Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?

Seite 1 von 1383
neuester Beitrag:  22.06.18 08:13
eröffnet am: 04.02.13 21:03 von: XL___ Anzahl Beiträge: 34571
neuester Beitrag: 22.06.18 08:13 von: brokersteve Leser gesamt: 3850905
davon Heute: 222
bewertet mit 42 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1383    von   1383     
04.02.13 21:03 #1 Apple , das erste Billione-MK Unternehmen?
Bei einem Kurs von ca. 1060 USD ist Apple 1 Billion USD wert. Ich denke das kann Apple innerhalb der nächsten 3 Jahre schaffen. Das Wachstum ist intakt.


Marktkapitalisierung : 416 Milliarden USD
Cash  :ca. 137 Milliarden

Ohne Cash ist das Unternehmen also in etwa so hoch bewertet wie Google. Apple macht aber etwas soviel Gewinn wie Google Umsatz.

m.E. eine krasse Unterbewertung.

Mein Kursziel für Ende 2013 : 750 USD , die 1060 knacken wir m.M.n. innerhalb der nächsten 36 Monate  

Bewertung:
42

Seite:  Zurück   1  |  2    |  1383    von   1383     
34545 Postings ausgeblendet.
07.06.18 19:22 #34547 Gut möglich
Gut möglich, dass einige beim historischen Billionenmoment dabei sein wollen und dann die Aktie wegwerfen.
Viel wichtiger wird sein: Was kommt im Herbst? Wie topt man das X. Mit einem X2? Ein SE 2 ist ja relativ sicher.  

Bewertung:

07.06.18 19:25 #34548 neues handy aus deutschland
das neue Handy aus DE mit Chinafertigung ist mal nice von Shift. Handy kostet 500, akku ist einfach austauschbar für 15 Euro und jedes modul lässt sich einzeln wie bei lego ersetzten und upgraden... Umweltpfand und guter Lohn wird gezahlt.. Ist zwar nicht für die Börse aber mal schöne Sache gegen die Konsum/Wegwerfgesellschaft ;).  

Bewertung:

07.06.18 20:29 #34549 Und wenn wir nun auch noch wüssten ...

... was uns diese Worte sagen sollen? Ist Siemens wiederauferstanden? ;-)  
07.06.18 20:31 #34550 PS: @Vaioz und Porstmann

Die $300 als Zahl werden wir bei Apple so oder so wohl kaum sehen, weil es sehr wahrscheinlich vorher (bei so um die 250-270 Dollar) einen Split geben wird. :-D

Liegt am Dow Jones Index, sonst würde Apple zu schwergewichtig werden.  
07.06.18 21:53 #34551 Split wäre schön....
Gerne so dass man die 100$ wieder als Ziel nimmt- also bei 250$ 1:3- das wäre psychologisch angenehm.... dann Besucherinnen auch die 300$ nicht- Hauptsache die Share werden mehr wert  

Bewertung:

07.06.18 21:55 #34552 Halber Text weg.... schade....
Dafür mal wieder eine super Rechtschreibkorrektur:-(  

Bewertung:

08.06.18 12:20 #34553 Gähn ... das alte Spiel wieder ... Nikkei
https://www.bloomberg.com/news/articles/...report-on-iphone-order-cut

"Apple Inc. shares and Europe-based suppliers declined after a report that the technology giant has warned its supply chain of a drop of around 20 percent in new iPhone component orders."

Nikkei wieder mal: 'siting people ... it didn't identify'.

"Other European semiconductor stocks including Dialog Semiconductor Plc, STMicroelectronics NV and Infineon Technologies AG all slipped after the Nikkei said that Apple told its supply chain to prepare about 20 percent fewer components for iPhones debuting in the latter half of this year, compared with 2017’s orders, citing people in the industry it didn’t identify."

Deswegen heute der vorbörsliche Rückgang von 2%.

Da hilft es auch nicht, dass Bloomberg richtigerweise festhält: "Apple’s sprawling supply chain comprises hundreds of companies and it can be difficult to glean an overall picture of demand from speaking to individual firms. Apple Chief Executive Officer Tim Cook has also warned investors against picking up cues from disparate data points."

Nikkei richtet dennoch weiterhin Schaden an, und muss keine Konsequenzen fürchten.  
08.06.18 14:59 #34554 @Otternase
Ganz schön nervös, alter Knabe! Irgendwann nimmt man doch die Warnungen aus dieser Richtung nicht mehr ernst. Apple ist vorbörslich nur noch leicht im Minus.

