Ausbruch steht unmittelbar bevor

Seite 1 von 13
neuester Beitrag:  22.01.14 14:47
eröffnet am: 10.01.13 10:40 von: toitoi Anzahl Beiträge: 321
neuester Beitrag: 22.01.14 14:47 von: toitoi Leser gesamt: 56858
davon Heute: 11
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
10.01.13 10:40 #1 Ausbruch steht unmittelbar bevor

 Achtung Leute hier ist eine Aktie die viele kennen aber durch den langweiligen Kurs völlig in Vergessenheit geraten ist.

Jedoch dürfte das den starken Kursanstieg bei einem eventuellen Ausbruch eher hilfreich sein denke ich.

Die Aktie steht jetzt über 5,50 Euro und somit unmittelbar vor dem erreichen des letzten Hochs.

Sollten hier nachhaltig die 5,67 Euro überschritten werden könnte eine Kursrally beginnen die den Kurs mindestens bis 6 wenn nicht gar bis 6,50 Euro bringen dürfte.

 

Bewertung:
2

Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
295 Postings ausgeblendet.
17.04.13 20:49 #297 @perdedora
 

Angehängte Grafik:
perdedora.jpg
perdedora.jpg
18.04.13 08:29 #298 Blööök
ja ja
sieht wirklich heute wieder nach keiner Erholung aus
das ganze jammern hilft leider nichts und niemanden
meine Ansage war irgendwie richtig
auch wenne s niemand hören wollte und will
leider minus im depot wer sich an den Wert krallte
fehler macht jeder
will niemanden seine Strategie schlecht reden
aber naja
habe meinen Gewinn gestern noch realisiert
habe vermutlich nichts falsches gemacht
wenn ein Wert in drei Tagen 15 % bis 20 % verliert
dann sollte das einem zu bedenken geben
nicht immer auf Rebound hoffen
HANDELN bevor es zu spät ist!!!!!!!!!!!!
SAF steigt sicher wieder
das ist das gute daran
aber jetzt zur Zeit ssind andere Werte drann
SAF hatte ein gutes Rennen gegeben  
18.04.13 08:37 #299 aufpassen SAF !
Mit dieser Bewertung (Marktkapitalisierung)
wird SAF zum Übernahmekanditaten !

Die müssen aufpassen,
daß sie nicht billigst gefressen werden
und jemand anderes dann den Reibach macht !

Ich kaufe heute stark hinzu.  
03.05.13 20:00 #300 ich bin heute raus
zulange stand der kurs zwischen 6,50 und 5,70
wenn es nach 8€ gehen sollte dann pech gehabt
bin bei 4.16 rein hatte aber schon einmal verkauft
wünsche allen guten Erfolg
und für mcih bedeutet es
spekulieren das SAF doch noch einmal nach süden wandert
jedenfalls ist SAF keine klitsche wie alle anderen
zu gut geführter laden
und die angst auf einen neuen chrash hat meine entscheidung gestärkt  
03.05.13 21:29 #301 Um mal den Markt...
einzuschätzen!

Die Umsätze sind nach wie vor auf niedrigerem Niveau. Weiterhin geschürrt von niedrigen Zinsen, sieht dies weiterhin langfrist nach einem Bullen Markt aus. Und keine Spur von Zittrigen oder überschwenglichen Bild Lesern, welche die Märkte fluten. Das ganze Konstrukt läuft in einem sehr gesunden Verhältnis.

Als Gesamt-Einschätzung sehe ich die Börsen immer noch in der Aufwärtsbewegung seit 2008. Ich gehe in 2013 noch weiter von steigenden Kursen aus...  

Bewertung:

06.05.13 02:22 #302 lange dauert nicht mehr
dann gehts wieder nach süden
zu lange keine chrash mehr gesehen
sicher SAF ist gut
aber die sind von 9,50 gefallen auf 3,35
ich habe meine gewinne realisiert
kein bashing oder sinst käse
mein gefühl mir freitag gesagt
lange gehts nicht mehr gut
ok
habe 51% gewinn realisiert
aber freunde
denkt an schimmers  
06.05.13 02:22 #303 den wert kann man immer kaufen
06.05.13 19:28 #304 Also,
wem interessierts .Wer, wie viel und wann was verdient hat. Lächelrlich.  

