AfD: Hartzler sollen Organe verkaufen

Seite 1 von 2
neuester Beitrag:  26.09.13 16:55
eröffnet am: 26.04.13 11:40 von: Tim Buktu Anzahl Beiträge: 40
neuester Beitrag: 26.09.13 16:55 von: newage7 Leser gesamt: 17616
davon Heute: 3
bewertet mit 20 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
26.04.13 11:40 #1 AfD: Hartzler sollen Organe verkaufen
"dürfen".
Und das passive Wahlrecht wird denen auch gleich gestrichen:

...
Der AfD-Vordenker Peter Oberender (Universität Bayreuth) plädiert zum Beispiel dafür, dass Hartz-IV-Empfänger zur Verbesserung ihrer Finanzen ihr Organe verkaufen dürfen sollten, während das AfD-Vorstandsmitglied Roland Vaubel, Volkswirtschaftsprofessor an der Universität Mannheim, den "untersten Klassen" das passive Wahlrecht entziehen will. Und dies ist nur die Spitze des Eisbergs einer langen Liste von Unglaublichkeiten aus dem Umfeld der AfD.
...
Die Gefahr der neuen Partei ist nicht der Rechtspopulismus: Die deutsche Tea Party - taz.de
Die neue Partei ist nicht rechtspopulistisch, sondern fordert die Unterwerfung aller Lebensbereiche unter die Marktideologie. Der Staat ist ihr Feindbild.
 
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
14 Postings ausgeblendet.
26.04.13 12:11 #16 die Wiedereinführung der D-Mark
fand ich ja noch originell, der Rest des Wahlprogramms scheint schlimmer zu sein als der von der NPD.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!
26.04.13 12:16 #17 vermutlich
haben einige afd-mitglieder ihr hirn von h4-lern gespendet bekommen  
26.04.13 12:43 #18 zum glück blöken die vorher damit rum,dafür
können wir dankbar sein
aber iss schon der hammer datt solche auf studenten losgelassen werden-inne politik brauchts die nett  
26.04.13 13:13 #19 der hat noch mehr drauf richtig kuschelig
http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Oberender
auf so einen haben echt alle gewartet
damit könnten wir einpacken
vordenker nöööö eher mal vorkotzer  
26.04.13 14:55 #20 nicht das ich die afd wähle oder gutheiße
ABER

die these des freien organhandels vom peter oberender, scherzhaft auch dr.frankenstein
genannt, ist mehrere jahre alt * und entstand bei der organistion INSM.

[ *z.b. “Mit Organen werde ohnehin gehandelt, nur gegenwärtig zu menschenunwürdigen Bedingungen”, so der sogenannte Gesundheitsökonom Prof. Peter Oberender am 12.05.2004 im SPIEGEL ONLINE.]

INSM, Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, die im Grunde das Mileu von FDP,CDU und auch der SPD ist.

man hätte auch, wenn man denn wolle, die bestehenden parteien damit in verbindung bringen können.
oder anders. warum ist die meinung des oberender nun afd-linie und bei fdp,cdu,spd nicht?

das bevorzugt linke der afd nachtrachten halte ich auch für nicht haltbar. niemand springt von 0-100 von eins ins andere extrem. vor allem nicht rechts von der csu.
..................
naja mir egal.

meine empfehlung, wählt sie nicht. wir haben genug national interessierte vertreter.
der frust auf die währung und art des wirtschaftens wird dadurch sicher nicht aufgelöst.
das gesunde mittel im bt verträgt weit mehr links-mitte.
was bei z.b. der linken schon seit anbeginn im parteiprgramm steht(mindestlöhne, stärkere besteuerung der profiteure(eigentum verpflichtet ist nicht nur floskel)) ,bekommt man von der opposition wenn überhaupt nur durch entstandenen druck als abgeschwächtes zugeständnis.

ich hörs schon wieder, "alle gleich arm, blabla*rülps".

als wäre der michel mit seinen 1,5-5Tausend im monat damit gemeint.
lachhaft, wie alle im stockholmwahn die leute schützen die sie eigentlich schröpfen und melken wo es nur geht.
das nennt man wohl freiheit. wo produzenten sich die freiheit rausnehmen, den arbeitgeberanteil auf ein fixen prozentsatz zu drücken, wo "flexibel sein", unbezahlte überstunden und mehrarbeit bedeutet. wo kosten externalisiert werden, ja selbst löhne(ausfstocker) weiß der prodzuent von heute zu externalisieren. begründung "freier markt" konkurrenzfähig bleiben, witzig. ich weiß nicht wie, aber man hat es geschafft die neoliberale art des kommunismus zu etablieren und keinen fällt es auf. der staat zahlt den lohn, doch dann der clevere kniff, der erwirtschaftete mehrwert geht an eine handvoll menschen.
wo ein pfandbong von 1,5€ einen derartigen vertrauensverlust erzeugt das eine kündigung unumgänglich ist. hingegen verschwiegene einkünfte in mio.-höhe, als peanuts bezeichnet werden und ach alles halb so wild. kumpanei, nein wir doch nicht, prost und hoch die gläser. deutsch-deutsches cl-finale ach wat sind wir doch toll.

