Affimed Therapeutics B.V. - AFMD

Seite 1 von 17
neuester Beitrag:  15.11.18 12:41
eröffnet am: 16.09.14 15:03 von: NikGol Anzahl Beiträge: 425
neuester Beitrag: 15.11.18 12:41 von: iTechDachs Leser gesamt: 69460
davon Heute: 27
bewertet mit 5 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  17    von   17     
16.09.14 15:03 #1 Affimed Therapeutics B.V. - AFMD
Seite:  Zurück   1  |  2    |  17    von   17     
399 Postings ausgeblendet.
09.10.18 18:35 #401 Erste Vernunft kehrt ein - auch wenn der Tit.

hier bei Fierce-Biotiech noch falsch ist und den Regulierungsbehörden die Entscheidung zuordnet, statt Affimed "Affimed tumbles as FDA puts brakes on T cell engager".

Es bleibt natürlich die unerfreulichste Art, wenn die mögliche hohe Wirksamkeit einer Therapie zuerst über Todesfälle kundgetan werden muss. Es dürfte spannend sein ob man vor der ASH etwas mehr erfahren wird.

 
11.10.18 13:35 #402 Aktualisierte Firmenpräsentation mit AFM11 St.

im freiwilligen klinischen Halt. interessanterweise sollen weiterhin neben vielen andern auch Daten zu den AFM11 Studien im aktuellen Quartal veröffentlicht werden. Dies lässt meines Erachtens auf laufende Planungen zu einer möglichst raschen Weiterführung der Studien mit angepassten Sicherheitsvorkehrungen schliessen, zumal die Studien bei clinical-trials weiterhin als "Recruiting" geführt werden.

Meine Spekulation - KEINE Handelsempfehlung.

 
14.10.18 17:53 #403 seekingalpha-Artikel zu Affimed
https://seekingalpha.com/article/...any-decline-case-affimed-bad-news

Ich denke, der Autor hat die Sache ganz gut erfasst und wiedergegeben.  

Bewertung:
2

19.10.18 09:52 #405 Erste Anpassungen AFM11 auf clinical trials
insbesondere verschieben sich die Daten für den erwarteten Studienabschluss jeweils um rund 1 Jahr (ALL auf November 2019, NHL auf Juli 2019) und die Aufnahmekriterien in der NHL-Studie wurden verfeinert. Damit sollten wohl die weiteren Schritte zur Aufhebung des Studienstops und der Zeitrahmen dafür bis Jahresende eingeläutet worden sein.  
22.10.18 23:00 #406 Geldhunger und wie und ob wird der Kurs rea.
Grüsse aus Ispica Sizilien ...  

Bewertung:
1

23.10.18 06:08 #407 Eigentlich nur die Routinemeldung wegen Erneu.
des am 23-ten Oktober abgelaufenen alten Börsen-Prospektes (siehe Explanation Teil im SEC-Eintrag oben) und eines dazugehörenden Vertrages zum Aktienhandel durch Cowen.

Aber was den Kurs angeht kann immer alles möglich sein:
HOCH - weil Geld in die Kasse kommen könnte oder TIEF wegen einer möglichen Verwässerung für Altaktionäre oder eben GAR NICHT weil sich nicht wirklich etwas geändert hat (siehe Erläuterung).

Einige spekulieren sicher über den Zeitpunkt -- stehen gute oder schlechte Nachrichten an und will man entweder dann oder vorher Geld machen ... aber wie wir wissen ist der Zeitpunkt schon lange klar und von aussen vorgegeben (siehe Erläuterung).

