BHP Billiton - Im Fadenkreuz von Private Equity

Seite 1 von 16
neuester Beitrag:  16.10.17 16:19
eröffnet am: 04.05.07 18:55 von: Stöffen Anzahl Beiträge: 386
neuester Beitrag: 16.10.17 16:19 von: surdo Leser gesamt: 134526
davon Heute: 81
bewertet mit 10 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  16    von   16     
04.05.07 18:55 #1 BHP Billiton - Im Fadenkreuz von Private Equity

BHP, Worth $201 Billion, May Lure Private Equity

By Tan Hwee Ann and Stuart Kelly

May 4 (Bloomberg) -- BHP Billiton Ltd., the world's biggest mining company, could be stripped and sold for $201 billion to provide a 34 percent return to any private equity groups that make a takeover bid, according to Merrill Lynch & Co.

Any bid would likely be at a 30 percent premium to Melbourne-based BHP's market value of $140 billion, analysts Vicky Binns and Duncan Hay said in a May 3 report. That would be more than three times the record $44 billion buyout offer made for TXU Corp. by a group led by Kohlberg Kravis Roberts & Co. and TPG Inc. this year.

Buyout firms have announced $312 billion of transactions this year. Commodity prices will likely stay high for ``years to come,'' ensuring mining companies such as BHP and rival Rio Tinto Group maintain the steady cashflows that attract private equity groups, the Merrill Lynch analysts said.

``It's not inconceivable that BHP and Rio could become takeover targets,'' said Tom Murphy, who manages $1 billion in Asian assets at Deutsche Bank AG in Sydney. ``What's new is that private equity players are able to band together and put together some very large deals. BHP and Rio are no longer considered to be too big to be taken over.''

Shares of BHP rose 71 cents, or 2.4 percent, to A$30.60 on the Australian Stock Exchange at the 4:10 p.m. close in Sydney, giving them a 21 percent gain for the year. Shares of Rio Tinto rose A$3.82, or 4.6 percent, to A$86.85.

Samantha Evans, a spokeswoman at BHP, said the company doesn't comment on rumors and speculation.

Not Imminent

``We are not proposing that BHP will be an imminent target of a private equity bid -- the risks may be too great,'' said Sydney-based Binns and Hay. ``However, our scenario analysis does illustrate that a private equity bid for the largest stock in our sector can deliver attractive returns.''

Smaller companies including Anglo American Plc., Rio Tinto, Freeport-McMoRan Copper & Gold Inc. could be more realistic targets, as a bid for BHP could involve too much debt and cash, Merrill Lynch said. Other targets could include Newcrest Mining Ltd. and Alumina Ltd.

Merrill Lynch listed five options for a buyout of BHP, assuming any bid would require $124 billion of debt and equity requirement for a further $54 billion. The private equity firms would likely put up only $4 billion in equity, they said.

Another mining company would likely need to join the bid to provide the equity, the analysts said, suggesting Xstrata Plc. and Cia. Vale do Rio Doce, the world's largest producer of iron ore, could be interested.

`Buyout Craze'

The private equity groups could sell BHP's mines and oilfields for $201 billion over three years, they said. The oil unit, which has a net present value of $20.3 billion, could fetch $47.3 billion, and the base metals unit, valued at $25.4 billion, might sell for $58.2 billion, the analysts said.

``The analysis illustrates than even a $140 billion market capitalization stock is not untouchable by the leveraged buyout craze,'' they said.

A five-year rally in commodity prices has swelled the coffers of BHP and Rio Tinto, spurring more than $123 billion of acquisitions last year.

Any private equity bid could face opposition from the Australian government as BHP is an ``iconic brand'', and the potential involvement of rivals could also raise anti- competition issues, Merrill Lynch said.

Three Largest

Buyout groups may also be deterred due to a lack of experience with the mining industry, the brokerage said. That could change though as the chief executives of the three largest mining companies are retiring or have retired, providing a potential pool of expertise, the brokerage said.

Tony Trahar retired as chief executive officer of Anglo American, the world's second-largest miner, in March, and in February said he may want to work in private equity and venture capital companies.

BHP, which is dual-listed in Australia and London, posted a 41 percent gain in first-half profit to a record $6.2 billion in February, and said it will buy back $10 billion of shares.

Merrill Lynch is acting as a financial adviser to Kohlberg Kravis Roberts over two possible offers by the buy-out group made to Alliance Boots Plc. and First Data Corp., the report said.

