Auden AG - die mega Chance ???

Seite 1 von 24
neuester Beitrag:  18.07.18 16:39
eröffnet am: 03.10.17 23:24 von: Speed-Star Anzahl Beiträge: 599
neuester Beitrag: 18.07.18 16:39 von: tbhomy Leser gesamt: 57809
davon Heute: 149
bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  24    von   24     
03.10.17 23:24 #1 Auden AG - die mega Chance ???
Die Auden AG hat die Nerven der Aktionäre in den vergangenen Monaten einer hohen Belastung ausgesetzt.
Ende Mai 2017 wurde veröffentlicht, dass die eingegangene Beteiligung an der ViaLight (bekannt gegeben im Februar 2017) rück abgewickelt oder auch des-investiert wurde.
Erste Gerüchte über eine mangelnde Liquidität machten die Runde. Obwohl im Juli 2017 der erste erfolgreiche Verkauf bei einem Portfoliounternehmen gelang, konnte der Aktienkurs die Marke von 1,50€ nicht zurückerobern.
Am 25. Juli wurde dann bekannt gegeben, dass die Kapitalerhöhung im Dezember 2016 entgegen ersten Meldungen doch nicht komplett abgenommen wurde.
Zitat aus der Meldung:  „Neben den Mittelzuflüssen aus der Realisierung von Beteiligungen erhält das Unternehmen aktuell weitere Liquidität aus der Kapitalerhöhung der Gesellschaft vom Dezember 2016. Im Rahmen dieser Transaktion hatte die Auden Group GmbH im Auftrag institutioneller Anleger Aktien gezeichnet, die entgegen den Vereinbarungen aufgrund des Kursverfalls im ersten Halbjahr 2017 nicht vollständig abgenommen wurden. Nachdem Verhandlungen mit den Investoren nun beigelegt wurden, übernimmt die Auden Group GmbH jegliche fehlende Kapitaldeckung.“ Nach dieser Meldung fiel die Aktie unter die Marke von 50Cent, danach traten Vorstand und Aufsichtsrat zurück.
In der Zwischenzeit nahm der neue Vorstand Reyke Schult sein Amt im August 2017 auf, und auch der neue Aufsichtsrat gab der Auden AG Ende August die Handlungsfähigkeit wieder zurück. Zitat aus der Meldung vom neuen Vorstand Schult: „Ich bin sicher, dass wir die Gesellschaft nach den leider schwierigen letzten paar Wochen kurzfristig stabilisieren und sie so wieder zu einem echten Player im Early-Stage Beteiligungsmarkt machen können. Gegenüber unseren Aktionären vertraue ich auf meine Verantwortung als Sprecher der DSW, der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, wo ich viele börsennotierte Gesellschaften begleitet habe, einen Erfahrungsschatz, den ich hier nun als Vorstand einbringe."
Am 29. August meldete die Auden AG dass der Kapitalmarkt zeitnah über den Status quo der Auden AG informiert werden solle. In einem weiteren Schritt soll die Vergangenheit der Gesellschaft aufbereitet werden.

Diese Meldung zum Status Quo muss nun relativ kurz bevor stehen. Es ist entgegen diverser negativer Gerüchte davon auszugehen, dass alle gemeldeten Beteiligungen der Auden AG gehören, und es keine Liquiditätsprobleme mehr gibt, da die Investoren der Auden Group GmbH die temporär fehlende Kapitaldeckung der AG übernahmen. Das interessanteste an der Auden AG sind natürlich die zum Teil sehr spannenden Beteiligungen. Laut der in Auftrag gegebenen Studie von First Berlin (Research momentan ausgesetzt) haben die Beteiligungen folgende Werte:

Optiopay 10%, 16,5Mio
Fanmiles 11,7%, 18,2Mio
Jim Drive 10%, 1,8Mio
Modomoto 10,2%, 7,7Mio
Interstruct, 75%, 0,8Mio
Summe: 45 Mio