Es bleibt: na klar wird Affimed (irgendwann - und zu hoffentlich viel besseren Kursen) noch mehr Geld durch Aktien eintreiben müssen, um die Pläne zu Produkten machen zu können ...  wie immer: meine Meinung und KEINE Handelsempfehlung.  
26.10.18 11:32 #408 Bald ist Weihnachten aber die "Bescherung"
für Affimed sollte früher kommen - genauer gesagt spätestens am 1-ten November anfangen, denn dann werden die Abstracts der bedeutendsten Blutkrebs Konferenz ASH - die Anfang Dezember in San Diego stattfindet - bekanntgegeben. Dort sollten einige  der ausstehenden Meilensteine in 2018 für Affimed präsentiert werden. Man wird sehen was dann regulär angenommen und präsentiert wird. Interessant dürfte auch sein, was für Q4 noch erwartet aber dort nicht regulär präsentiert wird - dann besteht bei entsprechend markanten Daten noch die Chance einen der begehrten 6 Late-Breaker auf der AsH zu erhaschen (was man aber erst kurz vor der ASH erfahren wird).

Grosse Hoffnung versprechen die bisherigen Daten zur Kombination AFM13 + Keytruda. Aber auch der aktuell eingefrorene T-Zellengager AFM11 könnte mit ersten Daten sein 'proof-of-concept' Status bekommen und nach einer Aufhebung des klinischen Halts bei entsprechenden Daten für eine Verpartnerung interessant sein.

Heute gibt es schon mal eine überarbeitete Firmenpräsentation mit diesen und vielen weiteren Hinweisen, in welche Richtung die 'Bescherung' laufen könnte.

Meine Meinung - KEINE Handelsempfehlung.
 

Angehängte Grafik:
afmd-highlights-milestones-201810.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
afmd-highlights-milestones-201810.png
26.10.18 15:15 #409 Noch ein deutschsprachiger Nachzügler zu AFM.
Der Heidelberger Pharma-Entwickler Affimed musste seine Phase-1-Studien mit Wirkstoff-Kandidat AFM11 stoppen. Ein Patient war gestorben.
zum Glück sollte es laut jüngstem Foliensatz der Affimed (s.o. #408) noch in Q4 weitere Entscheidungen sowie Daten zu AFM11 geben, damit dann Klarheit geschaffen wird, wie es für AFM11 weitergehen kann.  
29.10.18 00:22 #410 Neben der Firmenpräsentation noch etwas Bunt.

ist der neue Webauftritt der Antikörper-Tochter AbCheck - ein sehr eigenständiges Profil als unabhängiger Dienstleister für viele Erfolge sowohl bei Affimed als Kunde & Partner aber auch bei grossen Mitbewerbern der Affimed wie Eli Lilly oder bluebird Bio.
Auch wenn man die Details der inzwischen über 40 AbCheck Partner-Projekte nur bruchstückhaft durch Erfolgsmeldungen aus der Zusammenarbeit kennt, ist klar, dass viele zu klinischen Entwicklungen führen dürften, die tatsächlich zur Konkurrenz von Affimed's eigenen Projekten werden könnten.

Besonders interessant sind dabei die beiden letzten Partnerprojekte bei kleineren Affimed Mitbewerbern: die italienische MolMed hat sich bei AbCheck KnowHow zu TCR-ähnlichen Antikörpern eingekauft, um neuartige CAR-T aber auch CAR-NK Zelltherapien zu entwickeln und im letzten Jahr hat Molecular Templates sich Unterstützung bei der Findung von neuen Antikörpern für die nächste Generation ihrer ETB (Engineered Toxin Bodies) in der Immunonkologie gesichert.

Affimed profitiert sicher von den Erfolgen der Tochter und deren Erfolge sind die Erfolge der Partner - aktuell zum Beispiel Molecular Templates vertiefte Partnerschaft mit Takeda oder die Übernahme des langjährigen AbCheckpartners TUSK Therapeutics durch Roche - nur ist diese Unterstützung von Konkurrenzprodukten auf Dauer hilfreich? 

Nach längerer Überleung meine ich 'ja' - denn sie eröffnen auch für die Affimed neue Möglichkeiten für Partnerschaften, die aus den erfolgreichen Kooperationen der Tochter ihr Vertrauen schöpfen können und für alle Seiten neuartige Kombinationen der jeweils besten Merkmale erlauben, um gegen so mächtige Gegener - wie Krebs es immer noch ist - letztlich erfolgreich zu sein. Dieser Erfolg kann sich natürlich auch ganz direkt in einem Verkauf der Tochter oder deren eigenständigen Börsengang für die Affimed (und damit hoffentlich uns Aktionären) "rechnen" - vielleicht ist ja das selbstbewusste neue Auftreten auch in diesem Sinne positiv zu sehen.

