BLPH

Seite 1 von 18
neuester Beitrag:  29.05.20 17:41
eröffnet am: 07.08.18 17:44 von: hulkier Anzahl Beiträge: 433
neuester Beitrag: 29.05.20 17:41 von: Zockidoki Leser gesamt: 39643
davon Heute: 20
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
407 Postings ausgeblendet.
20.05.20 17:43 #409 Wenn wir emotional handeln,
ist das bezogen auf Aktien eigentlich noch nie der beste Weg gewesen, ich versuche hier mal das ganze aus meiner persönlichen Sicht rational zu beurteilen.
Und na klar, ich bin selber immer noch sauer, mein durchschnittlicher EK liegt momentan bei 13,62 €/Aktie, d. h. ich bin aufgrund der Aktion innerhalb von 1 Woche ins Minus gefallen.
Aber, und das ist vielleicht mein persönliches Glück, warum ich nicht zu emotional reagiere, ich bin in diesem Jahr immer noch im Plus, selbst wenn ich für 12 €/Aktie verkaufen würde, das macht das Ganze aktuell zumindest noch erträglich.
Dennoch, ein fader Beigeschmack bleibt, zumal mich als Kleinaktionär nicht das Gefühl loslässt, dass nicht alle Aktionäre unwissend waren, nur so kann ich mir halt die Verkäufe in der letzten Woche erklären. Und na klar hätte ich wie Ihr auch letzte Woche verkauft, nur ist die Frage einfach obsolet, die Vergangenheit lässt sich nicht ändern, dennoch, und das wäre jetzt das erste, was ich mich gefragt habe:
Wie geht es den anderen Aktionären, und hier meine ich nicht mich mit meinen geringeren Anteil, hier meine ich explizit die vorhandenen Großaktionäre. Wenn z. B. ein J. M. Peacock https://ch.marketscreener.com/boersen-barone/...-09XGWH-E/biography/, aktuell immerhin Chairman bei BLPH, 130.000 Anteile besitzt (https://ch.marketscreener.com/...N-THERAPEUTICS-54039154/unternehmen/ keine Ahnung, wie viel aktuell), und diese Anteile verlieren mal eben 8 $ / Aktie, macht das mal eben 1 Mio. €, dazu verwässert es den zukünftigen Erfolg/Aktie. Und er ist nicht der einzige, der bei BLPH Anteile am eigenen Unternehmen hat. Also, wenn ich mich schon aufrege, warum sollten die Personen bei BLPH, die die Entscheidung getroffen haben, überhaupt eine derartige Entscheidung treffen? Und ich habe bisher noch keine Info gefunden, ob Mitarbeiter von BLPH Insiderhandel betrieben und letzte Woche verkauft haben, Ihr etwa (bitte lasst es mich wissen!)?
Also, warum dieser Weg und warum jetzt? Zumal ich in einen meiner vorherigen Posts davon ausgegangen bin, dass mit den vorher generierten Finanzmittel kurzfristig keine Fremdfinanzierung nötig ist.
Und na klar spekuliere ich jetzt (wie jeder Aktionär), belegen kann ich meine Spekulation nicht, daher gerne Feedback, die meine These unterstützt oder ad absurdum führt.
Tatsache ist doch, das Unternehmen hatte auch in den nächsten Monaten die Möglichkeit, Warrants bei Erreichen bestimmter Kurse zu ziehen und Finanzmittel zu generieren, die Strategie hat sich aber aus meiner Sicht geändert, „Schuld“ ist Covid, und so irritierend sich das jetzt anhören mag, jeder, der hier frühzeitig am Markt agieren kann, kann früh viel Geld verdienen.
Warum sollte ich also als J. M. Peacock diesen Deal zustimmen, vielleicht, weil dieses Geld das Unternehmen in die Lage versetzt, im Falle einer erfolgreichen Zulassung in der ersten Reihe zu stehen und damit erst Recht viel Geld zu verdienen? Machen wir uns nichts vor, in einen meiner vorherigen Posts habe ich aus meiner Sicht zu Recht die Frage gestellt, wie ein Unternehmen dann mit 18 Personen den Markt bedienen kann, wenn vor- und nachgelagerte Strukturen nicht existieren, und wir, wie Centsucher ja geschrieben hat, auf eine Übernahme wohl nicht spekulieren können.
Die 40 Mio. können aber jetzt genau die Grundlage dafür sein, z. B. Geräte im Forecast zu produzieren, um im Falle einer erfolgreichen Zulassung für Covid direkt den Markt bedienen zu können. Und Schnelligkeit ist das, was momentan bei Behandlungstechniken am wichtigsten ist, wenn diese durch einen Impfstoff halt irgendwann nicht mehr nötig sein werden (und dann aber COPD irgendwann zum Tragen kommt).
Ich persönlich glaube (NICHT BELEGBAR), dass dieser Deal der Gesamtsituation geschuldet ist, geplant war dieser Schritt nicht, sonst hätte ich als J. M. Peacock gewartet, bis die nächsten Warrants greifen und ich einfach in Ruhe das Produkt weiterentwickelt hätte.
Aber da das Unternehmen jetzt schnell sein muss, kann kein Unternehmer warten, bis die Warrants greifen, daher auch der niedrigere Preis. Und stellen wir uns doch vor, dass Unternehmen hätte bei 21 $/Aktie angekündigt, weitere 3 Mio. Aktien auf dem Markt platzieren zu wollen. Der Kurs wäre massiv gefallen (und ich glaube auch unter 13 $/Aktie), und wie lange das gedauert hätte, weiß auch niemand. Nur die große Frage, wie lange kann ich als Unternehmer warten, wenn ich nachher in der ersten Reihe sein will? Daher die Zugeständnisse am Preis.
Und dann noch was, und zwar aus Sicht des Investors, der seine Infos ja aus der ersten Hand hat. 40 Mio.  investiere ich nicht mal eben so, na klar kann ich jetzt argumentieren, dass 13 $ ja günstig sind, das Investitionsrisiko also nicht sehr hoch ist, aber dennoch, das Produkt muss gut sein, die Infos des Investors stammen aus erster Quelle, wenn meine Recherchen nicht falsch waren. 13 $ sind halt nur gut, wenn das Produkt funktioniert, sonst sind auch 13 $ zu viel, da das Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt (noch) nicht viel anderes zu bieten hat.
Ich bleibe investiert, ich hoffe bzw. ich erwarte, dass wir kurzfristig die positiven Ergebnisse zu Phase 2 sehen, und dann spätestens Ende Juli die Erkenntnisse aus Phase 3 bekannt werden.
Sollte meine Spekulation zumindest zum Teil tatsächliche Wahrheiten beinhalten, bleibt die Story weiterhin intakt und kann sogar meine Frage beantworten, wie das Unternehmen dann den Markt schnell bedienen will.
Viel Glück für die, die investiert bleiben,  jetzt investieren wollen oder denen die Unsicherheit zu groß ist (und verkaufen und in andere Werte investieren).
Freue mich aber über jede Meinung zu dieser Ausführung (und wie immer, auch wenn diese negativ ist).
 
