BLOCKCHAIN I. AG vs. Coinbase vs Bitcoin Group SE

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  02.03.22 10:30
eröffnet am: 16.12.21 21:00 von: Rosinenpicker Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 02.03.22 10:30 von: Rosinenpicker Leser gesamt: 4102
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

16.12.21 21:00 #1 BLOCKCHAIN I. AG vs. Coinbase vs Bitcoin Gr.
Es gibt schon Beispiele von Unternehmen, die aus dem boomenden Crypto-Sektor auf den klassischen Aktienmarkt streben. Cryptobörsen, wie Coinbase, und die schon bekannte Bitcoin Group.

Neu kommt die Blockchain I. AG als ganz frischer Stern am Firmament handelbarer Aktien. Ich "tag" mal den noch wenig flüssigen Kurs vom 3. Tag heute und setze ihn gegen Coinbase und Bitcoin Group SE:)

...und natürlich gegen den Bitcoin ...hatte ich gedacht....aber es gehen nur drei...
also der Bitcoin steht gerade bei 42.200 EUR bzw. 47800 USD.  
30.12.21 14:16 #2 Erste Runde geht auf mich:)
Das erste Zwischenergebnis zum Jahreswechsel sieht im Vergleich ganz ordentlich aus:)
...bei Mikroumsätzen! Sind wohl noch in der embryonalen Phase...weit vor einem bookbuilding.  
30.12.21 17:04 #3 Hallo an alle
bin seit gestern auch da bei. Wünsch euch einen   rutsch ins neue Jahr  
02.03.22 10:30 #4 Countdown voraus
Noch ist alles still, allerdings hat sich der Spread verringert und erste Anteile stehen zum Verlauf auf dem einzigen, grauen Marktplatz. Trotzdem eine erste Kurstaxierung sichtbar wird und der Markt ein wenig flüssiger geworden ist, bleibt der Wert aber bisher in einer präembryonalen Phase.

Der gesamte Kryptomarkt befindet sich immerhin schon in den Kinderschuhen. Allerdings zeichnet sich ab, dass die Regulierungsansätze verträglich bleiben, während die Marktdurchdringung immer neue Schübe bekommt, zuletzt durch die Flucht aus dem Rubel.

Dennoch zeigen die oben gesetzten Benchmarks, dass der Markt seit Monaten konsolidiert, nachdem sich die Korrelation mit Gold ins Gegenteil verkehrt hatte und  eher mit den Junkbonds lief. Allerdings zeichnet sich jetzt mit dem Krieg in Europa eine erneute Kehrtwende ab, auch weil die Inflationsbremsen der Notenbanken aus dem Ruder laufen könnten. Dass insbesondere die EZB in der Zwickmühle steckt, zeigt die Euroschwäche gegenüber dem USD.  

Die Blockchain Investor AG zeigt sich bisher in der Kursentwicklung entkoppelt von dem Kryptomarktgeschehen. Sollte allerdings der geplante Börsengang mit neuen Hochs des Bitcoins einhergehen, dürfte das bookbuilding durch die Decke gehen. Zur jetzigen Phase bleibt es ein hochriskantes Papier für Zocker mit Weitblick!  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...