Aurelius

Seite 1 von 690
neuester Beitrag:  27.06.22 16:22
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 17247
neuester Beitrag: 27.06.22 16:22 von: Aston007 Leser gesamt: 6060507
davon Heute: 560
bewertet mit 34 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  690    von   690     
18.09.06 20:23 #1 Aurelius
hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  690    von   690     
17221 Postings ausgeblendet.
18.06.22 09:51 #17223 ...
In diesen unsicheren Zeiten mit steigenden Zinsen und hoher Inflation und den ganzen anderen Problemen weltweit, wird sich dass sicherlich auf die zukünftigen Gewinne der Unternehmen auswirken.
Aurelius hat genug Cash....nun das aber. In wirtschaftliche schweren Zeiten werden die Sanierungen und Verkäufe von Beteiligungen sicherlich mehr Geld erfordern und schwerer zu Veräußern sein.
Bin auch am überlegen nachzukaufen,
aber momentan sehr schwierig zu beurteilen ob der Markt vielleicht noch eine Etage nach unten geht.
....und die EZB ist ohnehin in einem Dilemma. Steigen die Zinsen zu schnell dann bekommen wir eine Rezession. Steigen die Zinsen nur wenig dann schlägt die Inflation durch wobei hier auch von zweistelliger Inflationsrate auszugehen ist in den nächsten Monat
Für mich trotzdem Aurelius ein klarer Kauf weil in den letzten Monaten nur good news gekommen sind vom Unternehmen.  
20.06.22 09:05 #17224 AURELIUS erwirbt dental bauer und Plurade.
AURELIUS erwirbt dental bauer und Pluradent in einer kombinierten Transaktion mit dem Ziel des Aufbaus einer führenden deutschen Dentalhandelsplattform

^
DGAP-News: AURELIUS Group / Schlagwort(e): Firmenübernahme
AURELIUS erwirbt dental bauer und Pluradent in einer kombinierten
Transaktion mit dem Ziel des Aufbaus einer führenden deutschen
Dentalhandelsplattform

20.06.2022 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

AURELIUS erwirbt dental bauer und Pluradent in einer kombinierten
Transaktion mit dem Ziel des Aufbaus einer führenden deutschen
Dentalhandelsplattform

 * AURELIUS erwirbt dental bauer von der Familie Linneweh sowie Pluradent
   aus der Eigenverwaltung

 * Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen entsteht eine führende
   deutsche Dentalhandelsplattform mit über 300 Mio. EUR Umsatz

 * Die Familie Linneweh wird signifikant in die neue gemeinsame Plattform
   investieren und mit Unterstützung von AURELIUS das Wachstum vorantreiben

 * 6. Transaktion innerhalb der AURELIUS Co-Investmentstruktur

Luxemburg/München, 20. Juni 2022 - AURELIUS gibt die gleichzeitige Übernahme
von dental bauer und Pluradent, zwei deutschen Dentalhandelsunternehmen,
bekannt. Die Transaktionen werden in enger Partnerschaft mit der Familie
Linneweh durchgeführt, die dental bauer in den letzten Jahrzehnten sehr
erfolgreich aufgebaut hat. Die Familie Linneweh reinvestiert in den neu
entstehenden Marktteilnehmer und bleibt als Managementteam an Bord. Ziel ist
es, gemeinsam mit AURELIUS die Integration der beiden Unternehmen sowie
deren Weiterentwicklung zu einer führenden europäischen
Dentalvertriebsplattform voranzutreiben.

Die Transaktion wird durch die Co-Investitionsstruktur von AURELIUS,
bestehend aus dem AURELIUS European Opportunities IV Fund und der AURELIUS
Equity Opportunities, durchgeführt. Der Abschluss der Transaktion wird für
das dritte Quartal 2022 erwartet, vorbehaltlich der Zustimmung der
zuständigen Wettbewerbs- und Aufsichtsbehörden.

"Wir sind stolz darauf, dass wir beide Unternehmen gleichzeitig erwerben
konnten. Dies unterstreicht die Fähigkeit von AURELIUS, komplexe
Transaktionen durchzuführen. Die Kombination aus der langjährigen
Markterfahrung der Familie Linneweh und der Expertise von AURELIUS bei der
Entwicklung von Unternehmen ist eine ideale Ausgangsposition, um gemeinsam
einen neuen europäischen Marktführer aufzubauen", sagt Dr. Dirk Markus,
Gründungspartner von AURELIUS.

