ASML Holding

Seite 1 von 4
neuester Beitrag:  20.04.22 11:10
eröffnet am: 15.02.14 10:07 von: Iknuks Anzahl Beiträge: 97
neuester Beitrag: 20.04.22 11:10 von: Highländer49 Leser gesamt: 55275
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
15.02.14 10:07 #1 ASML Holding
Das niederländische Unternehmen ASML ist der weltweit größte Anbieter von Lithographie Systemen für die Halbleiterindustrie. Die überaus komplexen Maschinen spielen eine wichtige Rolle bei der Herstellung von integrierten Schaltkreisen (Mikrochips). 80 % aller Chiphersteller (Foundies und IDMs) weltweit sind Kunden von ASML

Die Niederländer forcieren derzeit vor allem das neue Geschäft mit sogenannter Extreme Ultraviolet-Lithografie (EUV).  wenn das anläuft wird das ein Geschäft mit mehreren Milliarden. Der erste schritt wurde getan und man hat das US-Unternehmens Cymer gekauft

 

Bewertung:
1

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
71 Postings ausgeblendet.
12.10.21 14:08 #73 @CB1000
Absolut richtig! Immer selbst Gedanken machen und Medien nur als Denkanstoß nutzen.

Doch ein Forum ist doch zum Austausch von Informationen Gedacht.

GRÜßE  
12.10.21 18:53 #74 Neues über ASML
Der Chipmaschinenhersteller ASML wird im nächsten Jahr zu einem 500-Milliarden-Dollar-Geschäft heranwachsen, sagen Tech-Investoren voraus

ASML versorgt Chiphersteller mit wichtiger Hardware, Software und Dienstleistungen für die Massenproduktion von Mustern auf Silizium mit Hilfe einer Methode namens Lithografie.
ASML ist das einzige Unternehmen weltweit, das Maschinen für die Extrem-Ultraviolett-Lithografie anbietet, die von Unternehmen wie TSMC für die Herstellung der kleinsten und anspruchsvollsten Chips benötigt werden.
Jede EUV-Maschine hat über 100.000 Teile und kostet 150 Millionen Dollar.
Sie werden in 40 Frachtcontainern oder vier Jumbo-Jets verschifft.

LONDON - ASML, ein niederländisches Unternehmen, das Hightech-Maschinen für die Halbleiterfertigung herstellt, wird seinen Marktwert im nächsten Jahr von 302 Milliarden Dollar auf mehr als 500 Milliarden Dollar steigern, so die Einschätzung zweier Tech-Investoren.

Nathan Benaich, Gründer und General Partner der VC-Firma Air Street Capital, und Ian Hogarth, der sein KI-Start-up Songkick an die Warner Music Group verkauft hat, schreiben in ihrem Jahresbericht "State of AI" am Dienstag, dass Europas größtes Technologieunternehmen der wenig bekannte Dreh- und Angelpunkt in der globalen Halbleiterindustrie ist.

Das 1984 gegründete Unternehmen ASML versorgt Chiphersteller mit wichtiger Hardware, Software und Dienstleistungen für die Massenproduktion von Mustern auf Silizium mit einer Methode namens Lithografie.

ASML ist das einzige Unternehmen weltweit, das Maschinen für die Extrem-Ultraviolett-Lithografie anbietet, die von Unternehmen wie TSMC für die Herstellung der kleinsten und anspruchsvollsten Chips benötigt werden.

Jede EUV-Maschine hat über 100.000 Teile und kostet 150 Millionen Dollar. Sie werden in 40 Frachtcontainern oder vier Jumbo-Jets transportiert.
Die Lücke schließen

Nach der Coronavirus-Pandemie, die zu einer weltweiten Chip-Knappheit geführt hat, sind die Aktienkurse mehrerer Chip-Unternehmen in die Höhe geschnellt, aber der Aktienkurs von ASML hat noch Luft nach oben, so Hogarth gegenüber CNBC.

