Achtung bei der Allianz AG

Seite 1 von 22
neuester Beitrag:  22.09.11 11:58
eröffnet am: 10.07.07 20:13 von: minesfan Anzahl Beiträge: 544
neuester Beitrag: 22.09.11 11:58 von: DrShnuggle Leser gesamt: 176148
davon Heute: 7
bewertet mit 29 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  22    von   22     
10.07.07 20:13 #1 Achtung bei der Allianz AG
Viele Analysten und Experten, darunter auch Markus Frick sehen hier bis Ende des jahres von über 200 Euro.

Ich rate jedoch zur Vorsicht aus verschiedenen Gründen:

1. Die Hurricane-Saison steht bevor

Nachdem die Saison letztes Jahr relativ glimpflich verlief und die Tiefdrucktätigkeit bereits jetzt relativ stark ausgeprägt ist, könnte es eine gute Hurricane-Saison geben, bei Schäden in Milliardenhöhe entstehen könnten, was generell für Versicherer ein großes Problem wäre.

2. Der Markt läuft zu gut und ist überkauft

Die Wirtschaft brummt zwar und alle Analysten sagen, die Auftragsbücher seien voll und die Arbeitslosigkeit sinkt. Fakt ist aber auch, daß der IFO-Geschäftklimaindex recht stark zurück gegangen ist und das von der Börse kaum beachtet wurde. Außerdem stehen wir kurz vorm Sommerloch und viele bringen ihre Schäfchen vielleicht demnächst ins Trockene und nehmen Gewinne mit bevor sie in den wohlverdienten Urlaub gehen.

3. Angst vor Terroranschlägen

Die Angst vor Terroranschlägen wächst und der Druck der fanatischen Gruppen auf westliche Länder verstärkt sich zusehends. Eine Serie von empfindlichen Terroranschlägen in den nächsten Monaten könnte zu einem erhöhten Verkaufsdruck bei Versicherern führen und könnte gerade bei der gut gelaufenen Allianz-Aktie Spuren hinterlassen.

4. Normale Korrektur

Gerade wenn alle denken es geht weiter gab es in der Vergangenheit häufig unterschiedlich große Crashs, wobei sich manche Titel teilweise halbierten.

Fazit: Wenn nur 1 bis 2 der oben angeführten Punkte auftrten in nächster Zeit, halte ich bei der Allianz eine Korrektur bis 100 Euro nicht für ausgeschlossen. Daher: Auch mal Gewinne mitnehmen und auch bei vermeintlich sicheren Aktien wie bei der Allianz das Setzen von Stoppkursen nicht vergessen.

Keine Panikmache, nur meine reelle Meinung!

Minesfan



--------------------------------------------------
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!  

Bewertung:
29

Seite:  Zurück   1  |  2    |  22    von   22     
518 Postings ausgeblendet.
22.09.09 22:13 #520 Löschung

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 22.09.09 23:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

Bewertung:

23.09.09 22:28 #521 Chartanalyse der Allianz Aktie
Quelle Finanzen.net.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...z-Nicht-zu-stoppen-673932

Die Allianz hat Aufwärtzpotential?
Das hoffe ich auch!  

Bewertung:

06.10.09 19:30 #522 ...
06.10.2009 14:51
ANALYSE-FLASH: UBS hebt Ziel für Allianz auf 96 Euro - 'Buy'

Die UBS hat das Kursziel für Allianz  von 91,00 auf 96,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die europäische Versicherungsbranche blicke auf ein erfolgreiches drittes Quartal zurück, schrieb Analyst Marc Thiele in einer Branchenstudie vom Dienstag. Ein starker Aktienmarkt, sinkende Spreads bei Unternehmensanleihen und steigende Kurse bei verbrieften Anlagen dürften den Buchwert der Versicherungen deutlich anziehen lassen. Allianz bleibe aufgrund der guten Investmententwicklung und möglicher Gewinnüberraschungen im nächsten Jahr ein "Top-Pick" in der Branche./cjx/ag/dr

