Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 203
neuester Beitrag:  17.08.18 17:10
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 5053
neuester Beitrag: 17.08.18 17:10 von: Vaioz Leser gesamt: 1530973
davon Heute: 477
bewertet mit 23 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  203    von   203     
30.09.09 10:05 #1 Auto- und Batterien-Herstellers BYD
BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  

Bewertung:
23

Seite:  Zurück   1  |  2    |  203    von   203     
5027 Postings ausgeblendet.
13.08.18 20:39 #5029 Regnets nicht
so tröpfelts doch. Jeder Bus, jeder Truck bereichert die Bilanz! Und man ist ja erst am Anfang.  
15.08.18 07:40 #5030 A.M.
woran erkennt man das sich A.M. zu BYD geäußert hat?
Genau, am Kurs kurze Zeit später!  
15.08.18 09:34 #5031 Es entsheidet der Anlger, und
der ist im Moment gegen BYD eingestellt. Da stellt sich dochdie Frage warum, es kann doch nicht nur an Perücken  Domald liegen.  Der Kurs wurde künstlich nach oben getrieben, einige haben Kassegemacht, und der Rest ein dummes Gesicht.  
15.08.18 09:59 #5032 Maydorn hat gestern steigende Kurse vorherg.
und heute fällt der Kurs um 6 %. Es ist immer das gleiche. Es gibt keinen besseren Kontraindikator! Der Mann ist im Grunde ein Genie, nur muss man halt genau das Gegenteil von dem erwarten, was er vorhersagt...

Sobald er zum Verkauf rät, steige ich mal langsam bei BYD ein.  

Bewertung:
1

15.08.18 10:04 #5033 @m_rk
er hat auch wieder gesagt das es bei Jinko hochgeht. Auf seinem Chart standen die in dem Moment bei über 2 Prozent plus. Geschlossen haben sie mit über 7 Prozent Minus...  
15.08.18 10:33 #5034 Als bei BYD
bei genau 5 .- praktisch Stillstand herrschte, war ja schon klar, dass sich Spannung aufbaut. Dass sich diese so massiv nach unten entlädt war aus meiner Sicht nicht zu erwarten, zumal wir seit dem Hoch einen Kursrückgang von ca. 45% hinter uns haben.

Gibt es negative Meldungen? Nein, nur positive. Auch die Zukunftsaussichten für die Branche insgesamt sind theoretisch hervorragend.
Vollkommen unvorhersehbar das Ganze. Ein weiterer Kursrückgang von 45 % ist ja nicht auszuschließen. Oder 80 % oder 5 %. Oder +80 %?
Vielleicht sollte man sein Geld doch auf dem Sparbuch lassen. So langsam wird's ernst mit meinen Verlusten bei BYD, Nordex, Orocobre, Jinko.
Tesla hatte ich ja in einem glücklichen Moment nach Elon Musks Tweet verkauft. Wer weiß, was dort noch passiert.
Was ist denn nun mit der E-Mobilität? Alles gehypt und nun wird alles fallen gelassen?
Zum Glück habe ich zur Absicherung ja noch Barrick Gold und Commerzbank - Späßchen.  
15.08.18 14:28 #5035 lt. Interview Jochen Stanzl
in "Börsenradio" gibt es in China massive Währungsprobleme.
Er vergleicht die Krise mit der Krise vor wenigen Jahren (2013 ?) und stuft die Gefahr einer Wirtschaftskrise in China als hoch ein. Na Mahlzeit. Das dürfte also der Grund für den heutigen Rückschlag sein. Wahrscheinlich geht es erstmal so weiter.  

Bewertung:
1

15.08.18 14:34 #5036 ich glaube das Warren buffet
Verkauft hat irgendein Großinvestor hat wohl das Boot verlassen oder BYd fällt konjunktur bediengt weil alle auto aktien in china massiv einbrechen , was weiß ich denn :))))  

Bewertung:

15.08.18 14:36 #5037 Future
in China schon wieder 500 Punkte im Minus  ( Hang Seng).  
15.08.18 14:44 #5038 Der einzige Sektor, der noch gut läuft
sind US-Tech-Aktien, die immer höher getrieben werden von 'Momentum'-Anlegern. Irgendwann wird's die aber auch mal zerlegen.
Der gesamte Rest schifft ja schon länger ab, besonders Schwellenländer-Aktien. Und dazu zählt halt auch (noch) China.
Und da wird dann nicht mehr groß unterschieden zwischen den Firmen.
Wen das psychisch überfordert, der sollte vielleicht doch der Börse fernbleiben.