Er sagte, dass die Marktkapitalisierung von ASML nicht in der gleichen Größenordnung wie die von Nvidia oder TSMC liegt, weil das Unternehmen in Europa ansässig ist, wo der Markt High-Tech-Firmen etwas niedriger bewertet, und weil die Technologie des Unternehmens eher im Verborgenen liegt.

Nvidia wird derzeit mit 521 Milliarden Dollar bewertet, TSMC mit 533 Milliarden Dollar.

"Da die Menschen bei Investitionen in diesen Trend, dass Halbleiter immer wichtiger für globale Lieferketten werden, nach Alpha suchen, scheint ASML ein offensichtlicher Kandidat zu sein", sagte Hogarth.

Das Wachstum von ASML wird durch den Wunsch einiger Länder, die Chipherstellung an Land zu verlagern und ihre Abhängigkeit von anderen Ländern zu verringern, angeheizt werden. Die große Mehrheit der weltweiten Chips wird derzeit in Asien hergestellt.

"Wenn China das Äquivalent zu dem bauen will, was TSMC heute hat, oder einige der führenden amerikanischen Halbleiterunternehmen, müssen sie eine Menge dieser (EUV-)Maschinen kaufen", sagte Hogarth. "Je mehr Länder also diese Technologie als Teil ihrer Schlüsselhoheit betrachten, desto mehr Maschinen werden verkauft.

Letzten Monat sagte ASML, dass es einen Verkaufsboom im nächsten Jahrzehnt erwartet. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Jahresumsatz bis 2025 24-30 Milliarden Euro (28-35 Milliarden US-Dollar) erreichen wird, wobei die Bruttomargen zwischen 54% und 56% liegen werden. Diese Vorhersage liegt deutlich über dem bisher prognostizierten Wert von 15-24 Milliarden Euro.

"Wir sehen signifikante Wachstumschancen über das Jahr 2025 hinaus", sagte das Unternehmen und fügte hinzu, dass es zwischen 2020 und 2030 ein jährliches Umsatzwachstum von rund 11% erwartet.

ASML sagte, dass "globale Megatrends in der Elektronikindustrie" in Verbindung mit einem "hochprofitablen und hochinnovativen Ökosystem" das Wachstum des gesamten Halbleitermarktes weiter vorantreiben werden.

Das Unternehmen fügte hinzu, dass das Wachstum der Halbleitermärkte und die "zunehmende Lithographie-Intensität" die Nachfrage nach seinen Produkten und Dienstleistungen antreiben.

In den letzten 12 Monaten ist der Aktienkurs von ASML an der Amsterdamer Börse von 328 Euro auf 646 Euro am vergangenen Freitag gestiegen und erreichte am 23. September einen Höchststand von rund 753 Euro.

Nicht jeder ist so optimistisch

In einer Notiz an die Investoren am 28. September argumentierten die Analysten von New Street Research, dass die Erwartungen an Semicap hoch sind" und dass ASML im Jahr 2022 nur ein begrenztes" Aufwärtspotenzial hat, da es im EUV-Bereich nach wie vor zu Lieferengpässen kommt".

Das Unternehmen hat einen positiven Fünf-Jahres-Ausblick für ASML, aber es hat die Aktie "taktisch" auf "neutral" herabgestuft für jetzt.

Auch UBS stuft die ASML-Aktie neutral ein. In einer Notiz an die Investoren vom 29. September sagten die Analysten der Investmentbank: "Wir sind weiterhin sehr überzeugt vom mittelfristigen Wachstumspotenzial von ASML, aber ... wir haben Mühe, auf 12-Monats-Sicht ein überzeugendes Aufwärtspotenzial für die Aktie zu sehen."Nicht jeder ist so optimistisch

Hogarth sagte, er glaube, dass die Analysten die "geopolitische Dimension" ignorieren und nicht anerkennen, wie viel Geld die Nationen für den Aufbau ihrer Souveränität im Bereich der Halbleiter ausgeben.