20.05.20 19:42 #410 zunächst mal
eine persönliche Frage. Wie kann ich sehen, wie jemand meine Beiträge bewertet hat. Im Profil sehe ich, dass Beiträge bewertet wurden, aber nicht wie?

Und 2te Sache:
**************************************************
https://www.healio.com/primary-care/...ic-oxide-as-covid-19-treatment

Bericht von heute.

Zitat:  Roger Alvarez, DO, MPH, assistant professor of pulmonology at the University of Miami’s Miller School of Medicine, told Healio Primary Care that he and his colleagues successfully treated 24 of 25 patients with COVID-19 using INOpulse (Bellerophon Therapeutics).

“INOpulse is a portable inhaled nitric oxide device with a small cartridge with three channels,” said Alvarez, who also a Bellerophon Therapeutics investigator. “One carries the patient’s oxygen, one carries nitric oxide and one appropriately adjusts the dose based on the patient’s breathing pattern.”

The FDA recently granted INOpulse emergency expanded access for the treatment of patients with COVID-19. The agency also recently accepted Bellerophon Therapeutics’ investigational new drug application to initiate a phase 3 study of INOpulse, according to a company press release. Meanwhile, the company said it will make INOpulse available to as many patients as possible.

Roger Alvarez, DO, MPH, Assistenzprofessor für Pulmonologie an der Miller School of Medicine der Universität von Miami, erklärte gegenüber Healio Primary Care, dass er und seine Kollegen 24 von 25 Patienten mit COVID-19 erfolgreich mit INOpulse (Bellerophon Therapeutics) behandelt hätten.