Bewertung:
3

13.05.13 19:11 #305 #302
wenn das der Süden sein soll, habe ich nichts dagegen.  

Bewertung:

14.05.13 14:04 #306 7€
endlich sind die 7€ geknackt! Jetzt richtung Zweistelligkeit.  
-----------
Dies ist nur meine persönliche Meinung und stellt keine Kauf oder Verkaufsempfehlung dar!
14.05.13 14:29 #307 habe leider am freitag
verkauft
schade
dachte es geht runter aber dem es nicht so
aber irgendwann beim nächsten chrash wird wieder satt gekauft  
16.05.13 06:59 #308 Wieviel Uhr kommen die Zahlen?
Weiß das zufällig jemand?  
16.05.13 07:19 #309 Zahlen

 

16.05.2013 | 07:00
(64 Leser)
Schrift ändern:
 
(0 Bewertungen)
 
dpa-AFX · Mehr Nachrichten von dpa-AFX

SAF-HOLLAND S.A.: Geschäftsentwicklung verläuft planmäßig

SAF-HOLLAND S.A.: Geschäftsentwicklung verläuft planmäßig

DGAP-News: SAF-HOLLAND S.A. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis SAF-HOLLAND S.A.: Geschäftsentwicklung verläuft planmäßig

16.05.2013 / 07:00


SAF-HOLLAND S.A.: Geschäftsentwicklung verläuft planmäßig

* Konzernumsatz des ersten Quartals erwartungsgemäß * Ergebnisentwicklung stabil, bereinigtes EBIT von 13,8 Mio. Euro * Bereinigtes Periodenergebnis legt um rund 43 Prozent zu * Positiver Ausblick: Für 2013 Umsatz- und Ergebnisanstieg erwartet

Luxemburg, 16. Mai 2013 - SAF-HOLLAND erwirtschaftete in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Konzernumsatz von 210,1 Mio. Euro (Vj. 216,6). Damit hat der weltweit tätige Zulieferer für die Truck- und Trailerindustrie sein Umsatzziel für das erste Quartal erreicht. Detlef Borghardt, CEO des Unternehmens: 'Das erste Quartal hat unsere Erwartungen erfüllt und entspricht den Planungen. Für das Gesamtjahr 2013 rechnen wir mit Wachstum. Wir gehen davon aus, dass sich die Umsatzentwicklung in diesem Geschäftsjahr spiegelbildlich zum letzten Geschäftsjahr entwickelt. Daher erwarten wir in 2013 ein eher verhaltenes erstes Halbjahr und Umsatzsteigerungen in der zweiten Jahreshälfte'

Bereinigtes Periodenergebnis stieg um rund 43 Prozent Das Bruttoergebnis von SAF-HOLLAND erreichte im Konzern 39,2 Mio. Euro (Vj. 39,4) und entsprach damit dem Vorjahresniveau. Die Bruttomarge nahm auf 18,7 Prozent (Vj. 18,2) zu. Bei einer bereinigten EBIT-Marge von 6,6 Prozent (Vj. 6,6) lag das bereinigte EBIT bei 13,8 Mio. Euro (Vj. 14,4). Auf der Ertragsseite profitierte das Unternehmen merklich von der im Vorjahr optimierten Unternehmensfinanzie¬rung. So erhöhte sich das bereinigte Periodenergebnis um 43,3 Prozent auf 8,6 Mio. Euro (Vj. 6,0). Dies entspricht 4,1 Prozent (Vj. 2.8) vom Umsatz. Das bereinigte Ergebnis je Aktie stieg auf 0,19 Euro (Vj. 0,14), trotz der deutlich höherer Anzahl im Umlauf befindlicher Aktien.