Selbst wenn man auf diese Bewertung einen Abschlag von 50% vornimmt kommt man noch auf einen Wert je Aktie von 2,52€.
Die Auden AG hat den testierten Geschäftsbericht 2016 wegen der Turbulenzen der letzten Wochen noch nicht vorlegen können. Sollte der angekündigte Status Quo wie erwartet positiv ausfallen, der Geschäftsbericht 2016 bald vorliegen und die Hauptversammlung bald einberufen werden können, wäre der aktuelle Kurs von 51Cent eine immense Gelegenheit.
Ich traue der Aktie trotz der (noch) vielen Fragezeichen im ersten Halbjahr 2018 ein Kursziel von 2€ zu, was einer Vervierfachung entspräche.

 

Bewertung:
3

Seite:  Zurück   1  |  2    |  24    von   24     
573 Postings ausgeblendet.
13.06.18 12:38 #575 Fragt sich nur, wie lange es noch weiter geht.
Siehe Kündigungsfristen für den Freiverkehr der jeweiligen Länderbörsen. ;-)  

Bewertung:

13.06.18 12:41 #576 Zukünftig noch mehr Blackbox...?
"Die Gesellschaft wird nach dem Delisting keine Halbjahresberichte mehr publizieren und ihre Aktionäre im Rahmen der jährlichen Hauptversammlung und über freiwillige Pressemitteilungen über den Gang der Geschäfte informieren."

https://adhoc.pressetext.com/news/20180611024  

Bewertung:
1

13.06.18 12:47 #577 ermlitz...du meinst nach den ungeprüften Zahle.
"Die Auden AG wird den nicht testierten Jahresabschluss 2017 am 29. Juni 2018 veröffentlichen, innerhalb der gesetzlichen Frist und der entsprechenden Vorgabe der Deutschen Börse."

Quelle wie in #576.  

Bewertung:
1

13.06.18 12:51 #578 freiwillige pressemitteilung
?????????????????????????????????????????????????????????????????­?????

bei solchen vorgehen haben sie ja recht ...abber die Diskriminierung der Aktionäre liest man schon raus     und wer sich was anders herum einfallen lässt...….  

Bewertung:

13.06.18 12:53 #579 bei
0,80 € bin ich raus  ……. da können die machen was sie wollen    

Bewertung:

13.06.18 13:03 #580 Von der Börse gehen...
...werte ich als von der Börse gehen. Delisting heißt für mich Delisting und nicht Downlisting.

"Der junge Startup-Investor Auden AG wollte groß von sich reden machen. Dann rutschte das Unternehmen ab – und will jetzt gar von der Börse gehen."

Quelle bereits aus März 2018:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/auden-absturz

Wie wohl die 2018er Zahlen des 1. Halbjahres ausschauen mögen, welche man nicht mehr veröffentlichen wird, wie im Link unter #576 betont ??

Bin gespannt, was am Ende übrig bleibt. Reine Meinungsäußerung meinerseits.  

Bewertung:

13.06.18 19:10 #581 auden
Also, wenn schon delisting und keine weiteren Veröffentlichungen von Finanzberichten, dann sollte auch auf der nächsten HV der Verkauf sämtlicher Beteiligungen und die Liquidation der AG und somit die Rückzahlung des verbleibenden Kapitals an die Aktionäre erfolgen.
Ich frage mich schon, warum sollten Vorstand, AR usw. noch länger von uns Aktionären  bezahlt werden?? daher: optiopay verkaufen, nicht länger warten, der Zeitpunkt ist jetzt perfekt, mehr wird es nicht mehr.
 

Bewertung:
1

13.06.18 19:55 #582 auden
Die Zahlungsabwickler sind zur Zeit an der Börse sehr gefragt.
Siehe die neue Aktie ADYEN - zum verwechseln ähnlich mit AUDEN - seltsam??
Daher sollte Auden die Beteiligung Optiopay schnell verkaufen. Vielleicht hätte eben Adyen, Wirecard usw. ja sogar Interesse daran.  

