Altcoins - besser als Bitcoins?

Seite 1 von 365
neuester Beitrag:  11.12.19 11:55
eröffnet am: 12.01.14 19:59 von: Canis Aureus Anzahl Beiträge: 9114
neuester Beitrag: 11.12.19 11:55 von: Canis Aureus Leser gesamt: 2432459
davon Heute: 450
bewertet mit 59 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  365    von   365     
12.01.14 19:59 #1 Altcoins - besser als Bitcoins?
Altcoins sind alternative Kryptowährungen, wie z.B. Litecoins, Peercoins, Primecoins
Namecoins und viele weitere interessante Neuentwicklungen.
Viele dieser Altcoins haben im Vergleich zu Bitcoins Vorteile wie z.B.
-schnellere Blockgenerierungsintervalle
-schnellere Bestätigung von Transaktionen
-weniger Energieverbrauch beim Mining
-Zusatznutzen wie wissenschaftliche Berechnungen, etc
-größere Sicherheit ...  und so weiter
Viele Altcoins werden sich daher besser als Bitcoin entwickeln, einige werden
aber wohl auch wieder vom Markt verschwinden.
Was sind nun die Kriterien, die diesen Erfolg (oder Mißerfolg) bestimmen werden ?
Hier soll bewusst kein "Monsterhype" zelebriert werden, sondern eine kritische
Betrachtung der Chancen und Risiken dieser Kryptowährungen erfolgen.
Deshalb eine Warnung: Die Möglichkeit eines Totalverlustes ist nicht auszuschliessen! Der Goldkurs soll hier auch Mahnung sein, die Diversifikation nicht zu vernachlässigen!
Und: Welche Geldfunktionen können Kryptowährungen und Gold in Zukunft erfüllen?





 

Angehängte Grafik:
altcoins002.jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
altcoins002.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  365    von   365     
9088 Postings ausgeblendet.
03.11.19 20:16 #9090 Ethereum: Blockgröße auf das 8-fache erhöhe.

Hierzu Danny Ryan, der Koordinator von Ethereum 2.0:

„Wir vergrößern die Blöcke auf Grundlage neuester Forschungen über sichere Blockgröße und Übertragungszeiten, sodass die Datenverfügbarkeit des Systems immer noch > 1MB/s beträgt, sodass Sie bei Dingen wie ZKrollup und OVM immer noch ähnliche Skalierungsgewinne erzielen können.“

ZK Rollups sind eine hybride Skalierungsmethode, die On-Chain-Sicherheit und Second-Layer-Netzwerke durch Smart Contracts und Zero-Knowledge-Methoden kombiniert. ...

 https://coin-update.de/...n-die-blockgroesse-um-das-8-fache-erhoehen/  
07.11.19 07:44 #9091 9088 contrarian opinion
Als Contrarian sehe ich die Bitcoinzukunft so.
1. BTC nicht als prioritaeres Zahlungsmittel. Zu langsam und zu teuer. Blockstream- und Lightningentwickler haben die Bitcoinvision von Satoshi Nakamoto nicht verstanden, arbeiten gegen das System und nehmen eigenwillige Wechsel im Protokoll vor.
2. Bitcoin (BSV - Bitcoin Satoshi Vision) ' on top of Internet' als prioritaeres Zahlungsmittel. Schnell und guenstig. Dem Recht und Bitcoin Whitepaper folgend. Auditierbar. Micropayments. Unlimitierte Blockgroesse. Potential um Welthandel und globales Miteinander zu veraendern.
Eine der groessten Evolutionen der Finanzgeschichte. Wissenschaftlich und durch Universitaeten wie Oxford University begleitet. Durch hunderte flankierende Patente geschuetzt. Ok, kein Stoff fuer Traderforen.
3. Die anderen Coins landen auf dem Altcoinfriedhof. Entwicklerteam werden ueber ihren Schatten springen und auf der BSV Chain entwickeln.  
07.11.19 19:35 #9092 IOTA, Linux, Dell und das neue Mega Projek.