echt ey, ihr wisst doch nicht mehr wo oben oder unten, richtig oder falsch liegt

wählt links.  
26.04.13 15:11 #21 INSM hat erstmal nix mit CDU oder SPD zu tu.
Das ist das Zentralorgan der Neoliberalen finanziert durch die Wirtschaft.
-----------
ly hat dich lieb!
26.04.13 15:13 #22 Zentralorgan?
Könnten sie ja auch verkaufen...
-----------
Vegetarier aller Länder verneigt euch!
ONE BIG ONION!
26.04.13 15:18 #23 ...sind sogar besonders begehrt...
26.04.13 15:20 #24 nööö datt teil wird nur gespendet mit ausweis
nach hier hin
http://www.awbkoeln.de/
blaubärgrüsse  
26.04.13 20:01 #25 das ist mal ne gute idee.
am besten meistbietend bei ebay .com versteigern.

muß ja nicht sein, daß immer nur korrupte krankenhäuser die kohle mit dem frischfleisch machen.

oder organbörsen wo man seinen o. empfänger persönlich nach nase aussuchen kann....
-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
26.04.13 21:55 #26 Da werden irgendwelche Absonderlichkeiten hera.
gekramt und diese als offizielle Politik der AfD dargestellt. Wobei die Taz auch nicht
gerade als Kronzeuge der Neutralität gelten kann.

Das Problem im deutschen Bundestag ist: Es gibt keine Opposition. Wir haben
nur Euro-Parteien und Kriegsparteien (hier als Ausnahme die Linke). SPD und
Grüne geben vor, Oppositionsparteien zu sein. Tatsächlich ist das jedoch eine
Täuschung der Wähler und eine Arbeitsverweigerung: Denn sie wollen das
Gleiche wie CDU/CSU und FDP hinsichtlich des Euros, nur alles viel schneller
und sie wollen noch viel mehr Geld rausschmeißen.

Welche dieser 4 oder 5 Parteien man auch wählt: Es wird sich überhaupt
nichts ändern. Die Wahlen sind zum Demokratie-Theater verkommen, weil
es in den wichtigsten Bereichen überhaupt keine Alternative gibt. Es wird
häufig von Merkel die Alternativlosigkeit behauptet. Das ist jedoch Unsinn,
es gibt in der Realität immer Alternativen. Nur in der Religion gibt es keine
Alternativen. Die Euro-Politik ist zur reinen Religions-Politik verkommen. Euro,
ich bin dein Gott, du sollst keine anderen Götter haben neben mir. Zur angeb-
lichen Euro-Rettung werden Versprechen, Vereinbarungen und Gesetze gebro-
chen und die Verfassung ausgehebelt. Demokratische Grundsätze werden
vielfach verletzt, beispielsweise geheime Entscheidungen im Falle des ESM-
Fond, keine parlamentarische und juristische Überprüfung möglich.

Der Euro ist tatsächlich nur irgendeine Währung, mehr nicht. Demokratie und
Rechtsstaatlichkeit ist mir wichtiger. Auch wenn ich nicht mit allen Zielen der
AfD einverstanden bin, halte ich es trotzdem für wünschenswert, dass sie
in den Bundestag kommt, damit über den Euro nicht mehr religiös, sondern
sachlich diskutiert werden kann. Wenn die AfD in den Bundestag kommt, bedeutet
das nicht, dass der Euro abgeschafft wird, obwohl die Medien diesen Eindruck
manchmal vermitteln, es bedeutet nur, dass die Verlautbarungen der Block-
Parteien einmal kritisch hinterfragt werden. Außerdem ist es dann nicht mehr
so leicht, die Bevölkerung laufend zu belügen. Das ist natürlich unbequemer
für die Block-Parteien und deshalb wird zusammen mit den Medien versucht,
die AfD zu diffamieren. Demokratie lebt von der Vielfalt der Meinungen, insofern
wäre die AfD im Bundestag ein Mehr an Demokratie in Deutschland.  
26.04.13 22:39 #27 lach.. die #20
"INSM, Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, die im Grunde das Mileu von FDP,CDU und auch der SPD ist. "

tscha. da ist nich mehr viel Platz eh??? so ein bissl NPD und Linke..