ISIN DE0008404005

AXC0131 2009-10-06/14:51

Quelle: dpa-AFX
-----------
Gruss
C H R I S

Bewertung:

11.10.09 10:46 #523 ...
09.10.2009 14:56
ANALYSE-FLASH: JPMorgan nimmt Allianz in 'European Analyst Trading List' auf

JPMorgan hat Allianz  auf auf die "European Analyst Trading List" aufgenommen und die Einstufung auf "Overweight" mit einem Kursziel von 104,00 Euro belassen. Die niedrigen Inflationsraten könnten im dritten Quartal zu positiven Überraschungen bei der kombinierten Schaden-/Kostenquote führen, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Branchenstudie vom Freitag. Huttner senkte die Prognose für die kombinierte Schaden-/Kostenquote von 96,5 auf 96,0 Prozent. Wenngleich die Prognosen für den Nettogewinn 2009 unverändert blieben, dürfte der Markt zunehmend die steigende Gewinnqualität wahrnehmen. Die Investoren seien zu stark auf das Pkw-Haftpflichtgeschäft in Deutschland fokussiert und übersähen die gute Entwicklung in anderen Bereichen./msx/edh/dr

ISIN DE0008404005

AXC0128 2009-10-09/14:56


© 2009 dpa-AFX
-----------
Gruss
C H R I S

Bewertung:

13.10.09 11:02 #524 Allianz steigt und steigt obwohl
Da kann sich nur wundern. Die Allianz steigt und steigt obwohl die Aussichten echt schlecht sind??
 Scheinbar werden die Anleger bei diesen Millionen verlusten einfach Blind??

 
 Home  Home  CIT Bankrott - Analysten CIT Bankrott - Analysten  PDF   | Drucken |   E-Mail  
Freitag, 17. Juli 2009  
Der Bankrott von des US-Mittelstandsfinanzierer CIT steht nach Meinungn von Analysten unmittelbar bevor. Hunderttausend Firmen betroffen. Größte Bankpleite nach Lehman. Gläubiger ringen um Milliarden. Allianz mit 500 Millionen dabei.
Die Gläubiger des US-Mittelstandsfinanzierer CIT  ringen um das Überleben der Bank. Demnach hat sich CIT  in einem letzten Rettungsversuch nochmals an private Geldgeber gewandt. Nachdem sich die Hoffnung auf eine Finanzspritze vom Staat vorerst nicht erfüllte, versuchten Management und Verwaltungsrat das Überleben des Konzerns durch Kapitalzusagen aus der Privatwirtschaft zu sichern. Doch die Erfolgsaussichten schwinden stündlich.

Branchenkreisen zufolge berieten zugleich etwa ein Dutzend Anleihenbesitzer, darunter die Allianz-Sparte Pacific Investment Management, über das weitere Vorgehen. Die Teilnehmer der Telefonkonferenz hätten CIT-Wertpapiere von jeweils mindestens 500 Millionen Dollar in ihrem Bestand, hieß es. Nach einem Bericht des "Wall Street Journal" war dabei eine Umschuldung im Gespräch, um CIT vor der Insolvenz zu schützen.

Analysten bewerteten die Überlebenschancen des Finanzierers von mehreren Hunderttausend Firmen jedoch weiterhin als gering. Die US-Regierung sieht das Institut offenbar nicht als systemerelevant an. Es sei deshalb davon auszugehen, dass der Staat nicht helfe.

Während CIT selbst einen kurzfristigen Kapitalbedarf von zwei Milliarden Dollar signalisiert hat, gehen einige Branchenexperten von vier bis sechs Milliarden Dollar oder mehr aus. Eine Umschuldung oder der Verkauf von Vermögenswerten würde CIT auch nur zeitweise entlasten.