To contact the reporter on this story: Tan Hwee Ann in Melbourne at hatan@bloomberg.net

Last Updated: May 4, 2007 03:00 EDT

 

Bewertung:
10


Angehängte Grafik:
#BHP.gif
#BHP.gif
Seite:  Zurück   1  |  2    |  16    von   16     
360 Postings ausgeblendet.
01.03.17 21:45 #362 Würde das Pack
direkt feuern und neue Arbeiter einstellen,gibt genug Arbeitslose die so einen job mit Kusshand nehmen würden, und sogar billiger sind.  
02.03.17 13:54 #363 Gute Nachrichten für den Kupferpreis
http://www.miningweekly.com/article/...7-03-01/searchString:escondida

Fazit: Die Verknappung wird durch die äußeren Umstände (Streik) derzeit befeuert. Die betroffenen Firmen werden auch auf absehbare Zukunft keine großen Investments planen und damit den Preis weiter treiben. Investitionen werden nicht "auf Teufel komm raus" mit Schulden finanziert sondern sollen organisch entstehen.

Sofern die Nachfrage (insbesondere in China) anhält (und Trump sei Dank ebenfalls befeuert wird) und steigt, stehen wir tatsächlich am Anfang einer mehrjährigen Hausse bzgl. des Kupferpreises.

Ich hatte vor einigen Tagen auch irgendwo gelesen, dass Ende des Jahres weitere Tarifverhandlungen (Streiks) in Chile von anderen Minern folgen werden. Diese Firmen beobachten das Verhalten bei Escondia ganz genau. Die derzeitige Situation hat Signalwirkung und das Management von BHP, RIO und Co sind sich dem sicherlich bewusst.

Die letzten Tage ist das Geld von den zittrigen Händen wahrscheinlich wieder zu den Hartgesottenen gewandert - frei nach Kostolany
 

Bewertung:

02.03.17 14:11 #364 noch ein Beitrag
http://www.miningweekly.com/article/...ds-2017-03-02/searchString:BHP

Sehr geil: "Spending on growth projects ranks third in priority, delegates and companies said at a mining industry conference in Florida this week."

Wachstumsprojekte stehen nur an Platz 3. für die Firmen
Erinnert mich ein bisschen an das Kalikartell :-)

Das sollte den Schuldenabbau und die Dividenden treiben. Und die Dividendenrendite treibt wiederum den Kurs :-)

Die Zitate sind zu geil:
For Chilean copper miner, Antofagasta, excess cash will first go to sustain existing operations, then to dividends and lastly to growth, CEO Iván Arriagada told Reuters
oder Donald Lindsey "Thereafter the dividend is going to be front and center for the board,"

und das beste zum Schluss
"Today we're not investing even one dime in any kind of new production," Cameco Corp CEO Tim Gitzel  

Bewertung:

04.03.17 08:50 #365 Joint Venture
mit der mexikanischen Pemex finde ich nicht schlecht.Somit konzentriert sich BHP auch wieder vermehrt auf Öl und Gas. Weiß jemand eigentlich was nun mit dem Kali Projekt in Kanada ist? Ist der Bau der Janssen Mine auf eis gelegt?  
04.03.17 22:11 #366 Chile expects February growth, copper output .
09.03.17 10:31 #368 Geht seit 3 Tagen
Abwärts wie Schmitt katz.
Erklärungen?Heute wird ja Dividende gehandelt.
Wird doch nicht immer nur an kupfer liegen  
18.03.17 21:28 #369 neues Angebot und neuer Gesprächsfaden
05.04.17 15:53 #370 was ist los?
es läuft wieder...
-----------
Die  Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt
Andre Kostolany
10.04.17 21:34 #371 Hedgefonds Elliott
hat interessante Ideen. BHP soll Ölgeschäft abspalten, die Doppelstruktur (UK, Australien) und eigene Aktien zurückkaufen. BHP sei Elliott zufolge mdst. 50 Prozent unterbewertet... Sehe ich auch so.  

Bewertung:
1

10.04.17 22:34 #372 Hier kann es noch weiter steigen!!
..es waren auch schlechte Zeiten, jetzt sieht es anders aus.  
-----------
Die  Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt
Andre Kostolany
21.04.17 18:00 #373 Forderungen gehen weiter
..4 weitere Grossaktionäre kommen mit druck , es wird hier noch interresant.
-----------
Die  Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt
Andre Kostolany
11.06.17 12:41 #374 Kalimarkt
BHP plant eine größere Investition in den Kalimarkt in Kanada.

http://www.mining.com/bhp-grow-potash-business-size-iron-ore-report/

Natürlich ist eine Stärkung des Standbeines nicht unbedingt superschlecht, aber vor dem Hintergrund das K+S nun die Legacy anwirft und mit Potash Corp. ein starker Wettbewerb in Kanada herrscht... Gäb es da nicht was Sinnvolleres?

