schnitt pro Fahrzeug aus. Das wären mehr als 100 Milliarden € Umsatz im Jahr und wie wird BMW bewertet an der Börse? Einfach lächerlich.

Möcht nicht wissen, wo BMW heute kurstechnisch ohne Dieseläffäre stände und wenn die Deutschen mal mehrheitlich zu Aktionären würden und vor allem deutsche Unternehmen genauso kaufen würden, wie es die Amis mit Amazon (KGV jenseits von gut und böse) tun.

Da kann sich jetzt Jeder seinen eigenen Reim drauf machen. 3 Jahre Underperformance, irgendwann ist Schluß, ich schätze spätestens mit dem Boom der Elektroautos bei BMW, wenn die ersten neuen Modele raußkommen.

 

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  116    von   116     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...