Meine Meinung - KEINE Handelsempfehlung.

 
30.10.18 14:57 #411 Am Donnerstag 1.11 kommen die Abstracts z.
Browse abstracts selected for oral and poster presentations at recent ASH annual meetings. ASH annual meeting abstracts represent important, novel research in the field.
und SiTC heraus.

Es ist zu vermuten, dass Affimed auf der ASH mit mehreren  Beiträgen entweder selbst oder über Partner vertreten ist. Datenupdates für das vierte Quartal waren angekündigt für
- AFM13+Keytruda in rr HL sowohl vollständige 3 als auch 6 Monatsdaten
- AFM13 Monotherapie in CD30+ Lymphoma via der Universität Columbia
- AFM11 in NHL und ALL wobei hier m.E. noch Unsicherheiten wegen des klinischen Halts bestehen

- erste präklinische Aussagen zu NK-Engagern mit adoptiven NK-Zellen via MDAnderson
- erste präklinische Aussagen zu NK-Engagern mit Nektar Therapeutics Cytokinen NKTR-214 / NKTR-255
- erste präklinische Aussagen zu NK-Engagern bei Makrophagen

möglicherweise dazu noch
- Daten von Amphivena AMV564 in AML oder MDS auf der ASH
- AFM13 Monotherapie in rr/HL von der deutschen Leukemia und Lymphoma Society GSHG  
30.10.18 19:54 #412 #410, AbCheck ...
zumindest scheint es gut zu laufen ...
Plzen, Czech Republic, and San Diego, CA United States (PRWEB) October 30, 2018 --  AbCheck s.r.o., a leader in providing antibody drug discovery, engineering
 

Bewertung:
1

31.10.18 12:57 #413 und in den USA soll dann AbCheck noch meh.
vielleicht erfährt man von der Mutter ja mit dem nächsten Quartalsbericht noch etwas Näheres.

Der Webcast ist für Mittwoch den 7.11.2018 um 13:30 Uhr kurz vor Öffnung der US-Börsen plaziert.
Am 6.11 könnten theoretisch dabei noch late-breaker Informationen aus den Abstracts der SITC 2018 hinzukommen.
 
01.11.18 14:21 #414 Gut vertreten auf der ASH

Affimed Announces Oral Presentation and Five Poster Presentations at the 2018 American Society of Hematology Annual Meeting

... (automatisch gekürzt) ...

https://www.nasdaq.com/press-release/...can-society-of-20181101-01135
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 01.11.18 18:12
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: https://www.nasdaq.com/press-release/...y-of-20181101-01135

 

 

Bewertung:
3

02.11.18 15:48 #415 Ja - in der Tat gut vertreten und sehr gute D.
soweit man es aus den ASH 2018 Abstracts zur Zeit absehen kann. Gemäss meiner Liste aus #411:

- AFM13+Keytruda in rr HL sowohl vollständige 3 als auch 6 Monatsdaten
https://ash.confex.com/ash/2018/webprogram/Paper118506.html
Die vollständigen 3 Monatsdaten liegen mit einer Ansprechrate von 87% ORR und 35% beziehungsweise laut unabhängiger Beurteilung sogar 39% CR deutlich über der von Keytruda als Monotherapie in dieser Population beobachteten Werten und ca. 10% über den zuletzt auf der EHA berichtetn 28%. Wenn dieser Wert nach 6 Monaten (vermutlich auf der ASH selbst präsentiert) gehalten oder als "best response" sogar noch über 40% CR kommen würde, sollte eine beschleunigte Zulassung insbesondere bei fehlgeschlagener Anti-PD1 Behandlung möglich sein.