Letztes Jahr sagten Benaich und Hogarth voraus, dass die Übernahme des britischen Chipentwicklers Arm durch Nvidia von den Aufsichtsbehörden blockiert werden würde. Kurz nach ihrer Vorhersage kündigten Aufsichtsbehörden in aller Welt eine Reihe von Untersuchungen zu dem Geschäft an, die noch nicht abgeschlossen sind.

Für dieses Jahr sagen sie außerdem eine "Konsolidierungswelle" in der KI-Halbleiterindustrie voraus, bei der "mindestens eines von Graphcore, Cerebras, SambaNova, Groq oder Mythic von einem großen Technologieunternehmen oder einem großen etablierten Halbleiterhersteller übernommen wird".

Sie glauben auch, dass Alphabets DeepMind-Labor für künstliche Intelligenz einen "großen Forschungsdurchbruch in den physikalischen Wissenschaften" haben wird.

Haftungsausschluss: Nathan Benaich hält persönlich Aktien von ASML. Ian Hogarth hat keine.

Übersetzt mit Deepl.com
Keine Handlungsempfehlung
Quelle: https://www.cnbc.com/2021/10/12/...w-into-a-500-billion-business.html  
13.10.21 13:36 #75 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 22.10.21 23:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 
18.10.21 09:00 #76 Guten Morgen,
Ausblick: ASML NV informiert über die jüngsten Quartalsergebnisse

ASML NV wird am 20.10.2021 die Geschäftsergebnisse zum jüngsten Jahresviertel vorstellen.
Im Durchschnitt erwarten 19 Analysten einen Quartalsgewinn je Aktie von 3,95 EUR. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 2,54 EUR je Aktie vermeldet.
Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum soll ASML NV in dem im September abgelaufenen Quartal eine Umsatzsteigerung von 33,63 Prozent verbucht haben. Den Umsatz sehen 17 Analysten durchschnittlich bei 5,29 Milliarden EUR im Vergleich zu 3,96 Milliarden EUR im Vorjahresquartal.



Für das Fiskaljahr rechnen 34 Analysten im Durchschnitt mit einem Gewinn je Aktie von 13,52 EUR, gegenüber 8,49 im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz wird von 33 Analysten durchschnittlich auf 18,87 Milliarden EUR geschätzt, nachdem im Vorjahr 13,98 Milliarden EUR generiert wurden.

Redaktion finanzen.net

Quelle: https://www.finanzen.net/amp/...juengsten-quartalsergebnisse-10633767
 
20.10.21 08:43 #77 Guten Morgen,
ASML steigert Gewinn dank hoher Nachfrage um knapp zwei Drittel

20.10.2021 07:35:01

Die anhaltend hohe Nachfrage nach Anlagen zur Chipherstellung hat der ASML Holding NV einen massiven Gewinnanstieg beschert.

Angesichts der herrschenden Halbleiterknappheit teilte der Konzern mit, er müsse die Kapazitäten erhöhen, um die aktuelle und künftige Nachfrage zu befriedigen.

Im dritten Quartal stieg der Gewinn um 64 Prozent auf 1,74 Milliarden Euro. Analysten hatten im Factset-Konsens mit 1,63 Milliarden gerechnet.
Der Umsatz kletterte auf 5,24 von 3,96 Milliarden Euro. Der Konzern selbst hatte 5,2 bis 5,4 Milliarden in Aussicht gestellt. Die Bruttomarge rückte auf 51,7 Prozent von 47,5 Prozent vor. Hier hatte die hauseigene Prognose auf 51 bis 52 Prozent gelautet.
Für das vierte Quartal erwartet ASML einen Umsatz von 4,9 bis 5,2 Milliarden Euro und eine Bruttomarge von 51 bis 52 Prozent.
Die Aktionäre bekommen eine Zwischendividende von 1,80 Euro je Aktie.