"INOpulse ist ein tragbares inhalatives Stickoxidgerät mit einer kleinen Patrone mit drei Kanälen", sagte Alvarez, der auch Forscher bei Bellerophon Therapeutics ist. "Man trägt den Sauerstoff des Patienten, man trägt Stickoxid und man passt die Dosis entsprechend dem Atmungsmuster des Patienten an."

Die FDA hat kürzlich INOpulse einen erweiterten Notfallzugang für die Behandlung von Patienten mit COVID-19 gewährt. Laut einer Pressemitteilung des Unternehmens hat die Agentur kürzlich auch die neue Arzneimittelanwendung von Bellerophon Therapeutics zur Einleitung einer Phase-3-Studie zu INOpulse angenommen. In der Zwischenzeit hat das Unternehmen angekündigt, INOpulse möglichst vielen Patienten zur Verfügung zu stellen.
**************************************************

24 von 25 Patienten wurden scheinbar erfolgreich mit InoPulse behandelt. Wie das zu bewerten ist, muss jeder selber entscheiden.
 
20.05.20 21:14 #411 MTC #441
1: rechts von Deinen Beitrag, unterhalb der Beitragsnummer ist bei der  angezeigten Anzahl der Bewertungen ein blauer Pfeil, den bitte auswählen.

Wenn Du auf Sterne aus bist, geh in's Steinhoff-Forum. Für einfache Aussagen wie "long und plop" oder "Ruhe in Frieden Steini" gibt es jede Menge davon. Aber Vorsicht, die Geier die dort kreisen, habe ich in diesen Forum auch schon gesichtet.

2: dein Beitrag ist gut, wenn auch Spekulation. Ich denke ähnlich, aber ob es so ist ???
Ich habe mit den Thema Börse und Logig schon einiges an Geld verloren.

Allen die hier was sinnvolles Beitragen jedenfalls Danke dafür!  
20.05.20 21:32 #412 was denn nun los?
hat jemand News?  
20.05.20 22:13 #413 diePau
sorry, bin nicht auf Bewertungen aus, aber mich würde einfach interessieren, wie jemand das kommentiert. Kann halt aus der Sicht anderer auch Schwachsinn sein, dann würde ich das gerne halt auch wissen wollen :)  
20.05.20 23:11 #414 MCT
War nicht böse gemeint. Ich habe aber nur 4 Gutbewertungen zur Auswahl. Am Handy ist es oft auch Glückssache welche man erwischt. Die Besseren Mitglieder können auch Uninteressant auswählen. Wollte ich auch schon, weis aber nicht wie das geht.  
21.05.20 01:03 #415 Löschung

Moderation
Moderator: olk
Zeitpunkt: 22.05.20 09:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 
21.05.20 05:49 #416 gestern auf tageshoch drüben
schlossen.sieht nach baldigen News aus.werd mir heute mal eine erste kleine posi um 13 euro holen.  
21.05.20 09:02 #417 hab eingelongt um 13.pari 13,40
22.05.20 16:56 #418 Lesestoff
26.05.20 16:16 #420 schon manchmal sehr
frustrierend als Aktionär. Der gesamte Markt geht hoch, nur BLPH nicht. Und das, wo bisher viele "Heilbringer (wie Remdevisir) scheinbar nicht die Lösung der Corona Krise sind, INOpulse aber scheinbar eine super Behandlungsmöglichkeit darstellt, die, so lange es keinen Impfstoff gibt, helfen könnte, die Sterblichkeitsrate zu verringern.

Tagtäglich warte ich darauf, dass das, was scheinbar immer wieder im Kleinen berichtet wird, tatsächlich einmal vom Markt registriert und das Potential gesehen wird.

Seitens BLPH wird das ganze auch nicht promotet, scheinbar......

Börsenkurse steigen schon bei erheblicher weniger Nachrichten, nur ist BLPH, zumindest von meinem Eindruck her, immer noch unter dem Radar.

Für mich nicht nachvollziehbar.

Es sei den, ich übersehe einfach etwas bei der eigenen Bewertung des Potentials dieser Aktie.  
26.05.20 20:27 #421 aktuell
USA - 6 %, um 16.11 Uhr verkauft jemand in den USA 28. 399 Aktien zu 14,11 $, ganz ehrlich, allmählich verliere ich das Vertrauen in diese Aktie. Eigentlich bin ich langfristig investiert, aber das Potential ist jetzt schon da, kommt aber nicht zum tragen.

Und immer stärker wird das Gefühl, das es irgendwas geben muss, was den Kurs blockiert, was ich aber nicht kenne.