Jörg und Jochen G. Linneweh, Geschäftsführer von dental bauer, kommentieren:
"Wir sind davon überzeugt, mit AURELIUS den richtigen Partner für den
nächsten Schritt unserer Entwicklung bei dental bauer gefunden zu haben. Wir
freuen uns über die Möglichkeit, durch den Zusammenschluss mit Pluradent ein
führendes Unternehmen im Bereich Dentalvertrieb zu schaffen und heißen alle
neuen Kollegen sehr herzlich willkommen".

dental bauer ist ein führendes Dentaldepot in der DACH-Region und den
Niederlanden. Das 1947 gegründete Familienunternehmen vertreibt
Verbrauchsmaterialien, Investitionsgüter und Geräte sowie technische und
beratende Dienstleistungen für Zahnarztpraxen und Labore. dental bauer
wächst seit vielen Jahren durch eine schlanke und flexible Organisation, den
Aufbau neuer Niederlassungen und Standorte sowie durch kleinere und größere
Akquisitionen innerhalb der Branche.

Pluradent, mit Hauptsitz in Offenbach am Main, ist ein namhafter deutscher
Dentalhändler, der zahnmedizinische Einrichtungen mit Verbrauchsmaterialien,
Ausrüstungen und Geräten sowie technischen Dienstleistungen beliefert. Die
Gruppe unterhält auch Tochtergesellschaften in Österreich und Polen sowie
ein eigenes Vertriebszentrum in Kassel, Deutschland. Nachdem das Unternehmen
während der COVID-Pandemie in finanzielle Bedrängnis geraten war, wurde
kürzlich das Insolvenzverfahren eröffnet.

AURELIUS wird das bestehende Geschäftsmodell beider Unternehmen als
Dentalvertrieb mit einem Vollsortiment an Produkten und allen dazugehörigen
Dienstleistungsparametern (Materialien, Geräte und technischer Service)
fortführen. Die neu entstehende Gruppe wird im deutschsprachigen Raum sowie
den angrenzenden Märkten mehr als 300 Mio. EUR Umsatz erreichen. Darauf
aufbauend wird AURELIUS die Gruppe als Plattform im Dentalvertriebsmarkt
durch Buy-and-Build-Aktivitäten weiter ausbauen.

AURELIUS wurde bei den Transaktionen von LBBW (M&A), Noerr (Legal),
Haver&Mailänder (Legal) Roland Berger (Commercial), OMMAX (Digital),
Accuracy (Financial), Oppenhoff (Tax), Intargia (IT), EURO Transaction
Solutions (Insurance) beraten.  
20.06.22 13:52 #17225 Deal - Effekt für Aurelius
Interessanter Deal, der AURELIUS zurechenbare Umsatzanteil (indirekt über den Fonds) wird wohl bei ca. MEUR 100 p.a. liegen. Branche gefällt mir gut, Healthcare hat auf jeden Fall Potential.  
20.06.22 21:02 #17226 Aurelius Lagebericht
Nachstehend ein Lagebericht vom "Frankfurter Börsenbericht" zu Aurelius:

„Aurelius hat den nächsten Verkaufsdeal fix gemacht. Aus dem bestehenden
Portfolio wird der Folienhersteller Hammerl verkauft. Hammerl war seit 2016 im Aurelius-Portfolio und stellt u. a. Baufolien,
Spezialfolien und Dampfsperrfolien her. Über den Verkaufspreis wurde nichts gesagt, dieser soll allerdings über dem
zuletzt ausgewiesenen NAV liegen. Aurelius selbst geht davon aus, dass man in diesem Jahr auch noch weitere Exits
umsetzen kann. Dies korrespondiert mit weiterhin robusten Ertragszahlen. So wird damit gerechnet, dass Aurelius in diesem Jahr das EBITDA auf 239 Mio. Euro mehr als verdoppeln kann. Dabei weist die Aktie weiterhin eine sehr moderate
Gewinnbewertung (KGV) auf, die derzeit für dieses Jahr beim 8,7-Fachen bzw. für nächstes Jahr beim 9,1-Fachen liegt.
Was jetzt noch fehlt, ist letztlich eine wesentliche Verbesserung der Charttechnik bzw. erneute Trendumkehr. Hier gab es
in den letzten Tagen mit dem Gesamtmarkt einen kräftigen Absturz, sodass noch einmal die Unterstützungszone im
Bereich von 23,50/24 Euro getestet wird. Das gilt es abzuwarten.  
21.06.22 15:58 #17227 1,50 dividende (6,4% divendenrendite)
21.06.22 17:46 #17228 Ich
Habe Heute noch mal einige Stücke Nachgelegt. Erwarte das der Kurs im September wieder zulegt.
 