Von Ian Walker

AMSTERDAM (Dow Jones)

Quelle: Finanzen.net App  
20.10.21 09:07 #78 Hmm...
Ich hoffe nicht, dass wird das klassische "Sell on good news".  
20.10.21 11:46 #79 ASML / Chipausrüster verfehlt die Erwartungen
ASML: Chipausrüster verfehlt die Erwartungen – so richtig böse ist niemand darüber

20.10.21, 11:12 onvista



Die Aktien des niederländischen Chipausrüsters verlieren heute in etwa 1,5 Prozent. ASML hat im dritten Quartal die Erwartungen der Analysten leicht verfehlt. Der Umsatz des EuroStoxx-50-Schwergewichts lag in den Monaten Juli bis September bei 5,24 Milliarden Euro und damit 30 Prozent über dem Vorquartal, wie das Unternehmen am Mittwoch in Veldhoven mitteilte. Experten hatten im Schnitt noch etwas mehr auf dem Zettel.

Auch bei den Erwartungen für das Schlussquartal ist das Management um Peter Wennink trotz eines unerwartet hohen Auftragseingangs nicht ganz so optimistisch wie der Kapitalmarkt – hier veranschlagt ASML nun 4,9 bis 5,2 Milliarden Euro Erlös. Analysten hatten bisher mit dem oberen Ende der Spanne gerechnet. ASML verwies auf Materialengpässe in der Lieferkette.

ASML profitiert derzeit von dem starken Kapazitätsausbau der Chipindustrie wegen des weltweiten Angebotsengpasses bei Halbleitern. Unter dem Strich verdienten die Niederländer im dritten Quartal 1,74 Milliarden Euro – rund zwei Drittel mehr als noch im Vorquartal. In der Chipbranche vergleichen Fachleute das Abschneiden der Unternehmen wegen stark schwankender Preise und Marktbedingungen oft mit dem vorangegangenen Dreimonatszeitraum.

Redaktion onvista / dpa-AFX
 
27.10.21 08:33 #80 Guten Morgen,
27.10.21 08:35 #81 Guten Morgen,
ROUNDUP: Chipausrüster ASML wegen Teilemangel zurückhaltend - Starke Nachfrage

20.10.21, 09:25 dpa-AFX

VELDHOVEN (dpa-AFX) - Der Chipausrüster ASML kann die starke Nachfrage von Chipfertigern wegen Materialengpässen in der Lieferkette aktuell voraussichtlich nicht voll ausschöpfen. Für das laufende vierte Quartal zeigte sich das Management um Peter Wennink verhaltener als Analysten, trotz überraschend hohen Auftragseingängen. Grundsätzlich bleibt der Anbieter von Maschinen zur Halbleiterherstellung aus dem niederländischen Veldhoven aber optimistisch. Auch im kommenden Jahr sollen viele der derzeit treibenden Faktoren dem Unternehmen in die Hände spielen, wie es am Mittwoch hieß.

Die Aktie des EuroStoxx-50-Schwergewichts fiel in den ersten Handelsminuten um drei Prozent. In den vergangenen Wochen hatte das Papier von seinem Mitte September erreichten Rekordhoch bei über 764 Euro spürbar nachgegeben, zuletzt aber wieder zur Erholung angesetzt, liegt aber immer noch rund 100 Euro unter dem Rekordniveau. Seit Ende 2018 hat sich der Kurs mehr als verfünffacht. ASML ist mit einem Börsenwert von circa 275 Milliarden Euro inzwischen einer der wertvollsten Konzerne Europas.

