Aurelius

Seite 1 von 452
neuester Beitrag:  13.12.17 16:51
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 11283
neuester Beitrag: 13.12.17 16:51 von: peperoni47 Leser gesamt: 2077624
davon Heute: 234
bewertet mit 25 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  452    von   452     
18.09.06 20:23 #1 Aurelius
hat schon ne gute performance hingelegt  

Bewertung:
25

Seite:  Zurück   1  |  2    |  452    von   452     
11257 Postings ausgeblendet.
11.12.17 10:10 #11259 Wenn Aurelius bei 70 Euro steht wird Muld.
noch davon reden warum die Aktie nicht weiter steigen kann und super gefährlich ist... (-:Lasst ihn doch. Ich freue mich inzwischen über die schönen Steigerungen und ich glaube das wir in diesem Jahr noch die 58 Euro oder mehr sehen können. Die Institutionellen haben ihre Bücher zumeist geschlossen, LV Attacken sind daher aktuell unwahrscheinlicher, dass ARP saugt aber täglich große Aktienpakete vom Markt und immer weniger Leute wollen nun verkaufen, zumindest schätze ich persönlich das so ein. Die kluge Erhöhung der jährlichen Dividende sowie die positive Geschäftsentwicklung ist ein Signal was viele langfristig orientierte Anleger zu schätzen wissen, Risiko gibt es natürlich immer und überall. Ja ich habe eine Kursprognose gewagt und mir ist es egal
was einige darüber denken, so ein Thread ist sicherlich nicht nur für Zahlen und Fakten da.(-:  
11.12.17 10:58 #11260 Still ruht der Wald... aber nicht lange
Es hat ja geradezu etwas meditatives im Moment auf den Aurelius-Kurs zu gucken. Relativ geringe Volumina, kontinuierliche Steigerungen... So darfs weitergehen.
Könnte aber sein, dass genau das nicht passiert. Der Grund sind (wieder mal) die LV.

Diejenigen die nicht die Anleihe covern geraten mit den steigenden Kursen mehr und mehr in eine unangenehme Situation. Die Verluste die schon da sind steigen mit dem Aktienkurs. Zumal der Anstieg durch Fundamentaldaten mehr als gedeckt ist und KEINE Übertreibung nach oben darstellt die sich bald abbaut und nur ausgesessen werden muss.
Die letzte Woche war auch bei den LV Ruhe, die letzte Bewegung war die Reduzierung bei Marshall Wace um 0,2 am 05.Dez. Seitdem keine Bewegung, aber der Kurs steigt.

Es wird also entweder

a) eine erneute Attacke geben mit dem Ziel sich dann günstig einzudecken (das wäre nicht dramatisch, durch das Eindecken wäre der Kurs bald wieder oben)

b) oder die LV fangen an langsam zu covern und Verluste zu begrenzen. Fängt einer an werden die anderen folgen um sich noch relativ günstig einzudecken. Das könnte kurzfristig zu massiv steigenden Kursen führen.

Hier noch ein Punkt: die Fonds, die bisher wegen der schwachen Jahresperformance Aurelius meiden mussten (Stichwort "Window Dressing") werden im Januar zugreifen, denn Dividende und Potenzial ist extrem gut. Das wissen auch die LV, die weiterhin steigende Kurse antizipieren müssen.

Ergo werden wir in den nächsten 2 Wochen meines Erachtens eine starke Reduzierung bei den LV sehen - ich weiß nur nicht ob mit kurzer Short-Attacke um günstig covern zu können oder ohne.
 
11.12.17 11:40 #11261 @clever
Stimmt. 2 Wochen vor jedem Feiertag (27.-29.12. als weitere Feiertage) haben die Instis schon die Bücher geschlossen; und die LVs sind natürlich auch schon im Urlaubsmodus. :-)  

Bewertung:
1

11.12.17 11:40 #11262 Korrektur
27.-29.12. als weitere Handelstage  

Bewertung:

11.12.17 12:53 #11263 Lass du mal lieber deine Screenshots
löschen. Denn wer immerzu schwarzmalt, sollte auch schwärzen können. Tiefbegabte User könnten sonst meinen, der nordkoreanische Machtinhaber arbeitet im Kundensupport der Consorsbank. Und nicht nur das.  
11.12.17 13:09 #11264 Richard Pease
[...] Der britische Fondsmanager gehört zu den treuesten Investoren der Münchener Beteiligungsgesellschaft Aurelius (WKN:A0JK2A). Er kaufte die Aktie bereits für sein Portfolio, als sie gerade einmal 18 Euro kostete. Die gute Kursentwicklung und relativ hohe Gewichtung führte dazu, dass die Aktie sich zwischenzeitlich zur größten Position im von Pease verwalteten Fonds entwickelte.