21.06.22 20:15 #17229 HV-Präse
Hier gibt es die Präsentation: https://aurelius-group.com/site/assets/files/7041/...tation_final.pdf
Neues Gewand und neue Infos: freut mich!

In der Präsi werden vom Dealflow her pro Jahr 4-5 Käufe je Investitionssäule prognostiziert. Bei bisher in 2022 stattgefundenen 5 Addons und 3 Co-Invests erwarte ich nun vor allem Zukäufe für die hiesige Aurelius Equity Opportunities! Und angesichts 163,7 Mio. Euro an "Exiterlösen" im letzten Jahr, finde ich die Dividende von 1,50 Euro noch mauer, als ohnehin schon. Da erwarte ich kommendes Jahr eine 2 vor dem Komma, insbesondere das Herr Täubl nun mehrfach betonte, dass weitere Exits auch in diesem Jahr noch zu erwarten sind.

Folie 12 kann ich noch empfehlen. Danke für den Einblick!

Das war für mich das Wesentliche.

Viel Spaß beim Lesen. Vielleicht kann jmd. bestätigen, dass auf Folie 10 in der Kommentarspalte zur Liquidität ein "trotz" anstellen des "wegen" gehört.  
21.06.22 23:12 #17230 Folie 10 und Kommentare
Ja, im Kommentar zu den liquiden Mitteln muss es "trotz" statt "wegen" heißen. Im übrigen finde ich die Kommentare zu den einzelnen Positionen sehr hilfreich.  
22.06.22 12:34 #17231 Na
der Kurs läuft langsam wieder in die Richtige Richtung!
Übrigens: Ich stimme für „trotz“ und Trotzen wir den Markt!:)  
23.06.22 08:19 #17232 Good news
23.06.22 08:39 #17233 Aurelius
Verkündet ein neues ARP!
1 Mio Shares & €30 Mio.
Schöne Nachricht!  
23.06.22 08:46 #17234 ARP!
Wow, ich glaube die haben hier meine Posts der letzten Wochen gelesen!

Finde das ARP extrem gut und sinnvoll, bei den jetzigen Kursen hat das eine extrem positive Auswirkung für uns Aktionäre. ARP bei 1/3 Abschlag zum NAV - wann wenn nicht jetzt? Hoffe Aurelius kauft diesmal schnell hohe Stückzahlen, lange wird der Kurs nicht in dieser Gegend verharren.

Aufgrund des ARP und der Überlegung selbst noch ein paar Stücke zu kaufen, hätte ich auch gegen einen zwischenzeitlichen Einbruch <20 EUR nichts. Zumindest Anfang Juli...  
23.06.22 09:28 #17235 Homepage Aurelius
Jetzt muss Aurelius nur noch die Ausstehenden Aktien auf Ihrer Homepage aktualisieren.
Dort stehen aktuell noch die alte Stückzahl von 29.769.944 Stück an Aktien.

Wünsche Euch allen steigende Kurse  
23.06.22 12:20 #17236 Bilanzmanipulation, Ontake und Co
Ich habe nachgekauft, ein paar Stück zur Verbesserung des EK, weil es gerade günstig erscheint und das ARP ansteht.

Aber - Es ist verdächtig ruhig an der Basher-Front, oder? Bei meinem Glück kommt in den nächsten Tagen sowas wie die Ontake-Geschichte, die imho im aktuellen Kurs nachwirkt.  
23.06.22 13:13 #17237 lupin
eher unwahrscheinlich, der Kurs ist extrem niedrig und alle warten darauf , dass es steigt ..außer LV und für die wird es wohl erst wieder interessant, wenn der Kurs auf die 28 oder gar 30 Euro zugeht .. natürlich alles meine wilde Spekulation..ich warte seit 5 Jahren auf einen signifikanten Anstieg  
23.06.22 15:46 #17238 Kurs & Divi
Aurelius macht meines Erachtens laufend einen guten Job, ein kurzfristiger niedriger Kurs hat auch Vorteile (so blöd es sich anhört):