Anleger schätzen vor allem die Quasi-Monopolstellung der Niederländer bei den zukunftsträchtigen EUV-Lithografiemaschinen (Extrem-Ultraviolett-Lithografie), die Chipkonzernen die Produktion kleinerer und damit leistungsfähigerer Chips ermöglichen soll. Allerdings gibt es Zweifel daran, ob die Technologie auch in China vermarktet werden kann: Die niederländische Regierung hat noch keine Exportlizenz für die EUV-Technik in die Volksrepublik vergeben, und die USA haben bereits durchblicken lassen, dass sie davon auch wenig halten würden. Die weltgrößten Chipfertiger sind der taiwanesische TSMC-Konzern und das koreanische Unternehmen Samsung .

In den Monaten Oktober bis Dezember kalkuliert ASML nun mit einem Umsatz von 4,9 bis 5,2 Milliarden Euro. Experten hatten im Schnitt aber das obere Ende der Spanne auf dem Zettel. Bei den Aufträgen sah es eigentlich sehr gut aus: Im dritten Quartal kamen per saldo Bestellungen in Höhe von 6,2 Milliarden Euro dazu - weit mehr als gedacht. ASML profitiert derzeit von dem starken Kapazitätsausbau der Chipindustrie wegen des weltweiten Angebotsengpasses bei Halbleitern.

"Die Nachfrage bleibt hoch", sagte auch Wennink laut Mitteilung. Wegen des Umbaus der Wirtschaft in Richtung Digitalisierung und wegen des aktuellen Chipmangels in vielen Branchen müsse ASML seine Kapazitäten ausbauen, um die aktuelle und künftige Nachfrage sowohl bei Speicher- als auch Logikchips bedienen zu können.

Finanzchef Roger Dassen verwies jedoch darauf, dass einige eingeplante Erlöse erst im kommenden Jahr gebucht werden könnten. Unter anderem erlebt der Konzern derzeit Engpässe in der Lieferkette, zudem gab es am Standort Veldhoven kleinere Probleme beim Hochlauf in der Produktion und in einem neuen Logistikzentrum, die das Management nun aber im Griff haben will.

Im dritten Quartal blieb ASML mit dem erzielten Erlös knapp unter den Erwartungen von Marktexperten. Der Umsatz lag in den Monaten Juli bis September bei 5,24 Milliarden Euro und damit 30 Prozent über dem Vorquartal. In der Chipbranche vergleichen Fachleute das Abschneiden der Unternehmen wegen stark schwankender Preise und Marktbedingungen oft mit dem vorangegangenen Dreimonatszeitraum.

Vom Konzern hieß es, starke Nachfrage gebe es insbesondere von Smartphoneherstellern und aus dem Serverbereich. Im PC-Markt gebe es hingegen einige Fragezeichen. Unter dem Strich verdienten die Niederländer im dritten Quartal 1,74 Milliarden Euro - rund zwei Drittel mehr als noch im Vorquartal.

ASML bestätigte die kürzlich ausgegebenen Mittelfristziele bis 2025. Zudem bleibt der Konzern bei seinem jüngst angekündigten Aktienrückkauf im Volumen von 9 Milliarden Euro bis Ende 2023. Als Zwischendividende soll es 1,80 Euro je Aktie geben. Am Vortag hatte ASML den Verkauf zweier Töchter aus der im vergangenen Jahr erworbenen Berliner Glas Gruppe an den Technologiekonzern Jenoptik angekündigt und will dafür 300 Millionen Euro einstreichen./men/zb/eas

Quelle: https://www.onvista.de/news/...ueckhaltend-starke-nachfrage-489467233  
04.11.21 15:58 #82 ASML ist top
Zunehmend kommt mir aber die Frage wie hoch die Aktie noch laufen kann. Langsam scheint die Weltherrschaft eingepriesen zu sein...

