Amazon.com - Es ist Zeit zum (Ein)kaufen

Seite 1 von 37
neuester Beitrag:  24.05.19 15:51
eröffnet am: 06.01.15 21:27 von: 2141andreas Anzahl Beiträge: 903
neuester Beitrag: 24.05.19 15:51 von: Gonzodererste Leser gesamt: 299952
davon Heute: 219
bewertet mit 12 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  37    von   37     
06.01.15 21:27 #1 Amazon.com - Es ist Zeit zum (Ein)kaufen
Amazon hat ein schwieriges Jahr hinter sich.
Allerdings nur Kurstechnisch.

Das Umsatzwachstum ist bärenstark. Die Produktpalette wird ausgeweitet. Die Strategie stimmt.
Die Kundenbindung ist enorm. Auch ich selbst bin "gefangen" fürs Leben? in der Cloud.

Andere Unternehmen wären froh wenn sie diese zweistelligen! Umsatzzuwächse liefern könnten.

Ja ich weiß der Gewinn. Aber Amazon kann Geld verdienen wenn es die Investitionen zurück fährt. Aber noch ist nicht die Zeit zum Ernten.

Nachdem jetzt "mal wieder" das beste Weihnachtsgeschäft aller Zeiten rum ist. Begleite ich mit diesem Thread mein Investment in der Amazon.com Aktie.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  37    von   37     
877 Postings ausgeblendet.
03.05.19 14:40 #879 @nelsonmantz
Ich kenne den aktuellen Kursverlauf ganz genau und bin auch in Apple investiert. Ich glaube, du hast meinen Post nicht verstanden!
 

Bewertung:

03.05.19 14:41 #880 Und wenn ein Warren Buffett kurz vor ...
... dem Allzeithoch ein Investment tätigt, sollte da doch noch was drin sein. Natürlich ist auch er nicht unfehlbar, zumal er ja sagt, "einer der Kerle aus dem Büro, das Geld verwaltet" [sic] hätte den Aktienkauf getätigt. Dumm werden aber auch die nicht sein!  

Bewertung:

03.05.19 14:44 #881 @Finanzm3344
Sorry, aber wie kommst Du auf die Idee? Du wirst Dich noch sehr sehr wundern. Wachstum ist die eine Sache. Jahrelang hat man Geld in Wachstum gesteckt, nun geht das Wachstum mal etwas zurück, dafür steigt die Marge und glaub mir AWS bleibt ein Goldesel.

Die anderen Betätigungsfelder von Amazon werden noch reichlich Geld in die Kassen spülen.

Kann natürlich sein, daß Du eher Trader bist und eher kurzfristig denkst, keine Ahnung.

Weihnachten steht hier aber mindestens ne 2 vor den 3 Nullen vor dem Komma.

 

Bewertung:

03.05.19 14:45 #882 @VicTim
Anstatt Dividenden auszuzahlen, hat Amazon auf Wachstum gesetzt und das zahlt sich jetzt aus. Ich kann gut und gerne auf Dividenden verzichten, wenn Aktienkurse sich so entwickeln, wie bei Amazon.
 

Bewertung:

03.05.19 19:26 #883 amazon
Ocado's Warehouse Robots Are Three Times Faster Than Amazon's

https://www.bloomberg.com/news/articles/...t-says?srnd=premium-europe  

Bewertung:

03.05.19 19:53 #884 Buffet
Dachte, dass der Kauf von Buffet mehr Bewegung bringt, aber nun, grün ist grün :-)  

Bewertung:

03.05.19 21:28 #885 Löschung

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 05.05.19 22:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

Bewertung:

03.05.19 22:42 #886 Buffet kauft ja nicht so wie wir.
Und "sein" Kauf wird den Kurs nicht direkt beeinflussen.

Aber (!) es werden viele Lemminge ihm nacheifern. Und das ist nicht verkehrt in diesem Fall.