Wenn in Deutschland das Milieu von FDP, CDU und SPD Scheisse ist... dann bekenne ich mich gnadenlos zu diesem Milieu.. viel mehr Meinung gibts nämlich ned...  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer
30.04.13 10:56 #28 Umfrage: Dämpfer für die AfD
Umfrage: Dämpfer für die AfD

Im aktuellen INSA-Meinungstrend verliert die "Alternative für Deutschland" (AfD) zwei Prozentpunkte und kommt nur noch auf drei Prozent. CDU/CSU (38 Prozent), SPD (26 Prozent), FDP (5 Prozent) und Piraten (2 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus der Vorwoche.
Die Grünen (16 Prozent) und die Linke (7 Prozent) gewinnen je einen Punkt hinzu.

http://www.finanznachrichten.de/...rage-daempfer-fuer-die-afd-003.htm  
30.04.13 11:04 #29 wundert mich nicht
auch der F. Schönhuber konnte gut reden
Gut, dass das "nichtstaugen" früh genug erkannt wurde:-)  
30.04.13 11:08 #30 Hm, abwarten die werden nicht einfach so

aufgeben. Dafür haben zuviele ihren "guten" Namen bereitgestellt. Und auch Gelder werden nach und nach mehr in die Partei fließen. Die eisernen D-Mark reserven der Mitglieder. 13,2 Mrd. D-Mark sind noch im Umlauf ;-)

 
30.04.13 11:08 #31 meine Punze verkauf ich ned !
30.04.13 11:09 #32 den Niebel könnte man mal ein Paket Kacke sc.
30.04.13 11:52 #33 da denkt endlich einer mal in lösungen
und ihr zerredet das ganze schon wieder. ich finde das nicht gut. ich schreibe dem herrn oberender einen brief, in dem ich ihm meine ideen zur verbesserung der gesellschaft  mitteilen werde. ich finde, wir sollten uns endlich lösen vom totenkult und diese bisher brach liegende ressource nutzen. wie cap bereits sagte, kann man seife oder gelatine aus den knochen kochen und das fleisch kommt in die lasagne. haut kann zu leder verarbeitet werden und die haute couture erweitern. auf den frei gewordenen friedhofsflächen bauen wir dann raps oder mais für sprit an. ich nenne das lebensraumgewinnung im eigenen land.
generell sollten wir eine lebensalterobergrenze einführen für diejenigen, die unter der beitragsbemessungsgrenze der grv verdient haben, da die als rentner zu wenig kaufkraft besitzen und nur die wartezimmer der ärzte belagern.
als größtes ziel schwebt mir die gesamte tieferlegung deutschlands vor. wir leben dann alle in unterirdischen habitaten und an der oberfläche grünt und fruchtet es, das den gartenthreadlern das herz aufgeht. schöne neue welt ;)  
01.05.13 23:27 #34 genau wir habne marktwirtschaft.
das sollte auf alle bereiche ausgedehnt werden und schwupps sind ne menge probleme aufn mal gelöst:

1. gerechtere verteilung der gewinne im organhandel.

2. es gäbe immer genug spenederorgane.

tja mit geld läßt sich in dieser gesellschaft wirklich alles regeln.

also los !!!!
macht endlich die überfälligen gesetze ihr politikdarsteller!!!!
-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
26.09.13 15:45 #35 # 26 Wir haben im Bundestag keine Opposition

Vielleicht hätte die AfD im Wahlkampf diese Aussage in den Vordergrund stellen sollen?

"Wir wollen eine starke Opposition werden"  
26.09.13 15:54 #36 buran hat schon seinen Puller auf eBay
26.09.13 16:10 #37 Menschenverächter!! Warum?!
26.09.13 16:19 #38 Wieso nicht
verkaufen? Gut trainierte Lebern gehen weg wie die warmen Semmeln! ;-)  
26.09.13 16:37 #39 der thread ist vollkommen entartet.
hier noch die links für die vokabelerlaubnisstelle zur information!!



http://de.wikipedia.org/wiki/Entartung

http://www.mdr.de/geschichte-mitteldeutschlands/...1_zs-d3438c97.html

(13.jahrhundert;)  
26.09.13 16:55 #40 #38 Warum verkaufst Du nicht Deine eigenen .
anstatt die von anderen Menschen anzubieten?!  
Seite:  Zurück   1  |  2    von   2     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...