Europa weiterhin stärkste Region Mit einem Anteil von 52,5 Prozent (Vj. 51,8) wurde mehr als die Hälfte des Konzernumsatzes in Europa erwirtschaftet. In Nordamerika generierte SAF-HOLLAND 40,9 Prozent (Vj 42,0) des Gesamtumsatzes und außerhalb der Kernmärkte 6,6 Prozent (Vj. 6,2). Als größtes Geschäftsfeld positionierte sich abermals die Business Unit Trailer Systems, die 57,8 Prozent (Vj. 55,8) zum Konzernumsatz beitrug. Der Geschäftsbereich Powered Vehicle Systems steuerte 17,6 Prozent (Vj. 18,8) bei, die Business Unit Aftermarket stellte einen Anteil von 24,6% (Vj. 25,3).

Trailer Systems mit leichtem Umsatzanstieg Die Business Unit Trailer Systems baute ihren Umsatz in den ersten drei Monaten auf 121,4 Mio. Euro (Vj. 120,9) aus. Bei einer bereinigten EBIT-Marge von 2,5 Prozent (Vj. 3,3) ging das bereinigte EBIT des Geschäftsbereichs auf 3,1 Mio. Euro (Vj. 4,0) zurück. Neben höheren Aufwendungen zur nachhaltigen Intensivierung des Vertriebs wirkten sich dabei auch planmäßig höhere Aufwendungen für Forschung und Entwicklung aus. Um die Schlagkraft der Business Unit nachhaltig zu erhöhen, arbeiten wir derzeit an einem Maßnahmenpaket, das insbesondere die Ertragskraft voranbringen soll.

Powered Vehicle Systems erhöhte EBIT-Marge auf 10 Prozent Im Segment Powered Vehicle Systems verzeichnete SAF-HOLLAND einen Quartalsumsatz von 37,1 Mio. Euro (Vj. 40,8), Mit einem optimierten Kunden- und Produktmix in Nordamerika, aber auch über erfolgreiche Maßnahmen zur Kostenreduzierung konnte die Ertragskraft der Business Unit deutlich gesteigert werden. So erhöhte sich das bereinigte EBIT auf 3,7 Mio. Euro (Vj. 3,3), wodurch die bereinigte EBIT-Marge um nahezu zwei Prozentpunkte auf 10,0 Prozent (8,1) zulegte.

Aftermarket erneut ertragsstark Im Geschäftsbereich Aftermarket wurde ein Quartalsumsatz von 51,6 Mio. Euro (Vj. 54,9) erwirtschaftet. Das bereinigte EBIT vergrößerte sich auf 8,4 Mio. Euro (Vj. 8,0); die bereinigte EBIT-Marge stieg auf 16,3 Prozent (Vj. 14,6). Mittelfristig soll der Geschäftsbereich 30 Prozent zum Konzernumsatz beitragen. Die stetig erweiterten Vertriebs- und Absatzkanäle sowie das um Zweitmarken ergänzte Produktportfolio schaffen hierfür aussichtsreiche Voraussetzungen.

Operativer Cashflow positiv Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit vor Ertragsteuerzahlungen vergrößerte sich im ersten Quartal auf 11,1 Mio. Euro (Vj. 6,1). Jedoch bewirkten im Vorjahr in den Dezember 2011 vorgezogene Kundenzahlungen einen im ersten Quartal 2012 um rund 6,0 Mio Euro niedrigeren Geldeingang. Im ersten Quartal führte dagegen das Non-Recourse-Factoring zu einem positiven Effekt von 7,4 Mio. Euro. Der vergleichsweise geringere operativer Cash Flow vor Steuern im ersten Quartal 2013 ist insbesondere auf die Erhöhung der Vorräte in unserem Werk Wylie zurückzuführen, die sich aufgrund von Qualitätsproblemen bei einem Lieferanten kurzfristig erhöht haben.

Eigenkapitalquote nochmals vergrößert Die Bilanzsumme wuchs zum 31. März 2013 auf 557,2 Mio. Euro (Vj. 31. Dezember 2012: 536,7); das Eigenkapital von SAF-HOLLAND nahm auf 208,1 Mio. Euro (31. Dezember 2012: 197,9) zu. Daraus errechnet sich Eigenkapitalquote von 37,4 Prozent (31. Dezember 2012: 36,9). Zum gleichen Stichtag stand SAF-HOLLAND eine Gesamtliquidität von 139,3 Mio. Euro (31. Dezember 2012: 140,5) zur Verfügung - mehr als das Doppelte im Vergleich zum Vorjahresstichtag (31. März 2012: 63,4).