- AFM13 Monotherapie in CD30+ Lymphoma via der Universität Columbia
https://ash.confex.com/ash/2018/webprogram/Paper115269.html
Mit einer hohen ORR von 50 % in der oft vorbehandelten Patientengruppe nach fehlgeschlagener Brentuximab Vedotin Behandlung (1 CR, 3 PR, 4 SD bei 8 ausgewerteten Patienten) wurden zahlreiche interessante Zusammenhänge beobachtet und werden in der schon erweiterten Studie näher untersucht.

- AFM11 in ALL
https://ash.confex.com/ash/2018/webprogram/Paper118136.html
Hier gibt es erste Daten aus den niedrig dosierten Kohorten unterhalb der aktuellen Kohorte 6, bei der der traurige Todesfall zum Anhalten der klinischen Studien führte. Die Zusammenfassung zur ASH erwähnt erste Erfolge bei der Anwendung insbesondere zwei CR nach dem ersten Infusionszyklus von AFM11, wobei einer auch nach dem dritten Zyklus anhielt und keine Reste mehr aufwies. Allerdings waren auch für diese niedrigen Dosen die CAR-T typischen Nebenwirkungen wie CRS und Neuropathien zu beobachten.

- erste präklinische Aussagen zu NK-Engagern mit adoptiven NK-Zellen via MDAnderson
https://ash.confex.com/ash/2018/webprogram/Paper114954.html
Hier darf man besonders gespannt sein, da es nicht nur ein Poster sondern auch eine mündliche Präsentation geben wird. Die vorklinischen Ergebnisse lassen ein gezielt gegen CD30+ Erkrankungen einsetzbares, allogenes AFM13 + CB-NK Zellen Kombi-Produkt erfolgversprechend  aussehen und es scheint auf jeden Fall eine klinische Studie angestrebt zu werden.

- erste präklinische Aussagen zu NK-Engagern bei Makrophagen
https://ash.confex.com/ash/2018/webprogram/Paper118427.html
Hier werden erste Ergebnisse und zukünftige Möglichkeiten zur Aktivierung von CD16A präsentierenden Makrophagen vorgestellt werden, die durch 'antibody-dependent cellular phagocytosis' (ADCP) zur Tumorbekämpfung durch das angeborene Immunsystems beitragen können.

von weiteren möglichen Themen:

- Daten von Amphivena AMV564 in AML oder MDS auf der ASH
-- AML-Studie https://ash.confex.com/ash/2018/webprogram/Paper111529.html  
Gleich zwei Poster zu AMV564 bei AML Patienten wobei in Anbetracht des klinischen Halt für AFM11 die Nebenwirkungen besonders interessant zu beobachten sind. Bei der zweit höchsten bis dato erprobten Dosis von 50 mcg/Tag wurde nach einem erfolgreich behandelten CRS Vorfall das Dosierungsschema für diese und alle höheren Dosen auf 3 Tage 15 mcg/Tag Einführungsdosis mit  nachfolgenden 11 Tagen auf der zugewiesenen Dosis geändert. Bis dahin traten damit auch auf der 100 mcg/Tag Dosis damit keine schwerwiegenden Fälle mehr auf. Meiner Meinung nach könnte dieses oder ein ähnliches Schema vielleicht auch bei AFM11 die Schwere der Nebenwirkungen drastisch reduzieren und von vorneherein kontrollierbarer machen.
Die berichteten Ergebnisse bestätigen die EHA Tendenz mit Reduktionen im Knochmark von 13% bis 91%, bei 12 der 18 auswertbaren Patienten mit einem 'partial response' nach dem ersten Infusionszyklus bei der 100 mcg/Tag Dosis.
-- Vorstudie zu besonders aggressiven AML-Krebs mit AMV564 bei Mäusen
https://ash.confex.com/ash/2018/webprogram/Paper118573.html
Hier ist besonders eindrucksvoll wie das Überleben ohne Behandlung bzw. einer Placebo Induktion von T-Zellen ohne AMV564 gegenüber einer solchen mit AMV564 mindestens verdreifacht werden konnte. Es ist offensichtlich AMV564 in der Kombination und nicht die T-Zellen alleine, die hier lebensverlängert wirken.