In einer Pressemitteilung der Linux Foundation wurde ein neues Projekt in Kooperation mit der IOTA Foundation und Dell Technologies angekündigt. Das Ziel des gemeinsamen Projekts „Alvarium“ wird es sein die Validität von Daten, die zwischen Systemen ausgetauscht werden, zu gewährleisten und zu automatisieren.

„Das Projekt Alvarium wird sich auf die Entwicklung des Konzepts einer Data Confidence Fabric (DCF) konzentrieren. Damit schaffen wir messbares Vertrauen in Daten und Anwendungen über heterogene Systeme hinweg….“.

IOTA, Linux und Dell machen gemeinsame Sache, um die Validität von Daten zu verbessern. Wann bricht der IOTA Kurs endlich aus?
 
08.11.19 17:30 #9093 Project Alvarium
12.11.19 20:10 #9094 Wie ein einziger Bitcoin-Wal den Hype 2017 .

Der Hype um den Bitcoin erlebte im Dezember 2017 seinen Höhepunkt, als der Kurs auf ein Allzeithoch von knapp 20.000 US-Dollar kletterte. Nun wurde eine Studie veröffentlicht, wonach ein einziger Akteur für diese Kursexplosion verantwortlich war.

Alle anzeigen• Bitcoin-Hype ging auf Manipulation zurück

• Ein einziger Wal war verantwortlich
• Bitfinex weist Anschuldigungen zurück

Ursprünglich veröffentlichten John Griffin, Professor an der University of Texas, sowie Amin Shams, Assistenz-Professor an der Ohio State University, schon in 2018 eine Analyse, wonach der Rekordkurs des Bitcoins von Ende 2017 auf eine immense Markt-Manipulation zurückzuführen sei. Nun veröffentlichten sie ein Update zu ihrer damaligen Studie mit dem Ergebnis, dass ein einziger Player hinter den Vorgängen steckt! ...

 https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...-2017-ausloeste-8207325  
12.11.19 23:23 #9095 im Gegenzug
könnten die ja auch mal recherchieren, wie die Zentralbanken die Aktienmärkte und Anleihen und Edelmetalle manipulieren.  
13.11.19 18:42 #9096 Ripple: Thailand und Laos proben Sofortüberw.

Geld heute innerhalb eines einheitlichen Zahlungssystems zu versenden ist relativ einfach, schnell und kostengünstig. Der Geldtransfer zwischen den Systemen ist jedoch umständlich, langsam und kostspielig, wenn es überhaupt möglich ist.

Besondere internationale Zahlungen dauern immer noch Tage und verursachen zum Teil hohe Kosten, wenn sie über mehrere Systeme und Vermittler wie Banken laufen. Auch bei Blockchains bleibe das Problem bestehen, solange die Kommunikation zwischen den Systemen nicht durch ein offenes Standardprotokoll geregelt werde.

Um aber wirklich Standard zu werden, müsste ILP auch für Anwendungen eingesetzt werden, die nicht direkt mit Ripple, dem ursprünglichen Entwickler, verbunden sind. Als Schritt in diese Richtung hat Ripple ILP Open Source ins Leben gerufen. Das neue Interledger-Projekt wird nun von der Linux Foundation geleitet.

 https://www.btc-echo.de/...-laos-proben-sofortueberweisungen-mit-ilp/  
15.11.19 08:09 #9097 Grin: 50 Bitcoin-Spende von Satoshi ?

In einer Botschaft an die Entwickler erklärte der Gönner, dass er die finanzielle Unabhängigkeit des Teams sicherstellen wolle. Das Schöne an Grin sei gerade, dass es um die Technologie und das Protokoll und nicht um wirtschaftliche Interessen gehe.

Steckt Bitcoin (BTC)-Erfinder Satoshi Nakamoto dahinter?

Ein Gerücht entstand, dass hinter Spende nicht nur irgendeine unbekannte Person, sondern Satoshi Nakamoto, der Bitcoin-Erfinder höchstpersönlich, stecken würde. Litecoin (LTC)-Erfinder Charlie Lee hatte dies in einer Telegram-Gruppe behauptet und erklärt, dass die fraglichen Coins bereits 2010 geschürft worden seien und fast neun Jahre auf einer einzigen Wallet gelagert hätten.