Ein Bankrott von CIT wäre die größte Bankenpleite seit dem Zusammenbruch der Bank Lehman Brothers im September. Viele kleine und mittelständische Unternehmen in den USA sind von den Krediten der CIT abhängig. Das Institut finanziert beispielsweise kleinere Fluggesellschaften, Eisenbahnen oder Einzelhändler. CIT war unter anderem auch ein großer Sponsor in der Kunstwelt. So erhielt das weltberühmte Metropolitan Museum of Art in New York Gelder von CIT. Zudem stellte es für etliche Profi-Fussball-, Hockey- und Basketballteams in den USA, Kanada und England die Finanzierung sicher.  

Der Untergang von CIT wurde mit Beginn der Finanzkrise besiegelt Der Konzernvorstand hatte sich vor einigen Jahren entschieden, vermehrt in hochriskante Wertpapiere wie die sogenannten Subprime-Hypotheken zu investieren. Dadurch geriet CIT zu Beginn der Finanzkrise vor zwei Jahren deutlich unter Druck.  
13.10.09 11:42 #525 veraltet
die Allianz/Pimco hat ihre Forderungen gegen CIT vor ein paar Tagen verkauft.

http://www.ariva.de/news/...o-Ausstieg-immer-wahrscheinlicher-3094427
-----------
Waschen und Rasieren sie sich, dann finden sie auch einen Job.

Ja genau dich meine ich!
15.10.09 08:59 #526 Was ist da los
gibt vorbörslich gut ab.  
15.10.09 10:56 #527 hallo freak,
kurs ist technisch zu begründen,
kann mir rücksetzer bis 84,xx gut vorstellen in kürze.
bleibe da erst noch raus, obwohl ich schon gerne rein würde bei diesem absacker...  
15.10.09 20:25 #528 :))
Ich denke:
Bei dem Dividenten Titel
Allianz

wollen viele noch rein.
Analysten Daumen fast alle nach oben.
Bin gespannt.

Jahres End Ziel: 110!  

Bewertung:

16.10.09 16:31 #529 Sehe ich auch so
Die Allianz war bisher eine der besten DAX - Aktien.
Warum auf einmal nicht mehr?

Kursrücksetzter lieber zum richtigen Zeitpunkt zum
Einstieg nutzen.

Bis zum nächsten stärkeren Widerstand hat
die Aktie bis ca. 110 Euro Luft.
Bei der Jahresendreally, werden wir wohl
wesentliche hörer Kurse sehen als jetzt.

Ist aber nur meine Meinung  
25.10.09 10:36 #530 ...
Allianz-Mitarbeitern drohen Kündigungen

München (AZ) - Die Allianz stellt Teile ihres Vertriebs in Deutschland um und schließt einem Medienbericht zufolge betriebsbedingte Kündigungen nicht mehr aus. Das geht nach Informationen der «Neuen Presse» aus einem internen Papier hervor, das der Zeitung vorliegt.


Ein Sprecher der Allianz sagte am Samstag in München, es handele sich nicht um einen Umbau des Vertriebs, sondern um strukturelle Anpassungen. Betroffen sei nur der Spezialvertrieb, der unter anderem für private Krankenversicherungen und betriebliche Altersvorsorge zuständig ist.

Dem Zeitungsbericht zufolge sollen bundesweit 14 Geschäftsstellen für Vertrieb und Kundendienst geschlossen werden, nachdem 2005 bereits ein Dutzend Geschäftsstellen weggefallen sei. Von der Umstrukturierung wären bundesweit 1100 Mitarbeiter betroffen, davon 900 Freiberufler und 200 Angestellte, die teils mit Entlassung rechnen müssten, hieß es darin. Der Allianz-Sprecher betonte, es gebe noch keine Entscheidungen. Derzeit liefen Gespräche mit den Betriebsräten.

