Apollo Group (WKN: 898968)

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  04.11.13 18:02
eröffnet am: 28.02.12 22:31 von: DERR1N Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 04.11.13 18:02 von: Packardbell Leser gesamt: 5588
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

28.02.12 22:31 #1 Apollo Group (WKN: 898968)
Nach einem Rückgang von nun über 30% seit Mitte Januar - ein Zeitraum von etwas mehr als einem Monat - sollte auch hier langsam der Rebound einsetzen! Der Ausblick für 2012 ist jedenfalls völlig ok!

Warten wirs mal ab - ich bin jedenfalls dabei!  
29.02.12 10:23 #2 Ein solcher Absturz...
... ist meiner Ansicht nach nicht begründet und eine entsprechende Gegenbewegung zu erwarten. - Analog zu Sears http://www.ariva.de/sears-aktie und Green Mountain Coffee http://www.ariva.de/green_mount_coffee_roasters-aktie ...

Warten wir es mal ab. Wer sich absichern will, kann einen einigermaßen "lockeren" Stopp Loss bei 29,50€ setzen. Damit geht man weiteren Rücksetzern bis ca. 8% aus dem Weg, begrenzt aber sein Risiko entsprechend.

Im Zweifel können noch tiefere Kurse weitere Käufer anlocken.

Schaun mer mal, sprach der Blinde!  

Angehängte Grafik:
apollo_group.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
apollo_group.jpg
29.02.12 10:45 #3 Wieso steht bei ARIVA eigentlich...
... "Branche: Computertechnik" ??

Gab es die Kategorie "Bildung" nicht im Sytem? ;O)

Naja, jedenfalls ließ und läßt sich mit dem Bereich Bildung offensichtlich eine ganze Menge Geld verdienen. Hier ein Link zu den Zahlen:

http://www.apollogrp.edu/Investor/AnnualReports.aspx

Kann mir irgendwer sagen, warum es den massiven Einbruch gibt und womit er gerechtfertigt sein soll?

http://www.ariva.de/news/...ond-Quarter-2012-Earnings-Release-3992122

Auszug:

"The Company anticipates consolidated net revenue for fiscal year 2012 will be $4.1 to $4.3 billion, consistent with the previously provided outlook. The anticipated operating profit range for fiscal 2012 has been revised to $625 to $725 million, excluding the impact of special items, from the previous outlook of $655 to $750 million."

Wenn meine Englischkenntnisse mich nicht völlig im Stich lassen, würde ich das frei mal wie folgt übersetzen:

"Das Unternehmen erwartet einen konsolidierten Nettoumsatz für das Geschäftsjahr 2012 von 4,1 - 4,3 Mrd. $, wie zuvor bereits erwartet. Der erwartete operative Gewinn in 2012 wird unter Ausschluss der Auswirkungen von Sondereinflüssen im Bereich von 625 - 725 Mio $ erwartet und wurde entsprechend angepaßt nach der vorherigen Prognose von 655 - 750 Mio $."

Wo genau ist da die Hiobsbotschaft versteckt? In der Reduzierung des erwarteten operativen Gewinns um 4 - 5 %?? Es wird ein Umsatz von über 4 Mrd. und ein Gewinn von 625 - 725 Mio $ erwartet und das Papier schmiert um 16% an einem Tag ab? Wenn da mal nicht wieder ein paar Shorter am Werk waren, die kräftig S/L-Schwellen durchgeprügelt haben...

Wie gesagt: analog zu Sears und Green Mountain!  
03.03.12 02:52 #4 Hallo derwin
sieht so aus als ob der Wind für Apollo
ziemlich günstig liegt !

Habe mir überlegt Montag vielleicht einzusteigen,
da der RSI ziemlich einladend ist
und der durch den Absturz entstandene
Gap auch wieder geschlossen werden muss
und sich der Kurs langsam wieder der 200 Tage Linie
annähern sollte.

Wie siehst du die Situation ?

Gruß
ALXN  
06.03.12 09:27 #5 @alxn
Sorry, aber ich halte rein gar nichts von jeglichen technischen/charttechnischen Analysen. Die dienen bloß dazu, im Nachhinein zu erklären, daß es ja angeblich absehbar war, was passiert. Für die Gegenwart oder gar die Zukunft bringen sie nichts...

Oder kennst Du irgendeine Analyse, die mitte Februar Kurse von 32 Euro Anfang mehr ergeben hätte? Ich denke nicht...

Manchmal reicht es schlicht, sich auf den Verstand zu verlassen - manchmal hilft nichtmal das!