In der Tat scheint es sich bei dem Wohltäter um einen Bitcoin-Veteranen zu handeln: In seiner Botschaft an die Entwickler schrieb er: “Es fühlt sich wieder an wie 2009/10”. Weitere Hinweise darauf, dass tatsächlich Satoshi am Werk war, fehlen allerdings. Charlie Lee klärte zudem später auf, dass er nur einen Witz gemacht habe. ...

https://www.coinkurier.de/spende-bitcoin-btc-satoshi-nakamoto/  
17.11.19 20:04 #9098 Ethereum Boom: starke fundamentale Werte

„Die Evolution der Ethereum Token“

Coin Metrics ist ein Dienstleister im Crypto-Bereich, der die „decentralized Economy“ und den Crypto-Asset-Markt analysiert. Dabei stellt die Firma Daten und Ergebnisse ihrer Analysen zur Verfügung, die helfen sollen den Wert und die Nutzung dezentraler Netzwerke und deren Anwendung besser zu verstehen.

Teil der Arbeit von Coin Metrics ist die Herausgabe einer Berichtsreihe namens „State of Network“, in der unterschiedliche Coins unter verschiedenen Aspekten untersucht werden. In der Ausgabe 25 des Berichts namens „The Evolution of Ethereum Tokens“ knüpfen sich die Macher ETH vor und beleuchten die Entwicklung des gerne als dezentralen Weltcomputer bezeichneten Netzwerkes.

Kurz gesagt stellt der Bericht die äußerst positive Entwicklung einiger fundamentaler Werte von ETH fest. Er veranschaulicht auch, wie das Netzwerk als programmierbares Geldnetzwerk genutzt wird. ...

https://cryptomonday.de/...fundamentale-werte-wann-zieht-der-kurs-an/

 
19.11.19 20:12 #9099 Altcoins wieder auf 2017-Niveau!

„Altcoins sind vollständig auf das Niveau von 2017 und/oder 2016 zurückgekehrt. Bedeutet das, dass sie noch weiter runtergehen können? Ja, aber die R/R mit Aufwärtspotenzial wird von hier aus extrem besser. Zur Erinnerung: Die Stimmung ändert sich nach Kursbewegungen, nicht vorher.“

Warum Altcoins wie Ethereum und XRP widerstandsfähig sind

In den letzten sieben Tagen sank der Preis von Bitcoin an den wichtigsten Börsen von über 9.000 $ auf 8.450 $ – mehr als sechs Prozent Verlust gegenüber dem US-Dollar.

Im gleichen Zeitraum sanken die Preise für Ethereum und XRP um rund drei bzw. fünf Prozent. Altcoins haben sich in letzter Zeit besser entwickelt als Bitcoin, da die wichtigsten alternativen Kryptowährungen seit dem Höhepunkt 2018 bereits um fast 90 Prozent gefallen sind. ...

https://coin-update.de/...er-moment-ist-fuer-ethereum-xrp-und-andere/  
21.11.19 11:08 #9100 Bitcoin Cash wurde geforkt - Coin am Ende?

Bitcoin Cash hat gestern erfolgreich einen geplanten Fork durchlaufen, der Code erhielt verschiedene Upgrades. Im Gegensatz zum letztjährigen Fork, der BSV hervorbrachte, schenkte die Krypto-Community dem Ereignis allerdings kaum Aufmerksamkeit.

Die oft umstrittenen Bitcoin-Ableger sind Kontroversen nicht fremd. Einer der geforkten Coins auf dem Markt, Bitcoin Cash, hatte im vergangenen Jahr einen ziemlich skandalösen Fork, der zwei neue Coins hervorbrachte. Und die konkurrieren nun um den Marktanteil.