Warum sollte sonst, bei der aktuellen Kapitaldecke, jemand Aktien in diesem Umfang verkaufen (na klar, Gründe kann es viel geben, aber die würde ich einfach mal gerne wissen)  
27.05.20 08:44 #422 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 28.05.20 12:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 
27.05.20 10:12 #423 süße Anlegerin@
mir ist es bei meinen Aktien immer wichtig, so viele Informationen wie möglich zu sammeln, bevor ich investiere, und dann versuche ich auch, weitestgehend auf dem Laufenden zu bleiben.

Daher befinden sich bei mir auch meistens relativ wenig unterschiedliche Aktien im Depot.

Und eigentlich sind es eher deutsche Aktien wie Allianz, MüRü usw., in die ich investiere, da die Informationslage meistens sehr gut ist.

Mit Covid habe ich wie Ihr auch na klar auch die Chancen gesehen, derzeitig beobachte ich 36 unterschiedliche Aktien in Ihrer Entwicklung.

Am meisten Potential sehe ich von außen weiterhin bei BLPH, nur stelle ich für mich gerade wieder fest, dass ich als Kleinaktionär trotz aller zeitlichen Investitionen scheinbar keine Chancen habe, die Risiken bei  einer Investition so stark für mich selber einzugrenzen, wie ich es persönlich für mich als notwendig erachte. Ganz einfach, weil der Kurs in den USA gemacht wird.

Und weiterhin halte ich die Nachrichtenlage für mehr als positiv, nur spiegelt sich das nicht im Wert wieder.

Es gibt na klar viele Beispiele gerade bei COVID, ich nehme jetzt mal Sorrento (SRNE). Den Kurs verfolge ich seit dem 24. April (2.37 €/Aktie). Am 15. Mai stieg er von 2,42 € auf 8,99 € innerhalb eines Tages, und hält sich momentan bei 4,70 €/Aktie. Das Unternehmen ist aktuell mit knapp 1 Milliarde € bewertet, und na klar ist kein Unternehmen 1 zu 1 miteinander vergleichbar.

Aber BLPH ist aktuelll in Phase 3 der Covid-Zulassung (wer ist noch in Phase 3, der aktuell noch nur positive Erkenntnisse hat, wenn ich richtig informatiert bin, haben alle anderen Kanditaten so Ihre Probleme), Gehe ich von 9,5 Mio Aktien aus (auch hier gibt es unterschiedliche Zahlen, siehe Onvista) bin ich bei knapp 120 Mio Marktkapitalisierung, und habe ca. 70 Mio Cash auf der Bank (+ - 10). Sorrento wiederum Stand 1 Quartal 2020 22 Mio Cash.

Für mich ist das Bild einfach unrund, die Zahlen und Berichte, die ich finde, passen nicht zum Kurs, den ich sehe.

Also wie immer stelle ich mir weiterhin die Frage, was übersehe ich persönlich (und scheinbar ja auch die, die trotz allen investieren gegenüber denen, die verkaufen).  
27.05.20 11:08 #424 @MCTropper
Mit  Allianz, MüRü bist du bei BLPH auf einer anderen Spielwiese!
BLPH ist was für den Kick nebenbei, aber nicht zum Anlegen. Da kann das Produkt noch so gut sein!
Die 2 größten Risiken in BLPH sind immer noch,
1. dass sie nur Lizenznehmer des Produkt sind
2. eine KE mit fatalen Ausübungsbedingungen von Warrants.

Zudem spielen Shortseller auch gerne mit. Rationalität wirst du hier nicht finden.  
27.05.20 16:10 #425 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 28.05.20 12:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 
27.05.20 16:14 #426 Centsucher@
wie ich ja schon in einem meiner vorherigen Posts geschrieben habe, es ist immer eine Abwägung zwischen Chancen und Risiken, wobei meistens einfach der Grundsatz gilt, je mehr Risiken ich häufig eingehe, je größer sind die Chancen.

Ganz klar, BLPH ist hier nicht mit den von mir genannten Werten zu vergleichen.

Auf der einen Seite gibt es Foren, die Meinungen sind dort je nach Investitionsverhalten voreingenommen. Ich investiere ja nur von Werten, von denen ich überzeugt bin, die wenigsten (und so habe ich dich am Anfang eingeschätzt) sind in den Foren unterwegs, weil Sie einfach Spaß an der Sache haben (und dann hast du doch noch investiert :)) und dann fundiert neue Erkenntnisse vermittelten (z. B. beim Thema Lizenzen).

