Altria NEWS

Seite 1 von 19
neuester Beitrag:  02.11.18 18:49
eröffnet am: 05.06.07 11:41 von: BackhandSmash Anzahl Beiträge: 465
neuester Beitrag: 02.11.18 18:49 von: Wittgensteins Neffe Leser gesamt: 148660
davon Heute: 4
bewertet mit 9 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
05.06.07 11:41 #1 Altria NEWS

Altria neues Kursziel


Die Analysten von A.G. Edwards & Sons stufen die Aktie von Altria (ISIN US02209S1033/ WKN 200417) unverändert mit "buy" ein.  

Das Kursziel wurde von 73 auf 77 USD angehoben.


 

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
439 Postings ausgeblendet.
24.08.18 08:25 #441 Wow! Grandiose Erhöhung der Dividende um 1.
So lieben wir das. Schon die zweite Erhöhung in diesem Jahr!  
24.08.18 11:48 #442 Aktie reagiert kaum
aber das kann sich im Handelsverlauf heute ändern. Denn +14% Dividenenraise auf 5,3% ist schon ne Hausnummer. Zudem auch Kursmässig weit zurück. Der Kampf um die 60$ Marke wird wohl noch etwas fortgesetzt. Aber dann irgendwann überwunden werden. Altria ist so gross, zu stabil mit solche hoher Dividende als dass der Kurs weiter derart niedrig bleibt.  
24.08.18 17:01 #443 Dividende
Komisch das die Aktie bei so einer Erhöhung der Dividende am folgenden Tag so verliert. Klar sie wurde heute abgestuft, aber das Management von Altria scheint dann doch optimistischer in die Zukunft zu schauen. Anders kann ich mir diese deutliche Erhöhung der Dividende nicht erklären. 5 Cents mehr hätten es auch gemacht oder wie seht ihr das?  
24.08.18 20:27 #444 ja das hätte durchaus gereicht und Luft für
die Zukunft gelassen. Belastend hat sich heute offenbar der Bericht über den Rückstand von PMI/MO bei den non-smokeable products ausgewirkt. Der Markt bewertet das stärker als das Dividendenplus. IQOS wird wohl nicht vor Q2/19 an den Markt kommen.
 
25.08.18 14:15 #445 Ausschüttungsquote
Ja, sehe ich auch so. Die Ausschüttungsquote ist insgesamt doch recht hoch. Altria peilt 80% an (http://investor.altria.com/...80855&p=irol-stockanddividendinfo).
Wenn's mal schlecht läuft, kommt man da schnell an das (oder gar über das) Limit, wenn man die Dividende stabil halten will.  
01.09.18 02:49 #446 Altria News
Ich kann zu diesem tollen Unternehmen nur sagen: Gier und Angst! Momentan ist die Angst wieder größer, aber die Gier setzt irgendwann wieder ein. Die Gier ist in der Persönlichkeit des Menschen verankert, dafür gibt es wissenschaftliche Quellen die das belegen. Die Börse hat sehr viel mit Psychologie zu tun.  
03.09.18 21:18 #447 charttechnisch ist aktuelles niveau grandios
unterstützt. lang und kurzfristig. nimmt man die wahnsinnsdividende hinzu, das offene Gap bei knapp 64$, die gute guidance und dem erfolgten grossen Preissturz, verbunden mit dem Brandname und der niedrigen bewertung, dann weiss jeder der mit Börse zu tun hat, dass das aktuelle CRV extrem gut ist. ja, zieht sich hin, ist langweilig, aber baldige Gewinne sind absolut drin.  
05.09.18 11:38 #448 Ich finde diese Aktie als Dividendentitel
sehr gut. Vor allem weil der Aktienkurs noch massig Potenzial hat zu steigen.  

Bewertung:
1

05.09.18 19:35 #449 echtgeld TV: Tabak als Investment
Interessante Sendung:

 
11.09.18 11:04 #450 charttechnischer Ausbruch
gestern intraday bis 61,75$, SK über 60$.

Da ist noch ein offenes GAP bei 63,xx...das ist eigentlich mein Ziel.
Das macht Sinn wenn man bei 55$ bis 57$ eingestiegen ist.  
12.09.18 21:51 #451 Schöne grüne Umsatzbalken heute.
Nun braucht es nur noch die 64 $ durchbrechen und schon geht es aufwärts.  
12.09.18 22:02 #452 ooops, heute nun 64$, GAP ist zu
die 7% Plus sind ein ziemlicher Schluck aus der Pulle. Man muss bedenken dass MO von 55$ kommen, noch Ende Juli. Das sind dann schon mal 16% in 6 Wochen. Jetzt nach dem GAP close sollten Gewinnmitnahmen anstehen.  
12.09.18 22:25 #453 ooops, der Trend könnte nach oben weitergehe.
Hier der Grund des Anstieges:
Die Zahl der amerikanischen Schüler, die elektrische Zigaretten rauchen, steigt dramatisch. Der Chef der Arzneimittelbehörde will besonders beliebte Produkte deshalb verbieten. Für die Hersteller gibt es aber noch einen Ausweg.
 