Amazon ist ein Gigant, der immer mehr Fahrt aufnimmt, und nicht zu stoppen ist.
Die einzige Aktie, die ich habe, von der ich hunderprozentig überzeugt bin. Konsum geht immer.  
04.05.19 09:36 #887 konsum
Obwohl Amazon ja derzeitig nicht vom Konsum lebt, sondern von der cloud. Da da hab ich mein Bauchweh, weil doch recht ziemlich viele Konkurrenten auf den Zug mit aufspringen. Sprich die Margen werden bestimmt nicht so traumhaft bleiben...  
04.05.19 10:37 #888 #887
Das gute an der Cloud ist, dass im Verhältnis zur Kundenzahl wenig Personal benötigt wird. Genauso das Streaming. Wer sagt denn, dass ein Unternehmen seine Ausrichtung nicht ändern darf? Genau das Gegenteil ist der Fall: Ein Unternehmen, dass seine Ausrichtung ändern kann, ist erfolgreich. (Apple zum Beispiel verkauft bald weniger iPhones, sondern wird neue Geschäftsbereiche erschließen müssen.) Amazon hat nur das Problem, dass es so groß ist. Die Kartellbehörden passen schon auf, dass die nicht Netflix und Co aufkaufen. Leider.  
06.05.19 15:26 #889 und Amazon hält sich wacker :-)
 

Bewertung:
1

07.05.19 12:20 #890 Potential
Amazon liegt derzeit bei einem Gewinn von 2 Milliarden. Rechnet man das KGV auf 20 runter, ist gerade einmal ein Gewinn von ~ 8 Mrd. eingepreist. Apple hat 50. Sehe da noch riesiges Vervielfachungs-Potential.  
11.05.19 10:15 #891 Buchwert unter 100
Klar Amazon ist derzeit stark, aber bei den aktuellen Höhenlagen werde ich auf deftige Rücksetzer im Markt warten und dann erst zuschlagen. Wer sein Geld vermehren kann, dem wünsche ich auch jetzt Glück ;)  

Bewertung:

14.05.19 12:13 #892 .
Es gibt nur das Problem bei Amazon - weshalb auch Warren Buffet (lange Zeit) und Dirk Müller nicht eingestiegen sind - der ständigen Überbewertung. Gefühlt ist das Ding seit 10 Jahren gehyped und überbewertet, selbst bei Marktrücksetzern. Bis Warren Buffet anscheinend gemerkt hat, das Amazon nicht nur Hype ist, sondern auch liefert und die Überbewertung im Nachhinein (!) immer rechtfertigen konnte.  

Bewertung:
2

14.05.19 22:09 #893 Jaja die Amazon Bewertung
Sehe es genauso wie Pinguin. Sicher ein tolles Unternehmen, aber selbst für den stetigen Wachstumskurs ist die Aktie stets überbewertet. Und das Problem wird sein, dass es halt nicht so weiter gehen KANN!

Derzeitig verdient Amazon vor allem Geld mit der Cloud, und da stürtzen sich immer mehr drauf. Und der Versandhandel hat sicher noch gewaltiges Potential. ABER man hört auch immer mehr stimmen, die beim Onlinekauf Amazon bewusst meiden...  
15.05.19 20:22 #894 Die hör ich ...
nicht!  

Bewertung:

17.05.19 12:01 #895 .
Vor 10 Jahren gab es auch die Google-Meider, die auf Alta-Vista ausgewichen sind :P  

Bewertung:
1

17.05.19 14:36 #896 hab mal nachgekauft
bin letztes Jahr noch unter 1000 rein, heute für 1690, ich würde mal sagen Top Investieren und ich gehe dvon aus das es so weiter geht, dass nächste Ziel 2400 Dollar, ich denke bis Oktober kein Problem.
 
21.05.19 18:33 #897 Gonzo
Das hier ist für mich das Renten Papier.
Ewiges Wachstum -garantiert.Eine Aktie die man unkommentiert im Depot hat (haben sollte)
Anlagehorizont 15 Jahre!  