Prognose bestätigt - Umsatz und Ertrag sollen 2013 steigen SAF-HOLLAND erwartet weiterhin einen planmäßigen Geschäftsverlauf und bestätigt seine Umsatz- und Ertragsziele für das Gesamtjahr 2013. Demnach rechnet das Unternehmen mit einem aufgrund der momentanen Marktsituation eher verhaltenen ersten Halbjahr und einer stärkeren Geschäftsentwicklung in der zweiten Jahreshälfte. Sofern sich die derzeitigen Perspektiven nicht durch finanz- und wirtschaftspolitische Negativentwicklungen eintrüben, soll im laufenden Geschäftsjahr ein Konzernumsatz zwischen 875 Mio. Euro und 900 Mio. Euro erzielt werden. Beim Ergebnis strebt SAF-HOLLAND für 2013 nach wie vor einen Anstieg des bereinigten EBIT auf mehr als 60 Mio. Euro an, was eine stabile bzw. steigende EBIT-Marge zur Folge haben wird. Wilfried Trepels, CFO von SAF-HOLLAND: 'Für hohe Ertragskraft spricht, dass das Ergebnis 2013 aus heutiger Sicht neben der deutlichen Reduzierung der Finanzaufwendungen nicht durch mindernde Einmaleffekte beeinflusst wird. Dies lässt eine deutliche Steigerung des Gesamtperiodenergebnisses erwarten.'

Wesentliche Stellhebel für nachhaltiges Wachstum sieht SAF-HOLLAND unverändert in der Erweitung des nordamerikanischen Trailergeschäfts, im weltweiten Ausbau des Aftermarketgeschäftes und fortgesetzter Durchdringung der BRIC-Märkte. In allen drei Wachstumsfeldern will das Unternehmen organisch wachsen. Gezielte Zukäufe zur Verstärkung des Wachstums sind möglich. Davon ausgehend, dass die Weltwirtschaft an Stabilität gewinnt, hält SAF-HOLLAND weiterhin an seinem Ziel fest, im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 1 Mrd. Euro und eine bereinigte EBIT-Marge von 10 Prozent zu erreichen.

Hinweise: Für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2013 beginnen, gilt IAS 19R, die überarbeitete Version des Rechnungslegungsstandards IAS 19 'Leistungen an Arbeitnehmer'. SAF-HOLLAND hat den geänderten Standard bereits bei der Erstellung des Konzernabschlusses 2012 berücksichtigt. Die Zwischenabschlüsse des vergangenen Geschäftsjahres wurden noch unter Anwendung der Vorgängerversion IAS 19 erstellt. Seit Anfang 2013 kommt IAS 19R auch in der Zwischenberichterstattung zum Einsatz. In Übereinstimmung mit IFRS und zur besseren Vergleichbarkeit wird der neue Standard dabei rückwirkend ebenso auf die jeweiligen Berichtsperioden des Vorjahres angewendet.

Das EBIT wurde um folgende Effekte bereinigt, die nicht originär dem operativen Geschäft zuzuordnen sind: Abschreibungen aus der Kaufpreisallokation und den Wertaufholungen von immateriellen Vermögenswerten aus den Werthaltigkeitstests sowie Restrukturierungs- und Integrationskosten.

Die in der Pressemitteilung enthaltene Kennzahlentabelle ist abrufbar unter http://corporate.safholland.com/de/investor/finanznachrichten/presse mittei lungen.html.