Link: http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/...2_pageid%2C4557.html#null
-----------
Gruss
C H R I S

Bewertung:


Angehängte Grafik:
allianz.jpg
allianz.jpg
28.10.09 09:50 #531 Konsolidiert der Kurs im Moment?
Es sieht so aus, als wenn die Aktie für die Jahresendreally Luft holt.  
29.10.09 18:36 #532 ;)
@Regina

Das hoffe ich doch auch. ging mehr als 10% runter.
Nun geht der Fahrstuhl wieder in die richtige Richtung....

Wir brauchen nun gute Zahlen!  

Bewertung:

02.11.09 23:21 #533 9. Nov. Q3-zahlen,
Anfang Dezember Stresstest Versicherer EU
da wirds nochmal ein bisschen schaukeln im kurs.

ALV hat ziemlich viel abgegeben im Oktober,
das sollte jetzt ordentlich kraft für aufwärts geben.

80% analystenmeinungen BUY mit KZ 90-100

Bin wieder dabei!  
03.11.09 21:21 #534 Analysten sagen immer kaufen in der Hausse
weil die Banken damit Geld verdienen.
Es ist seltsam, dass Allianz die 100 Euro (38%-Retracement) nicht geschafft hat. mE müsste da auch fundamental etwas im Argen liegen, weiss ich aber nicht, hauptsächlich muss aber nun langsam der Anstieg von über 100% seit dem Tief verdaut werden. Aktuell hat sich die Aktie über die EMA200 (ist die 40er im Weekly-chart im Bild) und das 23%-Retracement gerettet, aber beide Unterstützungen eigentlich bereits gerissen, d.h. nächster Halt in Kürze bei ca 73 Euro.
Der Trend seit März ist auch gerissen und infolgedessen höchste Vorsciht geboten, denn sobald die o.g. Unterstützung durch ist, sollten die 60 Euro das neue Ziel sein.
Ganz grundsätzlich möchte ich noch darauf hinweisen, dass die Vola in den vergangenen Tagen enorm zugenommen hat und weiter zunehmen könnte - nur für den Fall, dass man sich solche Kurskapriolen innerhalb von Tagen nicht mehr vorstellen kann.  

Bewertung:
2


Angehängte Grafik:
screenshot007.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
screenshot007.jpg
04.11.09 22:22 #535 ... Ritt auf dem Bullen ...
Die Allianz trimmt das operative Geschäft auf Rendite. Höhere Prämien sollen die Gewinne steigern. Ganz nebenbei profitiert der Versicherer von der Börsenerholung.

Von FOCUS-MONEY-Redakteur Markus Voss

ddp

Als Michael Diekmann 2003 zum Chef der Allianz aufstieg, war der Versicherungsriese schwer angeschlagen: Die Terroranschläge des 11. September und die nachfolgende Börsenkrise hatten tiefe Löcher in die Bilanz gerissen: 1,2 Milliarden Euro Verlust, die die Allianz für 2002 meldete, waren nur die halbe Wahrheit: Binnen einem Jahr hatte die Allianz 11,4 Milliarden Euro ihrer Kapitalanlagen verloren, wodurch das Eigenkapital von 36 Milliarden Euro Ende 2000 auf 22 Milliarden zusammenschnurrte.
Neben den Verlusten der Dresdner Bank, die Diekmanns Vorgänger Henning Schulte-Noelle 2001 gekauft hatte, waren auch handwerkliche Fehler dafür verantwortlich: Das Aktienportfolio war kaum abgesichert, die Sachversicherungen so schlecht kalkuliert, dass die Ausgaben für Schäden und Unfälle die Einnahmen aus Versicherungsprämien um sechs Prozent überstiegen, was sich in einer Schaden-Kosten-Quote von 106 Prozent niederschlug. Die Lücke hatte der Versicherungskonzern jahrzehntelang mit Gewinnen vom Aktienmarkt gedeckt. Das ging nun nicht mehr.

Im März 2003 retteten Diekmann und sein Finanzvorstand Paul Achleitner die Allianz mit der größen Kapitalerhöhung ihrer Geschichte. Sie erhöhten die Zahl der Aktien um ein Drittel und nahmen so 4,4 Milliarden Euro frisches Eigenkapital ein. Die Aktien gab es zum Schlussverkaufspreis von 38 Euro – so billig will man sich nie wieder anbieten.