Aber was plant Buffett mit Amazon statt mit Apple zum Thema Gesundheit?  

Bewertung:

08.06.18 16:49 #34555 Ruhig Blut
09.06.18 09:59 #34556 Schön
wenn die Aktie mal wieder ein bisschen runter kommt, kann ich nachkaufen. Wird mal ne richtig schöne Diviperle :)  

Bewertung:

09.06.18 13:48 #34557 @Porstmann Ich bin weniger nervös ...

...  denn doch mehr genervt, dass das miese Spiel so dreist wiederholt wird. Danke für den Cramer Link. Er hat, schlicht und einfach, recht, und das wissen alle, die sich ein wenig mit Apple als Aktie beschäftigen.

Schönes Wochenende!  
09.06.18 14:35 #34558 Was steckt dahinter?
Mich nervt neben Dreistigkeit und Beharrlichkeit, dass die Verleumdung System hat. Man wird eine neue, anders geartete Masche finden, die Apple-Aktie unterbewertet zu halten. Wer und was  steckt wirklich dahinter? Nur Apple-Hate glaube ich nicht. Mir fällt auf, wie wenig Amazon, unter den großen Tech-Aktien die mit der größten Blase und rücksichtslosesten Marktgebaren, auf den Deckel kriegt.

Ich sehe die Initiatoren mittlerweile weniger bei der Apple-Konkurrenz (Samsung & Co), sondern im Kapitalisten-Milieu und im Wettrennen um die Gunst der Grossinvestoren a la Buffett. Deshalb kürzlich meine Frage nach dem Thema Gesundheit in Zusammenhang mit Bezos und Buffett. Amazon und Gesundheit - dass ich nicht lache.

Wenn die Amazon-Blase platzt, fragt keiner mehr nach möglicher Unterbewertung von Apple. Dann haben wir einen General-Crash mit 30-50 % Kursverfall innerhalb von Tagen.  

Bewertung:

09.06.18 17:05 #34559 @Porstmann
Die Frage warum Amazon wenig abbekommt kann ich dir beantworten.
Alle, ja ich ich denke wirklich alle, Medien sind Teilnehmer des Amazon Partnerprogramms. Verlinken also in diversen "Tests" oder sonstiges auf Amazonprodukte und stecken für den Verkauf Provisionen ein.
Alles legitim, wäre da nicht eine Bedingung in den AGBs... die besagt, dass nicht negativ über Amazon berichtet werden darf. Irgendwo auch logisch... Für neutrale Berichterstattung aber Gift. Bei Google mit ihrer Adsense Werbung selbe Situation, sogar noch dramatischer... Das hauptsächliche Lebensextrakt der Onlinemedien.
Apple hat derartiges zwar auch aber eben nur für Songs und deren Produkte. Was nur für Medien nicht wirklich profitabel ist.
Amazon und vor allem Google schenken ihnen haufenweise Geld damit. Sie wären dumm, wenn sie dies mit einem negativen Berichten gefährden würden.
Neutrale Berichterstattung existiert nicht mehr, falls es sie denn jemals gegeben hat. Das eigene Denken ist gefragt...  

Bewertung:
2

09.06.18 19:06 #34560 Think different
Da kann einem Angst und Bange werden. Das nennt man Korruption. Die selben Medien führen sich als Moralwächter und Volkserzieher auf mit Feigenblättern wie Antirassismus und MeToo. Ja, think different!  

Bewertung:

09.06.18 20:02 #34561 Das nennt man ...

... ich habe die doch sehr fragwürdige Berichterstattung in letzter Zeit im Tesla Thread mehr als einmal kritisch beleuchtet, das nennt man Clickbait.

Werbung zählt, Werbepartner zählen - und nicht die wahre Story. Die brauchen unbedingt Geld, und dafür beschneiden sie m.E. eben ihre journalistische Sorgfaltspflicht.

Das ist eben leider die traurige Wahrheit.    
10.06.18 00:31 #34562 Leicht off-topic, aber gut zu wissen ...

"All of the World’s Money and Markets in One Visualization"

http://www.visualcapitalist.com/...-and-markets-in-one-visualization/

Tipp: ganz unten sieht man, wie geoß der Anteil von Derivaten ist, also Optionen, Optionsscheine und all die ganzen anderen 'Wettscheine'.

In Zahlen: schaut man auf die in Aktien investierte Geldsumme, so liegt diese laut Grafik bei etwa 70 Billionen Dollar (unsere Billion, US-basiert wären es 70 'Trillion'). Debts / Verbindlichkeiten etwa 199 Billionen Dollar.