Unternehmensportrait: Die SAF-HOLLAND S.A. zählt mit rund 860 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2012 und mehr als 3.000 Mitarbeitern zu den führenden Herstellern und Anbietern von hochwertigen Produktsystemen und Bauteilen vorrangig für Trailer sowie für Lkw, Busse und Campingfahrzeuge. Die Produktpalette umfasst unter anderem Trailer-Achssysteme und Federungssysteme, Kupplungen, Königszapfen und Stützwinden. SAF-HOLLAND verkauft Produkte auf sechs Kontinenten an Originalhersteller ('OEMs') im Erstausstattungsmarkt und im Aftermarket an die Originalhersteller-Servicenetzwerke ('OESs') der OEMs sowie über ein globales Vertriebs- und Servicenetz. Über dieses Netz vertreibt SAF-HOLLAND seine Produkte weiter an Endverbraucher und Servicezentren. Damit hat sich SAF-HOLLAND als einer der wenigen Hersteller in seiner Branche etabliert, der mit einer umfangreichen Produktpalette und einem weiten Servicenetz international aufgestellt ist. SAF-HOLLAND S.A. ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und zählt zu den Werten des SDAX (ISIN: LU0307018795).

Kontakt: SAF-HOLLAND GmbH Claudia Hoellen Hauptstraße 26 63856 Bessenbach

Phone +49 6095 301-617 claudia.hoellen@safholland.de

Ende der Corporate News

 

 

Bewertung:

17.05.13 17:11 #310 Hochstufung durch COBA

 

SAF-Holland: Analysten sprechen vom Top-Pick

17.05.2013 (www.4investors.de) - Die Analysten der Commerzbank bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von SAF-Holland. Das Kursziel lag bisher bei 8,00 Euro. Das überarbeitete Kursziel liegt bei 10,00 Euro.

Die Zahlen zum ersten Quartal erfüllen die Erwartungen der Analysten. Die Marge steht bei 6,6 Prozent, was besonders erwähnt wird. Es zeigt sich somit, dass sich die Kostenstruktur klar verbessert hat. Das sollte weiteres Vertrauen in die Unternehmensführung wecken. Entsprechend positiv stehen die Analysten dem Titel gegenüber Das KGV 2014e liegt bei 7,3. Das ist ein Abschlag von 40 Prozent zur Branche. Somit ist der Wert für die Analysten ein Top-Pick.
 

Bewertung:

17.05.13 18:48 #311 ...

Wird nicht lange dauern bis die 9 fällt... Richtig geiles Teil! Die Rakete noch viel weiter steigen...

 
12.07.13 11:40 #312 Ja das sieht doch echt gut

 Kommt es hier in den nächsten Wochen zum testen der ATHs??

SAF Holland ungeheuer stark aber das wundert nicht denn wenn man sich YRCW anschaut in den USA sieht man das es mit der Transport über die Straßen stark aufwärts geht.

Die USA wird wieder zu einer produzierenden Industrie durch deren guenstigen Energiepreise(Thema Fracking). Das zieht ungeheuer viele Firmen wieder zurück ins Land (siehe Apple) und kurbelt dort den Transport durch LKWs an.

Davon wird auch SAF profitieren und man sieht es jetzt schon seit einigen Wochen im Kurs.

Zweistellige Kurse sind dieses Jahr noch realistisch denn ich denke mit den Zahlen wird SAF überraschen.

 

Bewertung:

15.07.13 11:16 #313 Komisch

 als die Aktie noch im Bereich von 5 -5,50 Euro notierte war die Beteidigung in diesem oder anderen SAF Forum wesentlich besser.

Viele haben sich aufgeregt das die Aktie nicht vom Fleck kommt usw.

Jetzt wo Sie am laufen ist und das richtig gut postet seit Wochen keiner mehr.

Da zeigt sich mal wieder das Anleger die in solchen Forum angemeldet sind keine Geduld haben um einfach mal ein paar Monate abzuwarten.

Hier wollen "alle" das schnell Geld und verlieren mehr als Sie gewinnen schade eigentlich denn man kann mit einem längeren Atem und guter Aktienauswahl richtig gutes Geld an der Börse verdienen.

Die 10 Euro bei SAF liegen noch 20% entfernt aber ich denke das wir die dieses Jahr noch sehen können.

 

 

Bewertung:
2

16.07.13 08:34 #314 Vielleicht...