Der diesjährige Fork ist jedoch gekommen und gegangen, ohne von der Krypto-Community großartig beachtet zu werden. Zwar lässt sich schwer sagen, ob es an der Art der eingeführten Upgrades liegt oder das Interesse an Bitcoin Cash allgemein zurückgegangen ist – der Markt reagierte jedenfalls kaum bis gar nicht auf die Code-Änderungen. ...

https://coin-update.de/...aber-es-scheint-niemanden-zu-interessieren/  
22.11.19 17:32 #9101 Bitcoin-Crash: Chinas Rolle

China fährt Geschütze gegen Bitcoin & Co. auf

Dass China aktuell hart mit Bitcoin & Co. ins Gericht geht, ist dennoch nicht von der Hand zu weisen. So kann man etwa eine Anti-Bitcoin-Kampagne beobachten, die letzten Endes darauf ausgelegt ist, den E-Yuan mit all seinen politischen und ökonomischen Konsequenzen zu rechtfertigen.

So endet heute, am 22. November, eine Untersuchung der chinesischen Regierung zu Token Sales und Krypto-Aktivitäten. Wie das chinesische Finanznachrichtenmagazin am 15. November berichtet hatte, hatten die Hauptniederlassungen der chinesischen Zentralbank und der Regulierungsbehörde in Shanghai diese Untersuchungen angeordnet. Laut diesen Informationen waren die Untersuchungen darauf ausgerichtet, Unternehmen zu untersuchen, die sich mit Krypto-Trading, Token Sales und auch der Ausgabe von Token in Übersee beschäftigten. Kurzum: Sie sollten das chinesische Bitcoin-Ökosystem genau unter die Lupe nehmen. Die identifizierten Unternehmen sollten demnach im Anschluss ihren Betrieb schließen – dass es infolgedessen zu Panikverkäufen und einem Einbruch beim Bitcoin-Kurs, darf man annehmen. ...

https://www.btc-echo.de/bitcoin-kurs-chinas-rolle-im-krypto-crash/  
22.11.19 19:59 #9102 Was von BTC Crypto Medien nicht berichtet .
https://www.bloomberg.com/news/articles/...mid-china-crypto-crackdown
Wo Rauch ist, ist auch Feuer. Vielleicht wird man bald sagen, es gab mal einen Scamshop mit dem Namen Binance und einen Tron Coin. Man ignorierte alle global akzeptierten Finanzmarktregeln und stahl im Zusammenwirken mit anderen, wie Coinmarketcap.com viel Geld von Anlegern aus aller Welt.
Noch ist es Zeit, sich ins Rettungsboot zu begeben, bevor Guthaben konfisziert, gestohlen wurden oder die Boerse sich abgeschaltet hat. Jeder ist fuer sein Handeln selbst verantwortlich.  
23.11.19 19:54 #9103 Bitcoin-Kurs bricht ein

Grund ist eine neue Kampagne der chinesischen Notenbank gegen den Handel mit Digitalwährungen. Die People’s Bank of China teilte mit, dass sie in Schanghai gegen illegale Aktivitäten rund um digitale Währungen vorgehen wird. Außerdem warnte sie, dass die Kryptowährungen nicht mit der ihr zugrundeliegenden Blockchain-Technologie verwechselt werden sollen.  ...

Digitalwährungen verbilligen sich auf breiter Front, nachdem China ankündigt, härter gegen Digitalwährungen vorzugehen. Dabei investiert...
 
26.11.19 20:41 #9104 Bitcoin und Altcoins Kurse steigen an
  • Der Bitcoin-Preis stieg um 10%, um die Verluste auszugleichen, steht aber vor Hürden bei 7.350 USD.
  • Ethereum kämpft darum, über USD 150 zu steigen, Ripple steht Verkäufern nahe USD 0,220 gegenüber.
  • STO, FSN und EXMR sind heute um mehr als 50% gestiegen.

https://de.cryptonews.com/news/...-an-widerstand-ist-in-sich-4890.htm

 
28.11.19 13:41 #9106 IOTA Connector

Die IOTA Foundation schlägt die Brücke zu Hyperledger Fabric. Der IOTA Connector soll die Repräsentation von Hyperledger-Daten im Tangle von IOTA ermöglichen. Die Hyperleder Fabric DLT, so heißt es in der Mitteilung der Foundation, soll dabei die „primäre Quelle der Wahrheit“ darstellen.  Die Ausführung eines Smart Contracts soll ein Signal an den azyklischen Graphen IOTAs senden. Die Ergebnisse der Smart Contracts lassen sich auf das Tangle übertragen. Zahlungen kann man ebenso auslagern. Anschließend könnten Nutzer des Connectors von den kostenfreien Transaktionen bei IOTA profitieren. ...

