Axt bald Hersteller von Gallium Chips?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  30.07.18 22:39
eröffnet am: 11.07.18 22:46 von: 4Gold Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 30.07.18 22:39 von: 4Gold Leser gesamt: 2681
davon Heute: 6
bewertet mit 1 Stern

11.07.18 22:46 #1 Axt bald Hersteller von Gallium Chips?
12534  

Bewertung:
1

11.07.18 22:48 #2 Super.
 

Bewertung:
1

11.07.18 22:52 #3 Haben wir hier einen Vorreiter zukünftiger

Rechentechnik. Und sind damit gute Gewinne für uns drin. Stellt alle Erkenntnisse dazu, hier in das neu eröffnete Forum rein. Ich empfehle bei Handel direkt an der Nasdaq zu handeln - hohes Volumen!


Euer 4Gold

 

Bewertung:

12.07.18 20:01 #4 Auch heute wieder ein Gewinn
ich erhöhe meinen persönlichen Stopp auf 8,50 $. Sollte der gerissen werden, kommt mir der Gewinn gelegen und weiter unten findet sich garantiert wieder ein Einstieg. Bin hier seit 3. Juli dabei mit 7,05 $.

Ich glaube aber an die Zukunft des Unternehmens, stelle demnächst weitere Infos rein.

4Gold  

Bewertung:

12.07.18 20:04 #5 Ups, immer gut, wenn man sich neben Charts
auch fürs Fundamentale interessiert! Daumen hoch !!!  ;-)  

Bewertung:

13.07.18 01:12 #6 4Gold, Graphen bzw. hexagonale Gitterstrukturen
bestehend aus Silizium, Stickstoff und Bor dürften für Halbleiter wie Chips das Material der Zukunft sein.
Empfehle Dir entsprechend zu googeln.

Wünsche dennoch viel Erfolg mit deinem Invest...

Gruß ixurt  

Bewertung:

13.07.18 21:59 #7 Gestern bei 8,50 $ mit Gewinn
ausgestoppt, wie vermutet. Nun sammelt die Aktie erst mal Kraft, für den nächsten Anstieg - erst mal Seitwärtstrend. Bin heute bei 8,15 $ wieder rein. Montag sehen wir weiter.  

Bewertung:

13.07.18 22:09 #8 ixurt, leider stößt das von Dir favorisierte
"Wundermittel" Graphen auf einige ungelöste Probleme. Siehe hier:

Zitat:

" 2D-Monostrukturen

Als Silizium-Ersatz stehen neben Germanium auch sogenannte 2D-Monostrukturen hoch im Kurs, die aus nur einer Atomlage bestehen. Das bekannteste darunter ist das oft als „Wundermaterial“ bezeichnete Graphen. Diese Kohlenstoff-Verbindung ist jedoch kaum für die Herstellung von CPUs geeignet: Da das Material nahezu keinen elektrischen Widerstand leistet, lassen sich Transistoren aus Graphen nicht einfach an- und ausschalten. Hoffnung gibt jetzt das 2D-Material Silicen, das aus Siliziumatomen besteht. Zwar ist es schwieriger herzustellen als Graphen, dank seiner leicht welligen Struktur besitzt es allerdings eine sogenannte Bandlücke – eine Eigenschaft, die das Material steuerbar macht.

Das Problem: Silicen löst sich an der Luft nach wenigen Minuten auf. Wissenschaftler arbeiten derzeit fieberhaft an Methoden, um das Material resistenter zu machen. Erste Ansätze wie eine Teflon-Schutzschicht gibt es bereits. Im Erfolgsfall wären einer weiteren Miniaturisierung von CPUs (vorerst) keine Grenzen gesetzt."
Materialien wie Germanium und Silicen machen kleinere Transistoren, schnellere CPUs und flexiblere Speichermedien möglich.
 

Bewertung:

13.07.18 22:31 #9 Hier der Ansatz zur Herstellung von
ultradünnen Trnasistoren:

Zitat:

"Ein einfaches Flüssigmetall-Verfahren erzeugt ultradünne Materialschichten, die in der Elektronik als effiziente Transistoren dienen können.

Forschern ist es gelungen, nur wenige Atome dicke Schichten aus Metalloxiden zu fertigen. Diese kommen in der Natur nicht vor und werden erst durch eine spezielle Verbindungen zwischen verschiedenen Metallen und Sauerstoff ermöglicht. „Wir nutzen eine Gallium-Legierung als Reaktionsmedium. Dieses sorgt dafür, dass sich an der Oberfläche des Flüssigmetalls anstatt dem natürlich vorkommenden Galliumoxid atomdünne Oxidschichten des beigegebenen Metalls bilden“, so der Materialchemiker Dr. Torben Daeneke."

Quelle:
https://iq.intel.de/...icklung-verspricht-neue-ara-in-der-elektronik/

Also das war vor 1 Jahr und nun sind wir in 2018. Ich bin überzeugt, daß da schon viel in Richtung Produktion von Chips mit Gallium passiert ist.  

Bewertung:

14.07.18 18:30 #10 Gold4 #8, das ist bekannt, deshalb verwies ich .
#6 zusätzlich auf die analog der Graphenstruktur aufbauende Grundlagenforschung und deren erfolgreiche Ergebnisse bzgl. hexagonale Gitterstrukturen bestehend aus Silizium, Stickstoff und Bor .