"Man erwartet damit einen Umsatzanstieg um 35 % im Jahr 2021. Damit wird man 18 bis 19 Milliarden Euro umsetzen bei einen Nettogewinn von 4-5 Milliarden Euro."
https://capstigma.de/2021/11/asml-aktie-europas-wichtigster-konzern/

Und das bei einer Bewertung von fast 300 Milliarden Euro. Das ist irre...  
07.11.21 21:12 #83 Aktiensplit
bei dem Kurs könnte man doch mal über einen Aktiensplit nachdenken - AKTIENSPLIT gefordert !!!  
12.11.21 13:43 #84 ASML Holding
18.01.22 14:19 #86 End Jahres Report 2022

Hallo Leute,


Gibt es irgendwelche Neuigkeiten oder Überraschungen für morgen?

Aktuell bewerten alle Analysten ASML als outperform, oder overweight von 780 - 980 Euro.

Es gab anscheinend auch einen Feuer in Berlin.

Update fire incident at ASML Berlin:
Although our impact assessment of the damage is ongoing, our current view is the following:
Our Metrology and Inspection output plans are not affected as they do not contain any components made in Berlin
The manufacturing of DUV components has been restarted. Although there was some disruption regarding components for DUV, we expect to remediate this in such a way that it will not affect our output and revenue plan for DUV
As to EUV, the fire affected part of the production area of the wafer clamp, a module in our EUV systems. We are still in the process of completing the recovery plan for this production area and determining how to minimize any potential impact for our EUV customers, both in our output plan and in our field service.

Jahrezahlen 2022:
On January 19, 2022, ASML will present the  Q4 and full-year 2021 results, as well as our initial view on the year 2022 and we expect to then also provide a further update on the incident.


Die Infos habe ich direkt von der ASML Homepage.
https://www.asml.com/en/news/press-releases/2022/...nt-at-asml-berlin


Zudem baut ASML ganz viel aus in NL.

https://www.ed.nl/veldhoven/...ferrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F


Der Link ist auf Holländisch aber ihr könnt es ja in DIPL übersetzen.

gruesse aus NL

 
19.01.22 07:39 #87 Quartalszahlen sind da

https://www.asml.com/en/news/press-releases/2022/...financial-results

  • Q4 net sales of €5.0 billion, gross margin of 54.2%, net income of €1.8 billion
  • Q4 net bookings of €7.1 billion2
  • 2021 net sales of €18.6 billion, gross margin of 52.7%, net income of €5.9 billion
  • ASML expects Q1 2022 net sales between €3.3 billion and €3.5 billion and a gross margin of around 49%
  • Approximately €2 billion worth of sales that are expected to ship in the first quarter are not included in this number, and will be recognized in subsequent quarters after formal customer acceptance tests are completed in the field
  • ASML expects 2022 net sales to grow around 20% compared to 2021. The expected impact of the fire in part of a building at our Berlin site is included in this. Based on our current insights, we believe we can manage the consequences of this fire without significant impact on our system output for 2022
  • ASML intends to declare a total dividend over 2021 of €5.50 per ordinary share (100% increase compared to previous year)
 

Bewertung:
3

19.01.22 08:17 #88 Sehr schön...
...so kanns weiter gehen!
Jetzt sollte der Kurs folgen!  
19.01.22 14:18 #89 ASML
Hier noch der Link zur offizellen Pressemitteilung.
https://www.asml.com/en/investors/financial-results/q4-2021  
19.01.22 14:18 #90 ASML
Hier noch ein Artikel zu den Zahlen auf Wallstreet Online.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/14922401-aktie-dr…  
30.01.22 15:05 #91 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 03.02.22 08:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 
09.02.22 09:37 #92 zahlen
31.03.22 10:05 #93 Hallo Zusammen.
War jemand von Euch schon mal auf der Hauptversammlung von ASML???  
01.04.22 09:03 #94 Hauptversammlung ASML
Nein obwohl die Aktie schon mehrere Jahre halte.
Die Hauptversammlung findet am 29. April 2022 statt

The Annual General Meeting of ASML Holding N.V. will be held at the Auditorium, ASML Building 7, De Run 6665, Veldhoven, the Netherlands, on Friday, ...