...liegt das daran, dass die pessimistischen Stimmen jetzt einfach verstummt sind und die anderen ihre richtige Entscheidung schweigend genießen. Bei mir ist es jedenfalls so. :-)

Ich bin froh, dass ich mich von Warnungen hier im Forum nicht habe irritieren lassen und dabei geblieben bin; das einzige, was ich im Nachhinein etwas bereue ist, dass ich nicht mehr Geld angelegt habe, aber damit kann ich dennoch leben.

Ich überlege gerade, ob ich noch etwas nachlegen soll: wenn sich die 10 Euro einstellen, ist das auch vom jetzigen Niveau ein gutes Plus und vor einiger Zeit habe ich hier im Forum ein Kursziel von 12 Euro gelesen, wenn ich mich erinnere, was dann auch von den derzeitigen Kursen betrachtet eine gute Rendite ist und die Dividende ist auch nicht zu verachten.

Ich bleibe jedenfalls noch eine ganze Weile in der Aktie investiert und werde wohl eher noch meine Position ausbauen.

 

 

 
23.07.13 15:08 #315 Nanu,

 es ist so ruhig geworden in letzter Zeit. Vielleicht findet sich ja trotzdem noch jemand mit einem offenem Ohr. 

Ich beobachte die Aktie der SAF nun schon seit geraumer Zeit  Zurzeit jedoch bin ich mir nicht sicher, wie man mit dem rasanten Anstieg der letzten 3 Monate umgehen sollte. Meint ihr es wird bald eine Phase der Konsoldierung kommen? Ich bin mir fast sicher, dass wenn ja die 8 halten wird. Oder meint ihr die Aktie wird ihren Speed beibehalten und straight gen 10 steuern. Haltet ihr das für ein realistisches Szenario?

Danke für eure Meinungen. Mit bestem Gruss

 
28.07.13 03:54 #316 ja, schade... so ruhig hier...

...freun sich wohl alle über die Gewinne...
SAF fetzt, hat sich bei nem schwachen Gesamtmarkt souverän gehalten und die Votalität des letzten Jahres in nen klaren UP-Trend gewandelt.

Der Chart sieht supi aus, alle Indikatoren sind grün.
10-12 orakeln Analysten... und der Herbst kommt noch...


 

Bewertung:
1

01.08.13 12:25 #317 Immer noch ruhig hier aber egal

 der Kurs steigt völlig unaufmerksam und an vielen vorbei Richtung ATH.

Das Kursziel der Deutschen Bank von 12 Euro werden dieses Jahr denke ich noch drins ein wenn die Märkte weiter so stabil laufen wie zur Zeit.

Die bisherige Thread-Performence ist schon OK und es läuft sogar besser als ich erwartet habe.

Die Zahlen kommen am 08.08 raus mal schauen welches Wachstum Sie bringen.

 

Bewertung:

05.08.13 09:53 #318 Der Kurs steigt steigt seit Tagen/Wochen...
... kontinuierlich an.
Hat jemand Ideen/Überlegungen was dahinter steckt bzw. stecken könnte?
Die Zahlen für Q2 werden am 08.08. veröffentlicht.

Wer hat den Wert noch mit Spaß im Depot?  
08.08.13 16:30 #319 Q2

Äußerst solide Zahlen. Bin zufrieden. Umsatzzuwachs + stabil-hohe EBIT-Marge. Aufgrund Erholungswahrscheinlichkeit in Europa und Nordamerika ist das CRV äußerst attraktiv... Mein Kursziel bleibt auf Sicht von 6-12 Monaten 12,00 EUR.

 
08.08.13 20:56 #320 mit Kursziel könnte ich leben...
22.01.14 14:47 #321 So mit 50% ausgestiegen
aber nicht weil SAF Holland jetzt überbewertet ist sondern weil ich an den Märkten von einer doch stärkeren Korrektur ausgehe.

Die anderen 50% bleiben erst einmal drin mit einem Stopkurs bei 10,40 Euro.

Viel Glück allen weiterhin Investierten:-)  

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  13    von   13     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...