- billige Aufstockungsmöglichkeit für bestehende Investoren, welche langfristig an Bord bleiben wollen
- hohe Divi-Rendite
- günstige Möglichkeit für das ARP -> besser hier ein paar Mio sparen und dafür nächstes Jahr die Divi auf 1,80 hoch

Meine Strategie wird sein bei Kursen EUR <24 weiter (in moderatem Volumen) aufzustocken und mich nächstes Jahr - wie auch aktuell - über eine hohe Divi freuen. Alleine durch ein Reinvest der Dividende kann man über ein paar Jahre die Aktienanzahl deutlich erhöhen und sich jedes Jahr über einen höheren Ausschüttungsbetrag freuen. Vorausgesetzt natürlich, dass sich das Unternehmen operativ weiterhin gut entwickelt.  
24.06.22 09:15 #17239 Nachgekauft
Weitere 300 Stücke sind im unserem Portfolio gelandet.
 
26.06.22 09:36 #17240 Über HanseYachts - falls jemand interessiert.
26.06.22 15:52 #17241 Hanseyachts/Privilège
Hab mir den Artikel gerade durchgelesen, das ganze mit Privilège  dürfte für Hanse ein teures Abenteuer gewesen sein:

Hanjo Runde: Wir haben hier eine strategische Richtungsentscheidung getroffen. Der Zeitpunkt für einen Verkauf ist sicherlich nicht ideal, direkt nach einer Pandemie, mitten in Kriegszeiten und obendrein in einem herausfordernden Kapitalmarktumfeld. Zudem hat Privilège den Break-even noch nicht erreicht.

Neben den versenkten Geldern dann das Ding jetzt für 0 zu verkaufen ist heftig. Der Markt ist ja aktuell top, wenn Privilège aktuell keine Aussicht hat Geld zu verdienen, muss der Laden ja völlig am Ende sein. Wenn die neuen Eigentümer da keine ordentliche Kapitalausstattung haben, könnte das für die ein kurzer Spass werden. Nach dem Wegfall der Synergien werden die ja nicht unbedingt profitabler...  
27.06.22 10:10 #17242 Ich
Habe weitere 137 Stücke ins Körbchen gelegt.
Das um Privilege tut mir zwar leid aber das Risiko ist zu hoch gewesen und die Durststrecke für HY wäre länger um in den Profitablen Bereich zu kommen.
 
27.06.22 10:26 #17243 Übrigens
Der News Flow, zu Aurelius, ist Positiv.
Der Nettoverschuldungsgrad beträgt €203 Mio und sinkt.
So wie es ausschaut wird der Gewinn deutlich Steigen.  
27.06.22 12:26 #17244 Crove
Kaufst und kaufst…wann bist du Meldepflichtig…?  
27.06.22 14:27 #17245 @Aston007
Ich sag mal so, wenn er immer 137 Aktien nachkaufen würde, müsste er bei dem aktuellen Kurs an 222 Tagen nachkaufen (also über ein Jahr lang, an jedem Börsentag), um über das Nachkaufen so viel in Aurelius investiert zu haben, wie du angeblich bei Mutares. Ich weiß also nicht, ob du in der richtigen Position bist, dich über eine stärkere Positionierung in eine Aktie lustig machen zu können, evtl. könnte es zu Schäden am Glashaus führen.  
27.06.22 14:45 #17246 @ASTON007

Wir Verkaufen auch machmal einige Hundert Stücke. Habe ich schon einige Male gepostet.
Unsere Aktuelle Position beträgt mehr als 4,5 k.
Momentan bessern wir unsere Dividende auf. Der Kurs ist Super, das ARP ist am Start, Aurelius macht Profit und im August gibt es Zahlen.
Kurzfristiger Profit: €2-5 Euro. Die Nehmen wir gerne mit.  
27.06.22 16:22 #17247 Perca
Sorry aber  muss dich enttäuschen ich mache mich über niemanden lustig…Gönne jeden maximalen Profit…
Ja momentan bin ich bei Mutares Ca. über 108 000 € zurück bin trotzdem ruhig….und sehr zuversichtlich.
Habe es sogar zweimal belegt…aber spielt keine Rolle….
Viel Glück dir auch  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  690    von   690     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...