 
12.06.17 22:04 #375 Investition
BHP gehört doch schon die grösste Kalimine in Kanada mit dem Janßen Projekt.
Bin der Meinung das die sich damit keinen gefallen tun ,die in naher Zukunft  hochzufahren.
Damit ensteht nur noch weiteres Überangebot an Kali und somit ein erneuter Preisverfall.
Sollten vielleicht in die Richtung Graphit (Graphen),Cobalt oder Lithium gehen, also in Zukunftsressourcen einsteigen.  
13.06.17 10:07 #376 Es sei denn...
Man rechnet mit Protektionismus,was den Preis nach oben schieben kann, für BHP ist die Investition machtbar, hoffe das auch weitere Projekte laufen werden, für mich ist eine globale Mischung richtig.
-----------
Die  Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt
Andre Kostolany
22.06.17 21:23 #377 ich sehe hier ein gute kaufchance
auf dem niveau, stahlwerte sind heute schon angesprungen, bhp ist  ich saugünstig zu haben  
22.06.17 21:24 #378 noch saugünstig
wollt ich schreiben  
29.06.17 13:00 #379 Kupferpreis
Ist wieder an der 6000 tsd. ...
-----------
Die  Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt
Andre Kostolany
26.09.17 23:57 #380 Ex-Dividende
BHP hat seine Dividende gezahlt. Rendite beim aktuellen Kurs bei etwa 4,5%.

Die Verschuldung ist um über 30% gesunken.

Was schätzt Ihr, wann sehen wir die 18€ wieder?  Wie ist euer Ausblick?  
27.09.17 00:36 #381 BHP ist immer noch günstig
hab mir gestern aber Rio Tinto ins Depot gelegt wegen geplanten Aktienrückkäufen, bei bhp hatte ich Gewinne mitgenommen, evtl. geh ich da aber auch nochmal mit Discountern rein  
02.10.17 21:51 #382 BHP Billiton kaufen



Zitat
Statistiken zu BHP Billiton

BHP Billiton ist einer der größten Bergbaukonzerne weltweit, der 2001 aus der Fusion der australischen BHP Limited (Broken Hill Proprietary Company) und der britischen Billiton Public Limited Company hervorging. BHP Billiton fördert Eisenerz, Kupfer, Erdöl, Kohle, Kalisalz und Uran.

Im Jahr 2015 gliederte der Konzern, mit der Gründung des Unternehmens South32, sein Minengeschäft mitsamt der Förderung von Silber, Blei, Zink, Mangan, Nickel und die Aluminiumproduktion aus. Im Jahr 2017 erwirtschaftete BHP Billiton einen Umsatz, exklusiv des Minengeschäfts, von rund 38,29 Milliarden US Dollar und beschäftigte dabei etwa 26.150 Mitarbeiter weltweit. Die umsatzstärksten Geschäftsbereiche, nach der Umstrukturierung, liegen in der Förderung von Eisenerz, Kupfer, Kalisalz und Erdöl. Die Regionen mit der größten Mitarbeiteranzahl sind in Australien und Südamerika zu finden.

BHP Billiton hat seinen Sitz sowohl in Melbourne als auch in London und ist daher an der ASX in Sydney und der LSE in London sowie an den Börsen in Johannesburg (JSE) und der NSYE in New York notiert. Die letzten fünf Geschäftsjahre vor der Konzernumstrukturierung 2015 waren von einem durchgängig konstanten Gewinn von über 10 Milliarden US Dollar gekennzeichnet. Im Jahr 2017 erzielte BHP Billiton nach Verlust im Vorjahr einen Gewinn in Höhe von rund 5,9 Milliarden US-Dollar.
Quelle https://de.statista.com/themen/3033/bhp-billiton/  
07.10.17 16:32 #383 Angebotsdefizit
Am Kupfermarkt, laut Märkte u. Zertifikate, Robert Friedland, steigende Nachfrage, begrenztes Angebot, viele grosse Kupferminen haben fallende Erzgehalte,sie gleichen Alten Damen, der neue Markt von Elektroautos( 52 kg Kupfer, früher 23) , also es wird hier noch lohnen.
-----------
Die  Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt
Andre Kostolany
12.10.17 14:25 #384 Kupfer an die 7000
...er geht wieder nach oben, wenn die 7000 fällt könnte es hier auch weiter gehen..
-----------
Die  Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt
Andre Kostolany
16.10.17 12:22 #385 7000 vorbei..
Es geht weiter, auf die 7500, hier auf die 17€..
-----------
Die  Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt
Andre Kostolany
16.10.17 16:19 #386 China..
Handelsblatt:FrankfurtIn inds der Hoffnung auf eine anhaltend starke Nachfrage aus China haben sich Anleger am Montag mit Industriemetallen eingedeckt. An der führenden Börse LME stieg der Preis für Kupfer daraufhin auf ein Drei-Jahres-Hoch von 7111,50 Dollar je Tonne. In Shanghai war dieses Metall mit 55.320 Yuan (8406 Dollar) zeitweise sogar so teuer wie zuletzt vor gut viereinhalb Jahren.
-----------
Die  Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten - oder umgekehrt
Andre Kostolany
Seite:  Zurück   1  |  2    |  16    von   16     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...