Amberg hat mir den Glauben an das Gute genommen

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  11.02.19 20:30
eröffnet am: 17.01.19 08:24 von: Muhakl Anzahl Beiträge: 37
neuester Beitrag: 11.02.19 20:30 von: Muhakl Leser gesamt: 1563
davon Heute: 11
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
17.01.19 08:24 #1 Amberg hat mir den Glauben an das Gute genom.
Hier droschen Schutzsuchende Jugendliche auf 12 Passanten grundlos ein...
Ich war immer ein Befürworter für Alles was Frau Merkel tat
Leider muß man feststellen,daß mit der Migrantenpolitik vieles aus dem Ruder läuft...
Viele Morde und Gewalttaten durch Migranten geschahen bisher....
Zur Beruhigung hieß es immer"Bitte besonnen bleiben und nicht pauschalieren"
Das kann man im Einzelfall betonen,aber nicht mehr für die tausende von Fällen....

Nun,das muß man so sagen,stellt sich heraus,
es war ein riesengroßer Fehler,diese Leute unkontrolliert in unser Land zulassen....
Humanität ist gut,aber nicht für Leute,die das nicht zu schätzen wissen...

Frau Merkel hat es gut gemeint,leider war es aber nicht gut für unser Land
Wie schwierig es ist Kriminelle wieder loszuwerden,liest man täglich in der Presse  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
11 Postings ausgeblendet.
18.01.19 12:57 #13 #11. Tiefseepsychologie, verstehe.
Aber deine Unterwasserwelt ist nicht unbedingt meine, wenn´s um Tiefenentspannung geht.

http://www.wildfilmhistory.org/media/...1A-458F-94E4-D11331E65CE9.jpg  
19.01.19 20:38 #14 Ja
Der Vorfall von Amberg macht mir schon Angst
Es ist eine fremde Kultur u.die Fremden wirken aggressiv
Kann es sein,
Das unsere Kanzlerin trotz ihrer guten Absicht, die falschen Leute reingeholt hat  
19.01.19 21:40 #15 Wer erst nach dem Vorfall von Amberg Angst.
der hat wohl einiges ignoriert, was in letzter Zeit vorgefallen ist.

Niemand sollte Angst davor haben müssen, so zu leben, wie es hier eigentlich üblich ist. Es gibt aber inzwischen Bevölkerungsgruppen, die sich schon präventiv nach der Gefahrenlage richten. Ähnlich den Weihnachtsmarktterrorsperren.
 
19.01.19 22:31 #16 Es waren falsche Leute dabei
es waren auch viele gute Leute dabei

die Mehrheit ist friedlich und immer mehr bringen sich in den Arbeitsmarkt ein

das Negative wird halt medial stärker wiedergespiegelt  
20.01.19 16:42 #17 Gelsenkirchen (meine Heimat)
Die Jugendlichen haben der Polizei zufolge zumeist einen Migrationshintergrund.




https://www.welt.de/vermischtes/article187375986/...saufgebot-an.html  
20.01.19 18:37 #18 Ja
Auch in Amberg hatten die 4 Täter Migrations Hintergrund
Da traut sich doch bald keiner mehr alleine
auf die Straße
 
21.01.19 08:14 #19 Obwohl ich Befürworter von Frau Merkels Politi.
bin,
habe ich seit dem Vorfall in Amberg,
ein mulmiges Gefühl,wenn mir mehrere Fremde Migranten begegnen,noch dazu wenn sie in Gruppen und alkoholisiert sind...  
21.01.19 09:20 #20 Mensch Klausi,
als ich Deinen Namen lies, dachte ich zunächst - huch, ein Migrant auf Ariva, der sich über seinesgleichen aufregt. Doch dann merkte ich schnell - quatsch - das ist ja der alte Klaus-Dieter, Gate4, Fips ..., und wie er hier sonst noch so hieß.. ;-)

Die ganze Zeit frage ich mich, wie wohl so ein mulmiges Gefühl sein könnte, wenn mir eine Gruppe von alkoholisierten Klaus-Dietern begegnen würde ...  
21.01.19 21:13 #21 Wer ist Klausi ????
21.01.19 21:19 #22 Tobirave?
21.01.19 22:23 #23 Kennst ich nicht
31.01.19 17:41 #24 Non vitae sed scholae discimus
Den Ermittlern zufolge hatte eine 15-jährige rumänische Schülerin zu Hause angerufen, weil ein Junge sie gehänselt beziehungsweise beleidigt habe.

Daraufhin hätten die vier Männer, darunter der Vater des Mädchens, das Schulgelände aufgesucht. Zwei der Eindringlinge im Alter von 17 und 30 Jahren seien gewalttätig geworden. Ein 14-jähriger Schüler habe erhebliche Verletzungen erlitten und sei ins Krankenhaus eingeliefert worden.