Und Derivate? Je nach Schätzung zwischen 640 Billionen Dollar und 1,2 Billiarden Dollar.

Also etwa 10-15x so viel.

Es fällt mir schwer zu glauben, dass es keine direkte Beeinflussung des Aktienmarktes durch den Derivate Markt gibt - im Kapitalismus wird das passieren, was möglich ist.

Und wenn 10x so viel Geld in Derivaten steckt, werden sich auch Wege finden, um dieses Verhältnis auszunutzen. Man muss nur groß genug sein, um davon zu profitieren. Im Casino gewinnt am Ende immer die Bank.

Und da die Banken ihr Geld selber schöpfen können ...

Ein Wunder, dass dieses ganze System nicht kollabiert.

 

Bewertung:
1

12.06.18 18:01 #34563 Geht es langsam zur Schlachtbank?

Hallo an alle,

ist ja nicht mehr weit zur 1 Billion Marktkapitalisierung. Daher verfolge ich ständig schon den Kurs von AAPL. Hab heute aber dieses Chart gefunden von Stefan Bode, welches einen möglichen Trendwechsel vorhersagt. Was denkt Ihr? Wird Apple noch vor oder nach der 1 Billion geschlachtet?

Good Trades


 

Angehängte Grafik:
apple.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
apple.png
12.06.18 19:49 #34564 Nee, goodtrade irrt mal wieder
12.06.18 20:03 #34565 Schlachtbank?
Gar nicht.... solange aapl alle 3 Monate Gewinne! im 2 - stelligen mrd Bereich macht- warum...? Der Burggraben wird immer tiefer- Home Pod hilft dabei, Streaming wird bald kommen- Health, Service, Mobility is coming...:-) nmM- egal was andere zeichnen...  

Bewertung:

12.06.18 20:05 #34566 Schlachtbank?
Eher was für tesla....  

Bewertung:
1

12.06.18 21:59 #34567 Ich bin ein großer Fan von Apple
IPad - Watch - AirPods - Macbook und wieso? Weil es ein tolles Ökosystem zuverlässig, schnell, sicher und zuverlässig. Apple ist im Healthbereich gerade erst am Anfang. Persönlich nutze ich die Watch sehr viel und habe mit ihr wieder mich zum Sport bewegen können. Ich denke die Zukunft liegt genau hier Apple der Healthbereich.  

Bewertung:

12.06.18 23:02 #34568 Ist doch korrekt!
Ich führe schließlich ständig (naja, zumindest gelegentlich) die Verpackungen neuer Apple-Produkte zur Schlachtbank - demnächst sogar von einem iMac Pro 18-)
(der allerdings auch 10 Jahre oder länger für mich laufen soll.)

Ich bin hochgradig gespannt auf das Teil - und werde bei dessen Einzug auch die letzte verbliebene Windows-Möhre endgültig in die Tonne treten. Bin der Meinung MS hatte genug Zeit, um aus Windows was Benutzbares zu entwickeln. Sie haben es (zumindest aus meiner Sicht)  NICHT geschafft.

Um mein Apple-Invest mache ich mir weniger Sorgen (es kommen schließlich neue X-artige iPhones in Bälde). Mehr Sorgen macht mir eine andere Investition, doch die ist Thema für ein anderes Forum ...  

Bewertung:
1

14.06.18 18:17 #34569 Interessant ...
... was die Nasdaq Option Chain so anzeigt - Derivate von $172,50 bis $210.

210 Dollar, das sieht schon erreichbar nah aus.  Wer hätte das noch vor einem Jahr gedacht?  Da stand der Kurs noch bei etwa $145.  :-)

https://www.nasdaq.com/symbol/aapl/stock-chart  

Angehängte Grafik:
apple_nasdaq_chain.png
apple_nasdaq_chain.png
21.06.18 11:00 #34570 Der nächste 'Flop' ...

... trotz Siri. Und das, obwohl ich meine zwei noch gar nicht bestellt habe ... :-D

[Ich lasse gerne anderen den Vortritt, und kaufe später ohne Wartezeit. Dann verteilt sich das besser über die Quartale.  :-)]

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/...se-ausverkauft-4084690.html

"Apples smarter Speaker scheint bei der deutschen Kundschaft recht gut anzukommen. Auf Online-Bestellungen muss man Wochen warten."

 
22.06.18 08:13 #34571 Ich hab auch zwei bestellt
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  1383    von   1383     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...