Bei BYD gab es die letzten Tage und Wochen einige sehr gute Meldungen, einzig von der Monorail hört man gar nichts mehr. Ich würde auch nicht darauf wetten, dass der Halbjahresbericht positiv ausfällt. Board-Meeting ist ja für den 28. August angekündigt.
Ein weiteres Absinken von BYD ist deswegen sicherlich möglich. Wer das nicht aushält, siehe oben.
Unter 4 Eur würde ich vermutlich ein allerletztes Mal kaufen, wobei man sich den Zeitpunkt gut überlegen sollte. Ich habe das Gefühl, es braut sich eine ganz üble Börsenphase zusammen.

 
15.08.18 16:41 #5039 BYD wir erst unter 4 Euro interessant.
Und das wird sehr schnell kommen.  
15.08.18 17:23 #5040 BYD
Kaufen ;-) ...weil: Verkehr der Zukunft sich elektrisch bewegen wird. E-Fahrzeuge sind leise, fahren emissionsfrei und können aktuell bis zu 500 + Kilometer am Stück zurücklegen. Zur Elektromobilität gehören aber auch eine funktionierende Energieversorgung und eine wachsende Zahl an Lademöglichkeiten. BYD bieten Technologien und Produkte, mit denen E-Mobility im Alltag einfach und komfortabel wird. die Produkte beruhen auf ausgereifter Techni und werden laufend weiterentwickelt. Anlage 10 -15 Jahre.für mich lächerlich dieser Kus. meine Prognose 2020 für BYD 123 € / 1093,87 Hongkong-Dollar.  

Bewertung:

15.08.18 18:28 #5041 Vielleicht
geht es mit BYD wieder ganz schnell aufwärts, wenn Onkel Alfred BYD aus seiner Empfehlungsliste streicht  
15.08.18 18:40 #5042 @ warren64: das Problem in China
ist die Verschuldung, aber noch schlimmer ist, viele der Kredite wurden durch Schattenbanken vergeben.
Chinas Verschuldung ist gefährlich hoch und zu einem erheblichen Risiko für die konjunkturelle und finanzielle Stabilität des Landes . Mit über 29 Billionen US-Dollar ist der chinesische Schuldenberg der zweithöchste der Welt, die Schuldenquote mit mehr als 250 Prozent für eine heranreifende Volkswirtschaft enorm und ihr Anstieg von über 100 Prozentpunkten in den letzten zehn Jahren gigantisch.
 
15.08.18 21:43 #5043 Video
ich zieh mir jetzt ein Maydorn BYD-Motivationsvideo rein
wie war das nochmal...
bei Empfehlung verkaufen und wenn er sagt verkaufen dann kaufen ?
damit ich das ja nicht verwechsle  
15.08.18 23:42 #5044 BYD sieht keine Notwendigkeit für Diesel
alles was heute mit Diesel fährt kann man auch elektrisch betreiben. Wie wahr, wie wahr.

Laster, Busse, alle Arten von Nutzfahrzeugen und natürlich PKW. Die Bandbreite ist riesengroß.  
16.08.18 12:12 #5045 Wieder mal 100 E-Autos verkauft
16.08.18 21:38 #5046 Man spürt es förmlich
die Aktie will nach oben! Bin auf Hong Kong morgen früh gespannt!  
17.08.18 08:55 #5048 man muss nur Geduld mit BYD haben
das wird schon!
Bin gespannt wann mal genaujeeeres in Sachen Batterien kommt und ob die Monorail endlich
zündet!  
17.08.18 10:20 #5049 ....
Darf mich euch nun anschließen. Habe heute eine erste Position eröffnet, obwohl mir die Fundamentaldaten nicht vollends gefallen. Habe nun etliche Wochen überlegt. Doch wie Buffett mal so schön schrieb, erkennt man das Wachstum eines Unternehmens am besten am steigenden Eigenkapital. Dies kann BYD uneingeschränkt vorweisen und die Wachstumschancen sind für das noch recht kleine Unternehmen wohl unendlich.