Keine ASH Abstracts gab es bisher lediglich bei den Themen:

- AFM11 in NHL wobei hier m.E. noch Unsicherheiten wegen des klinischen Halts bestehen
(hier könnte m.E. aber noch ein Late-Breaker folgen)

- AFM13 Monotherapie in rr/HL von der deutschen Leukemia und Lymphoma Society GSHG

- erste präklinische Aussagen zu NK-Engagern mit Nektar Therapeutics Cytokinen NKTR-214 / NKTR-255

Meine Eindrücke - KEINE Handelsempfehlung  
07.11.18 11:44 #416 Heute Quartalszahlen und Business Update
Affimed is present at all the most important conferences about medical/cancer and financial interests
mit Analystenkonferenz um 14:30 Uhr.  
07.11.18 13:50 #417 Quartalszahlen
- noch nichts Neues von AFM11 (ausser den ASH-Daten 2 CR + 1 PR in ALL)
- das weitere Vorgehen bei AFM-13 wird als Nikolausgeschenk nach der ASH Präsentation in einer Konferenz vorgestellt (ASH bislang: 39% CR + 87% ORR in Kombination mit Keytruda bei rr HL Patienten)
- Genentech Upfront noch nicht in Q3 gebucht
-  
07.11.18 15:35 #418 wie viele langweilige Q3-Berichte habe ich sch.
gelesen ... dabei bin ich von dem von Affimed - insofern man das sein kann - "begeistert". Es gibt so viele Katalysatoren:

- jede Menge Präsentationen auf der ASH

- am 31 Oktober sind schon die 96 Millionen von Genentech geflossen und Adi betont noch einmal die Zufriedenheit damit (es scheint sich zu bestätigen, dass Affimed davon  profitieren kann in einem gegenseitigen Austausch und es eine Auszeichnung ist, in einem wissenschaftlichen Austausch mit Genentech/Roche zu treten)

was ich nicht ganz verstehe ist der Termin am 7. Dezember in New York, so kurz nach der ASH (vielleicht ja terminlich bedingt, vorher keine Ressourcen mehr und länger warten will man nicht) . NY, der Nabel der Welt und des Geldes (?) ... ist da eventuell eine KE geplant, obwohl man 120 Millionen Dollar Cash hat? Man muss ja wohl vor der Initiierung einer/zwei weiteren Studie(n) vorlegen können, dass man das Geld hat:

"Following discussions with the U.S. Food and Drug Administration on future development plans for AFM13, Affimed is working with clinical experts to finalize the registrational study designs for AFM13
and will provide an update in early December."

Sehe ich das richtig, dass man für AFM13 eine weitere Studie starten kann, die unmittelbar zur Antragseinreichung auf Zulassung bei der FDA ausreicht, weil es ein Medikament ist zur Lebensrettung und es in dem Bereich aktuell keine Alternative gibt? Wie lange dauert eine solche Studie und wie viel Geld wird für eine Studie benötigt?

Aktuelle MK bei einem Kurs von 4,05 Dollar ist ca. 248 Millionen Dollar ... da kenne ich jede Menge andere Aktiengesellschaften im Biotechbereich, die wesentlich höher bewertet sind bei weniger freundlichen Aussichten ... wann erkennt das der Markt oder die Analysten?



 

Bewertung:

07.11.18 16:04 #419 Der Termin am 7-ten 12 ist meines Erachtens
mit den auf der ASH noch zu erwartenden Datenupdates für AFM13 begründet, die Affimed nicht vor der Präsentation in einer eigenen Präsentation bekanntmachen kann, die aber sehr wohl schon Gegenstand der Gespräche mit der US Regulierungsbehörde FDA gewesen sein dürften, um mögliche Designs für aussichtsreiche Zulassungsstudien von AFM13 abzustimmen.  
08.11.18 10:40 #420 Transkript der Analystenkonferenz
https://seekingalpha.com/article/...nings-call-transcript?part=single

Besonders erwähnenswert ist die komplette Vorauszahlung + Finanzierung der zugesagten kurzfristigen Dienstleistungen über 96 Millionen US-Dollar konnte im Oktober als Eingang gebucht werden. Damit ist man mit einem Bargeldbestand von rund 120 Millionen Euro über das vierte Quartal 2019 hinaus finanziert.