Die Wissenschaftler verfolgten die Idee, die eigentliche Graphen- Struktur zwar beizubehalten aber einen Teil der Kohlenstoff-Atome durch Bor und Stickstoff auszutauschen.

h-BCN wird mit gut geeignet für elektronische Anwendungen bewertet.

""" Eine andere auf Anordnung von Kohlenstoffatomenaufbauende Anwendung funktioniert bestens mit Phosphor.
Das so genannte Phosphoren weist ebenfalls hervorragende elektronische Eigenschaften auf. Allerdings gibt es hier ein kleines Problem: An der Luft ist es instabil und dadurch nur schwer zu handhaben. Durch die Zugabe von Germanium lässt sich das Material allerdings stabilisieren. """

http://winfuture.de/news,96187.html  

Bewertung:

14.07.18 23:07 #11 Was auch immer die Wissenschaftler erkunden
ich bleibe bei den Sachen, wo ich investieren kann und einen Gewinn dabei erziele. Und Gallium arbeitet schon zuverlässig in Leuchtdioden. Bald auch in Chips.......allein von Axt produziert.....  

Bewertung:

15.07.18 16:56 #12 Na dann viel Erfolg dabei...
 

Bewertung:

15.07.18 23:08 #13 Danke ixurt, den werden wir haben.
Hier, nun die grundlegenden Infos zu Axt:

Über AXT, Inc.
"AXT entwirft, entwickelt, fertigt und vertreibt Hochleistungs-Verbund- und Einzelelement-Halbleitersubstrate aus Indiumphosphid (InP), Galliumarsenid (GaAs) und Germanium (Ge) über seine Produktionsstätten in Peking, China. Der weltweite Hauptsitz von AXT befindet sich in Fremont, Kalifornien, wo das Unternehmen seine Vertriebs-, Verwaltungs- und Kundendienstfunktionen beibehält. Die Substratprodukte des Unternehmens werden hauptsächlich in Beleuchtungsanwendungen, drahtloser Kommunikation, faseroptischer Kommunikation und Solarzellenanwendungen eingesetzt. Die VGF-Prozesstechnologie (Vertical Gradient Freeze) für die Herstellung von Halbleitersubstraten bietet wesentliche Vorteile gegenüber anderen Verfahren und hat AXT zu einem führenden Hersteller solcher Substrate gemacht. AXT verfügt über Produktionsstätten in China und ist im Rahmen seiner Lieferkettenstrategie Teileigentum an zehn rohstoffproduzierenden Unternehmen in China. "

(Und diese chinesischen Firmen produzieren Gallium, welches äußerst selten von anderen Firmen auf der Welt zur Verfügung gestellt wird ! So könnte sich diese Konstellation für Axt sehr positiv auswirken.)

Quelle:
 

Bewertung:

16.07.18 12:27 #14 Löschung

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 17.07.18 08:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung - Zudem Provokation.

 

 

Bewertung:

17.07.18 22:37 #15 Bisher hatte ich noch keinen Chart
eingestellt, nun wird es mal Zeit  ;-)) Mittelfristig dürften hier gute Gewinne drin sein. Wir sind mit der Aktie noch unter dem Radar der ganz großen Adressen, also am Anfang.
 

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
chart_week_axt.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_week_axt.png
18.07.18 22:35 #16 Jeden Tag ein Stück höher,
so kann es weiter gehen. Heute fand ein Test der 8,80 $ vom 12.07. statt. Wird die Marke durchbrochen könnte eine Beschleunigung des Anstieges folgen.

Nun bin ich schon wieder im Plus seit Einstieg bei 8,37 $, ein Stop wurde nun auf 8,55 $ gesetzt. Wie schon oben geschrieben, finde ich bei Auslösung des Stops weiter unten immer noch einen Einstieg...
8,40 $ oder 8,20 $ sollten dann die Einstiegspunkte sein.

Andere Meinungen bitte gerne im Forum ;-))  

Bewertung:

19.07.18 22:57 #17 Bei 8,55 $ ausgestoppt mit Gewinn.
Nun wird bei 8,40 $ der Einstig mit halber Position gesucht. Korrigiert der Kurs weiter ist die 2. Hälfte bei 8,20 $ geplant.  

Bewertung:

23.07.18 16:17 #18 Gap Schließung heute,
wollte ich schon am Wochenende einstellen....  

Bewertung:


Angehängte Grafik:
chart_week_axt.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_week_axt.png
24.07.18 23:15 #19 Morgen Quartalszahlen
bei 8,20 $ wieder rein.  

Bewertung:

26.07.18 10:11 #20 verdammte axt!
verdammt volatil!  

Bewertung:
1

26.07.18 10:59 #21 4Gold
Ab welchem Kurs steigst du wieder ein?  

Bewertung:

27.07.18 14:46 #22 War bei 8,20 $ mit einer kleinen
Position dabei und wurde bei 7,65 $ leider ausgestoppt. Nun sehe ich mir den weiteren Verlauf heute erst mal an, um weitere Schlußfolgerungen ziehen zu können. Steigt der Kurs über 8,20 $ nachhaltig, bin ich wieder dabei.  

Bewertung:

30.07.18 22:39 #23 Die Aktie sucht die nächste Bestätigungslinie
diese sollte sich bei 7,50 $ befinden. Hält diese ist der Einstieg bei 8,20 $ geplant.  

Bewertung:

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...