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/...liuspark_aid-36008911  
31.01.19 17:54 #25 Fehlt nur noch die hübschen ...
AFD Sticker …

Denn unter dem Deckmantel des vertrauenswürdigen Nachbars, der immer so schön über Bienchen, Blümchen, Schwanis und Haubis schreibt wird hier in den letzten Tagen und Wochen massiv Wahlwerbung rein gedrückt.  
31.01.19 18:15 #26 Ich verlange einen Korrekturrand !!
31.01.19 18:30 #27 Ich auch ...
am besten mit allen AFD Stickern wie im D-Stolz Thread …  
31.01.19 18:55 #28 Gebt den Jungs Arbeit
So ca.6-8 Std.  
31.01.19 19:37 #29 Guter Vorschlag ...
06.02.19 07:39 #30 Und nun auch in Regensburg
2 "Schutzsuchende " Afghanen prügeln alkoholisiert auf Deutsche Bürger ein.....

Hmh  
06.02.19 15:26 #31 Wie gesagt, guter Vorschlag:
Gebt den Jungs Arbeit , so ca.6-8 Std !

Immer nur Schutz suchen und auf Ablehnung stoßen - wer da nicht irgendwann ausflippt und um sich schlägt, der ist nicht ganz normal.
https://www.wochenblatt.de/boulevard/regensburg/...egensburg-erlassen

btw.: Gebt den Affen grünen Zucker, wie sich das gehört, mir aber bitte nicht -  und wenn ich noch so affig daherkomme  und mich zum Affen mache!

Und noch was !Auf einen Korrekturrand verzichte ich ausdrücklich. Ich korrigiere nicht. Das Korrigieren überlasse ich den Unbefugten.  
11.02.19 20:04 #32 Abschieben
und nochmals Abschieben

So Verbrecher brauchen wir nicht  
11.02.19 20:16 #33 hier habt ihr NAchschub
Allendorf (Eder)  
Zwei Männer prügeln auf 29-Jährigen ein und flüchten

Zwei unbekannte Täter sollen im nordhessischen Allendorf (Eder) einen 29-Jährigen mit einem Knüppel verprügelt und schwer verletzt haben. Polizei und Staatsanwaltschaft werfen den flüchtigen Männern ein versuchtes Tötungsdelikt vor. Die Täter sollen ihr Opfer bereits Ende Januar auf der Straße angesprochen und dann angegriffen haben, wie die Ermittlungsbehörden aus taktischen Gründen erst am Montag mitteilten. Einer der Männer schlug demnach mehrmals mit einem schwarzen Schlagstock zu, während sein Komplize dem am Boden liegenden 29-Jährigen Tritte und Schläge versetzte. Die Hilfeschreie einer Zeugin vertrieben die Angreifer schließlich.
https://www.t-online.de/nachrichten/id_85234790/...und-fluechten.html  
11.02.19 20:18 #34 number 2
Vier Männer prügeln auf 28-Jährigen ein

ad Dürrenberg -
In Bad Dürrenberg ist am Sonntagnachmittag ein 28-Jähriger von vier Männern  überfallen und verprügelt worden.  Wie die Polizei mitteilt, tauchten die mutmaßlichen Täter gegen 15.45 Uhr in der Nähe der Saale im Süden der Stadt mit zwei Autos auf.

Das Opfer war demnach mit weiblicher Begleitung unterwegs, die Frau konnte fliehen. Der 28-Jährige flüchtete in ein nahegelegenes Gebäude, wo er von den vier Männern angegriffen wurde. Die  mutmaßlichen Täter verschwanden anschließend mit ihren Autos.

Das Opfer trug Hämatome davon und wurde ärztlich behandelt. Weitere Details des Angriffs wollte die Polizei wegen der laufenden Ermittlungen nicht preisgeben. (mz/tik)
https://www.mz-web.de/saalekreis/...ln-auf-28-jaehrigen-ein--32018064  
11.02.19 20:19 #35 number 3
Angreifer prügeln Opfer bewusstlos und rauben es aus
Verdacht des Raubes: Unbekannte haben am frühen Freitagmorgen einen 18-Jährigen an der Brandenburger Jahrtausendbrücke bewusstlos geschlagen. Dann raubten sie ihn aus.
http://www.maz-online.de/Lokales/...pfer-bewusstlos-und-rauben-es-aus  
11.02.19 20:19 #36 wollt ihr noch mehr ?
11.02.19 20:30 #37 Es kommen jährlich noch
Bis 200000 Schutzsuchende oder wie die AfD sagt Sozialabgreifer
 
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...