Bewertung:

21.05.19 18:47 #898 abwarten so
positiv sehe ich das nicht, da kann einiges schief gehen, ausserdem kein Aktiensplit, keine Dividende,

wenn ich mal meine Depotwerte, also die langfristigen mit Amazon vergleiche ( 5 % Divi mindestens) dann macht das bei 1700€/ Stk. 85 € , mal sehen ob der Kurs die nächsten Monate das liefert,

ganz vergessen, Quellensteuer noch drauf, dann sind wir bei rund 105 € klingt komisch oder? ist es auch,

ich habe einige Werte im Depot die liefern, Amazon ist am oberen Ende des Zyklus, Zenith erreicht...abwarten, ich hoffe im eigenen Interesse das ich mich täusche  
24.05.19 09:52 #899 Keine Dividende zu zahlen,
ist kein hinreichendes Kriterium, um eine Aktie zu verurteilen. Peter Lynch sagte schon damals, Unternehmen zahlen Dividende, wenn sie nicht wissen was sie sonst mit dem Geld machen sollen bzw. um die Aktionäre bei Laune zu halten. Amazon (Jeff Bezos) weiß etwas mit den Gewinnen anzufangen und zwar investiert er alles in die Zukunft. Dabei gibt es zwar auch immer Flops aber eine richtige Investition, kann Tausende Flops ausgleichen, siehe AWS. Dieses aggressive Investieren ist auch der Grund, warum der Wachstumszyklus bei Amazon noch nicht beendet ist und auch in den nächsten Jahren nicht sein wird. Nahezu jede Woche dringt Amazon in einen anderen Bereich vor sei es Luftfahrt, Möbel, Logistik, Gesundheit oder Reisebüros. Solange Bezos CEO bleibt, wird Amazon erfolgreich sein.  

Bewertung:
1

24.05.19 10:02 #900 ach ja Märchenstunde
mit Bezos gebe ich Dir Recht, in allem anderen finde ich nichts substantiell neues, ich bin Dividendenfreund und die Deutschen im allgemeinen auch.

Und diese ewigen Zitate, net das sind nicht meine Götter, aber das funktioniert in anderen Glaubensfragen ja auch nicht, nur meine Religion ist die einzig wahre und alle anderen verschwinden am. besten von dem Planeten, zumindest sollen sie ruhig sein. Leider eine weit  verbreitet Einstellung
nicht nur in Deutschland

 
24.05.19 10:05 #901 noch was
wenn ich eine Aktienanlage als Langfristinvest und als Rentenvorsorge. betreibe, eine Aktie 1700€ kostet, ist mir die Planungssicherheit im Depot, sagen wir bei 10 Aktien obwohl die Anzahl egal ist; wichtig!

Ein unkalkulierbares Risiko und so für mich nur eine Beimischung.  
24.05.19 15:46 #902 Mein Beitrag hatte auch nicht das Ziel,
substanziell neue Infos zu geben, sondern bezog sich lediglich auf deine Aussagen. Ich meine, was hilft es dir eine Shell oder Daimler zu besitzen, die zwar 5% Dividende zahlen aber dafür pro Jahr um 5% fallen? Die Allerwenigsten mit einer Dividende jenseits von 4% performen besonders gut. Dadurch, dass Amazon die Gewinne investiert, sind Kursgewinne jenseits von 15% p.a. sehr wahrscheinlich.  Zur Altersvorsorge sind Einzelaktien vielleicht auch eher ungeeignet, da würde sich ein ETF auf den Nasdaq100 mehr anbieten, wo man auch zu einem großen Anteil Amazon besitzt.  
24.05.19 15:51 #903 na dann hast
Du es ja verstanden, aber ich lebe eigentlich recht gut damit, so ein paar Euronen mache ich mit Aktien, ein schönes Taschengeld im oberen 5 stelligen Bereich, aber es gibt immer Menschen die wissen wie man es besser macht, sollen sie  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  37    von   37     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...