Dementsprechend schmerzhaft war die Short-Attacke im Frühjahr, als sich die Aktie zeitweise im Wert fast halbierte. Pease bleibt Aurelius allerdings treu. Er weist darauf hin, dass die Anschuldigungen über weite Strecken falsch waren und konnte sich bereits in persönlichen Gesprächen mit dem Management von Aurelius davon überzeugen, dass das Unternehmen verantwortungsvoll geführt wird.

Die Kurserholung, hohe Dividende und sehr hohen Barmittel stärken Pease in seiner Ansicht, dass Aurelius eine gute Zukunft vor sich hat und er behält die Aktie weiterhin als eine der größten Positionen im Portfolio. Nach eigenen Aussagen hätte er sogar noch deutlicher bei den niedrigen Kursen nach der Short-Attacke nachlegen wollen, aber sein Co-Manager hielt ihn davon ab.

https://www.fool.de/2017/12/11/...tsche-immobilien/?rss_use_excerpt=1  

Bewertung:
4

11.12.17 13:57 #11265 Hochbegabte
wiederum können das engl. Wort "Deal" nun in deutscher Lautschrift schreiben^^
Und das "h" in hochbegabt ist kein Dehnungs-h.  
11.12.17 20:15 #11266 Freu mich für Euch
daß es aufwärts geht.  
11.12.17 20:33 #11267 Hardy
Haste uns verlassen?  

Bewertung:

11.12.17 20:46 #11268 Hab Dich auch schon vermisst,
eine Foristin mit Herz.  
11.12.17 22:08 #11269 Neuvorstellung & Dank
Guten Abend,

Hardylein hat Euch nicht verlassen und ich bin neu dazugekommen, Danke für Eure überwiegend sehr informativen Gedanken, die mich heute zu 56,90 zum Einstieg bei Aurelius bewogen haben.

Viel Erfolg allen mit Grüßen - Muskelkater  
12.12.17 12:25 #11270 56,90
Einstieg. Etwas spät oder?! Scheitern wir am Hoch des 02./04.10.2017 zum weiteren Anstieg?!  
12.12.17 13:05 #11271 Bei 5 Euro Dividende...
...ist das doch noch ein fairer Einstiegspreis.  

Bewertung:

12.12.17 13:13 #11272 Was nützt das
wenn die Aktie wie gegen 50 € läuft.  
12.12.17 13:31 #11273 Warum sollte sie?
Nur weil es heute ein paar Prozentchen runter geht? Ist halt keine Kursrakete.... Was soll's? Aurelius ist für mich das Sparbuch unter meinen Aktien :-)  

Bewertung:
2

12.12.17 13:55 #11274 Die konsolidiert nur ein wenig, nach dem
Anstieg der letzten Wochen ist das gesund und normal. Bin mal gespannt wo wie heute bei Börsenschluss stehen.  
12.12.17 14:24 #11275 56
Wieder drüber  
12.12.17 14:27 #11276 @kyron7htx
Ein Einstieg macht auch zum jetzigen Kurs noch Sinn. Natürlich hast du fast 20 EUR (gemessen am Minus nach der Short-Attack) verschenkt. Dafür ist der Unternehmenskurs klar und die Fundamentaldaten auch. Mit anderen Worten: Hier ist das Chance-Risiko-Verhältnis bei einem Kurs <60 EUR immer noch sehr sehr gut.

Hätte ich bisher nicht schon eine Menge in Aurelius investiert, ich würde es immer noch machen.  
12.12.17 14:36 #11277 @muskelkater
zunächst mal willkommen - hätte vielleicht noch die 57,2 abgewartet - vllt klappts ja auch so  

Bewertung:

12.12.17 18:16 #11278 Hallo Muskelkater!
Ich habe bei Euro 55,19 nochmal nachgekauft!
Das mit dem heutigen leichten Kursrückgang belastet mich nicht sehr!
Ich bleibe weiter in der Aktie denn knapp 9% Dividende ein KGV von jetzt etwas mehr als 3 und ein Haufen Cash in der Kasse lassen mich hoffen auf mehr Zukäufe und damit mehr Verkäufen! Außerdem bewerten Beerenberg und Commerzbank Aurelius mit mehr als Euro 80.-  

Bewertung:
1

12.12.17 19:21 #11279 Einstiegskurs
Guten Abend Kyron, Lupin, Oranje, Regine und jr125,

ja, mein Einstiegskurs war etwas hoch, doch hätte ich heute schon höher liegen können und wäre ohne ihn draußen geblieben, weshalb ich ja hinzufügte, mich hier inspirieren gelassen zu haben.

Meine analoge Anlageberaterin sagte mir einmal, Timing und konkrete Aktienauswahl seien relativ zu vernachlässigen, wenn die Anlagestruktur stimme, seither versuche ich herauszubekommen, was das ist ...

Aurelius wird jedoch so breit empfohlen, die erhöhte Dividende, die Zukunftsaussicht, Eure Freude an all dem - ich konnte nicht widerstehen, zumal ich die Anlage sehr langfristig betrachte.