Sieben Jahre später leidet die Allianz wieder unter einer Finanz- und Börsenkrise. Doch diesmal könne der Crash der Allianz nicht mehr gefährlich werden, betont das Führungsgespann. Die deutschen Lebens-, Kranken-, Haftpflicht-oder Kfz-Versicherungen tragen nur noch 36 Prozent des Gewinns bei, und ihr Anteil schrumpft beständig. Dafür wachsen die Geschäfte in Osteuropa und Asien zweistellig. Die Dresdner Bank wurde im August 2008 verkauft – 14 Tage vor der Lehman-Pleite.

Umfassend abgesichert

Diekmann und Achleitner haben sich geschworen, dass sich Börsenverluste nie wieder zu einer existenziellen Bedrohung auswachsen dürfen. Heute sind fast zwei Drittel des 27,1 Milliarden Euro großen Aktienportfolios über Futures und Optionen abgesichert. Selbst wenn die Allianz mit den restlichen 10,7 Milliarden Euro Total-Verblust erlitten, wäre noch genügend Kapital da, um das Geschäft fortzuführen.

Die Allianz berechnet ihren Kapitalbedarf anhand der Solvency-II-Regeln. Nach dieser Messzahl hatte sie im Juni 57 Prozent mehr Geld zur Verfügung, als sie zur Unterlegung des Geschäfts benötigt. Würden die Börsen um 30 Prozent nach-geben, betrage der Puffer immer noch 46 Prozent, rechnete Allianz-Chef Michael Diekmann seinen Investoren am 1. Oktober auf einer Konferenz in London vor.

Versteckte Gewinne

Weil Kursgewinne aus Kapitalanlagen überwiegend nicht durch die Gewinn- und Verlust-Rechnung laufen, legt der Buchwert der Allianz weit stärker zu als die offiziell gemeldeten Gewinne.
-----------
Gruss
C H R I S

Bewertung:
1

04.11.09 22:55 #536 ...
04.11.2009 15:42
Equinet belässt Allianz auf 'Hold' - Ziel 86 Euro

Equinet hat die Einstufung für Allianz vor Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 86,00 Euro belassen. Der Versicherer dürfte im dritten Quartal solide Ergebnisse vorlegen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings könnten Anleger über eine hohe Schaden-/Kosten-Quote im Schaden- und Unfallversicherungsgeschäft enttäuscht sein.

AFA0084 2009-11-04/15:42


© 2009 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Gruss
C H R I S

Bewertung:
1

11.11.09 20:35 #537 ...
11.11.2009 14:51
WestLB hebt Ziel für Allianz von 87 auf 93 Euro - 'Add'

Die WestLB hat das Kursziel für Allianz nach Quartalszahlen von 87,00 auf 93,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Add" belassen. Der Substanzwert liege deutlich über seinen Erwartungen, begründete Analyst Andreas Schäfer in einer Studie vom Mittwoch die Kurszielerhöhung. Die Ergebnisse im Lebensversicherungsgeschäft seien sehr gut ausgefallen und hätten sich im Nicht-Lebens-Segment verbessert. Wachstumstreiber sei aber das Vermögensmanagement.

AFA0079 2009-11-11/14:51


© 2009 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Gruss
C H R I S

Bewertung:
1

11.11.09 20:36 #538 ...
10.11.2009 16:05
Merrill Lynch belässt Allianz auf 'Neutral' - Ziel 92 Euro

Merrill Lynch hat Allianz nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 92,00 Euro belassen. Die Ergebnisse des Versicherungskonzerns seien wie erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Brian Shea in einer Studie am Dienstag. Als wesentlichen Treiber für den Ausblick sieht der Experte das Preisumfeld in der Sachversicherungssparte. Wenn auch langsam, fasse die Allianz in diesem Bereich Fuß, hieß es.