Wohne in NRW könnte man machen und hinfahren.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die mit "Buy" bewerteten ASML-Aktien auf die "Conviction Buy List" gesetzt. Das Kursziel blieb mit 930 Euro unverändert. Eine zuletzt schwache Kursentwicklung spreche dafür, dass die Chancen für Anleger größer sind als die Risiken, schrieb Analyst Alexander Duval in einer am Freitag vorliegenden Studie. Mitte März 2022.

 
12.04.22 15:41 #95 ASML

Ist diese Woche im Aktien-Check von MVI! https://youtu.be/lVSHgatjQOs

 
20.04.22 08:44 #96 Umsatz- und Gewinnrückgang
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...ahr-40092802/?countview=0

ASML startet mit Umsatz- und Gewinnrückgang ins Jahr
20.04.2022 | 07:50

Von Jaime Llinares Taboada

AMSTERDAM (Dow Jones)--Der Halbleiterausrüster ASML hat seinen Gewinn im ersten Quartal 2022 mehr als halbiert. Wie die ASML Holding NV mitteilte, sackten die Nettoerlöse im Vergleich zum Vorquartal um 29 Prozent auf 3,53 Milliarden Euro ab. Der Umsatz rangierte laut ASML damit dennoch am oberen Ende der eigenen Erwartungen. Der niederländische Anbieter von Lithographiesystemen für die Halbleiterindustrie verkaufte im Berichtszeitraum 13 (59) Lithographiesysteme. Unterm Strich verdiente ASML mit 695 Millionen Euro deutlich weniger als im Schlussquartal des Vorjahres mit 1,77 Milliarden Euro. Die Bruttomarge sackte auf 49,0 von 54,2 Prozent ab.

Im laufenden Quartal plant ASML mit Umsätzen zwischen 5,1 und 5,3 Milliarden Euro und einer Bruttomarge von 49 bis 50 Prozent.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/brb/kla

(END) Dow Jones Newswires

April 20, 2022 01:49 ET (05:49 GMT)

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...passen-gebremst-40092716/

Chipausrüster ASML von Produktionsengpässen gebremst
20.04.2022 | 07:34

VELDHOVEN (awp international) - Der Chipausrüster ASML kämpft angesichts hoher Nachfrage weiter mit Engpässen in der Produktion. Für das zweite Quartal stellte der Hersteller von Chip-Belichtungsmaschinen einen Umsatz von 5,1 bis 5,3 Milliarden Euro in Aussicht und damit deutlich weniger als von Analysten mit fast 6 Milliarden Euro geschätzt. Die Bestellungen lagen netto im ersten Quartal wie im Vorquartal bei rund 7 Milliarden Euro, wie das EuroStoxx-50-Schwergewicht am Mittwoch im niederländischen Veldhoven mitteilte. "Wir sehen, dass die Nachfrage nach unseren Systemen weiter höher ist als unsere derzeitige Produktionskapazität", sagte Chef Peter Wennink.

Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr beliess das Management bei rund 20 Prozent Wachstum. Allerdings kündigte das Unternehmen eine Überprüfung der mittelfristigen Wachstumsperspektiven für 2025 und darüber hinaus an, weil es zusammen mit Lieferanten stark in den Aufbau neuer Kapazitäten investieren will.

In den Monaten Januar bis März verbuchte ASML wie erwartet einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro, rund 19 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Bruttomarge lag wie in Aussicht gestellt bei 49 Prozent. Sie gibt an, wie viel vom Verkaufspreis nach Herstellungskosten übrigbleibt und soll im zweiten Quartal bei 49 bis 50 Prozent liegen. Unter dem Strich verdiente ASML in den ersten drei Monaten 695 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor waren es noch gut 1,3 Milliarden Euro gewesen./men/jha/


© AWP 2022  
20.04.22 11:10 #97 ASML
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4    von   4     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...