https://www.btc-echo.de/iota-connector-die-verbindung-zwischen-hyperledger-und-dem-tangle/  
28.11.19 19:30 #9107 IOTA- Video, aktuelle Lage
zusammegefasst von Chris Müller. Einfach Hammer, was da abgeht zur Zeit.
Hab auch XRP, ETH und Cardano. Aber bei IOTA passiert einfach so viel gerade.

https://www.youtube.com/watch?v=Lf4H9z1brBU  
28.11.19 21:53 #9108 Bitcoin History fuer Beginner und Fortgeschri.
Am 10. Januar 2009 kündigte Dr. Craig Wright (also known as Satoshi Nakamoto)  an „The Beta of Bitocin is live tomorrow"   Link
http://web.archive.org/web/20140602022810/http://...1_04_archive.html
Am 11. Januar 2009 twitterte Hal Finney „Running bitcoin“.  Siehe https://twitter.com/halfin
Aktuell wird in BTC Kreisen diskutiert, den Hal Finney Account wegen Inaktivität seit 2010  löschen zu lassen. Hal Finney war der erste, der mit Satoshi Nakamoto Transaktionen durchgeführt hat. Er erlag 2014 im Alter von 57 seiner Krankheit ALS. Twitter würde somit Bitcoin History entfernen.

Auf dem seit 2014 von BTC Blockstream angeeigneten bitcointalk-forum gibt es ein weiteres historisches, lesenswertes Fundstück von Hal Finney. Die Bitcoin-Sprache ist Englisch.
https://bitcointalk.org/index.php?topic=155054.0
z.B. „I think I was the first person besides Satoshi to run bitcoin“

Unabhängig von Twitter oder dem bitcointalk-forum sind die historische Fundstücke auf der Bitcoin SV (BSV) Blockchain für die Nachwelt tokenized erhalten.

Wer sich die ersten geminten Bitcoinblocks ansehen möchte, kann es z.B. hier
https://whatsonchain.com/blocks?limit=20&offset=0&sort=asc  
30.11.19 13:09 #9109 Kursanstieg von Bit-und Altcoins könnte weit.
  • Der Bitcoin-Preis wird über dem Hauptniveau von USD 7.400 gehandelt.
  • Ethereum könnte den Widerstand von USD 155 übersteigen und XRP nähert sich USD 0,230.
  • MINDOL (MIN) hat sich um mehr als 25% erholt und LUNA liegt heute bei rund 18%.

In den letzten drei Sitzungen gab es meist Range-Bewegungen beim Bitcoin-Preis über den Unterstützungsniveaus von USD 7.350 und USD 7.400. BTC/USD scheint eine Unterstützungsbasis zu bilden und könnte weiter über die Widerstandswerte von USD 7.550 und USD 7.650 steigen.
Ebenso zeichnen sich positive Anzeichen für wichtige Altcoins ab, darunter Ethereum, XRP, Bitcoin Cash, Litecoin, EOS, BNB, ADA, TRX und XLM. Die ETH/USD hält den Unterstützungsbereich von USD 150 und könnte über die Widerstandsmarke von USD 155 steigen. XRP/USD zeigt derzeit (09:00 UTC) positive Anzeichen und könnte bald versuchen, den Widerstandsbereich von USD 0,230 zu durchbrechen.  ...

https://de.cryptonews.com/news/...tcoins-koennte-weitergehen-4920.htm

 
03.12.19 08:32 #9110 Buterin will Ethereum-Entwickler aus Knast h.

Der Ethereum (ETH)-Entwickler Virgil Griffith wurde vergangene Woche an Thanksgiving, dem wichtigsten amerikanischen Familienfeiertag, festgenommen und könnte nun für bis zu 20 Jahre im Gefängnis landen. Sein einziges Verbrechen: er hatte einen Vortrag gehalten.