Abermals meine analoge Anlageberaterin sagte mir nämlich auch, dass das „maskuline“ Rein-Raus statistisch keine nennenswert besseren Resultate zeitige als das „feminine“ Gewährenlassen und Aussitzen.

Ich lasse mich hier digital gerne eines Besseren belehren und wünsche jedem, der jetzt noch einsteigt wie denjenigen, die bereits länger Passagier sind viel Erfolg und teile Oranjes Ansicht von den Kaufkursen!

Beste Grüße - Muskelkater  
13.12.17 09:54 #11280 @Muskelkater: Was ist...
...eine analoge Anlageberaterin?

Meine Meinung zu Anlageberatern: I.d.R. wird empfohlen, was eine historisch positive Entwicklung hatte. Kaum einer hat Aurelius nach der Attacke bei 40 € empfohlen! Anlageberater probieren immer historische Entwicklungen mit weiterer positiver Aussicht zu verkaufen "das geht so weiter".

Es gibt manchmal auch die, die erzählen "so tief wie jetzt, da kann man nix falsch machen". All das sind aber alleine keine Begründungen für die Zukunft. Die Fundamentaldaten müssen nicht nur stimmen, sie müssen mich auch überzeugen.

Daher hoffe ich, dass deine "analoge Anlageberaterin" z.B. deine Frau ist, und sie etwas von der Materie versteht. Denn von dem, was - auch hier - digital geschrieben wird, ist auch sehr viel Non-Sense dabei ;)  
13.12.17 16:01 #11281 schleppende Entwicklung = LV ?
Von einer normalen Kursentwicklung kann bei Aurelius leider immer noch keine Rede sein...Ein Blick in den Bundesanzeiger zeigt, dass verschiedene HF nach wie vor stark aktiv sind. Ich denke solange die HF ihr Spiel weiter treiben, wird sich auch der Kurs nur sehr schleppend entwickeln. Bleibt nur zu hoffen, dass die Wandelanleihe im nächsten Jahr gekündigt wird und sich die HF dann zurück ziehen, sollten sie wirklich nur die Anleihe hedgen.

Für einige ist das treiben der HF sicherlich ein Grund um nach wie vor einen Bogen um Aurelius zu machen, trotz der sehr guten Zahlen und Aussichten...Sollte sich der Kurs tatsächlich so schneppeld weiter entwickeln, lässt sich mit anderen Werten im Zeitraum bis Ende 2018 sicherlich mehr verdienen (so vielleicht die Denke von Außenstehenden!?)  

Bewertung:

13.12.17 16:41 #11282 Analoge Anlageberatung ...
Oranje, nenne ich diejenige durch real existierende Personen in analogen Banken und Sparkassen, so richtig mit Schalter und Kundenkontakt, im Gegensatz zum digitalen Online-Banking.

Ja, Anlageberatung ist ein Thema für sich, dii Berufsbezeichnung ist rechtlich nicht geschützt, so wie jeder ein Künstler ist, ist jeder auch ein Anlageberater, kaum, dass er sich auf dem Gebiet betätigt, weniger nich, er muss sich nur so nennen.
Wenn ich bewerte, was es derzeit über bspw. die Steinhoff-Aktie zu lesen gibt, komme ich zum Ergebnis, dass mehrmals tgl. die gleichen dürren Fakten hin und herdiskutiert werden, verknüpft mit einer persönlichen Meinung, mehr nicht.
Da wird sogar der bislang angebliche Tiefstkurs unzutreffend mit über 0,50 benannt, obwohl ich darunter kaufte und er m.W. bei 0,35 lag, die Geduldigleit von Papier und mangelnde Selbstkritik mancher Akteure ist schon erschütternd.

Fundamentale Daten müssen überzeugen? Heißt es nicht auch, man solle keiner Bilanz trauen, die man nicht selbst fälschte, lautet ein Wahlspruch von Wirtschaftsprüfern nicht „scheint die Sonne zum Fenster rein - haks ab, es wird schon richtig sein“?

Ich denke, dass es an der Börse ohne Insiderkenntnisse zu haben ohne Gefühl und Fortune auch nicht läuft, doch das probiere ich jetzt ja mal aus.

Beste Grüße und viel Fortune wie auch Erfolg - Muskelkater  
13.12.17 16:51 #11283 Kursentwicklung
An alle Nörgler welche in Aurelius investiert sind: Nehmt einfach hin das einige LV`s bei Aurelius unterwegs sind.
Es nervt, wenn sich gewisse Anleger sich ständig über die LV`s auslassen.
Diese LV`s werden auch wieder verschwinden!
Aurelius ist ein gesundes und solides Unternehmen!
Mein Tip: Entweder aus Aurelius aussteigen oder wie ich die Kurssteigerung nächstes Jahr mitnehmen plus die hohe Dividende.
Meine Einschätzung: Aurelius wird spätestens bis Ende 2019 mit 80,00 EUR gehandelt!
Deshalb lohnt es auch bei den jetzigen Kursen nachzukaufen!  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  452    von   452     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...