Ob es hier nach oben geht, kann man nicht sagen - weder mit 200-Tages-Linien, noch mit ausgedachten Kopf-Schulter-Untertassen-Kombinationen im Chartbild. Der Gedanke, der einen hier leiten könnte, ist nur der, das das Unternehmen ordentlich Gewinn erwirtschaftet, dies auch -wahrscheinlich- in Zukunft tun kann und daher solch großer Abschlag übertrieben und unnötig war. Vielleicht!

Durch den Computerhandel und gesetzte S/L-Grenzen sind solche Abstürze -die zum Teil natürlich bewußt ausgelöst werden- möglich, jedoch nicht immer gerechtfertigt.

Daher denke ich, daß mittelfristig wieder höhere Kurse anstehen sollten.  
06.03.12 19:59 #6 @DERR1N

Naja der Kurssturz könnte man tatsächlich "Charttechnisch" erklären.

Einige Tage vor dem Kurssurz hat sich nähmlich ein bearisches HARAMI gebildet

(mitte Februar).

Dieser steht eigentlich fast immer am Ende eines Aufwärtstrends und geht mit

hohen Handelsumsätzten einher. 

Des weiteren kann man zum Kursverlauf sagen, dass wirklich jeder große Gap Down wie der

vor ein paar Tagen stattgefunden hat relativ schnell nach oben hin geschlossen wurde.

Von daher kann man stark davon ausgehen, dass wir kurz bis mittelfristig, stark ansteigende Kurse 

sehen (wie der Chart der vergangenen Jahren zeigt).

 

Naja ich würde hier sonst auch die Fundamentalanalys mit einbeziehen,

jedoch wiederspricht diese UNSERER Meinung von steigenden Kursen, da dort wirklich

alles negativ bewertet wird :-/ . 
 

Die News die vorliegen sind auch nur dürftig, von daher stütze ich mich ein 

wenig auf die Charttechn......

 

Was man vllt. auch noch mit einbeziehen kann sien die Einschätzungen der Banken.

In der jetzigen Situation sind deren Kurseinschätzunen zum größten Teil 

positiv   :).

 
08.03.12 07:58 #7 Die werten Experten...
... können sich mal wieder nicht einigen:

Deutsche Bank Securities: Kursziel von 60 auf 45 Dollar  - "hold"
http://www.ariva.de/news/...tie-hold-Deutsche-Bank-Securities-4023820

Barclays Capital: Kursziel von 58 auf 60 Dollar - "overweight"
http://www.ariva.de/news/...Aktie-overweight-Barclays-Capital-4008792

Schon komisch, wo diesen superschlauen Menschen doch die gleichen Zahlen vorliegen dürften... ;O)  
09.03.12 19:30 #8 ja

man kann sich ja auch die Meinungen der Banken
bei der Commerzbank anschauen. Dass ist das Beste Beispiel

dafür.  Nur trotzdem kann man sagen, dass es hier  anders ist !
Hier meinen die Banken alle zusammen, dass wir einen höheren Kurs sehen werden als 

jezt. 
Dass wollte ich damit sagen. Naja ich bin jeden falls seit dem 5.03 dabei 

und hoffe auf stark wachsende Kurse demnächst.

 

 

Gruß
ALXN

 
29.03.12 09:18 #9 Ich kauf nochmal nach...
02.05.13 01:27 #10 Einstieg bei Apollo

 spiele wegen der attraktiven Bewertung auch mit dem Gedanken bei Apollo einzusteigen.

Leider sind die Margen über die letzten Jahre kontinuierlich geschrumpft (siehe Grafik) und der Nettogewinn konnte somit kaum gesteigert werden. Anscheinend vermiest die Konkurrenz zunehmend das Geschäft, hat dazu jemand Infos? Kenne mich mit dem Marktumfeld für Apollo nicht besonders aus...

PS: Grafik ist selbsterstellt, für eventuelle Fehler übernehme ich keine Verantwortung 

 

 

Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2013-05-02_um_01.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
bildschirmfoto_2013-05-02_um_01.png
05.05.13 12:50 #11 @alle

habe Apollo seit Monaten auf dem Schirm.

Ein Unternehmen was durch gute Zahlen glänzt.

Zahlen haben den Höhepunkt erreicht und es wurde damals der Marktpreis und darüber bezahlt.

Jetzt warte ich das  Apollo für 50Cent pro $ zu kaufen ist.

Mein Gefühl sagt mir, das Apollo noch einmal nach unten Richtung 12-13$ geht.

Ab 14$ würde ich ganz hellhörig die Instrument anglotzen und fein einstellen und dann auf meinen Einstieg warten.

Bei Eli Lilly hat es sich damals auch gelohnt, auch ein Unternehmen was durchweg immer gute Zahlen geliefert hat.

Gruß

LL

 

 
24.10.13 22:22 #12 Lol

 Steigt und steigt

 
04.11.13 18:02 #13 mhhhhhh

wat ist mit der Aktie los

 

 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...