12.09.18 22:27 #454 Die Logik dahinter:
E-Zigarettten weniger Kunden - Klassische Zigaretten mehr Kunden, welche wechseln.  
13.09.18 10:01 #455 genau diese Logik war Grund des gestrigen A.
allerdings, sind +7% Anstieg gerechtfertigt, nur, weil die FDA "in Erwägung" zieht oder "droht" Jugendlichen E-Zigaretten zu verbieten bzw. den Herstellern von e-Zigaretten vorschreiben will dass man diese nicht an Jugendliche verkaufen darf...

Also wenn man mal die rosarota Brille absetzt, das in der FDA-Mitteilung viele "vielleichts" enthalten sind. Somit kann der Anstieg der MO-Aktien auch ganz einfach mit dieser News begründet werden, welche am nächsten Tag (heute also) wieder abverkauft werden.

Dafür spricht, dass technisch dieses signifikante GAP geschlossen wurde und heute Dividendentag ist.
Ergo 0,80$ gleich mal von vornerein abgezogen werden. Und somit die Hürde 64$ nicht genommen wird und es wieder (etwas) runter geht.  
13.09.18 15:21 #456 https://www.marketwatch.com/story/tobacco-st.
13.09.18 15:44 #457 na das war ja mal die richtige Entscheidung
gesterrn gleich alles zu verkaufen bei GAP close.
Zu Börsenbeginn wieder 61$ gerade...  
14.09.18 21:54 #458 Schon wieder ein Gap nach oben offen...
 

Angehängte Grafik:
chart_week_altriagroup.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_week_altriagroup.png
17.09.18 11:22 #459 tatsächlich...sah ich noch gar nicht
aber ich habe bei 61$ wieder nachgekauft, denn, ich hatte Glück und verkaufte bei dem straken Anstieg kürzlich, dann sank es tags drauf wieder kräftig. Aber dieses GAP ist natürlich gut zu wissen.  
17.09.18 23:03 #460 Am 13.09. gab es wieder eine schöne
Dividende. Hatte ich ja ganz vergessen, vielleicht deswegen das Gap?  
18.09.18 09:45 #461 ja, taggleich kam die Dividende
aber, diese betrug "nur " 0,80$, der Rückfall betrug aber von 64$ auf unter 61$. Beides passierte tagleich.
Somit verkaufte ich 1 Tag vor der sehr grossen Dividende. Aber glücklicherweise war der Rückgang grösser und ich stieg bei 61$ wieder ein.  
19.09.18 18:37 #462 @Shenandoah
Ist dein stetes rein und raus nicht ein Renditekiller (Steuern, EK- und VK-Spesen)? Gerade bei Altria würde sich doch langfristiges buy and hold anbieten.  
22.10.18 09:24 #463 @Wittgensteins...Kein Renditekiller
Was sehr leicht anhand einfacher Mathematik nachweisbar ist:

Ich stieg mehrfach zwischen 55-58$ ein, verkaufte dann im Bereich 64$ weil dort ein Grosses GAP war.
Siehe Chart. MO befindet sich in einer Range. So eine Range sollte man immer traden.
Das sind somit mehrfach bis 15% bruttorendite, was netto wesentlich mehr ist als Buy and hold.

Die Range erhöhte sich aber stetig, ist nunmehr zwischen 60 und 64$. Deshalb nun der Nachkauf bei 61$...irgendwann kommt dann mal der Ausbruch über die 64$. Aber es sieht nicht danach aus.

Und, was ganz wichtig ist, man schläft besser. Weil ich Gewinne realisiere. Meistens sind ca. 10% mein Ziel. Wie oft muss sich ein "Buy and Hold" Anhänger ärgern, wenn MO (und nicht nur diese Aktie) laaangsam auf 64$ steigt und dann immer wieder in der Range zurück fällt. Immer zittern muss, das die Papiergewinne wieder dahingehen. Und gleichzeitig Kapital bindet und man nicht die Möglichkeit hat Opportuneitätsgewinne zu machen. Gerade jetzt wo MO sich zwar gut hält, aber viele Qualitätsaktien runtergeprügelt wurden.

Heutzutage wo die Kurse per Algos gesteuert werden, ist Buy and Hold nicht mehr so erfolgreich wie Trading. Ausnahmen gibt es natürlich imemr wieder. Aber die Suche nach dem Megatrend ist ja auch in der Praxis eher unerfolgreich.

Man muss sich natürlich für Börse interesseiren. Ansosnten mag Buy and Hold die bessere Alternative sein.  
02.11.18 18:49 #465 @Shenandoah
Das Gegenteil ist richtig:

Als Buy and hold Anleger schlafe ich richtig gut. Wenn es mit den Kursen runter geht und die fundamentalen Daten des Unternehmens passen, kaufe ich nach. Altria erhöht seit Jahrzehnten die Dividende - warum sollte man diese Aktie traden? Dadurch verzichtet man auf den Zinseszinseffekt, was sich langfristig enorm auswirkt. Durch das ständige traden und dadurch entstandenen hohen Kosten, wird der Zinseszinseffekt noch zusätzlich reduziert. Folglich: Time schlägt Timing.

Oder wie sagte schon Kostolany: "Chartlesen ist eine Wissenschaft, die vergebens sucht, was Wissen schafft."
Oder Vanguard-Gründer John C. Bogle: "Jede wissenschaftliche Studie zeigt, dass der Handel mit Wertschriften für Anleger kostspielig ist. Je mehr man handelt, desto geringer ist am Schluss die Rendite. Das ist simple Mathematik."

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  19    von   19     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...