Wie Forbes berichtete, war der in Singapur lebende Amerikaner im April unerlaubterweise zu einer Krypto-Konferenz nach Nordkorea gereist und hatte dort eine Präsentation gegeben. Damit verstieß er gegen den sogenannten International Emergency Powers Act (IEEPA). Der Staatsanwalt Geoffrey S. Berman äußerte sich in einer Pressemitteilung dazu folgendermaßen:

„Virgil Griffith hat Nordkorea elementare technische Informationen weitergeleitet, in dem Wissen, dass diese Informationen Nordkorea dabei helfen könnten, Geld zu waschen und Sanktionen zu umgehen. Damit hat er die Wirksamkeit unserer Sanktionen gefährdet, die sowohl der US-Kongress als auch der Präsident verabschiedet haben, um maximalen Druck auf das nordkoreanische Regime auszuüben.“ ...

https://www.coinkurier.de/...eum-eth-vitalik-buterin-virgil-griffith/  
06.12.19 17:51 #9111 Ethereum: Entwicklungsschub von Ernst & Yo.

Der Buchhaltungskonzern Ernst & Young hat soeben Open-Source-Code veröffentlicht, der Ethereums Privatsphäre und Transaktionseffizienz erheblich verbessert. In wenigen Tagen bekommt das Netzwerk zudem ein bedeutendes Upgrade, das die Kosten weiter senkt und die Sicherheit erhöht.

EY stärkt Ethereums Datenschutz

Technisch gesehen wird Ethereum ständig immer stärker, allerdings hat sich das nicht in den Tokenpreisen niedergeschlagen. Dafür gibt es einige große Unternehmen, die mit der Plattform arbeiten – und EY ist eines davon. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nutzt die öffentliche Ethereum-Blockchain, um die Zusammenarbeit von Unternehmen neu zu erfinden, sie will ETH zu Unternehmen bringen. ...

https://coincierge.de/2019/...ssen-entwicklungsschub-von-ernst-young/  
08.12.19 09:34 #9112 NEO erhält wie Zcash und Monero private Tr.
  • NEO ist eine Kooperation mit dem Unternehmen Incognito eingegangen, um private Transaktionen für das Ökosystem bereitzustellen.
  • Weiterhin hat Nash ein mobiles NEO Wallet für Android veröffentlicht, iOS soll zeitnah folgen.

https://www.crypto-news-flash.com/de/...monero-private-transaktionen/  
09.12.19 21:48 #9113 IOTA Zusammenarbeit mit DELL

Dell Technologies @DellTech

We're working with IOTA, Linux, IBM and Unisys to establish “measurable trust and confidence” in data from multiple sources. @Cointelegraph explores #ProjectAlvarium: https://dell.to/34VjPyF #IoT

Bild auf Twitter anzeigen

746

10:00 - 8. Dez. 2019

Twitter Ads Info und Datenschutz


 
11.12.19 11:55 #9114 C++ Erfinder lehnt Nutzung durch Bitcoin ab!

Stromverbrauch von Bitcoin stößt C++ Erfinder sauer auf

In diesem Zusammenhang ergänzte er: „Wenn man ein Werkzeug erfindet, dann weiß man vorher nicht genau, wie es später mal eingesetzt wird. Man kann sich dann zwar ansehen, wie es genutzt wird, um zu verhindern, dass sich die Menschen damit selbst die Finger abschneiden, aber im Endeffekt hat man keine Kontrolle darüber, wie es eingesetzt wird.“

Was ihm bei der „falschen Nutzung“ von C++ durch Bitcoin besonders sauer aufstößt, ist einerseits das Mining, da hierfür Unmengen an Strom verbraucht werden, und andererseits die Begünstigung von illegalen Aktivitäten durch die marktführende Kryptowährung. So meint Stroustrup:

„Auf manche Anwendungsbereiche von C++ bin ich richtig stolz, aber in anderen Bereichen würde ich mir wünschen, dass sie nicht dafür genutzt wird. Bitcoin-Mining ist mein liebstes Beispiel, da es allein so viel Strom verbraucht wie die Schweiz und außerdem Kriminelle begünstigt.“ ...

https://de.cointelegraph.com/news/...-use-in-bitcoin-mining-operation
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  365    von   365     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...