Mir gefällt das Bild, was BYD nach außen abgibt und auch die Produkte, die kaum innovativer sein könnten. Buffett und vor allem Lu Xiangyang werden das Potential kennen, was man mit BYD erworben hat.
Bin gespannt wie es weiter geht. Einen potentiellen Nachkaufkurs habe ich mir bei 2,8 € nahe den Buchwert gesetzt. Mal sehen wie die Q2 Zahlen in ein paar Tagen ausfallen.  

Bewertung:

17.08.18 11:25 #5050 Vaoiz
Schön dich hier bei BYD anzutreffen, Vaoiz.
Das gibt Hoffnung auf steigende Kurse ;-)   -   ein langer Weg bei -40 %....  
17.08.18 12:01 #5051 ...
@Bullish_Hope Danke dir. Muss dich aber enttäuschen für gewöhnlich bricht eine Aktie erst einmal weiter ein, wenn ich einkaufe. Könnte eine ganze Liste an Beispielen nennen. Z.b. western digital vor 2 Jahren die !einen Tag! nach meinen Kauf um 25 % einbrach. Deswegen setze ich mir immer einen psychologischen Nachkaufkurs wenn alles ausser der Kurs planmäßig verläuft.
Glücklicherweise entwickelte sich das Unternehmen wie erwartet und ich konnte dann letztes Jahr 50%+ realisieren.

Hoffe mal, dass BYD ein weniger nervenaufreibendes Erlebnis wird. Es dürfen auch mal positive Ausnahmen erfolgen.  

Bewertung:
1

17.08.18 16:36 #5052 Vaioz
Den richtigen Zeitpunkt zum Kauf / Verkauf ( ohne Stop Loss) zu erwischen ist schwierig.Das ist mir praktisch nur bei Neuemissionen( Siemens Healthcare; Bitcoin S.E., Wirecard, oder zuletzt Steinhoff ) und ein paar wenigen anderen gelungen;bei BYD und Geely bin ich halt auf den (Fast)-Höchstmarken bei 8€ bzw 3€ eingestiegen.
Wenn man sich die aktuellen Kurse ansieht viel zu hoch; allerdings wurden diese Werte durch 2 Faktoren-Subventionsabbau und Strafzölle jüngst arg abgestraft.
Mittel-langfristig (3-5 Jahre) sehe ich in beiden ein erfolgreiches Invest.

Was mich trotz Trump und Subventionsabbau wundert ist das der Markt aktuell China Werte so abstraft;ich kenne die genauen Zahlen nicht denke aber das alleine der chinesiche Markt den Hauptabsatz für die E-Mobilität für BYD und Geely macht und ein Riesenpotential hat; denke viele Werte werden hier von den Marktteilnehmern in "Sippenhaft" genommen.  
17.08.18 17:10 #5053 ....
Das war ein Grund für meinen Einstieg. BYD scheinen die Zölle relativ wenig zu beeinflussen, wenn man sich angehängte Grafik vom Geschäftsbericht 2017 ansieht. Aktuell spielt die USA noch kaum eine Rolle. Das kann sich zwar in Zukunft ändern doch wer bis dahin Präsident sein wird...

Wenn ich es noch richtig im Kopf habe betreibt man in Kalifornien eine Bus/Truckfabrik. Da diese dann zum Großteil inländisch produziert werden können, sollten auch hier sich die Auswirkungen der Zölle in Grenzen halten.

Der Förderungsabbau in China musste kommen, scheint aber bisher auf die Verkaufszahlen relativ wenig Eindruck zu machen. Gut ist die Streichung aber sicherlich nicht und wird beim Thema des Kursverlusts von BYD und auch Geely eine größere Rolle gespielt haben.  

Bewertung:
2


Angehängte Grafik:
byd.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
byd.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  203    von   203     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...