Für Zulassungsstudien bei AFM13 wird man je nach Aufstellung aber meines Erachtens nochmal am Kapitalmarkt kräftig zulegen wollen. Vermutlich werden dazu die Dezemberpräsentationen speziell zu AFM13 dienen, um dann meines Erachtens spätestens Anfang 2019 eine endgültige Finanzierung vorzulegen.  
08.11.18 12:26 #421 Präsentationen bei Investoren
die erste mit Webcast
Jefferies 2018 London Healthcare Conference am kommenden Mittwoch 14-ten November 2018 um 9:40 Uhr in London.  
08.11.18 12:43 #422 Ausserdem wurden gestern die rund $50 Millio.
ATM scharf gestellt - sprich man wird bei den zu erwarteten Kursspitzen diese via Krusmacher Cowen mit neuen Aktien füllen  
14.11.18 12:17 #423 #421 Jefferies Webcast
mit interessanten Details:

Genentech Deal
- Roche vermutlich auch an Kombinationen mit Tecentriq interessant
- Roche ADC und IgG Medikamente waren nicht in der Lage NK-Zellen zu aktivieren
- der Roche / Genentech Deal ist pro Target angelegt und kann mit den gegenwärtigen Kapazitäten ausgeführt werden sowie ähnlich mit anderen Partnern für andere Targets wiederholt werden

AFM13
- Markt für AFM13 analog zu BV CD30
- man erwartet eine einarmige Zulassungsstudie durchführen zu können
- nach der Zulassung plant man verschiedene Kombinationen angehen zu können, insbesonder aNK Zellen via MD Anderson oder auch mit Checkpoint-Inhibitoren (Merck, Roche) / Zytokine (Nektar)  

AFM11
- Präsentation der Daten auf der ASH
- Daten für FDA werden zusammengestellt und sollten  Vergleichbarkeit der aufgetretenen Nebenwirkungen zu BiTE / CAR-T aufzeigen
- ein Abschluss der AFM11 Studien als Proof-Of-Concept sollte dann folgen

AFM24
- Ziel feste Tumoren als Bereich mit großem Bedarf

Meine Meinung - KEINE Handelsempfehlung!  
15.11.18 10:33 #424 Die Folien vom Jefferies Vortrag
geben noch zahlreiche Hinweise auf die weiteren Planungen bei Affimed bezüglich der ASH Präsentationen aber auch zu AFM24, als dem nächsten eigenen Kandidaten für klinische Studien.

AFM24 hätte man laut Affimed CEO in der Präsentation an interessente Firmen verpartnern können, sich aber dagegen entschieden, um selbst vom stark umkämpften Blutkrebs-Markt in das 8x so grosse Thema der festen Tumorerkrankungen hinüber zu wechseln.

Eine mutige aber bei Erfolg vielversprechende Entscheidung.
 
15.11.18 12:41 #425 Die Drachenfliege als US Konkurrenz aus Bost.
schlägt nach Merck nun ein zweites Mal bei Celgene zu. Damit dürften sie nach knapp 2 Jahren schon weit über 100 Millionen US-Dollar an Vorabzahlungen für rein präklinische Projekte eingesammelt haben. Über die Details der Technik ist wenig bekannt und der Internetauftritt hält sich zurück.

Letztlich sind es aber auch bei Dragonfly TriNKETs  trispezifische Antikörper wie bei Affimed die NK-Zellen an Tumorzellen binden und deren Zelltod durch eine Aktivierung des angeborenen Immunsystems auslösen und damit auch das adaptive Immunsystem gegen den Krebs aktivieren sollen ("crosstalk").  Die Frage dürfte sein, ob die Aktivierung ähnlich gut wie bei Affimeds CD16a funktioniert und die sonstigen Eigenschaften für eine Massenproduktion / Anwendung ausgelegt wurden.
Celgene’s collaboration with Dragonfly Therapeutics is less than 18 months old, but the pharmaceutical company is already expanding the alliance. Celgene
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  17    von   17     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...