AFA0100 2009-11-10/16:04


© 2009 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Gruss
C H R I S

Bewertung:
1

11.11.09 20:37 #539 ...
10.11.2009 17:20
ANALYSE-FLASH: UBS erhöht Ziel für Allianz von 96 auf 100 Euro - 'Buy'

Die UBS hat das Kursziel für die Aktien der Allianz  nach Zahlen von 96,00 auf 100,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das Quartalsergebnis habe über den Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Marc Thiele in einer Studie am Dienstag. Positiv sei unter anderem die überraschend starke Schaden/Kosten-Quote. Das Lebensversicherungsgeschäft und die Vermögensverwaltung hätten sich stark entwickelt und seien voraussichtlich auch 2010 die Gewinnbringer./ngx/dr/ck

ISIN DE0008404005

AXC0263 2009-11-10/17:20


© 2009 dpa-AFX
-----------
Gruss
C H R I S

Bewertung:
1

17.03.11 11:21 #540 durch Japan wird es wieder
in den Keller gehen. Versicherungen werden wieder abgestraft, so wirds sein.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!
17.03.11 19:26 #541 denke auch, dass
Hier ein Einstieg um die €88 in den nächsten Wochen durchaus wahrscheindlich ist!  

Bewertung:

22.09.11 10:14 #542 Megasturz die letzten Wochen
mehr als 100 € hat die Aktie einfach nicht drauf.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!
22.09.11 10:38 #543 100€....

...wären ja bei dem Kurs auch nur schlappe 68% ;)

 
22.09.11 11:58 #544 Nur 'Warum'
Meines Wissens nach, hat die Allianz ca. 6-7% ihres Vermögen in Aktien angelegt. Der größte Teil liegt in Anleihen recht konservativer Art, also nicht gerade die der PIIGS und vor allem nicht die von Griechenland. Wenn jetzt also der Kurs der Allianz so runtergeprügelt wird, ist dies doch eher der psychologischen Schwäche der Märkte und dem Trend von Finanzwerten geschuldet, oder sehe ich dies falsch?
Also, eine Allianz mit eigentlich immer sehr guter Dividendenrendite ist nich alle Tage für unter 60 Euro zu haben, oder habe ich hier irgendwas verpasst?
Schlielich lag die durchschnittliche Dividende der vergangenen 6 Jahre mitten in den Zeiten der Finanzkrise bei 3,90€, was 6,6% Dividendenrendite bedeuten würde, doch habe ich für die diesjerige Dividende Gerüchte von über 6 Euro Dividende gehört, was über 10% Dividendenrendite zum jetzigen Kurs bedeuten würde! Doch sicherlich sind dies die Zweifel, die durch die Eurokrise, die Schuldenkrise und die Finanzkrise 2.0 verusacht sind. Auf der anderen Seite nähern wir uns den Kursbereichen, in denen eigentlich bald eine Bodenbildung stattfinden muß. Aber die Herde der Trendtrader prügelt sie bestimmt noch auf unter 50 runter, auch wenn aus fundamentaler Sicht es eigentlich aufwärts gehen müsste. Kommt es allerdings wirklich zu einer globalen Rezession, wovon ich nicht wirklich ausgehe, wird als erstes an Versicherungen gespart werden. Aber selbst dann müsste das Zahlenwerk der Allianz noch stimmen, solange nicht zuviele Katastrophen statt finden.

Letzte ausführliche Analyse vom Februar - schon was her:
http://www.de.sharewise.com/finanznachrichten/..._Wunschanalyse_Allia

Aber noch fällt das Messer und eine Bodenbildung ist nicht wirklich in Sicht, auch wenn viele dies gerne bei dem technischen Rebound vergangene Woche gesehen haben wollen.  
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

Angehängte Grafik:
110922_chart_5years_allianz.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
110922_chart_5years_allianz.png
Seite:  Zurück   1  |  2    |  22    von   22     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...