Bewertung:

27.06.18 21:18 #583 Jahresabschluss 2017 veroeffentlicht
27.06.18 21:30 #584 Aktie soll weiter handelbar bleiben!
„...Auf Wunsch zahlreicher Investoren ist die Gesellschaft bestrebt, ihren Aktionären auch weiterhin einen Handel in Aktien der Auden AG zu gewährleisten. Die Details dazu sind derzeit noch in Klärung.“

adhoc.pressetext.com/news/20180627047  

Bewertung:
1

27.06.18 21:35 #585 Was ist denn günstiger als BasicBoard ?
Telefonhandel ?  

Bewertung:

27.06.18 22:06 #586 zwei tage vor
schluss...............??????ihren Aktionären auch weiterhin einen Handel in Aktien der Auden AG zu gewährleisten. Die Details dazu sind derzeit noch in Klärung.



??????  

Bewertung:

27.06.18 23:03 #587 #585 - Mal nachdenken!
Schon mal auf die Regionalbörsen B, S, D und HH gekommen?

Man, man, man...  

Bewertung:
1

29.06.18 09:50 #588 info zur gewährleistung
?????????????????ß     ((( bin ich verarscht wurden .........???  

Bewertung:

03.07.18 08:52 #589 Das Volumen an den Regionalbörsen...
...haut mich einfach um. Nur noch die Börsenplätze Hamburg, Berlin und München da ? Wird sich das noch weiter verringern ?

 

Bewertung:
1

03.07.18 09:24 #590 Gute Gelegenheit
zum Aufstocken für mich. Stehe mit 20k im Bid auf der 0,08 in HH.

:-))))))))  

Bewertung:

04.07.18 09:54 #591 Wer nutzt noch die Kurse zum Verkauf?
 

Bewertung:

04.07.18 11:49 #592 BID zieht schon an
 

Bewertung:

04.07.18 12:22 #593 bei
den Kursen halte ich weiter .... bis zum bitteren Ende  
04.07.18 16:34 #595 #593
jeden tag 40 % plus .. kann man halten  ??????  

Bewertung:

10.07.18 11:40 #596 das Delisting...
war nun im Endeffekt doch kein so schlechter Schachzug, denn die Kosten für Xetra und den (nicht wahrnehmbaren) Designated Sponsor können jetzt gespart werden.

Und ganz wichtig: es wird weiter gehandelt!

Mit den Kosten von 15.000€ je Monat sollte die AG noch sehr lange bestehen können, auch wenn keine Beteiligung veräußert wird.

Ich bin in Hamburg und München aktiv, täglich zum abstauben bereit :-)  
18.07.18 16:08 #597 aber Hallo, eine weitere große Versicherung ..
.. greift auf die Optiopay Platform zu ..

Die Barmenia Versicherungen (kurz: Barmenia) sind eine große unabhängige Versicherungsgruppe mit Sitz in Wuppertal, von deren Stadtteil Barmen sich der Name der Versicherung ableitet.

gut für die Auden Aktionäre ...

 

Bewertung:
1

18.07.18 16:15 #598 vom Optiopay Chef ..
..
Oliver Oster, Geschäftsführer der OptioPay GmbH, ergänzt: ,,Die Digitalisierung ist weiter eines der relevantesten Themen diverser Industrien. Wir freuen uns, dass wir als Digitalisierungspartner die traditionsreiche Versicherung Barmenia für uns gewinnen konnten. Unser Anspruch ist, die Kundenzufriedenheit und -bindung der Barmenia-Kunden zu stärken und dabei den Auszahlungsprozess durch Technologie zu optimieren."

Die Auden wird evtl. bald durchstarten ...........

Die Optiopay soll angeblich bald an der Börse gelistet werden........
mit Unterstützung aus Singapur/China .............  ein gewaltiger Gewinn wartet auf uns Auden Aktionäre
6 € Abfindung kommen auf uns zu, nur meine persönliche Meinung!!

Jepp.......  

Bewertung:
1

18.07.18 16:39 #599 Eventuell...eventuell auch nicht.
 

Bewertung:

Seite:  Zurück   1  |  2    |  24    von   24     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...