Dann gibt es noch Seiten, die sich speziell mit dem Börsengeschehen beschäftigen, hier vertraue ich den Einschätzungen persönlich aber nicht so sehr (z. B. Sharedeals).

Und dann gibt es noch Quellen, die an sich nur indirekt was mit der Aktie zu tun haben, z. B. in den USA allgemeine Nachrichtenseiten, die über NO berichten, oder aber auf medizinische Nachrichten spezialisierte Seiten. Hierauf verweisen die amerikanischen Forenteilnehmer z. B. auch häufig.

Ich bleibe dabei, es gibt für mich in meiner Bewertung der Aktie keinen Ansatz, warum diese aktuell nicht steigen sollte, ich investiere doch nicht 40 Mio in ein Unternehmen (auch wenn Wang das nur indirekt gemacht hat), wenn ich über Insiderwissen verfüge und das Risiko einer Fehlinvestition hoch ist.

Dennoch, erst steigt der Kurs um 20 %, verliert dass dann in 5 Tagen wieder, eben Stand der Kurs (ohne eine mir bekannte Meldung) plötzlich bei 12,83 $.

Warum der Wert über Wochen eigentlich sehr stabil war, und plötzlich, trotz geringen Volumen aufgrund der Aktien, sehr volatil zu sein scheint, ist für mich unerklärlich.

Die Story ist doch intakt, der Meinung sind wir alle, oder?

Warum verkaufe ich dann selbst zu einem Kurs, unter dem in Insider sich gerade für 40 Mio Anteile am Unternehmen gekauft hat?

Sorry, ist vielleicht einfach auch gerade Frust und Ratlosigkeit gepaart, bedingt dadurch, weil ich mich halt für BLPH und nicht für Novavax entschieden habe, als ich die ersten Aktien gekauft habe. Aber die Entscheidung habe ich in voller Überzeugung getroffen, gerade, weil ich BLPH langfristig als gutes Invest erachtet habe.

Aber scheinbar entwickelt sich die Aktie wie in bei einer Lotterie, ggf. gewinne oder verliere ich Geld, den fundierte

 
27.05.20 16:37 #427 sorry
scheinbar Tastatur defekt, jetzt am Laptop.

Also:

fundiert begründet ist diese Kursentwicklung aus meiner Sicht nicht.

Und dann bringt alles recherchieren, alle Aktiväten usw. gar nichts, wenn ich aufgrund von Informationen an sich  schnell reagieren will, wenn es derartige Informationsquellen einfach nirgendwo zu geben scheint, zumindest wir alle nicht über diese Quellen verfügen.  
27.05.20 22:12 #428 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 28.05.20 13:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 
27.05.20 22:38 #429 Sorry
Falsches Forum  
29.05.20 13:00 #430 Die Ruhe vor dem Sturm
Momentan ist die Nachrichtenlage recht dürftig. Das wird sich aber sicherlich noch ändern.

Das Chanc / Risiko Verhältniss muss halt jeder für sich entscheiden. Mittlerweile bin ich da ein wenig vorsichtiger geworden. Aber stimmt schon, BLPH hat was.
Denke nächste Zeit werden ein paar positive News reinflattern.

 
29.05.20 16:04 #431 Mal sehen, ob der Sturm so heftig wird wie
heute bei Sonoma Pharmaceuticals.  
29.05.20 16:23 #432 Zocki@
Sonoma, eine von 36 Aktien, die ich seit Wochen beobachte, Glückwunsch für die, die gekauft haben. Aber ich habe nicht investiert, in Deutschland wurde viel zu wenig Volumen gehandelt (was bei der Aktienanzahl ja auch kein Wunder ist).

Mal gucken, wie es hier weitergeht.  
29.05.20 17:41 #433 @MCTRopper: Da können wir uns die Hand re.
ich habe sie nämlich aus dem selben Grund auch nicht gekauft. Dafür habe ich Phio Pharmaceuticals gekauft, die heute auch enorm gestiegen sind. Jetzt bemühe ich mich  darum, die "Füße still zu halten" und noch nicht zu verkaufen, obwohl es einem bei so einem Kursanstieg natürlich quasi ganz schön "in den Fingern juckt", sie gleich zu verkaufen. Andererseits hat mich die Erfahrung gelehrt, dass es meistens ein paar Tage dauert, bis die Großaktionäre reagieren und der Kurs in der Regel bis dahin weiter steigt.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  18    von   18     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...